Raw Love - Gegen alles, was war
 - Cherrie Lynn - eBook

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

6,99

inkl. MwSt.

LYX
Liebesromane
372 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7363-0930-2
Ersterscheinung: 02.11.2018

Raw Love - Gegen alles, was war

Band 3 der Reihe "Larson Brothers"

(17)

Im Spiel verliert er nie – doch die Liebe folgt nicht seinen Regeln!

Pokergenie Damien Larson besitzt das Glück des Teufels, so scheint es. Sein Nachtclub ist ein Riesenerfolg und die illegalen Pokerspiele, die nebenbei laufen, spülen ihm noch mehr Geld in die Tasche. Alles scheint ihm in den Schoß zu fallen – nur seine Angestellte Emma Haskell will nichts Privates mit ihm zu tun haben, auch wenn die Funken zwischen ihnen nicht zu ignorieren sind. Doch als ihr spielsüchtiger Bruder einen beträchtlichen Schuldenberg bei Damien anhäuft, macht dieser Boss ihr ein Angebot, das Emma nur schwer ablehnen kann: Er erlässt ihrem Bruder die Schulden, wenn Emma ihm für dreißig Tage gehört …

"Dieses Buch ist praktisch perfekt. Lynns Charaktere sind einfach phantastisch, selbst die in den Nebenrollen." Dirty Girl Romance Blog

Band 3 der Larson-Brothers-Reihe von New-York-Times- und USA-Today-Bestseller-Autorin Cherrie Lynn
  • eBook (epub)
    6,99 €

Rezensionen aus der Lesejury (17)

Kathi_88 Kathi_88

Veröffentlicht am 05.08.2019

Sexy, geheimnisvoll und einfach toll!

Schon die ersten beiden Larson Brüder haben mich verzaubert! So war mir klar, dass ich auch die Geschichte von Damien lesen möchte! Er war in den ersten beiden Teil schon gegenwärtig, doch hat man ihn ... …mehr

Schon die ersten beiden Larson Brüder haben mich verzaubert! So war mir klar, dass ich auch die Geschichte von Damien lesen möchte! Er war in den ersten beiden Teil schon gegenwärtig, doch hat man ihn nie richtig kennen gelernt so das er etwas geheimnisvolles hat.

Die Grundlage auf der die Beziehung von Damien und Emma aufbaut, ist schon recht speziell und man kann darüber geteilter Meinung sein. Dennoch fand ich es spannend und unterhaltsam die Entwicklungen zwischen den beiden zu verfolgen. Ich konnte als Leser die Anziehung zwischen den beiden spüren und habe das beim Lesen wirklich genossen. Jedoch fand ich das der erotische Teil manchmal ein bisschen überhandgenommen hat, ich hätte mir dann lieber das ein oder andere Gespräch zwischen den beiden gewünscht. Trotzdem fand ich die Entwicklungen glaubhaft, auch wenn sie vorhersehbar waren.

Die beiden Protagonisten haben mir sehr gut gefallen und waren mir wirklich sympathisch. Damien ist recht geheimnisvoll und daher schwer zu durchschauen. Aber genau das übt eine gewisse Anziehung aus und macht ihn noch interessanter! Bei Emma merkt man wie wichtig ihr ihre Familie ist, und das sie alles für diese tun würde. Nur deswegen gerät sie auch in diesen Strudel der Gefühle. Zusammen harmonieren die beiden für mich wundervoll. Dies liegt aber auch an der Autorin! Cerrie Lynn schafft es immer wieder mich an ihre Bücher zu fesseln und interessante Charaktere zu erschaffen. Ihr Schreibstil sorgt dafür das die Seiten nur so an einem vorbeifliegen und man gar nicht merkt das man schon am Ende ist.


Fazit

Ein weiterer Larson Bruder zum verlieben!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Sarah_Booksanddreams Sarah_Booksanddreams

Veröffentlicht am 11.01.2019

Damien und Emma - packendes Leseerlebnis in einer prickelnden Story

Er ist berüchtigt für seine Gnadenlosigkeit, seinen eisernen Willen und seiner Fähigkeit jedes Spiel für sich zu entscheiden.
Doch als er seine Angestellte Emma in einer Pokerrunde
gegen ihren Bruder gewinnt, ... …mehr

Er ist berüchtigt für seine Gnadenlosigkeit, seinen eisernen Willen und seiner Fähigkeit jedes Spiel für sich zu entscheiden.
Doch als er seine Angestellte Emma in einer Pokerrunde
gegen ihren Bruder gewinnt, ist er zum ersten Mal nicht gefasst auf das, was ihn erwartet.
Seine Regeln:
Dreißig Tage soll sie ihm gehören.
Tage und Nächte voller Leidenschaft und einem sinnlichen Versprechen.
Womit er nicht rechnete: dass Gefühle ins Spiel kommen,
und ihm beinah alles kosten werden, was Damien, was er nie wollte …

„Raw Love – Gegen alles, was war“ ist er letzte Teil der Trilogie,
um die Larson-Brüder, aus der Feder von Cherrie Lynn.
Nachdem ich Teil eins uns zwei
schon sehr mochte, wusste ich, dass ich auch die Geschichte von Damien lesen muss.
Weckte er mit seiner verschlossenen Art und dem düsteren Auftreten
sowieso am meisten mein Interesse.

Das Cover passt sich in seiner Darstellung seinen Vorgängern sehr gut an.
Es versprühte etwas geheimnisvolles, gebrochenes und düsteres.
Der Klappentext klang für mich unwiderstehlich,
und steigerte mein Interesse in Damiens Welt einzutauchen.

Erneut wird die Geschichte aus der dritten Person heraus erzählt.
Man konzentrierte sich auf die Erlebnisse und Gefühle von Emma und Damien.
Der Schreibstil ist ganz angenehm
und lässt den Leser zunehmend ins Geschehen abtauchen.

Wow,
ich bin noch ein wenig verzaubert
von der mitreißenden Geschichte.
Bei Emma und Damien
geht es gefühlvoll zu,
aber auch mächtig heiß her!

Dabei machte Emma zunächst eher den Eindruck
des lieben Mauerblümchens.
Unscheinbares Äußeres,
liebevoller Charakter und schnell einzuschüchtern.
Aber gerade das machte sie auch so unglaublich sympathisch.

Damien ist der geborene Bad Boy,
nicht nur, was seine dunklen Machenschaften angeht,
sondern auch in seinem Auftreten.
Herrisch. Immer ein bisschen launisch,
aber vollkommen unwiderstehlich,
wenn er seine Mauern fallen lässt. <3

Mit jedem weiteren Buch über die Larson-Brüder,
konnte mich Cherrie Lynn mehr und mehr von sich überzeugen!
Die Liebesgeschichte von Emma und Damien
ist für mich ein mitreißendes Buch voller Leidenschaft,
aber auch mit einem tiefsinnigen Hintergrund.
Ich bin durch die Seiten geflogen,
auf denen es zeitweise wirklich heiß und sinnlich wird,
während ihre Geschichte manchmal aber auch seinen ernsten Charakter offenbart
und durch seine teils hoffnungslose Aussicht,
spannend und mitreißend bleibt!

Ein packendes und prickelndes Leseerlebnis.
Ich vergebe 5 von 5 Sterne.

Ich danke dem LYX Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars via NetGalley!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

NikasLesewahnsinn NikasLesewahnsinn

Veröffentlicht am 25.11.2018

Raw Love

Cherrie Lynn - Raw Love Gegen alles was war

Klappentext

Im Spiel verliert er nie – doch die Liebe folgt nicht seinen Regeln!

Pokergenie Damien Larson besitzt das Glück des Teufels, so scheint es. ... …mehr

Cherrie Lynn - Raw Love Gegen alles was war

Klappentext

Im Spiel verliert er nie – doch die Liebe folgt nicht seinen Regeln!

Pokergenie Damien Larson besitzt das Glück des Teufels, so scheint es. Sein Nachtclub ist ein Riesenerfolg und die illegalen Pokerspiele, die nebenbei laufen, spülen ihm noch mehr Geld in die Tasche. Alles scheint ihm in den Schoß zu fallen – nur seine Angestellte Emma Haskell will nichts Privates mit ihm zu tun haben, auch wenn die Funken zwischen ihnen nicht zu ignorieren sind. Doch als ihr spielsüchtiger Bruder einen beträchtlichen Schuldenberg bei Damien anhäuft, macht dieser Boss ihr ein Angebot, das Emma nur schwer ablehnen kann: Er erlässt ihrem Bruder die Schulden, wenn Emma ihm für dreißig Tage gehört …
_
Mein Fazit!

Meine Freude auf Teil 3 dieser wundervollen Reihe war gross. Ich habe die ersten beiden Teile schon sehr gemocht.

Der Schreibstil der Autorin ist gewohnt gut und nimmt einen schnell ins Geschehen des Buches mit. Sie findet eine klare Sprache und führt gut durch die heißen Szenen im Buch.

Das Cover passt super zu den beiden Vorgängern und der Klappentext weckt sofort mein Interesse.

Damien hat ja in den beiden Vorgängerbüchern schon eine Rolle gespielt und meine Vorfreude auf seine Story war echt gross. Ich wurde in keinster Weise enttäuscht. Das Buch und die Handlung war genau so wie ich es mir erhofft habe.

Emma macht eine tolle Wendung durch gegenüber ihres Bruders und das fand ich total gut und zwingend notwendig.

Ein wirklicher Lesegenuss! Ich freue mich auf weitere Bücher der Autorin.

5 von 5 Sterne.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Mayuri Mayuri

Veröffentlicht am 07.12.2018

Spiel, Satz, Sieg…

Vorab möchte ich mich noch bei NetGalley und dem Lyx-Verlag bedanken, die mir dieses Buch als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt haben, dies beeinflusste meine Bewertung aber nicht!

Kurzbeschreibung:
Damien ... …mehr

Vorab möchte ich mich noch bei NetGalley und dem Lyx-Verlag bedanken, die mir dieses Buch als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt haben, dies beeinflusste meine Bewertung aber nicht!

Kurzbeschreibung:
Damien ist ein Pokergenie, das alles bekommt was er will, so ist sein Nachtclub ein riesen Erfolg und auch seine illegalen Pokerspiele laufen prächtig. Nur seine Angestellte Emma verwehrt sich seinen Reizen. Als Damien die Chance bekommt sie in sein Bett zu locken, wartet er nicht lange und greift die Sache beim Schopf. Nur eins dürfen beide nicht vergessen, dass Emma nur für 30Tage ihm gehört…

Bei diesem Buch handelt es sich um den 3ten Teil einer Reihe, hierbei ist es aber nicht nötig die vorrangegangenen Bücher gelesen zu haben, da jedes Buch eine eigene Geschichte erzählt.

Dies war mein erstes Buch von Cherrie Lynn und konnte mich direkt überzeugen. Der Schreibstil ist sehr flüssig und Cherrie Lynns Humor hat mich mehrfach zum schmunzeln gebracht. Auch gefallen mir die Protagonisten sehr gut, da sie sehr nachvollziehbar gestaltet sind und man sich immer besser in sie hineinversetzen kann, umso mehr man aus ihrer Vergangenheit erfährt. So werden die Protagonisten und ihre Geschichte mit der nötigen Tiefe erzählt.

Gepaart mit den erotischen Szenen hat Cherrie Lynn hier einen wirklich lesenswerten Erotik-Roman geschaffen. Der sich stark von der Masse abhebet. Da es wie meist in diesem Genre nicht nur um die Sexszenen geht, sondern die Handlung im Vordergrund steht. Wodurch die Handlung mit diesen Szenen nur ausgeschmückt und nicht von diesen dominiert wird. Trotzdem sollte man sich aber bewusst sein, dass man in dieser Geschichte, diverse verschärftere Sexszenen findet und nicht nur den klassischen entsprechen.

Alles in allem hat mir das Buch sehr gut gefallen und anständig unterhalten, wodurch ich es nur weiterempfehlen kann!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

pinky13 pinky13

Veröffentlicht am 23.11.2018

Erotisches Spiel des Lebens

Titel: Raw Love – Gegen alles was war
Serie: 3. Teil Larson Brothers
Autorin: Cherrie Lynn
Verlag: LYX
Format: kindle Edition
Seitenanzahl: ca. ... …mehr

Titel: Raw Love – Gegen alles was war
Serie: 3. Teil Larson Brothers
Autorin: Cherrie Lynn
Verlag: LYX
Format: kindle Edition
Seitenanzahl: ca. 280
Erschienen: 02.11.2018

Zum Buch - Klappentext

Im Spiel verliert er nie - doch die Liebe folgt nicht seinen Regeln!

Pokergenie Damien Larson besitzt das Glück des Teufels, so scheint es. Sein Nachtclub ist ein Riesenerfolg und die illegalen Pokerspiele, die nebenbei laufen, spülen ihm noch mehr Geld in die Tasche. Alles scheint ihm in den Schoß zu fallen - nur seine Angestellte Emma Haskell will nichts Privates mit ihm zu tun haben, auch wenn die Funken zwischen ihnen nicht zu ignorieren sind. Doch als ihr spielsüchtiger Bruder einen beträchtlichen Schuldenberg bei Damien anhäuft, macht dieser Boss ihr ein Angebot, das Emma nur schwer ablehnen kann: Er erlässt ihrem Bruder die Schulden, wenn Emma ihm für dreißig Tage gehört ...

Cover

Das Titelbild ist ähnlich gestaltet wie die Vorbände, und zeigt einen heißen und muskulösen Männerbody mit Sixpack. Geschmackvoll gestaltet ist es durch die schwarz-weiße Farbgebung. Im Prinzip ein sehr ansprechendes Cover, wenn es nicht schon so viele Titelbilder in dieser Ausführung geben würde!!

Meine Meinung

Nachdem ich schon die ersten beiden Teile gelesen habe, wollte ich natürlich auch den 3. Teil der Larsons Brothers lesen, und war super neugierig, was sich die Autorin für Damien ausgedacht hat.
Man kennt ihn ja schon aus den Vorbänden.
Und sie hat sich eine äußerst ungewöhnliche, heiße und leidenschaftliche Geschichte einfallen lassen.

Der Schreibstil der Autorin ist abwechslungsreich, vielseitig, erregend und flüssig. Dazu benutzt sie eine bildreiche Sprache, entsprechend schnell zieht einen die Story wie ein Sog mitten hinein ins Geschehen.
Das Buch ist aus der dritten Erzähl-Perspektive von Emma und Damien geschrieben, so dass man direkt in ihre Gefühlswelt eintauchen kann.

Damien ist ein Spieler, sowohl im Casino als auch im wahren Leben. Seine Einsätze sind hoch und riskant – aber das wichtigste Spiel seines Lebens muss er noch gewinnen, um die Liebe seines Lebens zu erobern. Daher wird er keine andere Wahl haben, als sich zu öffnen um seinerseits Liebe zu geben. Doch das gestaltet sich bei ihm schwierig, da er unter großen Verlustängsten leidet und sich an niemanden binden will. Zu groß ist seine Befürchtung, wiedereinmal verlassen zu werden.
Er ist ein Bad Boy, wie er im Buche steht. Unerbittlich, stark, überheblich und herrisch – aber auch fürsorglich und unendlich sexy. Er strahlt eine dunkle Dominanz aus und weiß, wie er auf die Frauenwelt wirkt. Ein Macho, der sich nimmt was er braucht!

Emma dagegen ist zart, liebevoll und schüchtern. Sie kann aber auch anders. Wenn sie einmal auftaut, dann fliegen auch schon mal die Fetzen. Erstaunlich wie sie im Laufe der Zeit an Stärke gewinnt und sich gegenüber Damien behaupten kann.
Sie ist mir von Anfang an sympathisch, und ihre Charaktereigenschaften sind sehr authentisch.

Von Anfang an merkt man sofort diese besondere Chemie zwischen den beiden, da liegt ein Knistern in der Luft, da spürt man förmlich als Leser diese aufgeladene erotische Stimmung.

Aber am besten sind die hitzigen Wortgefechte zwischen den Beiden. Da spitzt sich oft die Situation zwischen ihnen zu, und der eine bringe den anderen zur Weißglut. Dazwischen gibt es immer wieder Versöhnungssex, und so geht das über viele Kapitel hinweg. Da wird gestritten, geliebt, versöhnt, gehasst und verlassen. Für mich ist oft kein wirklicher Grund zu sehen, warum schon wieder ein Streit vom Stapel gelassen wird. Die Geschichte wird durch dieses ständige Hin- und Her manchmal ein wenig hektisch.

Nachdem die zwei Hauptakteure nun ihre 30-tägige-Beziehung begonnen haben, leben sie sie auch richtig aus. Der andere mehr, der andere weniger. Die Sexszenen sind heftig, manchmal roh aber immer lustvoll - da springt sofort beim Lesen das Kopfkino an.

Der Plot lebt eigentlich nur durch diese Sex- bzw. Liebesgeschichte. Dramatische Ereignisse oder Konflikte gibt es wenige. Da hätte ich mir etwas mehr Action gewünscht.

Die Autorin schafft es mit Leichtigkeit die Handlungsorte mit Leben und Bildern zu füllen. Sowohl der MMA-Kampf als auch das Poker Turnier in Las Vegas sind so anschaulich und ausdrucksvoll beschrieben, dass ich mir die Szenen tatsächlich „lebendig“ vorstellen konnte.

Es ist auch immer ein Highlight, wenn verschiedene andere Nebencharaktere aus den vergangenen Bänden wieder aufeinander treffen. Es gibt also auch ein Wiedersehen mit den anderen Brüdern und deren Frauen.
Emmas Bruder Benjamin und die Eltern spielen auch wieder eine entscheidende Rolle in ihrem Leben und es ist gut zu lesen, wie sich nachher alles zusammen fügt.

Nachdem unsere beiden Helden sich ausgiebig über viele Kapitel hinweg austoben durften, kommt der Schluss überraschend schnell. Zu schnell. Aber auch das ist ja Ansichtssache. Eine schöne Idee wäre auch gewesen, im Epilog noch mal auf alle Paare einzugehen.

Fazit

Die Autorin hat hier eine sinnliche, unterhaltsame und knisternde Geschichte geschrieben, der es zwar etwas an Tiefgang mangelt, die aber mit vielen erotischen Momenten aufwartet und mich sehr unterhalten hat. Ich empfehle diesen Roman denjenigen, die gerne erotische Geschichten lesen und die auch damit klar kommen, dass es sich hier nicht um Blümchensex handelt.

Daher vergebe ich wunderbare 4,5 Sterne

Ferner möchte ich mich bei Netgalley sowie beim LYX Verlag sehr herzlich für das kostenlose Rezensionsexemplar bedanken. Meine ehrliche Meinung wurde dadurch aber nicht beeinflusst.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autorin

Cherrie Lynn

Seit Cherrie Lynn die Romane ihrer Mutter entdeckte, hat sie sich heißen Liebesgeschichten und Bad Boys mit viel Gefühl verschrieben. Sie lebt mit ihrem Mann und zwei Kindern in Texas, ist aber meistens on the road zu den Konzerten ihrer vielen Lieblingsbands.

Mehr erfahren
Alle Verlage