Sexy Boss
 - Samanthe Beck - eBook

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

6,99

inkl. MwSt.

Lyx
Liebesromane
265 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7363-0664-6
Ersterscheinung: 02.11.2017

Sexy Boss

Übersetzt von Christine Heinzius

(17)

Er ist nicht, was sie erwartet, aber er ist genau der Mann, den sie braucht ...
Als Chelsea Wayne Santa in eine leere Abstellkammer zerrt und über ihn herfällt, geht sie davon aus, dass sich unter dem roten Mantel und dem Rauschebart ihr On/Off-Freund und Kollege befindet. Umso überraschter ist sie, als sich der heiße Santa als Rafe St. Sebastian entpuppt. Ein Mann, der für seine Härte im Business und seine Fertigkeiten im Schlafzimmer bekannt ist – und ihr neuer Boss!
"Eine perfekte Kombination: humorvoll und heiß!" Bette Hansen
Auftaktband einer neuen sexy Serie von USA-Today-Bestseller-Autorin Samanthe Beck
  • eBook (epub)
    6,99 €

Rezensionen aus der Lesejury (17)

Niknak Niknak

Veröffentlicht am 18.03.2018

ine Verwechslung der peinlichen Art

*Inhalt:*
Alles begann mit einem Santa Kostüm und einer Verwechslung. Chelsea Wayne ist der Meinung, dass sich ihr Freund Paul Barrington unter dem Santa Kostüm verbirgt. Deswegen zerrt sie ihn in eine ... …mehr

*Inhalt:*
Alles begann mit einem Santa Kostüm und einer Verwechslung. Chelsea Wayne ist der Meinung, dass sich ihr Freund Paul Barrington unter dem Santa Kostüm verbirgt. Deswegen zerrt sie ihn in eine leere Abstellkammer, um mit ihm zu schlafen. Dass sie sich irrte, erfährt sie später, als sich ihr neuer Chef Rafe St. Sebastian plötzlich in dem Kostüm vorstellt. Damit nimmt das Chaos seinen Lauf.

*Mein Kommentar:*
Das Buch ist aus der Sicht von Rafe und Chelsea geschrieben. Dadurch dass beide Protagonisten zu Wort kommen, bekommt man als Leser einen breiteren Blickwinkel der Geschichte zu sehen. Dies ist nicht mein erstes Buch der Autorin. Genauso wie die vorherigen konnte mich dieses Buch sehr von sich überzeugen. Es ist immer wieder ein Genuss, ein Buch von ihr zu lesen.

Zu Beginn des Buches erklärt die Autorin, wie sie auf die Idee zu dieser Geschichte kam. Dies fand ich sehr schön, war mir jedoch bereits aus einem ihrer anderen Bücher bekannt. Dadurch kann man einen anderen Bezug zur Handlung herstellen.

Ich konnte das Buch nicht mehr aus der Hand legen. Es nahm mich so gefangen. Innerhalb kürzester Zeit habe ich das Buch fertig und ich habe jede Minute davon genossen.

Am Beginn des Buches ist Chelsea Wayne noch in einer Beziehung. Dies ändert sich jedoch ziemlich plötzlich. Chelsea bestellte für Paul Barrington ein Weihnachtsmannkostüm, das er als Geschäftsführer des Hotels auf der Weihnachtsfeier tragen sollte. Auf der Feier trägt jedoch nicht er das Kostüm, sondern Rafe St. Sebastion. Er hatte mit seiner Firma gerade erst das Hotel übernommen und stellte sich im Santa Kostüm seinen Angestellten vor.

Chelsea ist sehr gut in ihrem Job, wird jedoch von ihrem ehemaligen Partner und Chef Paul sehr klein gehalten. Er verkaufte ihre Ideen als die seinen, bei denen sie nur mitgeholfen hatte. Sie versucht es jedem Recht zu machen und glaubt an die wahre Liebe. Als jedoch die Beziehung mit Paul zu Ende ging, versuchte sie den Rat ihrer besten Freundin zu befolgen - nur Spaß, kein verlieben. Wenn dies nur so einfach wäre.

Rafe St. Sebastian muss drei erfolgreiche Übernahmen in einem Quartal tätigen, um den Vorstandsvorsitz von seinem Vater zu bekommen. Er ist sehr ehrgeizig und will seinen Vater nun beweisen, dass er das Zeug dazu hat. Rafe liebt die Frauen und die Frauen lieben ihn. Nachdem Rafe das erste Mal, auf Grund einer Verwechslung, mit Chelsea geschlafen hat, kann er sie nicht vergessen. Er möchte Chelsea zeigen, dass sie ihn begehrt und dies nicht nur, weil sie dachte, er sei ihr Ex-Freund. Doch höchst ungewöhnlich war, dass Rafe nicht die Finger von ihr lassen kann. Dies passt nicht wirklich zu seiner üblichen Vorhergehensweise und seinem Image.

Es gibt einige Nebencharaktere die die Handlung abrunden. Chelsea und Rafe sind sehr sympathisch und ich habe das Gefühl, ich kenne die beiden. Sie sind gut ausgearbeitet und besitzen eine schöne Tiefe. Man merkt, dass sich mehr hinter den Charakteren befindet.

Zwischen Rafe und Chelsea gibt es meistens eine prickelnde Spannung. Diese führt, so gut wie immer, zu Sex. Die erotischen Szenen kommen in diesem Buch nicht zu kurz, nehmen jedoch auch nicht zu viel Platz in der Handlung ein. Das Knistern in gerade diesen Szenen ist für den Leser sehr gut spürbar.

*Mein Fazit:*
Wieder einmal ein sehr schönes Buch von Samanthe Beck. Es gibt einen zweiten Teil der Geschichte, die sich um Chelseas beste Freundin Laurie dreht. Dies werde ich auf jeden Fall lesen, denn ich habe "Babycakes" bereits ins Herz geschlossen.
Ich kann das Buch nur empfehlen, für all jede die gerne in eine Geschichte eintauchen. Es war eigentlich von vornherein klar, wie das Buch enden wird, aber ich wusste worauf ich mich einlasse und ich bereue es kein bisschen.

Ganz liebe Grüße,
Niknak

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

MylittledreamofBooks MylittledreamofBooks

Veröffentlicht am 19.02.2018

Wirklich, wirklich sexy :-P

Titel: Sexy Santa / Sexy Boss
Autor/in: Samanthe Beck
Übersetzt von: Christine Heinzius
Genre: Roman/ Liebesroman
Altersempfehlung: ab 16 Jahre
Erschienen am: 02.11.2017
Verlag: LYX / .digital
Seiten: ... …mehr

Titel: Sexy Santa / Sexy Boss
Autor/in: Samanthe Beck
Übersetzt von: Christine Heinzius
Genre: Roman/ Liebesroman
Altersempfehlung: ab 16 Jahre
Erschienen am: 02.11.2017
Verlag: LYX / .digital
Seiten: 265
Format: eBook(epub)
Preis: 6,99€
ISBN: 978-3-7363-0664-6


Kaufen?


Bewertung insgesamt: *****


Inhalt

Als Chelsea Wayne Santa in eine leere Abstellkammer zerrt und über ihn herfällt, geht sie davon aus, dass sich unter dem roten Mantel und dem Rauschebart ihr Freund und Kollege Paul Barrington befindet. Umso überraschter ist sie, als sich der heiße Santa als Rafe St. Sebastian entpuppt. Ein Mann, der für seine Härte im Business und seine Fertigkeiten im Schlafzimmer bekannt ist - und ihr neuer Boss!


Über die Autorin


Die Weinliebhaberin und Schlaf begeisterte
USA-Today-Bestsellerautorin von modernen,
sexy Liebesromanen Samanthe Beck lebt
in Malibu, Kalifornien, zusammen mit ihrem
langmütigen, aber extrem liebenswerten
Ehemann und ihrem Turbosohn. Dazu kommen
noch eine pelzige Ninja namens Kitty und Bebe,
der fluchende Chihuahua. Sie können sich das
Chaos vorstellen.

Wenn ihr noch weitere Informationen über Samanthe Beck haben wollt, dann müsst ihr unter

www.samanthebeck.com

nachgucken :D



Erster Satz


Kapitel eins


5. Dezember

12:27


Paul,
ich habe das Weihachtsmannkostüm in dein Büro
gelegt, falls du deine Meinung doch noch änderst.
Wir sehen uns auf der Feier.

Chelsea Wayne
Direktionsassistentin
Las Ventanas Hotel



Meine Meinung

Und da kommt auch schon die dritte Rezension <3
Also ich muss schon sagen, dass das Cover schon ein Hingucker ist?. Die Geschichte (und natürlich auch der Titel?) passt meiner Meinung nach (egal ob Sexy Boss oder Sexy Santa) super dazu. Es zeigt einen Mann, der hier höchstwahrscheinlich Rafe St. Sebastian ist.
Der Schreibstil von Samanthe Beck ist flüssig, sodass man das Buch super schnell durchgelesen hat.
Die Story wird aus der 3. Person von Chelsea und Rafe geschrieben, die in fast regelmäßigen Abständen wechseln (genau über dem Kapitel kann man das nicht sehen, aber zwischendurch wird dann der Name geschrieben, wodurch man weiß, wer von den Beiden dann dran ist. Die Kapitel sind nicht zu lang oder zu kurz geschrieben und auch wie bei den anderen Büchern, die ich momentan gelesen habe, super miteinander abgestimmt.
Man wird schon fast in die Geschichte rein geschmissen, aber meiner Meinung nach, war es nicht unbedingt störend. Ich möchte hier jetzt auch nicht zu viel von der Story erzählen, weshalb ich jetzt einfach nur sage, dass es ein Liebe ist, die nicht wirklich einfach ist und es vorher auch noch Konflikte gibt. So ist es natürlich spannend zu lesen und kann nicht aufhören, weil man wissen will, wie es jetzt weitergeht??.


Als Fazit kann ich sagen, dass mir der Liebesroman "Sexy Santa" oder auch "Sexy Boss" von Samanthe Beck super gefallen hat. In diesem Buch wird der Konflikt, welchen die beiden Protagonisten haben, super beschrieben. Auch wenn dieses Buch jetzt einen "abgeänderten" Titel hat, ist die Geschichte weiterhin gleich, sodass sich nichts geändert hat.


Also: Eine wirklich super geschriebene Geschichte, die ich nur weiterempfehlen kann!


Ein großer Dank an den Verlag Bastei Lübbe/ LYX und auch an Samanthe Beck für das wunderbare Rezensionsexemplar!


Eure Jacky

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

SonjaK78 SonjaK78

Veröffentlicht am 02.02.2018

Ho, ho, ho bei sexy Santa ist man doch gern ein unartiges Mädchen ;)

INHALT:
Auf einer Weihnachtsfeier erwartet Chelsea Wayne ihren Freund und Kollegen in dem Weihnachtsmannkostüm. Daher ist auch nichts dabei, wenn man diesen in der Abstellkammer vernascht. Blöd nur, wenn ... …mehr

INHALT:
Auf einer Weihnachtsfeier erwartet Chelsea Wayne ihren Freund und Kollegen in dem Weihnachtsmannkostüm. Daher ist auch nichts dabei, wenn man diesen in der Abstellkammer vernascht. Blöd nur, wenn sich später herausstellt, das unter dem Rauschebart Rafe St. Sebastian steckte und dies ihr neuer Chef ist...

FAZIT:
Der Klappentext hat mich nun wenige Tage vor Weihnachten gelockt. Ein pikantes Szenario, das zwar nicht neu ist, aber dennoch reizvoll umgesetzt wurde.

Der Schreibstil hat mir gut gefallen, denn die Autorin hangelt sich nicht nur von einer erotischen Szene zur nächsten, sondern verpasst ihren beiden Protagonisten ordentlich Pfeffer. Beide lassen verbal die Fetzen fliegen und schnell wird klar, da geht für beide mehr. Warum sollte man schließlich bei einem Freund bleiben, der eher einem Yes-Torty gleicht, wenn man doch den Sahnekuchen haben könnte?

Und man glaubt es kaum, das Buch hat sogar eine tolle Handlung, denn die besagte Weihnachtsfeier findet in einer Hotelanlage statt, die gerade an ein Hotelimperium verkauft wurde. Interne Querelen und Machtgehabe treffen aufeinander, so dass man sich fragen muss, haben die beiden Abstellkammerluder eine Chance im Alltag?

Seit der Serie "Hotel" wissen wir doch alle, dass in den Zimmern, an der Rezeption und bei den Gästen und der Belegschaft allerhand möglich ist...

Inspiriert wurde die Autorin übrigens von dem Bild "David Gandry Naked Santa". Los ran an die Suchmaschine! Das Kerlchen inspiriert übrigens auch Geneva Lee regelmäßig ;)

Das Buch scheint der Auftakt einer neuen Serie (Compromise me) zu sein. Einige interessante Charaktere; wie die beste Freundin Laurie oder die Schwester von Rafe wurden hier bereits erwähnt und wären zu schade, um als Nebencharaktere zu enden. Ich bin gespannt und freue mich auf mehr:


volle Punktzahl ...

ho,ho,ho: Frohe Weihnachten.

Das Buch ist auch unter dem Titel "Sexy Boss" bzw. "Sexy Santa" erschienen!

https://kleeblatts-buecherblog.blogspot.de/2017/12/rezension-samanthe-beck-sexy-santa-von.html

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Freakajules Freakajules

Veröffentlicht am 09.01.2018

Locker-leichte erotische Geschichte.

"Sexy Santa" (nach Weihnachten mit dem Titel "Sexy Boss" publiziert) ist der Auftaktband der „Compromise me“-Reihe von Samanthe Beck und mein erstes Buch der Autorin. Zwar hat mich das Cover nicht so besonders ... …mehr

"Sexy Santa" (nach Weihnachten mit dem Titel "Sexy Boss" publiziert) ist der Auftaktband der „Compromise me“-Reihe von Samanthe Beck und mein erstes Buch der Autorin. Zwar hat mich das Cover nicht so besonders angesprochen, aber mir hat der Klappentext gefallen und da der LYX-Verlag in der Vergangenheit immer tolle und unterhaltsame Bücher veröffentlich hat, konnte ich mir dieses Buch natürlich nicht entgehen lassen.

Der Inhalt von "Sexy Santa" hat mir im Großen und Ganzen ganz gut gefallen. Die Geschichte ist interessant, amüsant und auf jeden Fall unterhaltsam. Der Einstieg ist mir super leichtgefallen und gerade die ersten Szenen fand ich ausgesprochen witzig. Die Handlung ist trotz allem typisch für einen Liebesroman: Ein ewiges Hin und Her, obwohl doch beide zueinander gehören und auch deutlich machen, dass sie zusammen sein wollen, viele Missverständnisse und einige Streitereien. Doch gelangweilt hat mich das nicht. Im Gegenteil. Samanthe Beck schildert die Erlebnisse ihrer beiden Protagonisten meiner Meinung nach durch verschiedene Spannungsbögen und kleinen Wendungen sehr einnehmend und interessant. Dazu kommen noch die erotischen Szenen, die dem Buch einen besonderen Touch geben.

Allem voran liegt das Unterhaltsame natürlich daran, dass die Autorin mit Chelsea und Rafe auch zwei sehr faszinierende Charaktere geschafften hat. Insbesondere Chelsea schließt man durch die ersten Szenen im Buch schnell in das Leserherz, weil sie sich einerseits schämt, aber andererseits auch ziemlich verletzt wird. Sie hat von Anfang an auf jeden Fall den Mitleidsbonus, was ich allerdings nicht schlimm fand, denn sie entwickelt sich zu einer sympathischen und tollen Frau, die Rafe einiges entgegenzusetzen hat. Aber auch Rafe ist ein interessanter Kerl, der einen ganz eigenen Reiz hat und die Geschichte durch seine Art und Wiese doch immer wieder in Fahrt bringt. Beide wirkten sehr authentisch und realistisch und durch die abwechselnden Perspektiven konnte ich die zwei auch sehr gut verstehen.

Von mir gibt es allerdings einen Stern Abzug, da mir das Setting nicht so zugesagt hat, wie ich es erwartet hätte. Ich war ein bisschen enttäuscht, denn die Kulisse von Maui hätte auf jeden Fall dazu eingeladen, die Landschaft zu beschreiben und ein tolles Urlaubsgefühl beim Leser entstehen zu lassen (die Geschichte ist nämlich gar nicht so weihnachtlich, wie der Titel vermuten lässt; deswegen vermutlich auch die Namensänderung!). Maui ist doch so wunder-wunderschön, weswegen ich mir da wesentlich mehr erhofft hatte.

Samanthe Becks Schreibstil im Allgemeinen hat mir, mit Ausnahme des Settings, gut gefallen. Ich mochte es sehr, wie sie die Gefühle der Protagonisten beschreibt, wie die erotischen Szenen ganz automatisch in die Geschichte einfließen und wie sie die Handlung durch Spannungsbögen unterhaltsam hält. Ich denke, den zweiten Teil der „Compromise me“-Reihe, „Hot Cop“, werde ich mir dann auch mal genauer anschauen.

Fazit
"Sexy Santa" bzw. "Sexy Boss" ist eine locker-leichte, erotische, angenehm prickelnde Lektüre für zwischendurch, die eine schöne Liebesgeschichte mit authentischen Charakteren bietet. Zwar war das Setting für mich enttäuschend, doch dafür hat der Rest überzeugt. Ein guter Auftaktband.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Zeilenspringerin Zeilenspringerin

Veröffentlicht am 05.01.2018

Unterhaltsame aber vorhersehbare Liebesgeschichte

Zunächst einmal ist die Geschichte deutlich weniger weihnachtlich als der Titel vermuten lässt und kann daher zu jeder Jahreszeit gut gelesen werden ?

Als Chelsea ihrem Freund Paul ein Weihnachtsmann-Kostüm ... …mehr

Zunächst einmal ist die Geschichte deutlich weniger weihnachtlich als der Titel vermuten lässt und kann daher zu jeder Jahreszeit gut gelesen werden ?

Als Chelsea ihrem Freund Paul ein Weihnachtsmann-Kostüm kauft, hätte sie nie erwartet, dass er es wirklich bei der Firmenweihnachtsfeier tragen würde. Voller Freude zieht sie ihn in eine Abstellkammer und fällt über ihn her. Als sich später herausstellt, dass der Mann in Kostüm gar nicht Paul, sondern Rafe St. Sebastian - der neue Inhaber der Firma - ist, möchte sie am liebsten im Boden versinken.
Kurz darauf macht Paul mit ihr Schluss und Chelsea kündigt ihren Job und flieht nach Hawaii.
Doch Chelsea geht Rafe nicht mehr aus dem Kopf und reist ihr hinterher.

Chelsea ist eine junge Frau, die ihren Job liebt und auch sonst ziemlich fest im Leben steht. Allerdings lässt sie sich ziemlich oft ausnutzen, da sie einfach zu gutgläubig ist. So hat auch ihr Ex Paul sie nur belogen und zudem auch ihre Ideen bezüglich der Firma als seine eigenen ausgegeben. Nach dieser bitteren Enttäuschung muss sie erst wieder lernen, sich auf andere Menschen einzulassen. Ich mochte sie eigentlich ziemlich gerne und fand dass sie eine realitätsnahe und facettenreiche Figur ist.

Rafe steht beruflich unter starkem Druck und muss seine Erwartungen und die seines Vaters erfüllen. Da kann er eigentlich keine Ablenkung gebrauchen, doch Chelsea geht ihm einfach nicht mehr aus dem Kopf und er will sie unbedingt näher kennen lernen. Anfangs fand ich Rafe noch ziemlich arrogant und dachte, er sei ein klassischer Badboy. Doch schnell wurde klar, dass er clever ist und fürsorglich und er vor allem auch eine gute Menschenkenntnis besitzt.

Ich mochte die Liebesgeschichte zwischen den beiden sehr gerne, da sie nachvollziehbar ist und man die Funken förmlich sprühen sieht. Dabei ist die Handlung nicht sonderlich innovativ oder überraschend aber durchaus unterhaltsam. Lediglich das Ende fand ich furchtbar und hätte vor Wut am liebsten das Buch gegen die Wand geschmissen. Andere Leser würde das Ende wohl nicht stören, aber ich mochte es gar nicht, weshalb ich auch einen halben Punkt hierfür abziehen musste.

Der Schreibstil ist angenehm und flüssig zu lesen. Erzählt wird abwechselnd aus der Sicht von Chelsea und Rafe, weshalb man in beide Charaktere und ihre Gedanken einen guten Einblick bekommt und ihr Handeln gut nachvollziehen kann.

Fazit:
Insgesamt stellt "Sexy Santa" eine unterhaltsame wenn auch vorhersehbare Liebesgeschichte dar, die ein paar schöne Lesestunden beschert.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autorin

Samanthe Beck

Samanthe Beck - Autor
© Caraluna Photography

Die Weinliebhaberin und Schlaf begeisterte USA Today Bestsellerautorin von modernen, sexy Liebesromanen, Samanthe Beck lebt in Malibu, Kalifornien, zusammen mit ihrem langmütigen, aber extrem liebenswerten Ehemann und ihrem Turbosohn. Dazu kommen noch eine pelzige Ninja namens Kitty und Bebe, der fluchende Chihuahua. Sie können sich das Chaos vorstellen.

Mehr erfahren
Alle Verlage