Sinful King
 - Meghan March - eBook

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

8,99

inkl. MwSt.

Lyx
Liebesromane
275 Seiten
Altersempfehlung: ab 14 Jahren
ISBN: 978-3-7363-0872-5
Ersterscheinung: 21.12.2018

Sinful King

Übersetzt von Anika Klüver

(83)

Sie schuldet ihm eine halbe Million Dollar, doch er will nur sie!
Keira Kilgore ist stolze Besitzerin der Whiskey-Destillerie Seven Sinners – und in großen Schwierigkeiten. Denn plötzlich taucht Lachlan Mount, der gefürchtetste Unternehmer New Orleans, in ihrem Büro auf und behauptet, ihr verstorbener Ehemann schulde ihm eine halbe Million Dollar. Mount stellt Keira vor die Wahl: Entweder sie wird alles verlieren, was ihrer Familie jemals wichtig war, oder aber sie lässt sich auf sein unmoralisches Angebot ein. Denn Mount will nicht ihr Geld – er will sie!
"Das ist DIE Art von Liebesromanen, für die ich lebe und sterben würde. Unglaublich schön und eins der heißesten Bücher des Jahres!" SPICEY READS
"Mindblowing wie es besser nicht sein könnte! 5 Sterne für RUTHLESS KING!" CARLY PHILLIPS, SPIEGEL-BESTSELLER-AUTORIN
Band 1 der sinnlich-verbotenen SINFUL-EMPIRE-Trilogie von USA-TODAY-Bestseller-Autorin Meghan March

Rezensionen aus der Lesejury (83)

Lesesumm Lesesumm

Veröffentlicht am 18.02.2019

Für mich persönlich ein gelungener Auftakt

meine Buch- und Leseeindrücke:

Ich persönlich mag das Cover sehr weil es keine Menschen in irgendwelchen romantischen Posen darstellt sondern einfach der Titel „König“ als Schachfigur dargestellt wird, ... …mehr

meine Buch- und Leseeindrücke:

Ich persönlich mag das Cover sehr weil es keine Menschen in irgendwelchen romantischen Posen darstellt sondern einfach der Titel „König“ als Schachfigur dargestellt wird, was auch im Geschehen gut sichtbar wird. Es ist wie ein Schachspiel in dem offen ist wer schachmatt, am Ende der Partie, geht.

Auf 259 Seiten erzählt Autorin Meghan March eine Geschichte über Intrigen, Machtspiele, die Familienbande/den -betrieb, Geheimnisse, Abgründe, Lügen, Freundschaft und bisher wohl gehüteten Wünschen, die langsam an die Oberfläche drängen.

Die Altersempfehlung ab 14 Jahren empfinde ich persönlich als viel zu niedrig angesetzt! Meiner Meinung nach sollte die Grenze frühestens ab 16 Jahre gezogen werden, sinnvoll wäre später, da es schon zum Teil die etwas härtere Gangart in Bezug auf sexuelle Handlungen beinhaltet. Schließlich zählt das Buch unter anderem auch zum Genre erotische Literatur.

Ich habe das Taschenbuchformat gelesen weil für mich persönlich ein gedrucktes Buch einfach immer schöner ist. Natürlich können aber auch die eBook Leser auf ihre Kosten kommen.

ein kleiner Einblick in die Handlung:

Stell dir vor, du bist die Einzige die den Familienbetrieb noch retten könnte. Stell dir vor, du bekommst dafür ein unmoralisches Angebot. Wie würdest du dich entscheiden? Einfach aufgeben oder kämpfen für das was Generationen vor dir aufgebaut haben?
Genau vor dieser Entscheidung steht Keira. Wie sich sich entscheidet, lest ihr aber bitte selbst.

meine ganz persönliche Meinung:

Mich hat dieses Buch bereits mit der Leseprobe in seinen Bann gezogen und ich wollte unbedingt weiterlesen, um zu erfahren, ob meine Vorahnung richtig ist.

Genau das was ich aufgrund dieser erwartet habe ist auch eingetroffen. Allerdings hatte ich mit dem fiesen Cliffhanger am Ende nicht mehr gerechnet auch wenn ich schon ab und an während des Lesens genau daran gedacht hatte, es aber wieder verworfen habe. Um so mehr stand mein Mund offen als ich die letzten Sätze gelesen habe und dadurch kann ich es nun kaum erwarten Band 2 „Sinful Queen“ zu inhalieren.

Einige bemängeln den Handlungsverlauf. Allerdings kann ich dem nicht zustimmen, da ich denke, dass diese Hintergrundinformationen zu Keiras Leben wichtig sind auch für das weitere Geschehen in den Folgebänden. Genauso wie die Gegenwart in der sie sich gerade befindet. Sicherlich wären noch mehr Kapitel aus Mounts Sicht toll gewesen aber meine Vermutung ist, auch hier wieder aufgrund der Leseprobe, dass im zweiten Teil noch mehr Informationen zu ihm kommen werden. Zumindest hoffe ich das damit es ein Gesamtbild ergibt. Wie jedoch das Ende vom ersten Band relevant sein könnte ist mir momentan noch ein großes Rätsel, was es zu lösen gilt.

Natürlich geht es genauso viel um sexuelle Vorlieben/Wünsche und deren Erfüllung bzw. Umsetzung. Ich hatte jedoch niemals wirklich das Gefühl das Mount Keira zu etwas zwingt, was sie absolut nicht möchte. Irgendwie haben sich beide gegenseitig manipuliert. Der eine bewusster als der Andere und sich dadurch wiederum gegenseitig auch in Sphären gebracht die wohl keiner von beiden schon vorher so erlebt hat. Dies kann man auch aus einigen Kommentaren von beiden entnehmen. Ich würde es, aus der derzeitigen Sicht, noch als eine Art Hass-Liebe bezeichnen obwohl man schon die Ansätze erkennen kann, dass da noch mehr entstehen könnte. Stolz, egal ob falscher oder angebrachter spielt ebenfalls eine tragende Rolle und es zeigt wieder einmal, dass es schwer ist dadurch immer die eventuell richtigen Entscheidungen zu treffen und aus einem Verhaltensmuster auszubrechen, in das man schon länger verfallen ist.

Ich persönlich bin froh Meghan March entdeckt zu haben als neue Autorin für mich.

Mein Tipp an alle potentiellen Leser, bitte lest die Leseprobe genau und überfliegt sie nicht nur! Ich denke, dass dadurch schon viele merken können, ob es die geeignete Lektüre ist oder nicht, denn es geht definitiv nicht um Blümchensex oder ein alltägliches Leben und dies ist bereits gut erkennbar auf den ersten Seiten, nach meinem Empfinden. Falls ihr trotzdem unsicher seit, blättert in der Buchhandlung vor Ort weiter und lest stichpunktartig noch ein paar andere Absätze um absolut sicher zu sein, dass es eine Story für euren Lesegeschmack sein könnte. Dies ist aber nur eine Gedanke von mir wie ich es machen würde und natürlich wie immer jedem selbst überlassen.

Fazit: Dieser erste Band bekommt von mir ziemlich heiße 4 Sterne als Leseempfehlung und ich bin bereits sehr gespannt auf „Sinful Queen“ und „Sinful Empire“, denn natürlich werde ich die komplette Trilogie lesen.

© by Lesesumm auf LB/Lesejury/Buchboutique/Vorablesen/mehrBüchermehr.... auf WLD?

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

MarleyThompson MarleyThompson

Veröffentlicht am 10.02.2019

Top Ten 2019

Titel: Sinful King (Sinful Empire 1)
Autorin: Meghan March
Übersetzung: Anika Klüver
Erscheinungsdatum: 21.12.2018
Länge: 288 Seiten
Verlag: LYX.digital

Zur Reihe:
Dies ist der erste Teil in der Sinful ... …mehr

Titel: Sinful King (Sinful Empire 1)
Autorin: Meghan March
Übersetzung: Anika Klüver
Erscheinungsdatum: 21.12.2018
Länge: 288 Seiten
Verlag: LYX.digital

Zur Reihe:
Dies ist der erste Teil in der Sinful Empire Reihe und ich möchte vorweg hinzufügen, dass es mit einem Cliffhanger endet.

Cover:
Dieses Cover ist für mich einfach der Hammer – die Gestaltung mit einer Schachfigur trifft es auf den Punkt.

Zum Inhalt:
Keira, Besitzerin einer Whiskey Destillerie, hat Schulden. Was sie nicht weiß, ist dass es sich bei dem Geldgeber um den gefürchteten Lachlan Mount handelt, dem dunkelsten Unternehmer in New Orleans. Er will sein Geld zurück – doch wird sich Keira auf seine Forderungen einlassen?

Charaktere:
Keira ist eine toughe wundervolle Frau die mich von der ersten Sekunde an in ihren Bann gezogen hat. Ich meine, welche Frau kann eine Flasche Whiskey kippen und noch aufrecht gehen? Respekt ? Sie ist eine Frau mit Köpfchen die weiß was sie in ihrem Leben will und was sie nicht will, ist das Spielzeug von Lachlan zu werden. Und das zeigt sie ihm auch deutlich…
Lachlan ist der Bad Boy den sich alle Frauen wünschen: Hart, dominant, dunkle Seele und einer, der sich einfach nimmt was er will. Doch er hat Schatten in seiner Vergangenheit und mir gefällt, dass diese erst langsam an die Oberfläche kommen…

Zum Buch:
Ich kann bereits jetzt sagen, dass dieses Buch und auch die Reihe zu meinen Top Ten 2019 gehören werden. Es ist lange her, dass ich ein Buch verschlungen habe aber dieses hat mich wirklich gepackt. Der Schreibstil ist exzellent, es wurde abwechselnd aus beiden Seiten geschrieben und auch inhaltlich hat es mich überzeugt. Manche Stellen sind zwar vom Inhalt her dunkler aber ich hatte nicht das Gefühl, dass etwas übertrieben dargestellt wird.

Absolute Leseempfehlung von mir!

Dieses Buch wurde mir dankenswerterweise von LYX.digital und netgalley zur Verfügung gestellt. Dies beeinflusst meine Meinung jedoch in keinster Weise!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Juna Juna

Veröffentlicht am 08.02.2019

Netter Auftakt

Sinful King von Meghan March

Klappentext:

Sie schuldet ihm eine halbe Million Dollar, doch er will nur sie!

Keira Kilgore ist stolze Besitzerin der Whiskey-Destillerie Seven Sinners - und in großen ... …mehr

Sinful King von Meghan March

Klappentext:

Sie schuldet ihm eine halbe Million Dollar, doch er will nur sie!

Keira Kilgore ist stolze Besitzerin der Whiskey-Destillerie Seven Sinners - und in großen Schwierigkeiten. Denn eines Abends taucht Lachlan Mount, der gefürchtetste Unternehmer von New Orleans, in ihrem Büro auf und behauptet, ihr verstorbener Ehemann schulde ihm eine halbe Million Dollar. Mount stellt Keira vor eine schwere Wahl: Sie wird alles verlieren, was ihrer Familie jemals wichtig war, es sei denn sie wird Mounts Geliebte!

Meine Meinung:

Bei Sinful King handelt es sich um das erste Buch welches ich von Meghan March gelesen habe. Ich bin auf das Buch aufmerksam geworden, weil mich dieses wunderschöne Cover sofort angesprochen hat. Es passt prima zum Titel.

Den Schreibstil fand ich sehr angenehm und ich konnte mich schnell in das Geschehen hineinversetzen. Schön fand ich das die Kapitel nicht nur aus Keiras sondern auch aus Mounts Sicht geschildert werden und man dadurch beide Gefühls- und Gedankenwelten erkunden kann.

Keira ist sympathisch, entschlossen, kämpferisch und sie weiß was sie möchte. In manchen Situationen hat sie mich mit ihren Handlungen sogar überrascht.

Mount wirkt im Gegenzug gefühlskalt, skrupellos und auch geheimnisvoll. Jedoch erfährt man in diesem Band nicht viel über seine Person.

Anfangs war das Machtspiel zwischen Mount und Keira sehr unterhaltsam wurde auf Dauer aber anstrengend und eintönig. Der Roman beinhaltet auch viele Erotik- Szenen die sehr anregend und prickelnd geschrieben sind. Leider konnte der Spannungsbogen nicht dauerhaft aufrecht gehalten werden, da die Handlung immer wieder stagniert hat. Gegen ende wurde der Roman dann richtig spannend und packend. Das offenes Ende weckt jedenfalls mein Interesse die Fortsetzung „Sinful Queen“ zu lesen.

Fazit:

Es handelt sich ums einen netten und erotischen Einstieg in die Sinful- Reihe von Meghan March mit viel Potenzial nach oben.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Catherine Catherine

Veröffentlicht am 06.02.2019

Düster, erotisch voller dunkler Begierde

„Sexy Teufel mit Hang zum BDSM entführt Unschuldsengel in das Reich der Sinne, Lust und Leidenschaft!“
Die Geschichte hat zwei starke Hauptprotagonisten. Zum einen Keira Kilgore, in ihrem Leben dreht ... …mehr

„Sexy Teufel mit Hang zum BDSM entführt Unschuldsengel in das Reich der Sinne, Lust und Leidenschaft!“
Die Geschichte hat zwei starke Hauptprotagonisten. Zum einen Keira Kilgore, in ihrem Leben dreht sich alles um die in vierter Generation in Familienbesitz befindliche Whiskey-Destillerie. Ihr Ziel ist es den besten Irischen Whisky in ganz New Orleans herzustellen. Doch nach dem Tod ihres Ehemannes steht sie vor einem Trümmerhaufen, denn erst jetzt bemerkt sie, das jener sie nicht nur betrogen sondern auch großzügig Gelder aus der Firma herausgezogen und veruntreut hat. Keira steht mit dem Rücken zur Wand, doch sie kämpf um den Erhalt ihrer kleinen Brennerei und gerade als sie glaubt es geschafft zu haben taucht Lachlan Mount auf und legt ihr einen, von ihrem verstorbenen Mann unterzeichneten, Schuldschein über eine halbe Million Dollar vor. Zahlbar sofort! Mounts Ruf ist nicht der Beste und Keira kann nur erahnen was es heißt bei einem Mann wie Lachlan Schulden zu haben. Doch dann bietet er ihr überraschend eine Lösung für ihr Problem. Was würdet ihr tun, wenn ein attraktiver, manipulativer Teufel in Menschengestalt euch ein unmoralisches Angebot unterbreitet? Kiera ist hin und hergerissen. Dennoch bleibt ihr kaum eine andere Wahl, als auf dieses Angebot einzugehen. Die Alternative wäre alles zu verlieren was ihrer Familie jemals wichtig war.
Wenden wir uns nun Lachlan Mount zu, ist er wirklich der große böse Wolf, der Teufel in Person? Nun wir werden sehen. Im vorliegenden Band, der überwiegend aus Keiras Sicht erzählt wird, erfährt man nur eher oberflächliche Dinge zu seiner Person. Er hat Macht, Charisma und sieht blendend aus. Mythen und Legenden ranken sich um seine Person. Er führt seine Geschäfte mit eiserner Hand, er bekommt immer was er will und er hat sich in den Kopf gesetzt Kiera Kilgore zu seiner Geliebten zu machen. Nein falsch…, er will sie besitzen, sie dominieren, ihren Leib und ihre Seele. Für ihn ist sie nur ein austauschbares Spielzeug mit dem er sich die Langeweile vertreibt. Er will keine Liebe, keine tiefgreifenden Gefühle, alles was er will ist hemmungsloser, schmutziger Sex voller wilder Leidenschaft…
»Sinful King« ist der erste Band der Mount-Trilogie. Das Spiel aus Macht, Sex, Dominanz, Kontrolle, Manipulation und Begierde wurde von der Autorin elegant umgesetzt. Das Kopfkino kam beim Lesen sofort in Gang und ehe ich mich versah hatte ich das Buch schon ausgelesen, welches mit einem fiesen Cliffhanger endete und mich nun gespannt auf Band zwei warten lässt. Erscheinungstermin für Band 2 »Sinful Queen« ist der 31.01.2019 und für Band 3 »Sinful Empire« der 28.02.2019.
Anmerkung meinerseits: »Sinful King« ist – meiner Meinung nach - eher ein Erotik- als Liebesroman. Vielleicht sogar Dark Romance, denn er ist düster, erotisch und voller dunkler Leidenschaft. Bei Amazon wird die empfohlene Altersangabe für diesen Roman mit 14 Jahren angegeben, da der Roman mehr erotische Szenen als Handlung enthält, sollte man das vielleicht noch einmal überdenken.
Fazit: Sexy Teufel mit Hang zum BDSM entführt Unschuldsengel in das Reich der Sinne, Lust und Leidenschaft. Düster, erotisch voller dunkler Begierde präsentiert sich Meghan Marchs Roman »Sinful King«. Für Liebhaber erotisch fesselnder - Dark Romance - Romane.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Sarih151 Sarih151

Veröffentlicht am 06.02.2019

vom Katz-und-Maus-Spiel zur fesselnden Verführung

Lege dich nie mit dem Teufel an!
Doch als dieser in Form des Untergrund-Kings Lachlan Mount vor ihr sitzt,
hat Keira keine andere Wahl.
Ihr Unternehmen die Seven Sinners-Destillerie steht vor dem Aus,
weil ... …mehr

Lege dich nie mit dem Teufel an!
Doch als dieser in Form des Untergrund-Kings Lachlan Mount vor ihr sitzt,
hat Keira keine andere Wahl.
Ihr Unternehmen die Seven Sinners-Destillerie steht vor dem Aus,
weil ihr verlogener Ex-Mann sich, vom Teufel höchstpersönlich, Geld geliehen hat.
Um die Schulden abzubezahlen, stellt Lachlan ihr ein Ultimatum:
ihre Hingabe und Freiheit für das Leben ihrer Familie und Freunde …

Mit Sinful King“ beginnt die „Sinful Empire“-Reihe von Meghan March.

Diese lockte mich mit einem strategisch interessant gestalteten Cover
und einem ansprechenden Klappentext.

Der Schreibstil ist locker und leicht
und nimmt den Leser mit nach New Orleans,
wo die Story hauptsächlich aus Keiras Perspektive zum Leben erweckt wird.

Nach der Leseprobe war ich Feuer und Flamme für die Geschichte
von Lachlan und Keira!
Leider kam die Story zunächst jedoch immer wieder ins Stocken,
und konnte dadurch die Spannung nicht immer halten,
sodass meine Begeisterung dementsprechend sank.
Das Katz-und-Maus-Spiel zwischen Keira und Lachlan
ist zunächst reizvoll und unterhaltsam,
auf Dauer aber anstrengend.

Da ich Keira als sehr bodenständig und willensstark wahrgenommen habe,
konnte ich manche Entscheidungen und Handlungen ihrerseits nicht
immer nachvollziehen.
Manchmal wirkt sie gar kindisch und schnippisch
und strapazierte somit meine Nerven.

Lachlan ist der Teufel in menschlicher Gestalt.
Er ist skrupellos, gefühlskalt und steckt voller Geheimnisse.
Doch manchmal dringt durch seine unbarmherzige Fassade ein Hauch
Mitgefühl und Aufmerksamkeit, vor allem gegenüber Keira.

Nach dem kräftezehrenden Hin und Her
entwickelte sich die Story zu einem heißen Spiel aus Verlangen,
Aufbegehren, Unterwerfung, und sinnlicher Leidenschaft.
Und obwohl sie noch immer wie Feuer und Eis sind,
entwickelt sich so langsam auch eine zaghafte, aber ernst zu nehmende Bindung.

Trotz dass die Geschichte eine gewisse Anlaufzeit benötigt,
zog mich die sich steigernde Verbindung zwischen Lachlan und Keira
zunehmend in ihren Bann.
Mit der schlussendlich packenden Erkenntnis und dem offenen Ende
wurde zudem meine Neugierde auf den zweiten Teil geweckt!

Ich vergebe 4 von 5 Sterne.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autor

Meghan March

Meghan March - Autor
© Weston Carls

Meghan March ist eine USA-Today-Bestseller-Autorin von über 15 Liebesromanen. Sie ist spontan, leicht zu beeindrucken und schämt sich kein bisschen dafür, dass sie schmutzige Liebesromane liebt und schreibt. In der Vergangenheit arbeitete sie als Verkäuferin, designte Schmuck und unterrichtete Gesellschaftsrecht. Aber Bücher über mächtige Alphahelden und starke Frauen, die sie in die Knie zwingen, ist vermutlich der beste Job, den sie jemals hatte. …

Mehr erfahren
Alle Verlage