The Fix Up
 - Tawna Fenske - eBook

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

4,99

inkl. MwSt.

Lyx
Liebesromane
237 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7363-0802-2
Ersterscheinung: 03.05.2018

The Fix Up

Übersetzt von Michaela Link

(20)

Sein Aussehen und Image polieren? Einfach! Die Finger von ihm lassen? Unmöglich!
Ben Langley sieht gut aus – eigentlich. Aber er bräuchte einen neuen Haarschnitt, andere Klamotten und ein selbstbewussteres Auftreten. Als neuer CEO von Langley Enterprises ist ein Make-over dringend geboten. Zum Glück gibt es Holly Colvin und ihr Unternehmen First Impressions. Holly ist auf Imagewandel spezialisiert und hat schon viele Marken neu gebrandet. Aber wie kann man einen Mann so verändern, dass er mehr Sexappeal und Charisma verströmt, ohne das einzubüßen, in das man sich verliebt hat? Und dabei noch alle Frauen, die Ben auf einmal attraktiv finden, auf Abstand halten?
 
"Extrem charmant und unglaublich sexy! Ich habe jede Minute geliebt!" Bestseller-Autorin Rachel Van Dyken
Auftakt zur sexy und charmanten First-Impressions-Serie von Bestseller-Autorin Tawna Fenske
  • eBook (epub)
    4,99 €

Rezensionen aus der Lesejury (20)

xxxSunniyxxx xxxSunniyxxx

Veröffentlicht am 14.01.2019

spannend und mitreißend

Von der Autorin hatte ich bereits "Kiss.Play.Love" gelesen und bin ein Fan von ihrem Schreibstil geworden. Als ich dann durch Zufall auf dieses Buch gestoßen bin, musste es unbedingt geholt werden. Der ... …mehr

Von der Autorin hatte ich bereits "Kiss.Play.Love" gelesen und bin ein Fan von ihrem Schreibstil geworden. Als ich dann durch Zufall auf dieses Buch gestoßen bin, musste es unbedingt geholt werden. Der Schreibstil der Autorin ist locker und sehr humorvoll und ich kam ehrlich gesagt gar nicht mehr aus dem Schmunzeln raus. Die Geschichte selbst wird aus Holly und Bens Sichtweise erzählt, dadurch konnte man sich gut in beide hineinversetzten.

Wir lernen in dieser Geschichte den Ingenieur Ben Langley kennen. Er sieht nicht nur wie ein kleiner Nerd aus sondern verhält sich auch wie einer. Ihm sind technische Geräte weit aus lieber als Menschen. Doch als neuer CEO muss er sich mit ihnen unterhalten, Kontakte knüpfen und die Firma repräsentieren. Das heißt genauer gesagt der charmante Nerd muss an seinen Selbstbewusstsein und öffentliches Auftreten arbeiten. Alles andere als leicht gesagt. Aber Gott sei Dank gibt es ja Holly und ihre Firma. Ehrlich gesagt ist Ben ein Charakter zum verlieben. Er it zwar schon ein kleiner Nerd aber auf eine recht charmante Art und Weise, ihm fällt das nicht mal auf das er so ist. Und genau so etwas macht ihn, für mich, sehr sympatisch. Zudem ist er ziemlich respektvoll Frauen gegenüber. Hach! Besonders das erste aufeinander treffen im Möbelgeschäft hat mich sehr zum Schmunzeln gebracht.

Aber auch Holly Colvin hat mir hier sehr gut gefallen. Sie ist eine starke und selbst bewusste Frau. Sie hat mit ihrer besten Freundin Miriam ein erfolgreiches Unternehmen aus dem Boden gestampft. Doch leider hat sie in ihrer Vergangenheit etwas hässliche Erfahrungen gemacht. Karriere oder Familie, geht wirklich nur eins? So hat sie sich für ihr Unternehmen entschieden und arbeitet dafür rund um die Uhr. Sie ist schon so eine Art Workaholic. Dennoch schafft es Ben sie zu Verführen und für sich zu gewinnen. Nachdem ich das Buch beendet hatte, dachte ich nur was für ein süßes Paar. Natürlich war im laufe der Geschichte klar das sie nicht ohne Probleme zusammen kommen. Das wäre ja auch viel zu einfach und langweilig oder? So müssen sie einige Hindernisse überwinden um ihren Glück näher zu kommen.

Ehrlich gesagt waren auch die vielen Nebencharaktere gut dargestellt und beschrieben. Die Anziehung und das knistern zwischen Holly und Ben hat man schon beim aufeinander treffen im Möbelgeschäft gespürt. Diese war zu jeder Zeit greifbar und authentisch dargestellt. Aber auch die vielen humorvollen Szenen rundeten das Bild ab. Zwar ist die Geschichte sehr vorhersehbar und mit einigen Klischees bedient aber dies störte mich weniger.



"The Fix Up" ist eine Geschichte die viel Charme und Witz parat hält.Bei Charaktere waren sehr sympatisch und schloss man in sein Herz. Leider ging mit die Liebesgeschichte zwischen den beiden zu schnell, aber bei der kürze des Buches (207 Seiten) geht dies ja auch nicht anders. Somit habe ich das Buch innerhalb kürzester Zeit durch gelesen und kann euch diese süße Liebesgeschichte nur empfehlen. Sie ist wirklich sehr unterhaltsam!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Blubb0butterfly Blubb0butterfly

Veröffentlicht am 07.07.2018

„The Fix Up“ von Tawna Fenske

Eckdaten
eBook
183 Seiten
Roman
LXY digital Verlag
Übersetzung: Hans Link
First-Impressions-Reihe
Band 1
2018
ISBN: 978-3-7363-0802-2

Cover
Irgendwie wirkt die Perspektive falsch, denn der Mann erscheint ... …mehr

Eckdaten
eBook
183 Seiten
Roman
LXY digital Verlag
Übersetzung: Hans Link
First-Impressions-Reihe
Band 1
2018
ISBN: 978-3-7363-0802-2

Cover
Irgendwie wirkt die Perspektive falsch, denn der Mann erscheint wie ein Riese zwischen den Hochhäusern zu sein. Außerdem schaut er so böse. Soll das die Leserinnen abschrecken? ^^

Inhalt
Ben Langley sieht gut aus – eigentlich. Aber er bräuchte einen neuen Haarschnitt, andere Klamotten und ein selbstbewussteres Auftreten. Als neuer CEO von Langley Enterprises ist ein Make-over dringend geboten. Zum Glück gibt es Holly Colvin und ihr Unternehmen First Impressions. Holly ist auf Imagewandel spezialisiert und hat schon viele Marken neu gebrandet. Aber wie kann man einen Mann so verändern, dass er mehr Sexappeal und Charisma verströmt, ohne das einzubüßen, in das man sich verliebt hat? Und dabei noch alle Frauen, die Ben auf einmal attraktiv finden, auf Abstand zu halten?

Autorin
Tawna Fenske schreibt humorvolle und gleichzeitig sexy Liebesromane mit viel Gefühl. Tawna kann eine Banane mit den Zehen schälen und verliert etwa 20 Brillen pro Jahr. Sie lebt mit ihrem Mann, Stiefkindern und vielen Haustieren in Bend, Oregon.

Meinung
Ben ist Ingenieur und sieht und gebärdet sich wie ein typischer Nerd. Computer und alle nichtmenschlichen Geräte sind ihm viel lieber, als Personen aus Fleisch und Blut. Doch diese Tage in seinem Labor sind gezählt, denn er wird zum neuen CEO berufen. Das bringt natürlich viel Arbeit, denn er muss an seinem Selbstbewusstsein und öffentlichen Auftreten arbeiten. Wie gut, dass Holly und ihr Unternehmen zur Stelle sind.
Das erste Aufeinandertreffen der beiden in einem Möbelgeschäft fand ich sehr amüsant und da musste sich natürlich noch etwas anbahnen, ansonsten wäre ich auch maßlos enttäuscht gewesen!
Holly ist eine hart arbeitende Frau, die ihr eigenes Unternehmen zusammen mit der besten Freundin allein gegründet haben. Aufgrund einer hässlichen Erfahrung in ihrer Vergangenheit mutiert sie zum Workaholic, was Ben aber zu vermeiden weiß. ^^
Die beiden geben echt ein wunderbares Paar ab, vor allem ist er total süß! Natürlich kommen sie nicht direkt zusammen, denn sie müssen noch einige Hindernisse aus dem Weg räumen, um ihr Glück genießen zu können.
Man muss dieses Buch auf jeden Fall gelesen haben! Die Seiten sind einfach so dahingeflogen und ich konnte mich nicht von dem Buch wegreißen. :D Ich freue mich auf mehr Lesestoff der Autorin!

❤❤❤❤,5 von ❤❤❤❤❤

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

mienchen112 mienchen112

Veröffentlicht am 04.07.2018

Super für zwischendurch

Das Cover war für mich schon sehr ansprechend und der Klappentext hat mich dazu dann noch neugierig auf den Inhalt gemacht. Denn auf mich wirkt das Covermodel nicht so als bräuchte es ein Fix Up. Daher ... …mehr

Das Cover war für mich schon sehr ansprechend und der Klappentext hat mich dazu dann noch neugierig auf den Inhalt gemacht. Denn auf mich wirkt das Covermodel nicht so als bräuchte es ein Fix Up. Daher war die Mischung aus Model und Klappentext umso spannender.

Der Schreibstil der Autorin ist sehr leicht, einfach und super flüssig zu lesen. Deshalb war ich durch das Buch nur so geflogen. Zwischendrin konnte ich mir das ein oder andere Grinsen oder Schmunzeln nicht verkneifen. Besonders Bens und Hollys erstes Zusammentreffen war mal etwas anderes.
Beide Charaktere mochte ich ganz gerne. Während Holly mit ihrer Vergangenheit und den daraus resultierenden Problemen zu kämpfen hat tritt Ben den Kampf an nicht so wie sein Vater zu werden, sich gegenüber ihm zu behaupten und seinen Platz als CEO der Firma zu finden. Bens Vater konnte ich irgendwie von Anfang an nicht leiden. Seine Art und wie er mit Frauen umgeht ist unglaublich abstoßend. Daher kann ich total verstehen, wieso Ben nicht so wie er werden will.

Die Story liest sich sehr gut und man lernt beide Protagonisten auf ihre ganz eigene Weise kennen. Man kann das Buch sehr gut zwischendurch lesen und wird dabei bestens unterhalten.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Kathi_88 Kathi_88

Veröffentlicht am 29.06.2018

gute Unterhaltung

Als ich beim stöbern über dieses Buch gestolpert bin und den Inhalt gelesen habe war ich sehr neugierig. Ein Geschäftsmann der Hilfe braucht um sein Image aufzupolieren? Das ist doch mal was neues. Sonst ... …mehr

Als ich beim stöbern über dieses Buch gestolpert bin und den Inhalt gelesen habe war ich sehr neugierig. Ein Geschäftsmann der Hilfe braucht um sein Image aufzupolieren? Das ist doch mal was neues. Sonst kennen wir ja nur die Geschäftsmänner die ein über großes Ego haben und mit jeder Frau im Bett landen. Zur Abwechslung braucht mal eine erfolgreicher Nerd Hilfe und diese bekommt er von einer selbstbewussten Karrierefrau.

Holly ist ihre Karriere sehr wichtig und für sie gibt es nur ihre PR-Agentur First Impressions. Auch wenn ihr ihrer Karriere sehr wichtig ist, glaubt sie trotzdem noch an die große Liebe. Natürlich sollte diese kein Kunde von ihr sein. Doch wie kann man einem sexy Nerd schon widerstehen?

Ben ist ein Traummann! Er ist nicht der typische eingebildete Geschäftsmann. Er sieht gut aus, ist nett und romantisch und ein Nerd wie er im Buche steht. Als CEO von Langley Enterprises braucht er trotzdem ein Make-over. Dabei soll ihm Holly helfen. Ob das gut geht?

Holly und Ben waren mir von Anfang an sehr sympathisch. Ich habe sehr schnell in die Geschichte reingefunden und konnte das Buch nicht mehr weg legen. Tawna Fenske hat einen tollen und flüssigen Schreibstil den ich schon von ihrem Buch Kiss. Play. Love. kenne. Die Dialoge der beiden Protagonisten haben mich wirklich unterhalten. Es gab viele lustige Momente, viele romantische Situationen und es gab Seiten wo ich die Köpfer der beiden ab liebsten gegeneinander schlagen will. Die Geschichte ist zwar vorhersehbar aber hat mich trotzdem wirklich gut unterhalten. Die Charaktere fand ich gut ausgearbeitet und ihre Handlungen konnte ich, zwar nicht immer aber doch meistens, nachvollziehen. Die Nebencharaktere haben mir auch wirklich gut gefallen, so das ich mich auf den zweiten Teil der Reihe, in dem es um die beste Freundin von Holly geht, freue.


Fazit

Eine süße, romantische Geschichte für Zwischendurch, die einen wirklich gut unterhält.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Lynes_Books Lynes_Books

Veröffentlicht am 21.06.2018

Vorher - Nachher - Show für CEOs

Inhalt

(c) LYX / Luebbe Verlag

Sein Aussehen und Image polieren? Einfach! Die Finger von ihm lassen? Unmöglich!

Ben Langley sieht gut aus – eigentlich. Aber er bräuchte einen neuen Haarschnitt, andere ... …mehr

Inhalt

(c) LYX / Luebbe Verlag

Sein Aussehen und Image polieren? Einfach! Die Finger von ihm lassen? Unmöglich!

Ben Langley sieht gut aus – eigentlich. Aber er bräuchte einen neuen Haarschnitt, andere Klamotten und ein selbstbewussteres Auftreten. Als neuer CEO von Langley Enterprises ist ein Make-over dringend geboten. Zum Glück gibt es Holly Colvin und ihr Unternehmen First Impressions. Holly ist auf Imagewandel spezialisiert und hat schon viele Marken neu gebrandet. Aber wie kann man einen Mann so verändern, dass er mehr Sexappeal und Charisma verströmt, ohne das einzubüßen, in das man sich verliebt hat? Und dabei noch alle Frauen, die Ben auf einmal attraktiv finden, auf Abstand halten? (Quelle: LYX / Luebbe Verlag)

Rezension
Mein erstes Buch von Tawna Fenske und ein interessanter Einstiegsroman in die Reihe "First Impressions". Der Schreibstil ist sehr angenehm und man fliegt förmlich über die Seiten. Beide Figuren sind einem auch sofort sympathisch.
Holly ist bereits beim ersten Treffen in einem Möbelgeschäft sehr angetan von Ben. Dieses erste Aufeinandertreffen und die nervige Verkäuferin sind gleich ein unterhaltsamer Einstieg in die Geschichte und man bekommt schnell einen Eindruck von den beiden.

Holly ist eine Geschäftsfrau, die nach der Scheidung sehr geprägt ist. Sie traut Männer in Machtpositionen nicht und denkt, dass jeder, wie ihr Exmann, denkt, dass Frauen zu Hause bleiben sollten. Durch eine Vereinbarung mit ihrem Exmann ist zudem ihre Firma in Gefahr. Diese verletzliche Seite von ihr und auf der anderen Seite ihr taffes Auftreten machen Holly sehr sympatisch.
Ben ist ein Nerd (was auch öfter betont wird) und muss sich in der Rolle des CEOs wiederfinden. Dabei kämpft er vor allem gegen die Vorstellungen seines Vaters. Die Wandlung, die er im Laufe des Romans durchlebt, geht mir allerdings etwas zu schnell. So wird aus dem Wunderkind und Wissenschaftler schnell ein berechnender Geschäftsmann, der zwar immer seinen Werten treu bleibt, aber dennoch schnell in seine neue Rolle findet.

Mir hat der Roman sehr gut gefallen, aber leider hätten es durchaus mehr Seiten seien können. So werden über die Handlung hinweg Probleme aufgerollt (Holly und ihr Exmann, Ben und sein Vater, Hollys Firma, Ben und sein Freund, etc.), aber leider werden alle am Ende schnell und kurz aufgelöst. Ich hatte immer das Gefühl, dass man hier durchaus noch mehr schreiben und sich auch ruhig Zeit dafür nehmen hätte können.

Der Roman ist auf jeden Fall toll für Fans von Romantik.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Alle Verlage