Wie die Stille unter Wasser
 - Brittainy C. Cherry - eBook

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

9,99

inkl. MwSt.

Lyx
Liebesromane
394 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7363-0569-4
Ersterscheinung: 26.01.2018

Wie die Stille unter Wasser

Übersetzt von Katja Bendels

(103)

Momente.
Die Menschen erinnern sich vor allem an Momente.
Denn das Leben ist eine Summe aus einer unendlichen Anzahl von Momenten. Manche sind grausam und voller Erinnerung an nicht vergangenen Schmerz. Manche sind unglaublich schön und voller Versprechen, die auf einen besseren Morgen hoffen lassen. Ich habe in meinem Leben viele solcher Momente erlebt. Momente, die mich veränderten, die mich herausforderten. Momente, die mir Angst machten und mich in die Tiefe rissen. Doch die größten Momente – die, die mir das Herz brachen und den Atem raubten – habe ich alle mit ihm erlebt.
 
Alles begann mit einem Nachtlicht, das aussah wie eine Rakete, und einem Jungen, der mich nicht lieben wollte.
 
"Wie die Stille unter Wasser gibt uns Worte, die leise aber voller Gefühl sind. Diese Geschichte zeigt perfekt, dass Liebe einem in jedem Moment beisteht, während die Welt sich weiterdreht!" After Dark Book Lovers 
Band 3 der Romance-Elements-Reihe von Bestseller-Autorin Brittainy C. Cherry 

Rezensionen aus der Lesejury (103)

LisasZeilenliebe LisasZeilenliebe

Veröffentlicht am 15.08.2018

Pures Gefühlschaos

Die Geschichte
Wie auch in den anderen Büchern, wird in dieser Geschichte eine spezielle Thematik behandelt. Wir lernen die zwei Hauptcharaktere im jungen Alter kennen. Bei ihrem ersten Kennenlernen sind ... …mehr

Die Geschichte
Wie auch in den anderen Büchern, wird in dieser Geschichte eine spezielle Thematik behandelt. Wir lernen die zwei Hauptcharaktere im jungen Alter kennen. Bei ihrem ersten Kennenlernen sind die gerade einmal sechs Jahre alt und schon mit zehn Jahren ist Maggie bewusst, dass sie Brooks Taylor liebt und zwar für immer.
Durch ein schreckliches Trauma bleibt ihr seine Liebe jedoch verwehrt, denn Maggie bekommt von vielen Menschen, die ihr etwas bedeuten, das Gefühl, nichts wert zu sein. Niemand sollte einen Menschen lieben, der so viel Balast mit sich herum trägt, der nicht spricht.
Die Beiden verlassen sich, verlieren sich jedoch nicht aus den Augen. Während Maggie immer wieder mit ihrem Dämonen kämpfen muss, lebt Brooks sein Leben. Bis zu dem Tag, an dem nicht nur Maggie ihre Stimme wiederfinden muss, sondern auch Brooks‘ selbst.

Charakter(e) und Szenerie
Maggie ist die Hauptprotagonistin in diesem Roman und ist mir direkt ins Herz gesprungen. Ihre Art als kleines Mädchen, brachte mich zum Schmunzeln und erinnerte mich daran, wie unschuldig Kinder doch sind.
Während des Buches durchlebt sie viele schwierige Situationen, die an ihren Nerven ziehen. Ihre Mutter gibt ihr keinen Halt mehr, ihr bester Freund verlässt sie, auf ihren eigenen Wunsch. Innere Dämonen leiten sie zu ihren Panikattacken, die sie ihren „Unfall“ jeden Tag durchleben lassen. Dennoch ist Maggie eine unglaublich starke Persönlichkeit, die sich selbst treu bleibt. Auf dem gesamten Weg, bis sie ihre Stimme findet.
Brooks Taylor ist ein gewöhnlicher Junge, der im Kindesalter nicht viel von Mädchen hielt. Auch das brachte mich jedes Mal zum Schmunzeln. Als Brooks‘ älter wird, lebt er sein Leben in vollen Zügen, ganz anders als Maggie May. Dennoch vergisst er sie nicht, ist ihr persönlicher Anker, der ihr ein Versprechen gibt, sich um sie zu kümmern, wenn sie seine Hilfe braucht. Also ein sehr warmherziger, gefühlvoller Charakter, der irgendwann selbst erlebt, wie es ist, „seine Stimme“ zu verlieren.

Maggies Familie bildet sich aus Charakteren, die alle unterschiedlich mit Maggie umgehen, dennoch haben sie alle Gutes im Herzen und lieben Maggie, wollen sie beschützen und sie zurück ins Leben lenken.

Der Schreibstil
Auch hier kann ich mich nur wiederholen. Wer etwas vom Stil von C. Cherry erfahren will, kann sich die vorherigen Rezensionen zu der Reihe durchlesen. :-)
Dieses Buch ist in drei Teile gegliedert.

Mein persönliches Fazit
Dieses Buch hat mir wieder ein kleines bisschen besser gefallen, als der zweite Band. Alle drei Bücher erzählen unterschiedliche Geschichten, die aber alle wundervoll erzählt wurden. In diesem Buch habe ich deutlich öfter geweint, als in Band 2, was für mich immer ein ausschlaggebender Punkt ist. Ein perfektes Buch spielt mit meinen Emotionen & das hat dieser Roman definitiv gemacht. Ich habe mit Maggie mitgelitten, auch wenn ich nicht einmal ansatzweise nachempfinden kann, wie es ihr in diesen Momenten ergangen sein muss. Ich glaube, dass Maggie zu meinem liebsten weiblichen Charakter geworden ist *Konfetti werfen* :-D
TIPP: Für dieses Buch musst du die ersten beiden Bände nicht gelesen haben, es ist eine unabhängige Geschichte.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

ban-aislingeach ban-aislingeach

Veröffentlicht am 14.08.2018

kann es immer ein Happy Ending geben?

Das Liebesbuch „Wie die Stille unter Wasser“ wurde von Brittainy C. Cherry geschrien´ben. Es handelt sich dabei um den dritten Band der „Romance Elements“ Serie. Man muss jedoch die anderen Bücher nicht ... …mehr

Das Liebesbuch „Wie die Stille unter Wasser“ wurde von Brittainy C. Cherry geschrien´ben. Es handelt sich dabei um den dritten Band der „Romance Elements“ Serie. Man muss jedoch die anderen Bücher nicht kennen um das Buch zu lesen. Der Roman wurde in der ersten Person Singular geschrieben und zwar aus den Sichten von Maggie May und Brooks. Das Liebesbuch ist 350 Seiten lang und erschien auf Deutsch im 26.01.2018 im LYX Verlag. In dem Buch geht es um eine tragische Liebesgeschichte und um ein Leben ohne Stimme und mit so großes Angst, dass man das Haus nicht verlassen kann. Für mich ist es ein Buch über das ich noch sehr lange nachdenken werde und das mich tief berührt hat.



Als 10jährige muss Maggie May etwas mitansehen, was niemand jemals mitansehen sollte, schon gar nicht ein Kind. Seit jenem Tag hat sie ihre Stimme verloren und kann das Haus vor lauter Angst nicht mehr verlassen. Ihre Familie gibt langsam auf, nur Brooks, der beste Freund ihres Stiefbruders glaubt an sie. Er versucht ihr zu helfen und verbringt liebend gern Zeit mit ihr. Langsam verlieben sich die Beiden ineinander, aber Brooks kann den Sprung nach Los Angeles wagen wo eine große Karriere als Musiker auf ihn warten könnte. Maggie kann ihn jedoch nicht dorthin begleiten. Hat so eine Liebe dann überhaupt eine Chance oder muss man damit leben, dass man mit der große Liebe niemals glücklich werden kann?



Die Geschichte von Maggie May hat mich zu Tränen gerührt und nicht nur deshalb, weil sie etwas so schlimmes mitansehen musste und nun ein Leben führen muss ohne scheinbar die Chance zu haben eines Tages normal sein zu können, sondern auch weil sie sich selbst zurücknimmt und sehr realistisch ist, wenn es um ihre Krankheit oder um die Chance auf ein normales Leben geht. Sie ist sehr loyal, liebevoll und humorvoll, manchmal haben mich ihre Sprüche zum Lachen gebracht. Maggie ist einfach ein genialer Charakter und ich habe sie bei ihrer Entwicklung im Buch sehr gerne begleitet, weil es mich enorm begeistert hat.

Brooks habe ich genauso sehr wie Maggie in mein Herz geschlossen. Er ist ein wunderbarer Junge und später Mann, den man einfach lieben muss. Er versucht für jedes Problem eine Lösung zu finden und ich liebe seinen Starrsinn und seine Loyalität. Was mir jedoch nicht gefiel war wie schnell er im Buch im wichtigsten Moment am Anfang aufgab. Doch wie Maggie macht er eine interessante Entwicklung durch und sein Drama, welches für mich fast zu viel gewesen wäre, musste wohl sein, weil sich die Geschichte sonst nicht so entwickelt hätte.

Bei den Nebencharakteren fand ich sehr interessant, dass ich öfters meine Meinung ändern musste und auch die wichtigen Nebencharaktere eine authentische Entwicklung durchmachen. Von Anfang bis Ende habe ich vor allem Maggies Stiefbruder und ihren Vater geliebt. Die Nebencharaktere sind eine spannende Mischung aus liebenswerten und üblen Charakteren, welche mich jedoch oftmals in ihrer Entwicklung überrascht haben und teilweise entsetzt haben.



Das Buch ist in einem wunderbaren Schreibstil geschrieben, welcher sich flüssig lesen ließ. Die tragische Liebesgeschichte zwischen Maggie und Brooks hat mich genauso zum Nachdenken gebracht wie auch das Leben von Maggie May. Meiner Meinung nach wurde die Geschichte um Maggie sehr gut erzählt und zum ersten Mal konnte ich die Angst vor die Haustür zu gehen nachvollziehen. Das sich die Geschichte über einige Jahrzehnte zieht, fand ich genau richtig, denn dann konnten sich die Charaktere im richtigen Tempo entwickeln. Obwohl es ganz klar ein Liebesbuch ist, hat das Buch für mich einiges mehr zu bieten und dabei konnte ich mit beiden Charakteren sehr mitfühlen und fand Beide sehr authentisch. Die Orte, hier vor allem Maggies Zuhause, wurden so gut beschrieben, dass ich mir diese bildlich vorstellen konnte. Für mich hielt das Buch sehr viele Momente parat wo ich ein Taschentuch brauchte und so etwas mag ich normalerweise nicht so gerne, aber bei diesem Buch hat es mich nicht gestört. Was mir übrigens sehr gut gefallen hat war die Tatsache, dass ich beide Sichten, also sowohl Maggies wie auch Brooks Sicht, lesen konnte, denn somit konnte ich die Handlungen beider Charaktere sehr nachvollziehen.



Für mich handelt es sich bei diesem Buch um ein Highlight unter den Liebesromanen. Ich kann diese tragische Liebesgeschichte für man sehr viele Taschentücher braucht jedem Leser dieses Genres empfehlen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Kodabaer Kodabaer

Veröffentlicht am 30.07.2018

emotional sehr ergreifender und bewegender Roman

Der Roman ist unterteilt in drei Teile. Wir begleiten die Protagonisten Maggie und Brooks in drei verschiedenen Phasen ihres Lebens. Es liegen mehrere Jahre zwischen den einzelnen Abschnitten.

Die Kapitel ... …mehr

Der Roman ist unterteilt in drei Teile. Wir begleiten die Protagonisten Maggie und Brooks in drei verschiedenen Phasen ihres Lebens. Es liegen mehrere Jahre zwischen den einzelnen Abschnitten.

Die Kapitel sind meist aus Sicht von Maggie und der Ich-Perspektive geschrieben. Hin und wieder werden Kapitel aus der Sichtweise und ebenfalls in Ich-Perspektive von Brooks eingestreut. Mir hat dies sehr geholfen mich auch in ihn hineinzuversetzen und ich konnte so die Beziehung der beiden zueinander noch viel besser verstehen und nachvollziehen.

Es gibt einige sehr markante Charaktere in diesem Roman, die genau wie die Protagonisten teilweise eine starke Entwicklung durchlaufen. Hervorzuheben sind hier meiner Meinung nach ganz besonders Maggies (Halb-)Schwester Cheryl und ihre (Stief-)Mutter.

Die Geschichte und die Charaktere sind so voller Schmerz und Gefühl, Leid und Grausamkeit, tiefes Mitgefühl, Unverständnis und Schuldgefühle .... und so viel Liebe.

"Ich hatte nicht gewusst, dass man in den stillen Momenten die Stimme eines anderen Menschen so deutlich hören konnte." (Seite 140)

Nachdem ich vor kurzem den ersten Teil dieser Reihe gelesen habe. und mich fasziniert hat, wie stark die Autorin die Emotionen herübergebracht hat, dachte ich, ich wäre gut vorbereitet auf diesen Roman. Ich bin immer noch baff, dass in diesem Band noch einmal eine Steigerung möglich war.

Mich hat dieses Buch emotional so sehr mitgenommen, dass ich mir zwischendurch auch mal Pausen gönnen musste um mich von dem Gelesenen zu erholen.Viele Tränen habe ich vergossen und ich hatte ab und an das Bedürfnis, genau wie Maggie, einfach mal zu schweigen.

Ein emotional sehr ergreifender und bewegender Roman, der zu Tränen rührt und mich zutiefst berührt hat. Ich würde hier tatsächlich mehr als fünf Sterne vergeben, da das Leseerlebnis absolut überragend war.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

chipie chipie

Veröffentlicht am 27.07.2018

Ich liebe dieses Buch!

Eines vorneweg: Dies war mein erstes Werk im Genre New Adult, das ich gelesen habe. Normalerweise fühle ich mich im Genre Thriller zuhause, aber ab und an brauche ich auch mal etwas Emotionales und Tiefgehendes ... …mehr

Eines vorneweg: Dies war mein erstes Werk im Genre New Adult, das ich gelesen habe. Normalerweise fühle ich mich im Genre Thriller zuhause, aber ab und an brauche ich auch mal etwas Emotionales und Tiefgehendes und nachdem ich den Klappentext interessant fand und andere Rezensionen so voller Begeisterung klangen, habe ich mich entschieden, es auch damit zu versuchen. Und was soll ich sagen? Dieses Buch ist einfach: WOW! Ich habe mich sofort in die Protagonisten Maggie und Brooks verliebt! Ich glaube, ich habe noch in keinem Buch so gefühlvolle, empathische Figuren getroffen wie in diesem Werk von der jungen Autorin Brittainy C. Cherry!

Doch um was geht es eigentlich in „Wie die Stille unter Wasser“? Maggie ist ein fröhliches kleines Mädchen und so wie wohl jedes Mädchen träumt sie von ihrem Prinzen, der sie heiratet. Das soll Brooks sein, der beste Freund ihres Bruders. Doch dann passiert unsagbar schreckliches und die kleine Maggie ist so traumatisiert, dass sie ihre Stimme verliert und sich nicht mehr aus dem Elternhaus traut. Brooks wird nach diesem schicksalhaftem Tag zu ihrem einzigen Freund, ihrem Anker. Und plötzlich sind da noch ganz andere Gefühle als Freundschaft...

Mein Eindruck vom Buch:
Normalerweise brauche ich für so ein Werk höchstens ein bis zwei Tage. Nicht jedoch bei Maggie und Brooks. Ich muss gestehen, ich habe dieses Buch so lange es geht in die Länge gezogen. Zum einen, weil so viele tiefgründige Gedanken und Gefühle Thema waren, über das ich einfach wirklich erstmal nachdenken musste, zum anderen, weil ich Maggie und Brooks viel länger begleiten wollte. Der Leser lernt Maggies und Brooks Gedankenwelt kennen, denn die Geschichte ist aus der Sicht der beiden erzählt und das Buch erstreckt sich über mehrere Jahrzehnte. Ich habe mit Maggie und Brooks mitgelitten, mitgehofft, mitgefiebert und sie sind mir unglaublich ans Herz gewachsen. Auch die anderen Figuren in der Geschichte wie z. B. Maggies Eltern, ihre Schwester, aber auch Brooks Bandkollegen sind so wunderbar authentisch gezeichnet. Noch nie habe ich mir so sehr gewünscht, ein Buch möge nie enden und es fiel mir richtig schwer, die letzten Kapitel zu lesen.

Fazit:
Die Geschichte von Maggie und Brooks ist definitiv eine der emotionalsten und gefühlvollsten, die ich jemals lesen durfte. Mich hat dieses Buch ganz tief berührt und ich glaube, dies ist mein erstes Buch, das ich unbedingt nochmal lesen muss. Dieses Werk ist etwas ganz besonderes! Danke Brittainy C. Cherry! Die Welt dreht sich, weil dein Herz schlägt!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

denise_kthn denise_kthn

Veröffentlicht am 23.07.2018

Es hat mein Herz gebrochen und wieder zusammengefügt

Brooks und Maggie May sind unglaublich. Nachdem Maggie May ein traumatisches Ereignis erlebt hat, fängt Brooks sie auf.
Ich bin von jedem einzelnen Buch dieser Reihe begeistert. Es passiert so viel, was ... …mehr

Brooks und Maggie May sind unglaublich. Nachdem Maggie May ein traumatisches Ereignis erlebt hat, fängt Brooks sie auf.
Ich bin von jedem einzelnen Buch dieser Reihe begeistert. Es passiert so viel, was mein Herz zum Schlagen oder zum Aussetzen bringt.
Die Bücher sind definitiv zu empfehlen!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autor

Brittainy C. Cherry

Brittainy C. Cherry - Autor
© Brittainy Cherry

Brittainy C. Cherrys erste große Liebe war die Literatur. Sie hat einen Abschluss der Carroll Universität in Schauspiel und Creative Writing und schreibt hauptberuflich Theaterstücke und Romane. Sie lebt mit ihrer Familie in Milwaukee, Wisconsin.

Mehr erfahren
Alle Verlage