XXL-Leseprobe: True North - Wo auch immer du bist
 - Sarina Bowen - eBook

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

0,00

inkl. MwSt.

Lyx
Liebesromane
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7363-0623-3
Ersterscheinung: 10.04.2017

XXL-Leseprobe: True North - Wo auch immer du bist

(133)

XXL-Leseprobe zu Sarina Bowens "True North - Wo auch immer du bist":
Sie ist die Süße zu meiner Bitterkeit, die Balance, die meinem Leben immer fehlte, und die sinnlichste Versuchung, die ich jemals gekostet habe.
Als Audrey Kidder der finstere Blick von Griffin Shipley trifft, weiß sie sofort, dass ihr Auftrag in Vermont schwieriger wird als gedacht. Doch sie hat keine Wahl: Wenn sie ihren Job behalten will, muss sie Griff davon überzeugen, seinen preisgekrönten Cider zum halben Preis zu verkaufen. Eine harte Nuss, denn der Bio-Farmer ist nicht nur ausgesprochen stur – und unheimlich attraktiv –, sondern seit ihrer heißen Affäre am College auch nicht besonders gut auf Audrey zu sprechen. Und dass sich Audrey in Griffs Nähe augenblicklich so zu Hause fühlt wie nirgends sonst auf der Welt, macht die Sache alles andere als einfach ...
Diese Leseprobe enthält außerdem eine Mini-Bonusszene sowie ein köstliches Rezept für Audreys Erdbeer-Shortcake.

Rezensionen aus der Lesejury (133)

AmaraSummer AmaraSummer

Veröffentlicht am 04.11.2018

Eine Liebe, die einen fast verbrennt!

Meine Meinung
„True North - Wo auch immer du bist“ ist der erste Teil einer Reihe, die im Bundesstaat Vermont/USA spielt. Im Mittelpunkt der Geschichte stehen Audrey und Griffin. Audrey arbeitet für einen ... …mehr

Meine Meinung
„True North - Wo auch immer du bist“ ist der erste Teil einer Reihe, die im Bundesstaat Vermont/USA spielt. Im Mittelpunkt der Geschichte stehen Audrey und Griffin. Audrey arbeitet für einen Großkonzern als Köchin, wird aber als Einkäuferin losgeschickt, um bei den Farmern aus der Region Produkte einzukaufen, die später in den Restaurants verwendet werden sollen. Griffin wollte eigentlich Profisportler werden. Dieser Traum platzt, als sein Vater stirbt und er die Apfelplantage der Familie übernehmen muss.

Bei Audrey war ich anfänglich skeptisch, weil sie für mich nicht von Anfang an greifbar war und dann auch noch eine Art an sich hatte, die mich mehr abgestoßen als angezogen hat. Zum Glück wird das mit der Zeit besser und am Ende der Geschichte war sie mir tatsächlich sympathisch, was ich ehrlich gesagt nicht gedacht hätte. Unteranderem beruhte meine anfängliche Abneigung Audrey gegenüber auf der Beziehung die sie zu ihrer Mutter hat. Denn für meinen Geschmack hatte sie Stellenweise einfach zu wenig Rückgrat, wenn es darum ging sich gegenüber ihrer Mutter zu behaupten.

Griffin war für mich ein Charakter, mit dem ich auf Anhieb warm geworden bin und von dem ich irgendwann nicht mehr genug bekommen konnte. Seine Art hat dafür gesorgt, dass er mir mit jeder Seite sympathischer wurde. Zum Beginn des Buches erfährt der Leser, das Griffin seinen Traum Profisportler zu werden aufgeben musste, weil sein Vater gestorben ist und er dadurch der Mann im Haus wurde, der sich um den Familienbetrieb zu kümmern hat. Mir hat besonders gut gefallen, wie Griffin mit dieser Situation umgegangen ist. Denn statt sich darüber zu ärgern, hat er sein Leben in die Hand genommen und das Beste daraus gemacht.

Das Buch wird abwechseln aus der Sicht von Audrey und Griffin erzählt. Bei diesem Genre finde ich das immer toll, weil mir das einerseits einen Blick in die Gedanken und die Gefühlswelt der Protagonisten ermöglicht, anderseits die beiden so für mich noch greifbarer werden. Beides hilft mir beim Nachvollziehen der Entscheidungen, die die Protagonisten im Verlauf der Geschichte treffen.

Der Schreibstil ist flüssig und gut lesbar. Die Kapitellänge war für mich genau richtig. Nicht zu kurz aber auch nicht Überlänge. Ich habe etwa zwei Tage für das Buch gebraucht, was unteranderem an der fantastischen Stimmung lag, die die Autorin geschaffen hat.

Fazit
Mit „True North - Wo auch immer du bist“ hat Sarina Bowen einen wundervollen Reihenauftakt geschrieben, der definitiv Lust auf die Fortsetzung macht und bei mir eine ordentliche Portion Neugierde geweckt hat. Eine klare Leseempfehlung!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Martina2294 Martina2294

Veröffentlicht am 30.09.2018

Eine wunderbar, gefühlvolle Liebesgeschichte

In der ersten True North Reihe geht es um Audrey und Griffin.
Audrey arbeitet als Köchin in einen Restaurant und soll bei den Bauern nach Obst und Gemüse anfragen und dies nicht gerade nach fairen Preisen. ... …mehr

In der ersten True North Reihe geht es um Audrey und Griffin.
Audrey arbeitet als Köchin in einen Restaurant und soll bei den Bauern nach Obst und Gemüse anfragen und dies nicht gerade nach fairen Preisen. Griffin dagegen arbeitet auf der Farm seiner Familie, der Shipley Farm. Diese bauen verschiedene Apfelsorten an.
Als schließlich Audrey und Griffin aufeinander treffen, nimmt die Geschichte ihren Lauf. Denn die beiden kennen sich von dem College, wo die beiden eine heiße Nacht zusammen verbracht haben.

Also ich kann dieses Buch nur empfehlen, dieses Buch zeigt so viel Gefühl rund um alle Charaktere und somit kann man sich auch sehr gut in diese hineinversetzen. Auch das Setting auf der Farm fand ich so toll, da will man am liebsten gleich selber auf diese Farm und bei der Apfelernte helfen :D.
Auch der Schreibstil von Sarina Bowen find ich so klasse, auch war dies das erste Buch wo ich von ihr gelesen habe und ich kann nur sagen, dass es sehr gut zum lesen ging. Ich bin nur so durch die Kapiteln geflogen.
Sehr toller Liebesroman, den ich bald wieder in die Hände nehmen werden :)

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

MalliMou1706 MalliMou1706

Veröffentlicht am 31.08.2018

herb, vollmundig und interessant im Abgang

Ich kannt die True North-Reihe von Sarina Bowen noch nicht. Aber seit ich bei einer Leserund zu "Ivy-Years" mitgemacht habe, hab ich mir gedacht, die True North-Reihe kann auch nicht schlecht sein. Und ... …mehr

Ich kannt die True North-Reihe von Sarina Bowen noch nicht. Aber seit ich bei einer Leserund zu "Ivy-Years" mitgemacht habe, hab ich mir gedacht, die True North-Reihe kann auch nicht schlecht sein. Und ich wurde sogar überrascht. Es ist sogar besser...

Inhalt:

Audrey versucht seit der Kindheit unabhängig von ihrer Mutter zu werden. Die jedoch überzeugt Audrey davon, dass alles, was Audrey anfasst, zu Asche wird. Audrey hat zum ersten Mal in ihrem Leben Freude an etwas und ist auch richtig gut darin: Kochen!


Griffin plante eigentlich für sein Leben Profi-Footballer zu werden. Leider wurde aus dem Traum nichts, denn als sein Vater starb blieb ihm nichts anderes als die Farm seines Vater fortzuführen. Nun ist er der beste Cider-Winzer in ganz Vermont.


Audrey und Griffin sind sich schon einmal begegnet, sogar sehr intensiv begegnet. Sie hatten beide eine Affäre miteinander auf der Highschool. Nun sollte aber Audrey für die Firma in der sie arbeitet Farmer-Kunden werben. Dazu musste sie nach Vermont. Und ganz plötzlich steht ihr Griffin gegenüber...

Ob er immer noch so gut im Bett ist wie früher?
Ob sie immer noch die Tussi ist von früher?

Schreibstil:

Ich war ehrlich überrascht als ich die Story las, denn ich hatte mit dem flüssigen Schreibstil nicht gerechnet. Der Spannungsbogen war sehr gut. ich konnte mich wunderbar in die Charaktere hineinversetzen. Und die Erotik war echt aufreizend, aber nicht geschmacklos. Ich fand es sehr schön, dass das Thema Sex nicht unter dem Tisch fallen gelassen wurde, sondern doch schon detaillierter beschrieben wurde.


Charaktere:


Ich kenne jemanden an dem mich Audrey erinnert! Sie könnten Zwillinge sein. Als war mir Audrey überhaupt nicht fremd. Und ein Griffin habe ich teils auch zu Hause ;-)


Fazit:

Wirklich gelungen dieser Roman. Ich fand ihn eine sehr schöne Lektüre. Jetzt hoffe ich, erfahre ich noch mehr über die anderen kennen. Jude's Geschichte fand ich sehr interessant. Jetzt geht es weiter mit Band 2.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

JustineVairVetzt JustineVairVetzt

Veröffentlicht am 16.08.2018

Schlachtung ist nicht sexy (für mich)

Ich würde auch gerne Lobeslieder auf den ersten Band der Vermont-Reihe singen. Wirklich! Ich liebe den Schreibstil von Sarina Bowen und die Art, wie ihre Protagonisten miteinander umgehen. Doch leider ... …mehr

Ich würde auch gerne Lobeslieder auf den ersten Band der Vermont-Reihe singen. Wirklich! Ich liebe den Schreibstil von Sarina Bowen und die Art, wie ihre Protagonisten miteinander umgehen. Doch leider schlug mir dieses Buch im wahrsten Sinne des Wortes auf den Magen.
Die Thematik eines Bio-Bauerns und die soziale Kritik zum überschwänglichen Konsum von Lebensmitteln mit mehr Gift als Vitaminen ist klasse. Die Autorin hat es wunderbar geschafft dieses Thema anzuschneiden, ohne dabei mit dem Zeigefinger auf alle Menschen zu zeigen. Das alleine verdient eigentlich schon ein extra Lob. Doch dann kam eine Szene, die mich ... fertig gemacht hat. Es spoilert nichts vom Inhalt, aber im Laufe der Geschichte wird ein Schwein erschossen und geschlachtet. Ihr wisst, dass ich bei Büchern wirklich selten darauf eingehe, dass ich kein Fleisch esse. Aber in diesem Fall war es so grausam und bitter beschrieben, dass mir schlecht wurde.
Das Schwein wird ohne Betäubung erschossen. Eine gängige Praxis gerade, wenn privat geschlachtet wird. Danach wird das Schwein natürlich auseinander genommen. Auch hier beschreibt die Autorin alles sehr ausführlich. In einem Liebesroman habe ich damit wirklich nicht gerechnet.
Auf der einen Seite ist das natürlich gut, denn es wird noch einmal darauf eingegangen, dass Bio Fleisch die einzige Art sein sollte überhaupt Fleisch zu essen. Trotzdem kann man als Veggie oder Veganer gute 30 Seiten lang eigentlich nur an das arme Schwein denken.
Da half auch die sexy Szene danach nicht viel.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Kunterbuntestagebuch Kunterbuntestagebuch

Veröffentlicht am 08.08.2018

Eine prickelnde Geschichte, die einen mitreisst

Als Audrey Kidder der finstere Blick von Griffin Shipley trifft, weiß sie sofort, dass ihr Auftrag in Vermont schwieriger wird als gedacht. Doch sie hat keine Wahl: wenn sie ihren Job behalten will, muss ... …mehr

Als Audrey Kidder der finstere Blick von Griffin Shipley trifft, weiß sie sofort, dass ihr Auftrag in Vermont schwieriger wird als gedacht. Doch sie hat keine Wahl: wenn sie ihren Job behalten will, muss sie Griff davon überzeugen, seinen preisgekrönten Cider zum halben Preis zu verkaufen. Eine harte Nuss, denn der Bio-Farmer ist nicht nur ausgesprochen stur - und unheimlich attraktiv - sondern seit ihrer heißen Affäre auf dem College auch nicht besonders gut auf Audrey zu sprechen. Und dass sich Audrey in Griffs Nähe augenblicklich so zu Hause fühlt wie nirgends sonst auf der Welt, macht die Sache alles andere als einfach ...


Fazit:

"Wo auch immer du bist" ist der Auftakt zu der True North Reihe von Sarina Bowen. Das unglaublich toll gestaltete Cover und der interessante Klappentext ließen das Buch augenblicklich auf meinen SuB wandern.

In diesem Band dreht sich die Geschichte um Audrey und Griffin - zwei Personen, die nicht unterschiedlicher sein könnten. Und doch irgendwie auch etwas gemeinsam haben. Das Setting, die detailreiche Beschreibung der Umgebung, machen das Buch zu etwas ganz besonderem. Die Autorin hat einen tollen, fließenden Schreibstil, der einen nur so durch die Seite fliegen lässt.

Beide Protagonisten waren mir auf Anhieb symphatisch. Ob es nun der grummelige Farmer Griffin oder die etwas hibbelige Audrey waren - hier haben sich zwei gefunden, die sich super ergänzen. Wobei die zwei das am Anfang wohl etwas anders sehen, denn das erste Aufeinandertreffen verläuft nicht wirklich harmonisch.

Doch mit der Zeit wird die Chemie immer besser, bist es dann natürlich richitg knallt - wie sollte es auch anders sein. Trotzdem es in diesem Roman einige Erotikszenen gibt, sind diese sehr geschmackvoll geschrieben und keinesfalls fehl am Platz.

Können Griffin und Audrey zueinanderfinden und glücklich werden? Das müsst ihr natürlich selbst herausfinden.

Ein rundum gelungener Roman, der mir schöne Lesestunden beschert hat. Klare Leseempfehlung von mir.


Steffi G.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autor

Sarina Bowen

Sarina Bowen - Autor
© Michael Lake

Sarina Bowen und Elle Kennedy leben und schreiben in den USA. Beide haben bereits zahlreiche Bestseller veröffentlicht. HIM - Mit ihm allein ist ihr erstes gemeinsames Projekt. Der Roman konnte Tausende englischsprachiger Fans begeistern und stieg aus dem Stand in die USA-Today-Bestsellerliste ein.

Mehr erfahren
Alle Verlage