All In - Tausend Augenblicke
 - Emma Scott - eBook

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

9,99

inkl. MwSt.

LYX
New Adult
425 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7363-0855-8
Ersterscheinung: 26.10.2018

All In - Tausend Augenblicke

Band 1 der Reihe "All-In-Duett"

(304)

"Wir haben Augenblicke. Tausende von Augenblicken. Lass uns jeden davon bis zum Letzten auskosten."
Kacey Dawson wollte immer nur Musik machen. Aber selbst der kometenhafte Aufstieg ihrer Band kann sie nicht über ihre innere Einsamkeit hinwegtäuschen. Nach einem desaströsen Konzert in Las Vegas wacht sie mit dem schlimmsten Kater ihres Lebens auf der Couch ihres jungen Chauffeurs Jonah Fletcher auf. Er bietet ihr eine Auszeit von ihrem Leben als Rockstar und den Halt, den sie immer gesucht hat. Schon nach kürzester Zeit verspürt Kacey eine tiefe Verbundenheit zu Jonah – es ist, als wäre er der Teil von ihr, der immer fehlte. Doch Jonah hat ein Geheimnis – so groß und herzzerreißend, dass es ihre Welt für immer auf den Kopf zu stellen droht …
"Eine zutiefst berührende Liebesgeschichte, die man nie wieder vergisst – so real, so wunderschön geschrieben, so perfekt." Totally Booked Blog
Band 1 des All-In-Duetts

Rezensionen aus der Lesejury (304)

dominique_alt dominique_alt

Veröffentlicht am 05.04.2021

Herzzerreißend

Und wieder hat sich Emma Scott mit diesem Buch selbstübertroffen! Die Geschichte fesselt einen und zieht dich in ihren Bann, einfach unfassbar. Schon nach den ersten Kapitel fühlt man sich wie Mitten im ... …mehr

Und wieder hat sich Emma Scott mit diesem Buch selbstübertroffen! Die Geschichte fesselt einen und zieht dich in ihren Bann, einfach unfassbar. Schon nach den ersten Kapitel fühlt man sich wie Mitten im Geschehen und man möchte mehr über die Charaktere erfahren.

Ich liebe, dass die Charaktere nicht perfekt sind, sie sind vielfältig und haben ihre Makken, aber genau das macht sie so besonders. Sie ergänzen sich gegenseitig und zeigen persönliche Geschichten wodurch die Persönlichkeit geprägt wurde.

Wie auch in den letzten Büchern war ich total an das Buch gefesselt und im Bann, die Emotionen und Gefühle haben mich festgehalten und ich habe mitgeliefert, da musste ich echt die Taschentücher am Ende rausholen.

So wunderschön und schmerzhaft zu gleich.

Auch das Cover ist wie immer unfassbar schön und zieht einen An!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

buch_begeistert buch_begeistert

Veröffentlicht am 23.03.2021

Unfassbar schöne und emotionale Geschichte

Für mich ein absolutes Jahreshighlight und ein besonderes Buch, dass mich tief getroffen und berührt hat. Wenn ich jetzt darüber nachdenke,kommen mir wieder die Tränen. Ein Buch voller tiefer Emotionen ... …mehr

Für mich ein absolutes Jahreshighlight und ein besonderes Buch, dass mich tief getroffen und berührt hat. Wenn ich jetzt darüber nachdenke,kommen mir wieder die Tränen. Ein Buch voller tiefer Emotionen und Charaktere die man ins Herz schließt, und nicht so schnell vergisst. Eine Geschichte in der so viele wichtige Themen eine Rolle spielen. Tiefe Liebe, Leidenschaft, Krankheit, Schmerz, Verbundenheit, Trauer und Freundschaft.

Emma Scott, hat es geschafft einen komplett sprachlos und tief getroffen zurückzulassen. Eine Geschichte die unter die Haut geht, einen zum nachdenken anregt und einen emotional mitreißt. Der Schreibstil ist locker und leicht, sodass man nur so durch die Seiten fliegt. Es wurde eine besondere Stimmung vermittelt, in der man sich so wohlgefühlt hat. Das Setting mit Las Vegas hat mir gut gefallen und war mal etwas anderes.

Und auch wenn man weiß was auf einen als Leser zukommen wird, bleibt die Geschichte dennoch spannend und mitreißend. Es geht um eine bedingungslose Liebe, die in jedem Satz so stark zu spüren ist, und auch um eine unerschütterliche Geschwisterliebe. Es sind für mich unglaublich authentische Charaktere. Jeder von ihnen hat sein Päckchen zu tragen und versucht mit dem Leben und deren Hindernissen klarzukommen.

Mein absoluter Lieblingscharakter ist Jonah! Ein unfassbar liebenswerter, besonderer Mensch. Seine Leidenschaft ist das Glasbläsern, dass ihm den Halt in seinem Leben gibt. Trotz allem was er erleiden und ertragen muss, bleibt er dennoch immer stark und gibt nicht auf. Er akzeptiert seinen Lebensweg. Und er ist so selbstlos!! Er gibt alles für die Menschen die er liebt und auch wenn ihm vieles verwehrt bleibt, gönnt er es jedem anderen. Es hat mich unheimlich tief berührt!

Kacey dagegen ist planlos, sie weiß nicht so recht was ihm Leben will. Sie kämpft mit ihrer Vergangenheit und ihrem jetztigen Leben. Sie ist herzensgut und so liebevoll, aber zerstört sich immer wieder selbst, indem sie Dinge tut die ihrer Seele und ihrem Körper nicht gut tun. Ausgerechnet bei Jonah findet sie Halt. Der Mensch der ihr zeigt was wirklich wichtig ist und ihre Gefühle und ihre Mauer zum Einsturz bringen.


Theo, der Bruder von Jonah ist kühl und unnahbar, zumindest gibt er sich der Welt so. Nur bei Jonah kann er so sein wie er will, weil er sich von ihm verstanden und akzeptiert fühlt. Er steht seinem Bruder in allem bei und unterstützt ihn.

Theo, der Bruder von Jonah ist kühl und unnahbar, zumindest gibt er sich der Welt so. Nur bei Jonah kann er so sein wie er will, weil er sich von ihm verstanden und akzeptiert fühlt. Er steht seinem Bruder in allem bei und unterstützt ihn.

Es ist eine Geschichte die von tollen starken Charakteren und tiefen Emotionen lebt. Und mir noch sehr lange in Erinnerung bleibt und einen besonderen Platz in meinem Herzen hat. Danke Emma Scott für diese Gefühlsachterbahn und dieses besondere Buch!

5 / 5

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Ninasbuecherchaos Ninasbuecherchaos

Veröffentlicht am 18.03.2021

Jeder Augenblick zählt

Meine Meinung

Meine erste Rezension zu einem Hörbuch, aber irgendwie hatte ich das riesige Bedürfnis, jemandem von dieser besonderen Geschichte zu erzählen.
Vorab muss ich sagen, ich habe die Sprecher ... …mehr

Meine Meinung

Meine erste Rezension zu einem Hörbuch, aber irgendwie hatte ich das riesige Bedürfnis, jemandem von dieser besonderen Geschichte zu erzählen.
Vorab muss ich sagen, ich habe die Sprecher Polly Nolden und Tiziano Renz geliebt, ich würde sogar es waren für mich die besten Sprecher bisher,durch ihre Stimmen, haben sie Kacey und Jonah Charakter und damit Leben eingehaucht.Das Cover,hat mir sehr gut gefallen,das darauf abgebildete Streichholz, steht symbolisch für die gemeinsame Zeit der beiden, was sehr gut passt.
Der Schreibstil von Emma Scott, ist etwas besonderes, etwas magisches.Ich wollte gar nicht mehr aufhören Kacey und Jonahs geschichte zu lauschen,weil mir der Schreibstil so unglaublich gut gefallen hat. Er war leicht und humorvoll, wenn es angebracht war und liebevoll und emotional, wann es gerade wichtig war.
Für die Geschichte, war es sehr wichtig, beide Perspektiven kennen zulernen.
Zuerst lernt man Kacey kennen,an einem speziellen Punkt in ihrem Leben, ein Leben, dass sie versucht im Alkohol nach den Konzerten ihrer Band zu ertränken um nichts mehr zu spüren und zu fühlen.Ich habe Ihre Verzweiflung gespürt, die sie versucht durch den Alkohol zu ertränken.zuBeginn der Geschichte, konnte ich Kacey nicht ganz einschätzen, sie war für mich das verzweifelte Party girl.Ich wollte wissen, was Sie so sehr verunsichert dass Sie sich von zwilichtigen Typen abschleppen lässt und Alkohol in rauen Mengen trinkt.Die Auftritte mit der Band machen sie nicht mehr glücklich und das Verhältnis zu ihren Eltern ist schwierig.
Die Geschichte, beginnt an dem Tag, als Kacey und Jonah sich kennenlernen,er ist an diesem Abend der Chauffeur ihrer Band.Als er die bewusstlose und betrunkene Kacey im Auto hat,ist er verunsichert, was er machen soll, sie einfach vor dem Haus in Las Vegas ablegen, kommt für ihn nicht in Frage.Obwohl es für ihn absolut untypisch ist, nimmt er die bewusstlose Kacey mit zu sich nach Hause.Ab diesem Punkt mit dieser Entscheidung, verändert sich das Leben der beiden komplett.
Jonah hilft Kacey, obwohl es nicht in seinen mysteriösen Plan passt, über den man nur Stück für Stück etwas erfährt.Ehrlich gesagt, dachte ich, danach haben die beiden nicht mehr viel miteinander zu tun, da sie zuerst komplett verschieden wirken.Aber Kacey möchte Jonah danken und richtig kennenlernen und dabei ist sie sehr hartnäckig.
Ihre besondere und offene Art, habe ich schnell ins Herz geschlossen.Sie sagt, was sie denkt und fühlt, was für ihren Gegenüber manchmal etwas merkwürdig sein kann.Im wahrsten Sinne des Wortes, trägt sie ihr Herz auf der Zunge.
Ich habe gespürt, wie sehr Jonah mit sich gehadert hat, weil er Kacey zwar mag, sie aber nicht verletzen möchte,weil er weiß, welche Auswirkungen seine Krankheit haben könnte,gleichzeitig hat er die Befürchtung,dass sie sich von ihm abwendet, wenn sie die Warheit kennt. Ich habe zwar geahnt, auf was es hinaus laufen könnte, aber als Jonah Kacey die ganze Warheit enthüllt., war ich absolut schockiert und sprachlos.Für Kacey war es ein Moment der
Entscheidung geht sie, oder ist ihre Liebe zu Jonah groß genug, um es gemeinsam mit ihm durch zu stehen?
Ein Charakter, den ich am Anfang der Geschichte nicht so richtig einordnen konnte, war Jonahs Bruder Theo.Er ist Kacey gegenüber sehr kühl und distanziert,allerdings gibt Kacey nicht auf und versuch Teddy's (so nennt Sie ihn provokativ) weiche seite heraus zu kitzeln.Theodore,würde alles für seinen Bruder tun, und ist immer für ihn da.Da Jonah, in einem sehr schweren Moment von seiner Ex Freundin abserviert wurde,hat er die Befürchtung, dass es Kacey auch zu viel werden könnte und sie Jonah in dieser schweren Zeit wieder verlässt.

Bewertung

Dieses Buch hat mich auf eine ganz besondere Art und Weise berührt, sie hat mein Herz höher schlagen lassen und es dann gebrochen.
Als Leser der Geschichte, weiß man relativ früh, dass Jonah krank ist und wahrscheinlich nicht mehr lange zu leben hat, allerdings weiß man nicht genau was für eine Krankheit er hat, das erfährt man gemeinsam mit Kacey.Ab diesen Zeitpunkt, verändert sich die Geschichte, ich hatte Angst, dass alles durch die Angst getrübt wird, aber ganz im Gegenteil, Kacey und Jonah nutzen JEDEN Augenblick den sie gemeinsam verbringen dürfen.Sie wollen keine Angst vor dem Ende haben, sondern glücklich sein über jeden einzelnen Augenblick.
Überrascht, hat mich auch, das Jonahs Familie und Freunde eine so große Rolle spielen.Die Geschichte, ist bis ins kleinste Detail perfekt. Ich habe mit Jonah und Kacey gelacht,geliebt, geweint und gehofft, weil es sich so echt und real angefühlt hat.Am Ende der Geschichte, saß ich mit einem Berg Taschentüchern im Bett, und war fix und fertig.
Die Handlung, steht in einem ziemlichen Kontrast zur Schnelllebigkeit in das Vegas.
Wer eine typische Liebesgeschichte mit Happy End haben möcht, ist bei All in falsch,aber wer eine echte, herzegreifende Liebe spüren möchte, die nicht in Tagen, Wochen oder Monaten, sondern in Augenblicken gemessen wird,kommt an dieser Geschichte nicht vorbei.In dieser Geschichte, sind es die Kleinigkeiten, die so wichtig werden, die wir als so selbstverständlich hinnehmen, obwohl sie das eigentlich nicht sind.
Emma Scott ist für mich jetzt schon die Queen der emotionalen, Herzensgeschichten.Diese ganz besondere Liebesgeschichte, wird für immer einen Platz in meinem Herzen haben.

Diese 5 Sterne, sind etwas besonderes.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

jutta1608 jutta1608

Veröffentlicht am 13.03.2021

tolles Buch

Tolle Geschichte mit Tiefer und voller Emotionen. …mehr

Tolle Geschichte mit Tiefer und voller Emotionen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

BiblioJess BiblioJess

Veröffentlicht am 05.03.2021

Ergreifende Geschichte

Kacey ist ein gefeierter Rockstar, ihre Band schafft einen kometenhaften Aufstieg. Aber statt es genießen zu können, macht sie dieses Leben kaputt. Im richtigen Moment taucht Jonah Fletcher auf – zunächst ... …mehr

Kacey ist ein gefeierter Rockstar, ihre Band schafft einen kometenhaften Aufstieg. Aber statt es genießen zu können, macht sie dieses Leben kaputt. Im richtigen Moment taucht Jonah Fletcher auf – zunächst als Chauffeur, doch schnell merken beide, dass mehr zwischen ihnen ist. Nur hat Jonah ein Geheimnis, dass beiden noch sehr viel Schmerz bereiten wird. Aber das Band zwischen ihnen ist zu stark, und so stürzen sich beide Hals über Kopf in diese Beziehung, bereit, alles zu riskieren.


All In ist ein emotionales, sehr aufwühlendes Buch und nach der Beautiful Hearts Dilogie (Bring down the stars & Light up the sky) meine zweite Geschichte von Emma Scott. Dass es gefühlvoll und traurig werden würde, konnte man also schon erwarten, und ich wurde nicht enttäuscht.

Kacey und Jonah sind zwei wunderbare Charaktere, authentisch und liebenswürdig. Beide haben große Probleme und haben ihre Kämpfe bisher größtenteils mit sich selbst ausgetragen, doch voreinander können sie offen und ehrlich sein, und das ist es auch, was mich am meisten berührt und überzeugt hat – der Umgang zwischen den beiden.
Obwohl ich normalerweise kein Fan davon bin, wenn zwei sich gerade erst kennenlernen und plötzlich eine unsterbliche Verbindung zueinander und die große Liebe gefunden haben wollen, hat Emma Scott es geschafft, dass es für mich hier total nachvollziehbar war. Da war gleich eine ganz besondere Chemie zwischen den beiden. Und wie sie miteinander umgegangen sind, war einfach wunderschön und echt (obwohl mir Kacey hinterher ein wenig zu sehr aufs Körperliche fixiert war).
Die Verbindung zwischen den beiden war magisch und hat das Buch ausgemacht. Aber auch die Nebencharaktere haben schön dazu beigetragen, eine gefühlvolle Story entstehen zu lassen. Am Ende war ich einfach nur erschüttert und fertig.

Zur Handlung kann ich allerdings nicht allzu viel sagen, denn ehrlich gesagt gab es gar nicht so viel, und das ist auch mein Kritikpunkt. Kacey und Jonah haben einfach Zeit zusammenverbracht, das war der Großteil des Buches. Das hat mich hier aber wesentlich weniger gestört, als bei manch anderen Büchern.

Trotzdem reicht es deswegen für mich nicht für 5 Sterne (und ungewollt vergleiche ich es hier mit Bring down the stars/Light up the sky, die mich noch stärker emotional berühren konnten als All In), aber 4 Sterne sind auf jeden Fall zu wenig, deswegen die goldene Mitte: 4,5. Definitiv eine Leseempfehlung!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autorin

Emma Scott

Emma Scott - Autor
© Emma Scott

Emma Scott schreibt am liebsten Liebesgeschichten mit nicht so perfekten Charakteren, über Menschen mit einer Künstlerseele, Menschen, die Bücher lieben und schreiben. Diversität, Toleranz und Offenheit sind ihr ein wichtiges Anliegen. Mit ihren Romanen, die sie als Self-Publisherin herausbrachte, hat sie sich eine treue und begeisterte Fangemeinde erschrieben.

Mehr erfahren
Alle Verlage