All In - Tausend Augenblicke
 - Emma Scott - eBook

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

9,99

inkl. MwSt.

Lyx
New Adult
425 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7363-0855-8
Ersterscheinung: 26.10.2018

All In - Tausend Augenblicke

(89)

"Wir haben Augenblicke. Tausende von Augenblicken. Lass uns jeden davon bis zum Letzten auskosten."
Kacey Dawson wollte immer nur Musik machen. Aber selbst der kometenhafte Aufstieg ihrer Band kann sie nicht über ihre innere Einsamkeit hinwegtäuschen. Nach einem desaströsen Konzert in Las Vegas wacht sie mit dem schlimmsten Kater ihres Lebens auf der Couch ihres jungen Chauffeurs Jonah Fletcher auf. Er bietet ihr eine Auszeit von ihrem Leben als Rockstar und den Halt, den sie immer gesucht hat. Schon nach kürzester Zeit verspürt Kacey eine tiefe Verbundenheit zu Jonah – es ist, als wäre er der Teil von ihr, der immer fehlte. Doch Jonah hat ein Geheimnis – so groß und herzzerreißend, dass es ihre Welt für immer auf den Kopf zu stellen droht …
"Eine zutiefst berührende Liebesgeschichte, die man nie wieder vergisst – so real, so wunderschön geschrieben, so perfekt." Totally Booked Blog
Band 1 des All-In-Duetts

Rezensionen aus der Lesejury (89)

18isi 18isi

Veröffentlicht am 19.11.2018

Fix & Fertig

Dieses Buch macht einen fertig.
Eine Achterbahnfahrt an Emotionen und Gefühlen.

Aber erst mal zum Cover. Es ist eher schlicht gehalten. Aber die Farben
mag ich total. Irgendwie haben die was.
Auch ... …mehr

Dieses Buch macht einen fertig.
Eine Achterbahnfahrt an Emotionen und Gefühlen.

Aber erst mal zum Cover. Es ist eher schlicht gehalten. Aber die Farben
mag ich total. Irgendwie haben die was.
Auch der Titel darauf ist Super. Der Klappentext macht neugierig.
Der Schreibstil der Autorin ist locker und leicht. Aber auch die
Emotionen kommen sehr gut rüber.

Kacey und Jonah haben mir sehr gut gefallen.
Jeder ist auf seine eigene Art anders. Die beiden kommen aus
verschiedenen Welten. Und trotzdem finden beide zusammen.
Aber wäre da nicht Jonah seine Krankheit. Sie bestimmt sein Leben.
Er muss sich immer an seinen Plan halten. Auch wenn es ihm total schwer fällt in der Nähe
von Kacey. Und dann sind da auch noch Gefühle. Wenn die einem komische Sachen
machen lässt.

Und dann das Ende von dem Buch. Damit habe ich einfach nicht gerechnet.
Da brauch man echt Tempos. Es hat mich so überrascht und ich war sprachlos.
Und nun warte ich voller Sehnsucht auf Band 2. Mal sehen was uns das erwartet.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Snow_Whites_booklove Snow_Whites_booklove

Veröffentlicht am 19.11.2018

Rezension zu All in von Emma Scott

Titel: All In - Tausend Augenblicke
Autor: Emma Scott
Verlag: LYX
Preis: 12,90 € TB / 9,99€ Ebook
Seiten: 432
Spoiler Alert!!!!
Inhalt:

Kaceys Leben als Rockstar ist ein Tanz auf dem Vulkan, den sie nicht ... …mehr

Titel: All In - Tausend Augenblicke
Autor: Emma Scott
Verlag: LYX
Preis: 12,90 € TB / 9,99€ Ebook
Seiten: 432
Spoiler Alert!!!!
Inhalt:

Kaceys Leben als Rockstar ist ein Tanz auf dem Vulkan, den sie nicht überlebt hätte, wäre Jonah Fletcher nicht in ihr Leben getreten.
Ihn zu lieben ist ein Sprung ins Ungewisse, der größtes Glück oder größten Schmerz bringen kann. Doch ganz gleich, was kommt, Kacey weiß, dass sie nicht mehr zurück kann - und dass Jonah es wert ist, alles zu riskieren.

Meinung:

Heute Nacht habe ich 'All In' von Emma Scott beendet.
Ja, was soll ich sagen ?
Ich bin immer noch sprachlos. All in ist einfach ein wirklich tolles Buch.
Der Schreibstil ist wahnsinnig gut zu lesen, flüssig und fesselnd.
Zu jeder Zeit, zu jeder Stelle hatte ich das Gefühl in der Situation zu sein mit den Protagonisten, alles mit fühlen und mit erleben zukönnen.
Durch die ganzen Details gab es keine Grenzen für meine Fantasie.
Also ich muss ehrlich sagen, ich haben zum Schluss tränen in den augen gehabt, ich kann es kaum erwarten bis Teil 2 erscheint *_*


Fazit:
Definitiv 5 von 5

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Sioux Sioux

Veröffentlicht am 17.11.2018

Wunderschön, emotional, echt.

Viel gelobt, viele traurige Smiley und mittlerweile in fast jedem Bloggerbücherregal vertreten musste ich dieses Buch einfach lesen. Allerdings hatte ich es auch schon vorher auf dem Schirm. Einfach, weil ... …mehr

Viel gelobt, viele traurige Smiley und mittlerweile in fast jedem Bloggerbücherregal vertreten musste ich dieses Buch einfach lesen. Allerdings hatte ich es auch schon vorher auf dem Schirm. Einfach, weil es keine typische Rockstar-Geschichte zu werden schien.

Klappentext:

Kaceys Leben als Rockstar ist ein Tanz auf dem Vulkan, den sie nicht überlebt hätte, wäre Jonah Fletcher nicht in ihr Leben getreten. Ihn zu lieben ist ein Sprung ins Ungewisse, der größtes Glück oder größten Schmerz bringen kann. Doch ganz gleich, was kommt, Kacey weiß, dass sie nicht mehr zurück kann - und dass Jonah es wert ist, alles zu riskieren.

Zum Cover:

Das Cover finde ich richtig schön. Die Farben sind ruhig und trotzdem kräftig, sodass es die Blicke auf sich zieht und wie ich es liebe, ist es schlicht gehalten:)

Zum Schreibstil:

Die Autorin schreibt in einem flüssigen und gut lesbaren Stil, der viel Tiefe und viele Emotionen einbindet. Immer wieder fand ich Sätze, die wunderschön klangen und gleichzeitig so viel aussagten. Das machte das Buch noch besonderer, als es allein durch seine Geschichte schon ist.

Zu den Charakteren:

In diesem Buch treffen zwei Charaktere aufeinander, die in schwierigen Situationen in ihrem Leben, aber auch in der Auseinandersetzung mit sich selbst, stecken. Kacey ist dem Alkohol verfallen, um ihre Gefühle zu betäuben. Sie hat gelernt, dass keiner sie für voll nimmt und es nur auf ihre Leistung und ihr Auftreten ankommt. Auf das, was nach außen scheint. In der Rockstar-Welt, die zu Anfang ihr Leben ausmacht, sorgt das immer wieder zu Abstürzen, die sie viel verpassen lassen. Dabei ist sie ein herzensguter Mensch, bei dem mir auch schnell entfallen ist, was vorher war, als sie erstmal wieder zurück zu sich selbst gefunden hatte. Die richtige Kacey ist ein Charakter, der den Leser wunderbar mit durch die Geschichte nimmt, dabei unheimlich ehrlich und normal wirkt, was ich aufgrund ihrer Karriere so eigentlich gar nicht gedacht hätte, und dennoch so verletzlich ist, dass man ihr gerne unter die Arme greifen würde.

Jonah ist Kacey gar nicht so unähnlich. Auch er schottet sich ab. Von der Außenwelt. Besonders in Situationen mit seinem Bruder lernt man in jedoch unheimlich schnell kennen und lernt dann auch schnell, dass er ein Meister darin ist, seine wahren Gefühle zu verstecken. So ist er immer wieder ein kleiner Knackpunkt der Geschichte, ein Faktor, der den Leser ahnungslos da stehen lässt, weil Jonah letztlich immer zuerst an die anderen denkt und dabei oft sich selbst unterdrückt. Ich fand ihn aber auch, dass er ein wahnsinnig starker Charakter war, der durch Kacey wachgerüttelt wurde. Eine Persönlichkeit, die man vermissen wird.

Die Nebencharaktere fand ich allesamt super eingebunden. Besonders in Theo bekommt man immer wieder Einblicke, die mich als Leser verstehen lassen haben, warum er etwas tut. Theo ist mindestens genauso selbstlos wie Jonah, muss bloß meistens hinter seinem großen Bruder zurück stecken. Allein, dass er Jonah das nicht krumm nimmt, sagt viel über ihn aus. Die anderen Charaktere waren gut charakterisiert und haben ihren sinnvollen Teil zur Geschichte beigetragen. Als Leser konnte man am Ende so sehr gut verstehen, mit welchem Blick Jonah auf sie alle sieht.

Zu der Geschichte allgemein:

Die Story hatte für mich alles, was ein gutes Buch in dem Genre haben musste: ein tolles, aber auch ernstes Thema, fantastische Charaktere, jede Menge Spannung, prickelnde Szenen, eine Liebe, wie sie sich vermutlich jeder wünscht und dabei eine Leichtigkeit, die ich bei dem Thema nicht erwartet hätte. Obwohl ziemlich früh erklärt wird was Sache ist, habe ich genauso gelesen, wie die Charaktere gelebt haben: Von einem Augenblick zum nächsten. Davon gab es ganz schön viele und diese haben die Geschichte einfach ausgemacht, sodass ich nicht die ganze Zeit dieses deprimierende Gefühl hatte, sowieso schon zu wissen, wie es ausgeht. Stattdessen war das Wissen um Jonah zwar da, aber man konnte super damit umgehen. Das hat mir wirklich sehr gefallen. 

Das Buch war in drei Teile aufgeteilt und aus den Perspektiven von Jonah und Kacey erzählt. So war es leicht alles mitzuverfolgen und durch die Aufteilung auch, sich schon mal innerlich auch eine Neuerung einzustellen. Jeder Teil hatte sein eigenes Zitat, das wunderschön gewählt wurde, ebenso wie die Zitate, die Dena immer wieder zitiert. In diesem Buch trifft man auf wirklich viel, was einen berührt. Das macht die Geschichte noch besonderer.

Fazit:

Um es mit Jonahs Leidenschaft auszudrücken: In diesem Buch spielen Charaktere die Hauptrollen, die so zerbrechlich sind wie Glas und vielleicht auch kaputt gehen können, bis zu dem Moment sind sie jedoch wunderschön an zu sehen. Sowohl von außen, wie von innen.

Ein wirklich tolles Buch, dass für mich alles hatte. Sehr emotional und interessant wird hier von der wahren Liebe erzählt. Keiner wird sich dem entziehen können.



Vielen Dank an den LYX-Verlag für das Rezensionsexemplar!



Liebe Grüße

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Lauras-bookshelf Lauras-bookshelf

Veröffentlicht am 16.11.2018

Die etwas andere Rockstar-Geschichte, die unter die Haut geht und das Herz berührt.

Verzaubert wurde ich durch das unglaublich toll gestaltete Cover. Der wunderschöne Schein trügt.. so viel kann ich euch schon verraten. Wer hier eine süße und lustige Rockstar Story erwartet, wird, so ... …mehr

Verzaubert wurde ich durch das unglaublich toll gestaltete Cover. Der wunderschöne Schein trügt.. so viel kann ich euch schon verraten. Wer hier eine süße und lustige Rockstar Story erwartet, wird, so wie ich, um so härter getroffen.

Der Titel bekommt im Laufe des Buches so viel mehr Bedeutung und ist brillant gewählt. So beinhaltet das Buch wohl auch mit die schönsten Buchzitate, die ich bisher herausgeschrieben habe.

"Wir haben vielleicht keine Monate oder Jahre, aber wir haben Augenblicke. Tausende und Abertausende davon. Lass uns jeden Moment leben, ihn nutzen und bis zum Letzten auskosten."

Es war mein erstes Buch von Emma Scott und ich war angenehm überrascht von dem Schreibstil.

Unsere Hauptprotagonistin Kacey steht mit Ihrer Band kurz vor dem großen Durchbruch. Der ganze Rummel wird ihr jedoch immer wieder zu viel und so greift Sie des öfteren zum Alkohol. Hinzu kommt, dass Ihr Vater sie damals von zuhause rausgeworfen hat und seither nicht mehr mit ihr spricht.

So kommt es, dass Kacey eines morgens auf der Couch von Limousinenfahrer Jonah aufwacht, der sich Ihrer angenommen hat, als sie nachts durch den vielen Alkohol bewusstlos wurde und die andern Bandkolleginnen noch weiter feierten.

Kacey ist völlig zerrissen und weiß nicht, was sie wirklich im Leben will. Sie spielt öfters mit dem Gedanken die Band zu verlassen, da diese Art von Leben nur schlimm für Sie enden kann. Anfangs war mir Kacey nicht wirklich sympathisch und ich fand den Charakter sehr übertrieben, eben eine typische Rockstar-Dramaqueen. Dies ändert sich im Laufe des Buches komplett. Diese Entwicklung war überzeugend und ergreifend zugleich.

Jonah ist ein lebenswerter und gut aussehender Mann, der versucht hinter die Fassade von Kacey zu blicken und ihr zu helfen. Schon nach der ersten Begegnung ist ein großes Vertrauen zwischen den beiden da. Beide lassen einen Blick hinter die Fassade zu und es entsteht ein besonderes Band.

Die Geschichte verliert zu keinem Zeitpunkt die Spannung und man ist durch den Wechsel der Perspektiven sehr nah an beiden Charakteren dran. Zum Ende des Buches wurde mein Herzrasen immer schlimmer und ich habe mich fast nicht getraut das Buch tatsächlich zu beenden.

Nicht nur die beiden Hauptcharaktere haben sich in mein Herz geschlichen, auch Jonah´s eher verschlossener, aber sich immer sorgender Bruder oder seine besten Freunde waren herzlich und einfach toll.

Diese Geschichte kratzt nicht nur an Oberfläche, sie trifft mitten ins Herz. Sie hat mich mit einem weinende und einem lachenden Auge zurückgelassen. (Wobei das weinende Auge schon sehr viel mehr strapaziert wurde ;-)) Diese Liebesgeschichte ist für mich wirklich etwas ganz besonderes.

Es wird noch einen zweiten Teil geben.. direkt als ich das Buch beendet hatte musste ich der Klappentext lesen. Auf die Umsetzung bin ich nun wirklich sehr gespannt und ich weiß noch nicht was ich davon halten soll. Tut euch aber bitte einen Gefallen und lest den Klappentext nicht bevor ihr Band 1 beendet hat, um euch nicht zu spoilern!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

pinky13 pinky13

Veröffentlicht am 16.11.2018

Bittersüße Liebesgeschichte mit viel Herzeleid – Chapeau Emma Scott.

Titel: All In - Tausend Augenblicke
Serie: All-In-Duett 1. Teil
Autorin: Emma Scott
Verlag: LYX
Format: Broschur + kindle Edition ... …mehr

Titel: All In - Tausend Augenblicke
Serie: All-In-Duett 1. Teil
Autorin: Emma Scott
Verlag: LYX
Format: Broschur + kindle Edition
Seitenanzahl: 433
Erschienen: 26.10.2018

Zum Buch-Klappentext

Wir haben Augenblicke. Tausende von Augenblicken. Lass uns jeden davon bis zum Letzten auskosten."

Kacey Dawson wollte immer nur Musik machen. Aber selbst der kometenhafte Aufstieg ihrer Band kann sie nicht über ihre innere Einsamkeit hinwegtäuschen. Nach einem desaströsen Konzert in Las Vegas wacht sie mit dem schlimmsten Kater ihres Lebens auf der Couch ihres jungen Chauffeurs Jonah Fletcher auf. Er bietet ihr eine Auszeit von ihrem Leben als Rockstar und den Halt, den sie immer gesucht hat. Schon nach kürzester Zeit verspürt Kacey eine tiefe Verbundenheit zu Jonah - es ist, als wäre er der Teil von ihr, der immer fehlte. Doch Jonah hat ein Geheimnis - so groß und herzzerreißend, dass es ihre Welt für immer auf den Kopf zu stellen droht ...

Cover

Ein wunderschönes und auffallendes Titelbild, es hat mich sofort angesprochen. Alleine aus Neugierde hätte ich das Buch aus einem Stapel anderer rausgefischt.
Die ausdrucksvollen Farbtöne passen ebenso dazu. Das brennende Streichholz und die schmelzenden Buchstaben sind wirklich ein Blickfang.
Dieses Aufflackern des Streichholzes (und später das verglühen) passt hervorragend zum Inhalt des Buches – das Leben ist auch ein Aufflackern und Verlöschen!

Meine Meinung

Erzählt wird die Geschichte aus der Sicht der beiden Hauptprotagonisten, so weiß man als Leser immer direkt über die Gefühle und Emotionen der jeweiligen Charaktere Bescheid und taucht noch tiefer in das Geschehen ein. Außerdem wird in der Ich-Form erzählt, was mir sowieso am Besten gefällt.
Von Anfang an wird man regelrecht in den Text reingezogen, und kann sich dem Geschehen nicht mehr entziehen. Ich habe echt eine schlaflose Nacht mit vielen Taschentüchern hinter mir, da ich unbedingt wissen musste, wie die Geschichte enden würde.

Der Schreibstil der Autorin ist wunderbar ausdrucksstark und so bildreich, dass ich sofort die Figuren vor Augen hatte. Sie schreibt mit viel Herzblut und was mir immer besonders gefällt, mit vielen Adjektiven. Trotz allem kommt hier auch der Humor nicht zu kurz.

Spannung ist das Entgegenfiebern von Antworten. Und diese Spannung ist sofort von Beginn an vorhanden. Dieser Spannungsbogen zieht sich wie ein roter Faden durch das ganze Buch. Ich bin vollkommen von diesem Tempo des Geschehens überrascht worden, ebenfalls über die Achterbahn der vielfältigen Gefühle.

Charaktere

Jonah hat mir von allen Figuren am allerbesten gefallen. Er ist ein ruhiger, besonnener und liebenswerter Mensch. Obwohl er um seine Krankheit weiß, denkt er nur an seine Familie und Freunde. Er kämpft nicht dagegen, sondern er nimmt sie an. Dieser Kampf ist einerseits so traurig zu lesen und andererseits so tröstend, das ich immer wieder Stellen im Text markiert habe, um sie später nochmals zu lesen.
Zitat: Wenn ich einen Zeitplan machte und mich daran hielt. Wenn ich so viel arbeitete, wie ich konnte, ohne Pause, dann würde ich es schaffen. Ich würde etwas zurücklassen. Ich würde mich nicht in Luft auflösen, sondern meine Luft nutzen, um geschmolzenes Glas zu formen. Ich würde meinen Atem im Glas einfangen, und wenn es aushärtete, würde ein Teil von mir für immer darin eingeschlossen sein. Für immer.....“

Seine Liebe zu seiner Familie und zu Kacey ist scheinbar grenzenlos, sie macht mich sprachlos.
Er ist in dieser Geschichte der God Boy, aber es ist trotz allem sehr authentisch und realitätsnah beschrieben.

Kacey dagegen ist das Bad Girl, eine die raucht, trinkt, Drogen einschmeißt und mit vielen Männern rummacht und zudem auch noch ein Rockstar ist. Trotzdem hat sie eine sensible und verletzliche Seite, die Jonah von Anfang an in ihr sieht.

Es ist schön zu sehen, wie sie sich ändert, wie ihr besseres Ich so nach und nach hervor kommt.

Jonah glaubt an Kacey und gibt ihr Kraft, Liebe und Verständnis und heilt sie dadurch. Sie gibt ihm genauso viel Kraft und Verständnis und trägt ihn bis zum Schluss mit großer Liebe durch sein Schicksal.

Auch als Liebespaar sind sie einfach nur zum dahin schmelzen. Direkt von Anfang an merkt man als Leser die besondere Chemie, die zwischen den beiden herrscht. Die Atmosphäre ist oft richtig aufgeladen und es sprühen nur so die Funken. Die erotischen Liebesszenen sind heiß und leidenschaftlich dargestellt. Da springt sofort beim Lesen das Kopfkino an.

Selbst die Nebencharaktere könnten zu Hauptakteuren werden, so toll hat die Autorin ihre Charaktere ausgestaltet. Besonders gut gefallen hat mir Theo, und ich bin jetzt schon super neugierig wie es mit ihm im 2. Teil weitergeht. Auch Lola, die Freundin von Kacey, hätte verdient, in der Fortsetzung einen größeren Part zu erhalten.

Fazit

Selten habe ich einen derart einfühlsamen und gefühlvollen Liebesroman gelesen.
Dazu ist er spannend, hat Tiefgang und lebt von seinen starken Hauptfiguren.
Emma Scott haucht ihren Figuren Leben ein und zieht den Leser in ihren Bann.

Ich kann dieses Buch wirklich von Herzen empfehlen und vergebe 5 Sterne für absolut wunderbare und gefühlvolle sowie tränenreiche Lesestunden. Chapeau Emma Scott.

Ferner möchte ich mich bei Netgalley sowie beim LYX Verlag sehr herzlich für das kostenlose Rezensionsexemplar bedanken. Meine ehrliche Meinung wurde dadurch aber nicht beeinflusst.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autor

Emma Scott

Emma Scott - Autor
© Emma Scott

Emma Scott schreibt am liebsten Liebesgeschichten mit nicht so perfekten Charakteren, über Menschen mit einer Künstlerseele, Menschen, die Bücher lieben und schreiben. Diversität, Toleranz und Offenheit sind ihr ein wichtiges Anliegen. Mit ihren Romanen, die sie als Self-Publisherin herausbrachte, hat sie sich eine treue und begeisterte Fangemeinde erschrieben.

Mehr erfahren
Alle Verlage