Berühre mich. Nicht.
 - Laura Kneidl - eBook

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

9,99

inkl. MwSt.

LYX
New Adult
462 Seiten
Altersempfehlung: ab 14 Jahren
ISBN: 978-3-7363-0609-7
Ersterscheinung: 26.10.2017

Berühre mich. Nicht.

(444)

Sie dachte, dass sie niemals lieben könnte. Doch dann traf sie ihn ...

Als Sage in Nevada ankommt, besitzt sie nichts – kein Geld, keine Wohnung, keine Freunde. Nichts außer dem eisernen Willen, neu zu beginnen und das, was zu Hause geschehen ist, zu vergessen. Das ist allerdings schwer, wenn einen die Erinnerungen auf jedem Schritt begleiten und die Angst immer wieder über einen hereinbricht. So auch, als Sage ihren Job in einer Bibliothek antritt und dort auf Luca trifft. Mit seinen stechend grauen Augen und seinen Tätowierungen steht er für alles, wovor Sage sich fürchtet. Doch Luca ist nicht der, der er auf den ersten Blick zu sein scheint, und als es Sage gelingt, hinter seine Fassade zu blicken, lässt dies ihr Herz gefährlich schneller schlagen ...

Sage und Luca – DIE große Liebesgeschichte des Winters!


Rezensionen aus der Lesejury (444)

Heybookbird Heybookbird

Veröffentlicht am 28.08.2020

schöne Story & toller Protagonist!

Der Schreibstil der Autorin ist in diesem Buch wirklich toll und die Story finde ich auch wirklich sehr gelungen und endet mit einem fiesen Cliffhänger. Die Protagonisten fand ich nett. sie war mir sehr ... …mehr

Der Schreibstil der Autorin ist in diesem Buch wirklich toll und die Story finde ich auch wirklich sehr gelungen und endet mit einem fiesen Cliffhänger. Die Protagonisten fand ich nett. sie war mir sehr sympathisch, da sie sehr unsportlich ist, was ich auch bin :D
Der Protagonist ist wirklich unglaublich toll einer meiner Bookboyfriends! Er ist heiß& geheimnisvoll, aber trotzdem so ein netter ,lieber, fürsorglicher und wundervoller Mensch. Eine Sache die mich leider gestört hat ist an der Protagonistin. sie hat aus bestimmten Gründen panische Angst mit Männern näheren Kontakt zu haben, was ich auch verstehe. Doch ich finde das ihre Entwicklung unnormal schnell ist, was es für mich nicht gerade authentisch macht .

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

svenigrhs svenigrhs

Veröffentlicht am 23.08.2020

Eine große Liebesgeschichte!

:SPOILER:

*Worum geht´s?*

"Warum hat _er_ mir das angetan? Wird _er_ mich hier finden?"
Diese und noch viel mehr Fragen schwirren Sage durch den Kopf, als sie nach Nervada flüchtet um dort aufs Collage ... …mehr

:SPOILER:

*Worum geht´s?*

"Warum hat _er_ mir das angetan? Wird _er_ mich hier finden?"
Diese und noch viel mehr Fragen schwirren Sage durch den Kopf, als sie nach Nervada flüchtet um dort aufs Collage zu gehen und ein neues Leben zu beginnen.
Sie ist völlig verängstigt und leidet an heftigen Angstzuständen gegenüber Männern.
Während sie nachts in ihrem alten Transporter übernachtet, arbeitet sie tagsüber in einer Bibliothek und fertigt Schmuck für ihren Etsy Onlineshop an um sich so über Wasser halten zu können.
Als sie den Jungen kennenlernt, welcher mit ihr zusammen in der Bibliothek arbeiten soll, wirft sie das komplett aus der Bahn, da er der Inbegriff ihrer Ängste ist. Groß, trainiert, tätowiert und keine Berührungsängste.
Alles das, wovon Sage sich fernhalten wollte.
Doch wie der Zufall es will, entpuppt Luca Gibson sich als der "nette und soziale" Bruder ihrer neuen Freundin April, welche sie überredete ein paar Nächte in der gemeinsamen Wohnung der Geschwister zu verbringen.
Während Sage weiterhin an ihrem Geheimnis festhält und niemandem davon erzählt was er ihr angetan hat, kommen sich Sage und Luca immer näher. Schon bald erkennt sie, dass er sie mindestens genauso sehr braucht wie sie ihn...

*Meine Meinung:*

Das Cover ist ansprechend, dennoch hätte ich mir etwas gewünscht, welches mehr mit der Geschichte von Sage und Luca zutun hat. Eventuell hätte man sich hier für eine Illustration entscheiden können. Den Titel sowie den Klappentext finde ich sehr passend.

Inhaltlich hat es genau meinen Geschmack getroffen.
Selten habe ich ein Buch gelesen, welches mich so bewegt hat wie die Geschichte von Sage und Luca.
Besonders, dass Sages Meinung über Luca sich schleichend um 180 Grad gewendet hat, zeigt wie falsch manchmal der erste Eindruck von einer Person ist. Dadurch dass sie so tief verletzt wurde, vertraut Sage nur wenigen Menschen und man hat dies garnicht mitbekommen, da es sich durch das ganze Buch hindurch gezogen hat, wieviel Vertrauen und Hoffnung sie zum Ende hin in Luca hatte. Auch wie gefühlvoll Sage mit Luca umgeht, als sie erkennt wie sehr Jennifer ihn verletzt hat ist bemerkenswert, zumal es im Vergleich zu dem, was sie durchmachen musste eine Kleinigkeit ist.
Dadurch wirken die beiden Protagonisten extrem sympatisch und autentisch.

Eine gewisse Spannung zieht sich durch das ganze Buch hindurch, da die Geschichte über 2 Teile geschrieben wurde und Luca sich im ersten Band hauptsächlich um Sages Vertrauen bemüht.
Auch wen Sage mit _"er"_ meint, ist nicht von Beginn an geklärt, genausowenig wie die Frage, was er ihr genau angetan hat.
Doch die größte Spannung wird natürlich dadurch aufgebaut, dass man als Leser ständig Angst hat, dass er vor ihr steht. Man fiebert total mit und baut selbst einen richtigen Hass gegenüber Alan auf.

Die Idee von dem "kaputten" Mädchen und ihrer großen Liebe, welche sie rettet, gibt es in 1000 verschiedenen Varianten, in 1000 verschiedenen Büchern und ich habe mindestens schon die Hälfte von ihnen allen gelesen. ;-)

Doch "Berühre mich. Nicht." ist anderst, es ist eine wahre Besonderheit.
Sage ist mir im Laufe des Buches immer mehr ans Herz gewachsen, auch weil ich sie als extrem mutig empfunden habe, doch vorallem weil sie sich nicht von Alan und seinen Taten unterkriegen hat lassen.
Vielleicht denken nun einige, dass Mut wohl nicht mit Angstzuständen und Panikattaken in Verbindung gebracht werden sollte, doch ich bin der Meinung, dass genau das zeigt, wie stark sie in ihrem bisherigen Leben schon gewesen ist. Sie hat sich ein neues Leben aufgebaut und das mit nichts als einem alten Transporter und der Patchworkdecke ihrer Oma.
Außerdem hat sie sich selbst eingestanden, dass sie professionelle Hilfe benötigt.

Und ich denke, genau das unterscheidet dieses Buch von all den anderen. Sie hat den großen Schritt, nämlich allein nach Nervada zu gehen, ohne Luca gemacht. Sage sollte also als das "mutige" Mädchen in der Geschichte angesehen werden und nicht als das "kaputte".

Wie sensibel Laura Kneidl mit dem Thema Missbrauch umgeht, imponiert mir gensauso sehr, wie ihr einfühlsamer Schreibstil.
Sie schafft es in jeglichen Situationen, immer die richtigen Worte zu finden, um das Geschehen Hautnah miterleben zu können. Der mitreißende Lesestil ist einfach zum Abtauchen und Genießen.

*Fazit:*

Eine absolute Kaufempfehlung für alle, die in ein Buch voll Emotionalität, Sexyness und Spannung eintauchen möchten. Sowohl Sage und Luca, als auch seine modebewusste Schwester April werden euch mit der Zeit ans Herz wachsen.

Ich wünsche euch ganz viel Spaß beim Lesen. :-D

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

bookwhispering bookwhispering

Veröffentlicht am 20.08.2020

Herzschmerz pur

 

Wo soll ich nur anfangen? Ich bin über Instagram auf dieses wunderschöne Buch gestoßen und habe mich sofort in das Cover verliebt! Als ich den Klappentext auch ansprechend fand, stand für mich eins ... …mehr

 

Wo soll ich nur anfangen? Ich bin über Instagram auf dieses wunderschöne Buch gestoßen und habe mich sofort in das Cover verliebt! Als ich den Klappentext auch ansprechend fand, stand für mich eins fest: ich muss dieses Buch lesen. Leider kam es zu diesem Zeitpunkt erst in einem Monat raus und so musste ich warten. Natürlich habe ich auch auf dem Instagram-Account von der lieben Laura gestöbert und einige Ausschnitte /Zitate aus dem Buch gefunden.

"Unter welchem Namen finde ich ihn auf Instagram?"
" lucgib96,"
Einen Augenblick herrschte Stille, während Megan seinen Account suchte. "Sage?"
"Ja?"
"Willst du mich verarschen? Das ist Luca?"
"Wenn du dir die richtige Seite anschaust, dann ja."
Megan schnaubte. "Natürlich bin ich auf der richtigen Seite. Es sei denn, du hast gestern noch mit einem anderem extrem heißen Kerl ein Selfie gemacht."
"Nope. Nur mit einem."
"Er ist ... Hast du das Foto von ihm am Lake Tahoe gesehen, auf dem er nur eine nasse Badehose trägt? Heilige Scheiße, ich glaube, er ist groß ... Nein warte, das ist nur ein Schatten, oder doch nicht? Warte ..."
 

 

Wer muss da bitte nicht schmunzeln? Als das Buch, als Rezensionsexemplar vom LYX-Verlag, bei mir ankam habe ich mich nicht mehr einkriegen können. Natürlich habe ich es am selben Tag begonnen. Als Leser taucht man sofort in die Geschichte ein. Sage ist eine inspirierende Protagonisten und könnte als starkes Vorbild durchgehen. Von der ersten Seite an, möchte man sie am liebsten in die Arme nehmen und ihr sagen, dass alles gut werden wird. Aber Sage muss ihre Angst ganz alleine überwinden bzw. lernen damit umzugehen. Die Liebesgeschichte zwischen Sage und Luca empfand ich als sehr realistisch, da es her langsam mit den beiden vorangeht. Luca scheint der typische Bad Boy zu sein: groß, tätowiert und gutaussehend. Alle Mädchen begehren ihn und er lässt nichts anbrennen, doch mehr als eine Nacht ist nicht drin. Wenn man ihn aber näher kennenlernt merkt man schnell das da noch eine andere Seite ist. Ich habe Luca von der ersten Seite an nie als diesen typischen "Bad Boy" gesehen. Aber warum und wieso müsst ihr selber lesen...


Fazit

 

Dieses Buch gehört eindeutig zu meinen Lieblingsbüchern. Die Geschichte war spannend, emotional und fesselnd um nicht zu sagen ein Meisterwerk. Der Cliffhänger am Ende war einfach nur fies, lässt aber Freude auf den nächsten Teil welcher am 26.Januar erscheint aufkommen. Ein absolutes Must-Read für Fans dieses Genres.
Mein Jahres-Highlights 2017!

 
Ich gebe dem Buch verdiente 5/5 Lesezeichen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Buchgefuehle Buchgefuehle

Veröffentlicht am 19.08.2020

So so toll

Sage verlässt ihre Heimat, um ihr Studium mehrere tausend Meilen entfernt anzutreten.
Dafür gibt es einen Grund. Dieser heisst „Alan“.
.
Aufgrund ihrer Vergangenheit kann Sage Männern nicht mehr vertrauen. ... …mehr

Sage verlässt ihre Heimat, um ihr Studium mehrere tausend Meilen entfernt anzutreten.
Dafür gibt es einen Grund. Dieser heisst „Alan“.
.
Aufgrund ihrer Vergangenheit kann Sage Männern nicht mehr vertrauen. Vorallem wenn sie ihr körperlich überlegen sind und schlimmsten Falls noch Tätowierungen besitzen. So wie Luca.
.
Also Sage glücklicherweise den Job in der Bibliothek bekam, war sie froh, von keinen Menschen umgeben zu sein. Doch so kam es leider nicht. Auch Luca arbeitete in dort.
.
Doch Luca scheint nicht der zu sein, für den sie ihn hält...
.
Die Geschichte hat mich absolut begeistert. Sie war emotinal und man konnte sich gut in die Situation herein versetzen. Sie hat mich sehr berührt.
.
Das Ende war sehr traurig, jedoch war zu erwarten, dass es nicht positiv ausgehen konnte. Immerhin gibt es ja noch Teil 2 (ich empfehle, es unbedingt schon zur Hand haben!)
.
Ausserdem finde ich es ausserordentlich toll, dass es in dem Buch um das Thema Sexueller Missbrauch geht. Es ist ein sehr wichtiges Thema, über welches leider nicht all zu oft gesprochen wird.
Ich denke, dass dieses Buch für viele Betroffene eine Stütze und Ermutigung sein könnte.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Lesekraenzchen Lesekraenzchen

Veröffentlicht am 18.08.2020

Der beste Beweis der Liebe, ist Vertrauen

Inhalt:
Sage flieht vor ihrem alten Leben in Maine und will sich in Melview eine Zukunft aufbauen. Dazu braucht sie allerdings dringend einen Job, denn ihr alter Transporter soll nur vorübergehend als ... …mehr

Inhalt:
Sage flieht vor ihrem alten Leben in Maine und will sich in Melview eine Zukunft aufbauen. Dazu braucht sie allerdings dringend einen Job, denn ihr alter Transporter soll nur vorübergehend als Wohnungsersatz dienen. So lernt sie Luca kennen, der ihr zunächst große Angst macht. Luca ahnt nicht, welche Qualen Sage in der Vergangenheit ertragen musste. Schafft er es, Sages Vertrauen zu gewinnen oder Siegen am Ende die Dämonen der Vergangenheit?

Meine Meinung:
Bevor ich anfing dieses Buch zu lesen, rechnete ich mit einer typischen NA Geschichte. Was ich dann aber zu lesen bekam, war ein tiefgehendes, berührendes Buch, das so viel mehr war, als nur eine Liebesgeschichte. Der Schreibstil ist mitreißend, wodurch man nur so durch die Seiten fliegt.
Das Buch wird aus der Sicht von Sage geschrieben, deren Leben von Angst und Panikattaken bestimmt ist. Durch diesen Umstand fällt es ihr schwer Vertrauen zu fassen, obwohl sie gerne unbeschwerter leben möchte.
Luca wirkt anfangs wie der typische Badboy - tätowiert, Draufgänger, Frauenheld. Aber auch er musste in seiner Vergangenheit Rückschläge verkraften, die ihn geprägt haben. Im Laufe des Buches erkennt man in ihm den verständnisvollen jungen Mann, der alles für die Menschen, die er liebt tun würde. Man kann ihn einfach nur lieben. Genauso wie die Nebencharaktere im Buch; besonders April habe ich schnell in mein Herz geschlossen.

Fazit:
Ihr müsst das Buch unbedingt lesen! Es ist einfach wunderschön. Und haltet Band 2 direkt bereit, nach dem Cliffhanger muss man einfach weiterlesen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autorin

Laura Kneidl

Laura Kneidl - Autor
© Olivier Favre

Laura Kneidl schreibt Romane über alltägliche Herausforderungen, phantastische Welten und die Liebe. Sie wurde 1990 in Erlangen geboren und studierte Bibliotheks- und Informationsmanagement in Stuttgart. Inspiriert von ihren Lieblingsbüchern begann sie 2009 an ihrem ersten eigenen Roman zu arbeiten. Nach einem längeren Aufenthalt in Schottland lebt die Autorin heute in Leipzig, wo ihre Wohnung einer Bibliothek ähnelt. Sie ist auf Instagram (@laurakneidl) aktiv und tauscht sich dort gerne …

Mehr erfahren
Alle Verlage