Berühre mich. Nicht.
 - Laura Kneidl - eBook

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

9,99

inkl. MwSt.

LYX
New Adult
462 Seiten
Altersempfehlung: ab 14 Jahren
ISBN: 978-3-7363-0609-7
Ersterscheinung: 26.10.2017

Berühre mich. Nicht.

(379)

Sie dachte, dass sie niemals lieben könnte. Doch dann traf sie ihn ...

Als Sage in Nevada ankommt, besitzt sie nichts – kein Geld, keine Wohnung, keine Freunde. Nichts außer dem eisernen Willen, neu zu beginnen und das, was zu Hause geschehen ist, zu vergessen. Das ist allerdings schwer, wenn einen die Erinnerungen auf jedem Schritt begleiten und die Angst immer wieder über einen hereinbricht. So auch, als Sage ihren Job in einer Bibliothek antritt und dort auf Luca trifft. Mit seinen stechend grauen Augen und seinen Tätowierungen steht er für alles, wovor Sage sich fürchtet. Doch Luca ist nicht der, der er auf den ersten Blick zu sein scheint, und als es Sage gelingt, hinter seine Fassade zu blicken, lässt dies ihr Herz gefährlich schneller schlagen ...

Sage und Luca – DIE große Liebesgeschichte des Winters!


Rezensionen aus der Lesejury (379)

rosegoldandbooks rosegoldandbooks

Veröffentlicht am 15.11.2019

Einfühlsam, liebevoll, rundum wunderbar!

Als allererstes der Inhalt:

Sage kommt nach Nevada, um ein neues Leben zu beginnen. Sie hat alles hinter sich gelassen, ihr Hab und Gut, ihr altes Leben.
In Nevada kennt sie niemand und auch sie kennt ... …mehr

Als allererstes der Inhalt:

Sage kommt nach Nevada, um ein neues Leben zu beginnen. Sie hat alles hinter sich gelassen, ihr Hab und Gut, ihr altes Leben.
In Nevada kennt sie niemand und auch sie kennt niemanden und das ist genau das, was sie sucht. Einen Neuanfang.

Aus den Augen, aus dem Sinn. Doch sie kann die Erinnerungen nicht abschütteln. Jeden Tag verfolgen sie sie. Nicht weniger geplagt wird sie von den Stolpersteinen des Neuanfangs. Ohne Geld, ohne Bezugsperson und vor allem ohne Wohnung, gestaltet sich das neue Leben als Collegestudentin schwerer als gedacht.

Sage gibt nicht auf und nimmt einen Job in der Bibliothek an. Dort trifft sie Luca. Er steht für alles, das Sage in Angst und Schrecken versetzt. Doch sein hartes Äußeres täuscht und es gelingt ihm Sages Mauern einzureißen.

Doch ihre Geheimnisse wiegen schwer. Ist sie bereit, sich Luca vollkommen zu öffnen?

Meine Meinung zu dem Buch:

Ich hatte mich auf der ersten Seite verliebt. Ich kam sofort in den Schreibstil hinein, hatte sofort das Gefühl Sage zu verstehen. Die Geschichte ist aus ihrer Perspektive geschrieben und das kann, bei solch schwerwiegenden Angstzuständen, die Sage hat, schwierig sein. Doch ihre Ängste sind mit so viel Empathie, Reflexion und Ausführlichkeit beschrieben, dass es ein leichtes ist, sich in die Protagonistin hineinzuversetzen.
Besonders gefallen hat mir auch Luca. Er ist kein Badboy oder ein fieser Typ, der Sage wegstößt. Er ist liebevoll gezeichnet, ein sympathischer und verständnisvoller Protagonist, mit dem man gemeinsam Sages Ängste verstehen lernt. Je näher Sage Luca an sich lässt, desto mehr versteht man auch, was in ihr vorgeht.
Das hat mir besonders gefallen. Die Autorin lässt dem Leser Zeit Sage und Luca als Charaktere und als Duo kennenzulernen. Sages psychischer Zustand wird immer wieder von ihr reflektiert. Nur so kann man als Leser dieses komplexe Thema verstehen.

Ab und an zieht sich die Geschichte etwas. Aber das tut meiner Liebe zu diesem Buch keinen Abbruch.

Fazit: Für mich ist dieser erste Band eine der besten Liebesgeschichten, die ich seit langem gelesen habe.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

wortmacht wortmacht

Veröffentlicht am 12.11.2019

weckt wohl in jedem einen funken empathie

ich mochte diese story total gern, die autorin beschreibt die psychischen aspekte der dunklen hintergründe von sage so genau und so tief, dass ich mich sehr sehr gut in die situation hineinversetzen konnte. ... …mehr

ich mochte diese story total gern, die autorin beschreibt die psychischen aspekte der dunklen hintergründe von sage so genau und so tief, dass ich mich sehr sehr gut in die situation hineinversetzen konnte. auch die rückblenden trieben mir regelmäßig gänsehaut auf die arme. eine überaus wichtige gefahr, nämlich häusliche gewalt, wird in diesen beiden bänden ausführlich behandelt und in meinen augen weitestgehend verständlich rübergebracht - auch, warum betroffene teilweise handeln, wie sie handeln. in manchen phasen fand ich die positive auswirkung von luca auf sage etwas überzogen, was aber natürlich der romantik geschuldet ist, denn sonst hätten es wahrscheinlich 10 bücher werden müssen. wie eben schon erwähnt, war der übergang für mich schön fließend, obwohl der bruch zwischen sage und luca ein klitzekleines bisschen erzwungen auf mich wirkte. insgesamt aber eine story, die mehr beachtung verdient!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Dreamingbookland_ Dreamingbookland_

Veröffentlicht am 08.11.2019

Schön

Klappentext:
Als Sage in Nevada ankommt, besitzt sie nichts – kein Geld, keine Wohnung, keine Freunde. Nichts außer dem eisernen Willen, neu zu beginnen und das, was zu Hause geschehen ist, zu vergessen. ... …mehr

Klappentext:
Als Sage in Nevada ankommt, besitzt sie nichts – kein Geld, keine Wohnung, keine Freunde. Nichts außer dem eisernen Willen, neu zu beginnen und das, was zu Hause geschehen ist, zu vergessen. Das ist allerdings schwer, wenn einen die Erinnerungen auf jedem Schritt begleiten und die Angst immer wieder über einen hereinbricht. So auch, als Sage ihren Job in einer Bibliothek antritt und dort auf Luca trifft. Mit seinen stechend grauen Augen und seinen Tätowierungen steht er für alles, wovor Sage sich fürchtet. Doch Luca ist nicht der, der er auf den ersten Blick zu sein scheint. Und als es Sage gelingt, hinter seine Fassade zu blicken, lässt das ihr Herz gefährlich schneller schlagen ...

Meine Meinung:
Cover:
Das Cover ist so wunderschön gestaltet. Es zeigt rote Rosen und ist sehr ansprechend.

Schreibstil:
Laura Kneidl schreibt in der Perspektive von Sage. Er ist einfach gehalten und lässt sich super lesen ohne große Probleme. Der Einstieg ist mir daher sehr leicht gefallen

Handlung
Der Einstieg in das Buch ist super gelungen. Er hat mich gleich gefesselt. Dagegen hat sich die Mitte etwas gezogen. Es hat sich so angefühlt als ob sich die Szenen wiederholen und sich die Geschichte im Kreis dreht. Die Themen die Laura Kneidl anspricht (Missbrauch und Angst) sind sehr wichtig. Hier geht sie sehr sensibel um und spricht die Themen gut an. Schade fand ich, dass man nicht mehr von Sage Therapiestunden erfährt. Denn Sage springt über ihren Schatten und schafft es zu einer Therapeutin zu gehen und dann erfährt man nichts was in der Stunde besprochen wurde.

Charaktere:
Sage entwickelt sich Schritt für Schritt. Hier hat Laura Kneidl ein langsames Tempo gewählt. Dies ist sehr realistisch. Gut ist dass Sage sich nicht im rasenden Tempo entwickelt bzw. Die Liebesgeschichte von Sage und Luca. Die Rückschläge die Sage erleidet werden gut beschrieben und werden von Sage dank ihrer Therapie gut verarbeitet. Jedoch frage ich mich bei Sage wie sie es schafft in ihrem Van zu schlafen bei ihrer Angst. Ebenso studiert Sage Psychologie (ersten Semester) auch wenn man hier nur die Grundlagen lernt, erkennt man dann nicht seine eigenen Probleme?

Fazit:
Ein Gelungener Einstieg in die Diologie, mit sehr sensiblen Themen, die von Laura Kneidl gut umgeht.

⭐️ 4 von 5 Sternen ⭐️

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Booknine Booknine

Veröffentlicht am 04.11.2019

Worte die einen berühren

Zum Buch:

Sage ist nach Nevada geflohen mit nichts ausser einem Auto und ein bisschen Geld. Sie hat zwar keine Wohnung aber einen eisernen Willen. Nachdem sie einen Job gefunden hat freut sie sich ... …mehr

Zum Buch:

Sage ist nach Nevada geflohen mit nichts ausser einem Auto und ein bisschen Geld. Sie hat zwar keine Wohnung aber einen eisernen Willen. Nachdem sie einen Job gefunden hat freut sie sich bis sich herausstellt das sie mit Luca zusammenarbeiten muss. Luca ist ein tätowierter Bad Boy der viele Frauen Geschichten hat. Bis sie aufeinmal bei ihm wohnt und beide sich besser und näher kennenlernen.


Laura Kneidl hat das Buch mit Worten gefüllt die einem die Tränen in die Augen treiben. Ich hätte nie gedacht das mich dieses Buch so berührt. Im ganzen Buch wurde nur zu 100% ausgesprochen was Sage zugestoßen ist. Aber man merkt recht schnell was passiert sein kann. Ich habe so mit Sage gefühlt.

Das Cover ist wunderschön aber ehrlich ich hätte nie mit dieser Story gerechnet. Der Schreibstil ist sehr schön nur die Kapitel hätten für mich ein bisschen kürzer sein können. Ich bin immer der Meinung lieber mehr Kapitel die kürzer sind.

Die Charaktere waren so gut gewählt. Sage ist so stark und trotz das sie Freunde gefunden hat fühlt sie sich einsam. Weil sie sich nicht traut sich jemandem anzuvertrauen. Ich hätte sie ständig in den Arm nehmen können. Sie hält sich an ein Versprechen ( was nicht genau erklärt wird) das sie nicht brechen darf weil sonst was passiert. Ich hoffe in Band 2 wird das aufgeklärt. Luca ist der Bad Boy in der Geschichte mit Geheimnissen. Ich hoffe das man in Band 2 noch mehr über ihm erfährt. Ich finde ihn so toll weil er Sage Freiraum gibt obwohl er ahnt das etwas nicht stimmt.

Eine gefühlvoll Geschichte die einem die Augen öffnet. Probleme lassen sich nicht immer leicht lösen und man bekommt eine andere Sichtweise zu dem Thema.

Fazit:

Mich hat die Geschichte fasziniert weil Laura Kneidl einfach den traurigen Hintergrund der Story sehr realistisch rüberbringt. Bin auf die Fortsetzung gespannt ( es werden bestimmt wieder megen an Taschentüchern benötigt)

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

PatiLyn PatiLyn

Veröffentlicht am 02.11.2019

Wunderschöne Geschichte

Laura Kneidl hat wieder eine wundervolle Geschichte zu Papier gebracht. Ich konnte das Buch nicht aus der Hand legen und holte mir auch direkt danach den zweiten Band, um herauszufinden, wie es mit Sage ... …mehr

Laura Kneidl hat wieder eine wundervolle Geschichte zu Papier gebracht. Ich konnte das Buch nicht aus der Hand legen und holte mir auch direkt danach den zweiten Band, um herauszufinden, wie es mit Sage und ihren Ängsten sowie ihr und Luca weitergeht.

*Worum geht es?:*
Sage will einen Neuanfang, um, das was Zuhause geschah zu vergessen. So landet sie also in Nevada und hat nichts. Kein Geld, keine Wohnung, keine Freunde. Als sie einen Job in der Bibliothek bekommt, trifft sie dort zufälligerweise auf Luca. Es ist so, dass Luca' s Aussehen für all das steht, vor das Sage sich fürchtet. Luca ist jedoch nicht der, für den Sage ihn hält. Als sie es schafft hinter seine Fassade zu blicken, lässt das ihr Herz gefährlich schneller schlagen.

*Cover:*
Das Cover ist in rosa, weiß und schwarz gehalten. Es sind rosa Blumen abgebildet. In der Mitte sieht man eine weiße Fläche, mit dem Titel des Buches und den Namen der Autorin. Die Farben harmonieren schön miteinander und somit sieht das Cover wirklich sehr schön und schlicht aus.

*Protagonisten:*
Sage ist von der Person her ein liebevoller und lustiger Mensch. Jedoch hat sie es sehr schwer mit ihren gewissen Ängsten.
Luca scheint mit seinen Tattoos und stahl-grauen Augen einen gefährlichen Eindruck zu machen. Doch er ist das Gegenteil. Er ist charmant, rücksichtsvoll und gefühlvoll. Eigentlich kann man ihn nur mögen.

*Schreibstil:*
Ich finde Laura Kneidl' s Schreibstil wie immer toll ! Ich konnte mich super in Sage hineinversetzen, selbst, wenn ich nicht dieselben Erfahrungen wie sie durch gemacht habe. Es ist, als würde man den Kopf des Protagonisten haben, wenn man das Buch liest.

*Meine liebsten Zitate:*
“Sage: Wieso wollt ihr mir helfen? Wir kennen uns erst seit ein paar Wochen.
Luca: Seit wann wird Freundschaft durch Zeit definiert?”

Danke an alle, die sich die Zeit genommen haben, um meine Rezension zu lesen ! :-)

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autorin

Laura Kneidl

Laura Kneidl - Autor
© Olivier Favre

Laura Kneidl schreibt Romane über alltägliche Herausforderungen, phantastische Welten und die Liebe. Sie wurde 1990 in Erlangen geboren und studierte Bibliotheks- und Informationsmanagement in Stuttgart. Inspiriert von ihren Lieblingsbüchern begann sie 2009 an ihrem ersten eigenen Roman zu arbeiten. Nach einem längeren Aufenthalt in Schottland lebt die Autorin heute in Leipzig, wo ihre Wohnung einer Bibliothek ähnelt. Sie ist auf Instagram und Twitter (@laurakneidl) aktiv und tauscht sich …

Mehr erfahren
Alle Verlage