Deep Blue Eternity
 - Natasha Boyd - eBook

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

8,99

inkl. MwSt.

LYX
New Adult
480 Seiten
ISBN: 978-3-7363-0026-2
Ersterscheinung: 04.02.2016

Deep Blue Eternity

Übersetzt von Henriette Zeltner

(5)

Als Olivia Baines zwölf Jahre alt ist, wird ihre ältere Schwester Abby von einem Unbekannten ermordet. Noch heute, sechs Jahre später, leidet Olivia schwer unter dem Ereignis. Eines Tages wird der Schmerz so stark, dass sie nur einen Ausweg sieht: Sie flüchtet an den Ort, von dem sie sicher ist, dass dort niemand nach ihr suchen wird: ein verlassenes Cottage ihrer Großmutter auf Daufuskie Island, im Südosten der USA. Doch sie hat nicht damit gerechnet, dass sich dort bereits jemand aufhält. Tom ist alles andere als begeistert, als Olivia auf der Insel auftaucht. Die junge Frau erinnert ihn an das dunkelste Kapitel seiner Vergangenheit, vor dem er seit sechs Jahren versucht davonzulaufen … und das ihn jetzt eingeholt hat.
  • eBook (epub)
    8,99 €

Rezensionen aus der Lesejury (5)

Nikola Nikola

Veröffentlicht am 16.09.2018

Tiefgründig und sehr dramatisch.

Als Olivia Baines zwölf Jahre alt ist, wird ihre ältere Schwester Abby von einem Unbekannten ermordet. Noch heute, sechs Jahre später, leidet Olivia schwer unter dem Ereignis. Eines Tages wird der Schmerz ... …mehr

Als Olivia Baines zwölf Jahre alt ist, wird ihre ältere Schwester Abby von einem Unbekannten ermordet. Noch heute, sechs Jahre später, leidet Olivia schwer unter dem Ereignis. Eines Tages wird der Schmerz so stark, dass sie nur einen Ausweg sieht: Sie flüchtet an den Ort, von dem sie sicher ist, dass dort niemand nach ihr suchen wird: ein verlassenes Cottage ihrer Großmutter auf Daufuskie Island, im Südosten der USA. Doch sie hat nicht damit gerechnet, dass sich dort bereits jemand aufhält. Tom ist alles andere als begeistert, als Olivia auf der Insel auftaucht. Die junge Frau erinnert ihn an das dunkelste Kapitel seiner Vergangenheit, vor dem er seit sechs Jahren versucht davonzulaufen. und das ihn jetzt eingeholt hat.

Da ich viel Gutes über Natasha Boyd gelesen habe, begann ich dieses Buch zu lesen.
Olivia, die endlich von Zuhause flüchte konnte, gefällt mir sehr und auch Tom wird einem mit der Zeit sehr sympathisch.
Livvy erfährt nach und nach immer mehr Geheimnisse und auch die Beziehung, die sie langsam aber sicher zu Tom aufbaut ist sehr schön gestaltet.
Das Buch lässt ein mit der Zeit immer fassungsloser zurück und zeigt gleichzeitig die Hoffnung der beiden auf.
Auch hier hat der Titel wieder eine direkte Verbindung zum Inhalt, auch wenn es sich diesmal nicht einfach nur um einen Nachnamen handelt.
Ein Buch mit einem ernsten Thema, das Livvy und Tom bis an ihre Grenzen führt und geführt hat.
Der Schreibstil gefiel mir wieder sehr, bis auf ein paar Abstriche, indem mir dann doch zu viel nur erklärt wurde, ohne die Geschichte wirklich voran zu bringen, bis es dann alles in diesem tollen Finale gipfelt.
Hiermit beweist die Autorin, dass sie auch deutlich ernstere Themen vermitteln und dabei den Leser in ihren Bann ziehen kann.
ich kann dieses Buch sehr empfehlen, wenn man sich denn darauf einlässt und vergebe somit gerne 4 / 5 Sternen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Lotte95 Lotte95

Veröffentlicht am 11.08.2018

Fesselnd

Eine mitreißende Liebesgeschichte, die einen sofort in seinen Bann zieht. Absolut emotional und aufwühlend. Manchmal heilt die Zeit alle Wunden. Manchmal aber auch die Liebe. …mehr

Eine mitreißende Liebesgeschichte, die einen sofort in seinen Bann zieht. Absolut emotional und aufwühlend. Manchmal heilt die Zeit alle Wunden. Manchmal aber auch die Liebe.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

bandmaedchen bandmaedchen

Veröffentlicht am 27.03.2017

Für die Ewigkeit!

Inhalt;
Als Olivia Baines zwölf Jahre alt war, wurde ihre ältere Schwester Abby von einem Unbekannten ermordet. Sechs Jahre später leidet Olivia immer noch schwer unter dem Ereignis. Der Schmerz ist so ... …mehr

Inhalt;
Als Olivia Baines zwölf Jahre alt war, wurde ihre ältere Schwester Abby von einem Unbekannten ermordet. Sechs Jahre später leidet Olivia immer noch schwer unter dem Ereignis. Der Schmerz ist so stark, dass sie nur einen Ausweg sieht: Sie flüchtet an einen Ort, wo ganz sicher niemand nach ihr suchen wird. Das verlassene Cottage ihrer Großmutter liegt auf Daufuskie Island, im Südosten der USA. Doch Olivia hat nicht damit gerechnet, dass das Cottage bereits bewohnt ist. Tom ist alles andere als begeistert, als sie auf der Insel auftaucht. Die junge Frau erinnert ihn an das dunkelste Kapitel seiner Vergangenheit, vor dem er seit sechs Jahren davonläuft … und das ihn jetzt eingeholt hat.

meine Meinung;
Eine Liebe, die einen mitreisst und so sehr berührt, dass einem das Herz schmerzt! Anders kann ich dieses Buch nicht beschreiben! Ja, es ist eine Liebesgeschichte, ja man weiss wie sie wahrscheinlich ausgehen wird, aber trotzdem kann man nicht aufhören zu lesen und mitzufiebern! Olivia ist eine starke Persölichkeit, wie auch Tom. Die beiden scheinen anfangs überhaupt nicht miteinander auszukommen, aber irgendwann merken sie beide, dass sie genug Menschen aus ihren Leben ausgesperrt haben, und dass die Vergangenheit vergangen ist. Dass Liebe Wunden heilen kann, und dass man vergeben kann.

Fazit;
Ohne irgendetwas zu verraten;
Lest diese berührende Geschichte!!!!!!!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Nina-26 Nina-26

Veröffentlicht am 16.12.2016

Eine tiefgehende Geschichte ...

Das Cover und der Klappentext sind super einladend , der Schreibstil ist locker , angenehm zu lesen.

Die ersten 25 % habe ich verzweifelt versucht in das Buch zu finden .. ich wollte schon aufhören , ... …mehr

Das Cover und der Klappentext sind super einladend , der Schreibstil ist locker , angenehm zu lesen.

Die ersten 25 % habe ich verzweifelt versucht in das Buch zu finden .. ich wollte schon aufhören , bin aber froh , dass ich es nicht getan habe , denn als ich dann endlich drin war , hat es mich mitgenommen , denn Olivia und Tom sind sympathisch , auch wenn sie viel durchmachen mussten und eine gebrochene Seele haben.

Die Geschichte ist richtig tiefgehend , toll ♥

Ich empfehle es :)

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Vic_leseratte Vic_leseratte

Veröffentlicht am 15.09.2016

Tiefblaue Ewigkeit

*"Deep Blue Eternity"* ist ein Roman aus der Feder von Natasha Boyd.

Inhalt:

Olivia Baines leidet seit sechs Jahren unter dem Mord an ihrer großen Schwester Abby. Da sie keinen anderen Ausweg sieht, ... …mehr

*"Deep Blue Eternity"* ist ein Roman aus der Feder von Natasha Boyd.

Inhalt:

Olivia Baines leidet seit sechs Jahren unter dem Mord an ihrer großen Schwester Abby. Da sie keinen anderen Ausweg sieht, flüchtet sie in ihrem Schmerz zu dem verlassenen Cottage ihrer Großmutter auf Daufuskie Island. Doch entgegen iherer Erwartungen ist das Cottage nicht verlassen, sondern hat einen Bewohner und dieser ist wenig begeistert von ihrem Erscheinen.
Tom, der Bewohner des Cottage, lebt zurückgezogen und versucht seit sechs Jahren vor seinen schrecklichen Erlebnissen zu fliehen.

Schreibstil:

Natasha Boyd erzählt die Geschichte im Wechsel aus der Perspektive von Olivia und Tom. Dadurch erfährt der Leser unausgesprochene Geheimnisse und Gefühle von beiden. So kann man ein bisschen mehr spekulieren. Der Schreibstil ist unglaublich toll und lässt sich gut lesen.

Figuren:

Olivia ist eine von Schmerz gebrochene junge Frau, die einen Zufluchtsort von allem Erlebten sucht. Sie wird nicht nur von dem Tod ihrer Schwester verfolgt, sondern auch von schrecklichen Erlebnissen, welche sie am eingenen Leib erfahren musste.

Tom wirkt im ersten Moment, wie ein verschrobener Eigenbrödler. Sobald der Leser ihn besser kennen lernt, wird klar, dass auch er gebrochen ist und vor schlimmen Ereignissen in der Vergangenheit und Schuldgefühlen flüchtet. Hinter seiner Schale ist er ein toller Kerl, der einen unglaublichen Beschützerinkt hat.

Neben den beiden Protagonisten, kommen aber auch wundervolle Nebenfiguren in dem Roman vor. Zum Beispiel Marge, die Barbesitzerin, und Pete, der alte Fischer/Seemann, um nur ein paar zu nennen.


Story:

Natasha Boyd hat es in diesem Roman geschafft, eine etwas andere Liebesgeschichte mit einem sehr schweren Thema zu verbinden, welches oft totgeschwiegen wird. Das Buch ist trotz dieser Belastung gut zu lesen und einfach wundervoll.

Fazit:

Eine Sommergeschichte verwoben mit vielschichtigen Themen. Wer schon die Eversea-Romane von der Autorin kennt und liebt, muss dieses Buch umbedingt lesen. Auch wenn es einen anderen und tiefschürfenderen Charakter hat, ist es ein wundervolles Buch, bei dem kein Auge trocken bleibt.
*Eine Empfelung für Leser, die neben einer Liebesgeschichte auch mit schwereren Themen klar kommen.*

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Lade…

Autor

Natasha Boyd

Natasha Boyd - Autor
© Natasha Boyd

Bevor Natasha Boyd mit dem Schreiben begann, hat sie in den Marketing- und Presseabteilungen verschiedener Firmen gearbeitet. Sie besitzt einen Abschluss in Psychologie und lebt im Lowcountry an der Küste South Carolinas – wo es Spanisches Moos gibt, Krokodile und Moskitos, die so groß wie kleine Vögel sind. Sie hat einen Ehemann, zwei Söhne und eine Katze namens Tuna.

Mehr erfahren
Alle Verlage