Der letzte erste Kuss
 - Bianca Iosivoni - eBook

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

8,99

inkl. MwSt.

LYX
New Adult
502 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7363-0415-4
Ersterscheinung: 26.10.2017

Der letzte erste Kuss

(159)

Das größte Risiko, das beste Freunde eingehen können ...
 
Elle und Luke sind beste Freunde – und das ist auch gut so. Zu oft sind sie in der Vergangenheit verletzt worden, als dass sie noch an die große Liebe glauben würden. Doch dann ändert ein leidenschaftlicher Kuss alles. Und auf einmal ist es unmöglich, das heftige Prickeln zwischen ihnen noch länger zu ignorieren. Dabei wissen Elle und Luke, wie viel für sie auf dem Spiel steht. Und sie wissen auch, dass sie ihre Freundschaft mehr denn je brauchen ...
 
"Frech, humorvoll, sexy!" MONA KASTEN

Rezensionen aus der Lesejury (159)

mibea_books mibea_books

Veröffentlicht am 29.09.2019

Eine Liebe, die sich zwischen zwei besten Freunden entwickelt.

Elle und Luke sind beste Freunde seitdem Luke sie eines Tages auf dem Campus angerempelt hat. Die Beiden sind immer für einander da und unterstützen sich gegenseitig bei Problemen. Doch dann ändert ein ... …mehr

Elle und Luke sind beste Freunde seitdem Luke sie eines Tages auf dem Campus angerempelt hat. Die Beiden sind immer für einander da und unterstützen sich gegenseitig bei Problemen. Doch dann ändert ein leidenschaftlicher Kuss alles. Wie soll nun ihre Freundschaft noch funktionieren? Elle und Luke fühlen das Prickeln zwischen sich, haben aber Angst ihre Freundschaft damit zu zerstören...

Den ersten Teil, der "First-Reihe", fand ich bezaubernd. Ich habe Emery und Dylan sofort ins Herz geschlossen. Durch den ersten Band kannte man auch schon ein wenig Elle und Luke. Auch die Beiden fand ich sehr sympathisch und liebenswert. Der Schreibstil von Bianca Iosivoni war in diesem Teil wieder bemerkenswert. Sie hat einen so schönen leichten aber dennoch tiefgründigen Schreibstil, das es mir oftmals die Sprache verschlägt, wenn ich ein Buch von ihr lese. Die Handlung in diesem Buch fand ich auf jeden Fall sehr schön, jedoch leider nicht wirklich spannend. Bis zur Hälfte des Buches habe ich mich richtig durchkämpfen müssen und langsam hatte ich auch das Gefühl, schon zwei Bücher gelesen zu haben. Aber ab der Hälfte an konnte mich die Geschichte wirklich packen.
Ich mochte die Protagonisten sehr, jedoch ist mir beim Lesen nie aus dem Kopf gegangen, dass sie beste Freunde sind. Ich konnte sie mir in keinem Fall zusammen vorstellen. Auch von dem Ende hätte ich mir auf jeden Fall mehr erhofft.

Dennoch war es ein schöner zweiter Band, den ich durch den Schreibstil von Bianca Iosivoni nur empfehlen kann!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Alice3412 Alice3412

Veröffentlicht am 23.08.2019

Elle und Luke forever

"Der letzte erste Kuss"

Achtung! Dies ist Teil 2. der First Reihe

Inhalt:
Das größte Risiko, das beste Freunde eingehen können ...

Elle und Luke sind beste Freunde - und das ist auch gut so. Zu oft ... …mehr

"Der letzte erste Kuss"

Achtung! Dies ist Teil 2. der First Reihe

Inhalt:
Das größte Risiko, das beste Freunde eingehen können ...

Elle und Luke sind beste Freunde - und das ist auch gut so. Zu oft sind sie in der Vergangenheit verletzt worden, als dass sie noch an die große Liebe glauben würden. Doch dann ändert ein leidenschaftlicher Kuss alles. Und auf einmal ist es unmöglich, das heftige Prickeln zwischen ihnen noch länger zu ignorieren. Dabei wissen Elle und Luke, wie viel für sie auf dem Spiel steht. Und sie wissen auch, dass sie ihre Freundschaft mehr denn je brauchen ...

Meinung:
Im zweiten Teil der First Reihe begleiten wir Elle durch das College und erfahren mehr über ihre Beziehung zu Luke und ihrer Familie. Auch Luke bekommt viel mehr Charakter und Tiefgang. Die Handlung beschreibt den Herbst und Winter im College mit alltäglichen Momenten, Partys und Festlichkeiten. Die Gefühle zwischen Elle und Luke sind besonders wichtig und beschreiben wie stark Freundschaft sein kann.

Luke ringt mit der Vergangenheit und seinen Gefühlen dazu. Ich finde es schwer beeindruckend wie er damit umgeht und sein Weg noch weiter gehen wird mit diesen Gefühlen. Er liebt und beginnt dafür zu kämpfen.

Elle geht es in manchem ähnlich, auch sei kämpft mit Gefühlen ihrer Familie gegenüber. Sie ist stark und selbstbewusst und ich konnte mich sehr gut mit ihr identifizieren.

Trotz dem positiven Ende, ist es gut zu wissen, dass Luke und Elle weiter an ihrer Vergangenheit arbeiten und daran hadern und zweifeln. Es ist so noch nicht alles zu Ende oder gut. So wie im echten Leben halt auch.

Der Schreibstil lädt mich dazu ein tief in die Gefühle von Elle und auch Luke einzutauchen, nachzuvollziehen. Gedanken zu verstehen. Handlungen vorauszuahnen. Es ist wundervoll beide Charaktere auf ihrer Reise zu sich selbst und zu einander zu begleiten. Ich hatte große Freude dabei zu sein. Orte wurden so beschrieben, dass ich meine eigene Vorstellung mit einbringen konnte.

Besonders gut hat mir gefallen, die verschiedene gemeinsamen Treffen der Freunde des Colleges. Ich habe gerne wieder von Dylan und Emery gelesen, obwohl sie weniger vorkamen. Ich bin gespannt noch mehr von Mason, Trever, Tate oder Grace zu hören. Es deutet alles darauf hin, dass sich diese Geschichten entwickeln könnten.
Freue mich auf weitere Teil!!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Julia-Maria Julia-Maria

Veröffentlicht am 19.07.2019

Absoluter Hammer!

"Der letzte erste Kuss" ist der zweite Band der Firsts-Reihe und wurde von Bianca Iosivoni im Jahr 2017 im LYX-Verlag veröffentlicht.

Elle und Luke sind beste Freunde - und das ist auch gut so. Zu oft ... …mehr

"Der letzte erste Kuss" ist der zweite Band der Firsts-Reihe und wurde von Bianca Iosivoni im Jahr 2017 im LYX-Verlag veröffentlicht.

Elle und Luke sind beste Freunde - und das ist auch gut so. Zu oft sind sie in der Vergangenheit verletzt worden, als dass sie noch an die große Liebe glauben würden. Doch dann ändert ein leidenschaftlicher Kuss alles. Und auf einmal ist es unmöglich, das heftige Prickeln zwischen ihnen noch länger zu ignorieren. Dabei wissen Elle und Luke, wie viel für sie auf dem Spiel steht. Und sie wissen auch, dass sie ihre Freundschaft mehr denn je brauchen ...

Die Charaktere des Buches sind absolut sympathisch und handeln absolut authentisch. Die Identifikation mit dem Leser gelingt perfekt. Der Leser schließt die Charaktere von Anfang an ins Herz und es ist vorstellbar, mit den Charakteren im echten Leben befreundet zu sein.

Die Handlung ist angenehm und überzeugend. Auch ist sie weder langweilig noch zugedeckt mit vielen Ereignissen. Der Leser wird vom Roman mitgerissen und geht eine Bindung mit den Charakteren ein. Die Handlung unterstützt das Verhältnis zwischen Leser und Protagonisten.

Der Schreibstil ist lockerleicht und unterstützt die Handlung. Der Schreibstil leitet zuverlässig durch die Handlung, sodass die Seiten nur so dahinfliegen.

Der Gesamteindruck ist sehr gut und das Buch hat sehr viel Potential zu einem Lieblingsbuch!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

bluetenzeilen bluetenzeilen

Veröffentlicht am 14.06.2019

Der beste Teil der Reihe!

Inhalt:

Elle und Luke sind beste Freunde - und das ist auch gut so. Zu oft sind sie in der Vergangenheit verletzt worden, als dass sie noch an die große Liebe glauben würden. Doch dann ändert ein leidenschaftlicher ... …mehr

Inhalt:

Elle und Luke sind beste Freunde - und das ist auch gut so. Zu oft sind sie in der Vergangenheit verletzt worden, als dass sie noch an die große Liebe glauben würden. Doch dann ändert ein leidenschaftlicher Kuss alles. Und auf einmal ist es unmöglich, das heftige Prickeln zwischen ihnen noch länger zu ignorieren. Dabei wissen Elle und Luke, wie viel für sie auf dem Spiel steht. Und sie wissen auch, dass sie ihre Freundschaft mehr denn je brauchen ...

Fazit:

Während der erste Teil schon wirklich gut war, war der zweite einfach nur unglaublich. Auf Elle und Luke's Geschichte habe ich mich nach „Der letzte erste Blick“ sehr gefreut und wurde auch nicht enttäuscht.

Man spürte regelrecht, was die Beiden füreinander empfinden und will einfach nur das sie zusammen glücklich werden. Luke ist einfach ein Traumtyp: Er ist charmant, loyal und immer für Elle da. Eigentlich das was sich jedes Mädchen wünscht.

Beide haben auch ziemlich schwierige Familienverhältnisse, was sie beide nicht daran hindert das Leben zu leben das sie möchten. Auch haben Elle und Luke es des öfteren geschafft mich zum Lachen zu bringen.

Bereits von Anfang an war das Buch spannend und man konnte gar nicht mehr aufhören zu lesen. Zum Schluss kann nur gesagt sein, dass mich das Buch ziemlich fertig gemacht, einfach weil es so gut war.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

annasbookplanet annasbookplanet

Veröffentlicht am 12.06.2019

Wenn ein einziger Kuss alles durcheinander bringt...

*Inhalt:*
Als Elle Winthrop und Luke McAdams sich kennengelernt haben, trafen sie eine klare Abmachung: Sie sind Freunde und fangen nie etwas miteinander an. Zwei Jahre später kommt es jedoch zu einem ... …mehr

*Inhalt:*
Als Elle Winthrop und Luke McAdams sich kennengelernt haben, trafen sie eine klare Abmachung: Sie sind Freunde und fangen nie etwas miteinander an. Zwei Jahre später kommt es jedoch zu einem leidenschaftlichen Kuss. Daraufhin verwischt die Grenze zwischen Freundschaft und Liebe immer mehr. Elle und Luke wissen jedoch, wie riskant es sein kann, wenn Freundschaft und Liebe aufeinandertreffen. Und eigentlich brauchen beide ihre Freundschaft gerade mehr denn je zuvor…

*Meine Meinung:*
Das Cover des zweiten Teils der Firsts-Reihe gefällt mir sehr gut und passt sowohl zum Titel, als auch zur Story.

Die Hauptcharaktere Elle und Luke waren mir bereits aus dem ersten Teil der First-Reihe bekannt und ich bin froh, dass ich mehr über die beiden und ihre Geschichte erfahren konnte. Elle mochte ich bereits in „Der letzte erste Blick total gerne. Es hat mich in diesem Buch sehr mitgenommen, wie sehr sie in der Gegenwart ihrer Mutter an sich zweifelt und das Gefühl hat nicht genug zu sein. Luke mochte ich in Band 1 zwar auch, wusste aber nicht so richtig, was ich von ihm halten sollte. Er war für mich nur der Casanova, der die Mädchen aufreißt. In diesem Buch hat sich das geändert, denn Luke ist so viel mehr das. Auch Luke hat sein Päckchen zu tragen und ich habe mir während des Romans immer wieder gewünscht ihm seine Schuldgefühle abnehmen zu können. Elle und Luke sind mir, wie wahrscheinlich jedem anderen Buchliebhaber auch, natürlich auch sympathisch, weil sie gerne lesen. Ich fand es sehr mitreißend, wie wichtig den beiden ihre Freundschaft ist und dass sie diese nicht aufs Spiel setzten wollen. Ich habe so sehr mit den beiden mitgefiebert.

Natürlich habe ich mich auch gefreut, dass alle anderen Charaktere aus der Clique wieder dabei waren. Nun fehlen mir nur noch die ausführlichen Geschichten von Tate, Trevor und Mason und ich freue mich riesig darauf diese zu lesen.

Wenn aus Freundschaft Liebe wird ist das immer ein Risiko. Ich war gespannt wie Bianca Iosivoni dieses Thema umgesetzt hat. Meiner Meinung nach, hat sie dies grandios hinbekommen und die Gedanken und Gefühlen, die man vermutlich in einer solchen Situation hat, realitätsnah dargestellt.

Der Schreibstil von Bianca Iosivoni hat mir wieder sehr gut gefallen. Das Buch war wieder sehr humorvoll und an den richtigen Stellen sexy. Schön war auch, dass wie im ersten Teil der außerdem den Vergangenheits-Aspekt wieder eine Rolle gespielt hat. Dies Message, dass wir Dinge aus der Vergangenheit loslassen und ruhen lassen müssen finde ich einfach so wichtig.

*Fazit:*
„Der letzte erste Kuss“ ist eine humorvolle und mitreißende Geschichte. Bianca Iosivoni hat es wieder einmal geschafft alles zu vereinen, was ein guter New Adult-Roman benötigt.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autorin

Bianca Iosivoni

Bianca Iosivoni - Autor
© Olivier Favre

Schon seit frühester Kindheit ist Bianca Iosivoni, geb. 1986, von Geschichten fasziniert. Mindestens ebenso lange begleiten diese Geschichten sie durch ihr Leben. Den Kopf voller Ideen begann sie als Teenager mit dem Schreiben und kann sich seither nicht vorstellen, je wieder damit aufzuhören.

Mehr erfahren
Alle Verlage