Der letzte erste Song
 - Bianca Iosivoni - eBook

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

8,99

inkl. MwSt.

Lyx
New Adult
447 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7363-0920-3
Ersterscheinung: 30.11.2018

Der letzte erste Song

(103)

Wenn ein einziger Song alles verändert
Ich werde nie wieder singen. Dieses Versprechen hat sich Grace vor langer Zeit gegeben. Doch als Masons Band eine Sängerin sucht, lässt sie sich dazu überreden, mitzumachen. Allerdings ist sie nicht auf das Prickeln vorbereitet, das sie plötzlich in Masons Nähe spürt – und auch nicht auf die Erkenntnis, dass sich hinter seinen vorlauten Sprüchen viel mehr verbirgt, als es den Anschein hat. Mit ihm gemeinsam Songs zu schreiben, fühlt sich richtiger an als alles andere. Aber Grace weiß, dass sie nie mehr als Freunde sein können. Denn Masons Herz gehört einer anderen …

"Ein absolutes Muss für alle Fans von romantischen New-Adult-Romanen!" Merlins Bücherkiste über Der letzte erste Kuss
Das mitreißend romantische Finale der Firsts-Reihe

Rezensionen aus der Lesejury (103)

JustineVairVetzt JustineVairVetzt

Veröffentlicht am 18.02.2019

Endlich Mason!

Ich muss ehrlich gestehen, dass ich mit dem ersten Band der Reihe gar nicht klar kam. Zum Glück änderte sich das Band zwei drastisch. Dennoch war nie mein Bookboy dabei, denn Mason war immer der lustige ... …mehr

Ich muss ehrlich gestehen, dass ich mit dem ersten Band der Reihe gar nicht klar kam. Zum Glück änderte sich das Band zwei drastisch. Dennoch war nie mein Bookboy dabei, denn Mason war immer der lustige Typ im Hintergrund. Und dann kam dieses Buch und endlich konnte ich befriedigt werden :D
Mason ist mein Liebling.
Witzig, ein Trottel mit großer Fresse und trotzdem der gefühlvolle Künstler. Da werde ich dezent zum Fangirl und schäme mich nicht, dass offen zuzugeben. Ja, ich stehe auf Mason. Danke Bianca, dass ich endlich ein ganzes Buch von ihm hatte.
Insgesamt hat sich die Geschichte angefühlt, als würde man nach Hause kommen.
Immerhin gab es ja auch schon 3 andere Bände. Ein absolutes Wohlfühlbuch, dass mich trotz Leseflaute definitiv unterhalten hat.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Zuzi1989 Zuzi1989

Veröffentlicht am 17.02.2019

Fantastischer Abschluss einer Reihe

Cover
Es sticht genauso raus, wie die Vorgängerbände. Ich finde, es ist nicht zu viel, aber auch nicht zu wenig. Vielleicht sprüht es deswegen seinen besonderen Charme aus

Meinung

Bianca Iosivoni besticht ... …mehr

Cover
Es sticht genauso raus, wie die Vorgängerbände. Ich finde, es ist nicht zu viel, aber auch nicht zu wenig. Vielleicht sprüht es deswegen seinen besonderen Charme aus

Meinung

Bianca Iosivoni besticht durch ihren leichten Schreibstil. Es liest sich so flüssig, dass die Seiten nur dahinfliegen. In dieser Geschichte geht es um Mason und Grace, zwei außergewöhnliche Protagonisten. Die zwei erleben Höhen und Tiefen. Leider ist die Liebe ein wenig auf der Strecke geblieben, dennoch konnte es mich überzeugen

Leider ist das der Abschlussband dieser wunderbaren Reihe, aber ich hoffe, dass Bianca Iosivoni noch mehr Geschichten für uns auf Lager hat, denn diese war fantastisch

Fazit
Eine wunderbare Reihe geht zu Ende. Ich habe mitgehofft, -gefiebert, -gelacht und auch -geweint. Danke für die schönen Stunden

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Katha_rina Katha_rina

Veröffentlicht am 17.02.2019

Wunderschön mit tiefgründiger Message

"Gillian und ich waren ziemlich behütet aufgewachsen und hatten alles bekommen, was wir uns wünschen konnten. Bis auf die Chance, wir selbst zu sein, oder überhaupt herauszufinden, wer wir eigentlich sein ... …mehr

"Gillian und ich waren ziemlich behütet aufgewachsen und hatten alles bekommen, was wir uns wünschen konnten. Bis auf die Chance, wir selbst zu sein, oder überhaupt herauszufinden, wer wir eigentlich sein wollten."

Hach, wow und so schnell ist eine weitere wundervolle Reihe beendet. Es war soo schön dieses Buch zu lesen und jede Sekunde davon hat mich mitgerissen. Das Buch hat während dem Lesen so viele Emotionen in mir ausgelöst... Freude, Trauer, Mitgefühl und sogar Wut. Die Autorin hat eine tolle Art zu schreiben. Es fiel mir sehr leicht in die Geschichte einzusteigen und schwer es zu beenden, weil es einfach so schön ist. Die Charaktere sind mir total ans Herz gewachsen. Die Probleme mit der die Protagonistin zu kämpfen hat, kennen heutzutage sicher viele. Selbstzweifel, Druck von Außen. Die Gedanken, Gefühle würden so realistisch beschrieben und herübergebracht, dass man total mit ihnen mitgefühlt hat.
Ein sehr sehr schönes Buch, das ich nur weiterempfehlen kann!
Ein kleiner Tipp von mir: lest das Buch unbedingt zusammen mit der Playlist dazu. Es ist so ein schönes Erlebnis, wenn man gleichzeitig "hören" kann, was die Charaktere hören und das macht das Lesen noch viel realer.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Clea Clea

Veröffentlicht am 17.02.2019

Tolles Reihenende

Auch der letzte Band der Firsts-Reihe hat mir gut gefallen. Es sind tolle Bücher für zwischendurch. Ich kann sie auf jeden Fall weiteremfehlen. Ich finde auch sie sind echt geschriben und man konnte sich ... …mehr

Auch der letzte Band der Firsts-Reihe hat mir gut gefallen. Es sind tolle Bücher für zwischendurch. Ich kann sie auf jeden Fall weiteremfehlen. Ich finde auch sie sind echt geschriben und man konnte sich gut in die Personen hineinversetzen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Feliz Feliz

Veröffentlicht am 15.02.2019

Leider nicht ganz der Abschluss, den die Reihe verdient

Das Cover passt hervorragend zu den anderen Teilen der Reihe und ich mag auch, dass die gezeigten Personen sehr gut zu Mason und Grace zu passen scheinen, sodass man sie sich gut vorstellen kann.

Die ... …mehr

Das Cover passt hervorragend zu den anderen Teilen der Reihe und ich mag auch, dass die gezeigten Personen sehr gut zu Mason und Grace zu passen scheinen, sodass man sie sich gut vorstellen kann.

Die Story passt ebenso zu den anderen Geschichten: Masons Band braucht unbedingt eine neue Sängerin, nachdem Hazel die Uni verlassen hat. Er ist begeistert, als Grace plötzlich in den Proberaum tritt und vorsingt, schließlich weiß er genau, wie gut ihre Stimme zu seiner passt. Doch nicht nur ihre Stimmen passen perfekt zueinander, sondern auch die Chemie zwischen den beiden stimmt perfekt. Doch Grace weiß nicht, ob sie wirklich wieder singen soll, hat sie sich doch geschworen nie wieder aufzutreten. Auch ihre Gefühle für Mason muss sie mit aller Macht unterdrücken, liebt er doch seine Freundin Jenny.

Ich war wirklich gespannt auf die Geschichte rund um Mason und Grace, weil ich Mason aus den ersten Teilen nicht besonders mochte. Schon im ersten Teil hat er Dylan bestochen, damit er Emery aus dem gemeinsamen Zimmer lockt. Das gefiel mir ebenso wenig wie seine Beziehung zu Jenny, die schon von außen seltsam wirkte. In diesem Buch gefiel mit Mason definitiv besser, weil man ihn und seine Geschichte mit Jenny besser verstehen kann. Er hat sein ganzes Leben auf sie ausgerichtet, ist sogar zu Militär gegangen, nur um Jenny genug Freiraum zu geben und dann mit ihr zusammen sein zu können. Masons Hoffnung auf einen Neuanfang tat mir das ganze Buch über Leid, auch wenn ich nicht so ganz verstehen konnte, wie er sich so lange von ihr hinhalten lassen konnte. Dennoch fand ich Mason ziemlich glaubwürdig, er liebt seine Musik und nachdem er sich über seinen Weg klar geworden ist, zieht er ihn auch durch. Bei Grace hingegen bin ich mir nicht so sicher. Sie zweifelt die ganze Zeit an sich und ihren Fähigkeiten, dies ist zwar kein Wunder, wenn man sich ihre Familiengeschichte anschaut, aber es hat mich einfach nicht so richtig überzeugt. Dass sie am Anfang zweifelt, ob sie auftreten soll, kann ich noch verstehen, doch für ihre Zweifel an Mason gibt es einfach keinen Grund: Er lügt sie nicht an und unterstützt sie im allem, doch sie zieht sich immer wieder vor ihm zurück. Das hat mich zum Ende hin immer mehr genervt, weil man natürlich wusste, dass die beiden zueinander finden, der Weg dahin wurde aber immer wieder künstlich in die Länge gezogen.

Alles in allem habe ich das Buch dennoch gerne gelesen, weil man zum letzten Mal alle seine liebgewonnen Charaktere trifft und der Schreibstil von Bianca Iosivoni es einfach schafft, dass die Seiten nur so dahin fliegen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autorin

Bianca Iosivoni

Bianca Iosivoni - Autor
© Olivier Favre

Schon seit frühester Kindheit ist Bianca Iosivoni, geb. 1986, von Geschichten fasziniert. Mindestens ebenso lange begleiten diese Geschichten sie durch ihr Leben. Den Kopf voller Ideen begann sie als Teenager mit dem Schreiben und kann sich seither nicht vorstellen, je wieder damit aufzuhören.

Mehr erfahren
Alle Verlage