Every Little Lie
 - Kim Nina Ocker - eBook
Coverdownload (300 DPI)

9,99

inkl. MwSt.

LYX
New Adult
ISBN: 978-3-7363-1799-4
Ersterscheinung: 23.12.2022

Every Little Lie

Band 2 der Reihe "Secret Legacy"

(78)

"Die Welt ist eine einzige Lüge. Tut mir leid, dass du es so erfahren musstest."

Julie Penn weiß nicht mehr, wem sie glauben oder vertrauen kann. Seit sie vorübergehend ein Teil des einflussreichen Familienunternehmens ihrer verstorbenen Mutter geworden ist, wurde ihr Leben vollkommen auf den Kopf gestellt. Und als sie auf Caleb Bonham traf – attraktiv, arrogant und ebenfalls Erbe des Unternehmens –, wurden auch ihre Gefühle ins Chaos gestürzt. Denn nachdem Caleb in bedrohlichen Situationen an Julies Seite war, konnten die beiden die Anziehung und das Knistern zwischen ihnen nicht mehr verleugnen. Julie war sich sicher, dass sie gemeinsam mit Caleb herausfinden würde, wer hinter den Drohungen und Einbrüchen steckt. Aber dann macht Julie eine Beobachtung, die ihr Herz in tausend Scherben zerbrechen lässt … 

"Mitreißend von der ersten bis zur letzten Seite – EVERY LITTLE LIE ist ein absoluter Pageturner voller Spannung, Intensität und großer Gefühle." CHARLEEN von @CHARLIE_BOOKS

Abschlussband der SECRET-LEGACY-Dilogie

Rezensionen aus der Lesejury (78)

wasserratte wasserratte

Veröffentlicht am 12.03.2024

Zeit der Aufklärung

*Inhalt:*
Weiter geht es mit der Geschichte rund um Julie und Caleb. Every Little Secret ist mit einem großen Knall geendet. Da sind viele Fragen ungeklärt geblieben. Was ist genau im Strandhaus vorgefallen? ... …mehr

*Inhalt:*
Weiter geht es mit der Geschichte rund um Julie und Caleb. Every Little Secret ist mit einem großen Knall geendet. Da sind viele Fragen ungeklärt geblieben. Was ist genau im Strandhaus vorgefallen? Warum hat Caleb sich so komisch verhalten? Wer ist der Stalker, der Julie keine ruhige Minute mehr lässt? Band 2 wird den ganzen mysteriösen Vorfällen ein Ende setzen und vor allem diese aufklären.

_„Das war eine rationale Entscheidung, und das weißt du.“ „Liebe sollte nicht rational sein.“_ S. 366

*Meine Meinung:*
Dieses Buch verspricht ein großes hin und her von Gefühlen, Unsicherheit, Verzweiflung aber auch die Liebe. Nur ist die Frage, ob man unter solchen Bedingungen Lieben kann oder die Gefühle hinten ran gestellt werden müssen.
In Every Little Secret bin ich Julie emotional nicht nah gekommen. Im zweiten Band sah das etwas anders aus. Besonders zum Ende konnte ich richtig mit ihr mitfühlen. Das hat mir wirklich sehr gefehlt und jetzt bin ich glücklich, dass Julie sich mehr geöffnet hat und für mich nicht mehr unnahbar ist. Was sie durchlebt, ist keinesfalls einfach. Sie steht vor riesigen Herausforderungen jeglicher Art. Sie ist an dem ganzen gewachsen. Die Umstände sind schwierig, sie schafft es aber die Kontrolle in die Hand zu nehmen und ein Teil des Chaos zu beseitigen. Nachdem ganzen Vorfällen hat sie Probleme anderen zu Vertrauen und kommt ständig ins Zweifeln. Macht auch die eine oder andere Fehlentscheidung. Aber was will man auch sonst erwarten. Sie steckt in einem Schlamassel, der auch kein Ende zu nehmen scheint.
Auch in diesem Buch bekommen wir deutlich weniger Einblicke in Caleb Gedanken- und Gefühlswelt. Der Großteil ist aus Julies Perspektive geschrieben, was es manchmal schwer macht Caleb einzuschätzen. Das finde ich eigentlich gar nicht schlecht, da man selber einen gewissen Spielraum hat sich in ihn reinzuversetzen.
Ich habe es geliebt, was für eine Wendung die Geschichte genommen hat. Teils habe ich es erwartet, aber andererseits kam es doch unerwartet. Ein sehr komisches Gefühl.

Die Secret-Legacy-Reihe ist eine große Empfehlung meinerseits. Band 1 war deutlich schwächer. Aber es lohnt sich wirklich dranzubleiben. Man möchte ja auch wissen, wer Julie und ihr Umfeld bedroht. Außenvor bleibt auch nicht, wie die Beziehung zwischen Caleb und Julie weitergehen wird, nachdem Julie diese erschütternde Beobachtung gemacht hat.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

lilli712 lilli712

Veröffentlicht am 03.02.2024

Spannend von der ersten bis zur letzten Seite!

"Die Welt ist eine einzige Lüge. Tut mir leid, dass du es so erfahren musstest." - Wer hätte gedacht, dass dieses Zitat von Klebe-Bhs handelt😂

"Every little Lie" von Kim Nina Ocker ist der letzte Band ... …mehr

"Die Welt ist eine einzige Lüge. Tut mir leid, dass du es so erfahren musstest." - Wer hätte gedacht, dass dieses Zitat von Klebe-Bhs handelt😂

"Every little Lie" von Kim Nina Ocker ist der letzte Band einer Dilogie und begleitet erneut die Geschichte von Julie und Caleb.

*Achtung an alle, die den ersten Band noch nicht gelesen haben. Ab hier könntet ihr gespoilert werden*

Julie weiß nicht mehr, wem sie glauben oder vertrauen kann. Seit sie Teil des Familienunternehmens ihrer toten Mutter geworden ist, wurde ihr Leben auf den Kopf gestellt. Da ist auch die turbulente Beziehung mit Caleb, dem Stiefsohn ihrer Mutter nicht gerade förderlich und obwohl er ihr in schwierigen Situationen zur Seite stand, ist sie sich nicht mehr sicher, ob sie ihm trauen kann. Die Drohungen des unbekannten Stalkers häufen sich und werden immer bedrohlicher, doch Julie hat noch immer keine Ahnung, wer dahinter steckt, während die Gefahr immer näher rückt...

Dieses Buch war meiner Meinung nach sogar noch spannender als das erste. Ich konnte es seit der ersten Seite kaum aus der Hand legen und war bezüglich des Stalkers ziemlich lange auf der falsche Fährte. Wie auch schon im ersten Band war der Schreibstil der Autorin einfach toll. Sie hat es geschafft, die Charakter, New York und das Leben der High Society zum Leben zu erwecken.

Sowohl Julie als auch Caleb sind extrem authentische und sympathische Charaktere. Julie ist einfühlsam, stark und auch etwas eigensinnig. Im Laufe der Diologie lernt sie, für sich selbst einzustehen und kämpft sich auch durch schwierige Situationen durch. Sie wird immer selbstbewusster und findet sich nach und nach entsprechend gut in der Firma zurecht. Ihre Gefühle, Ängste und Gedanken sind stets verständlich und man konnte sich meiner Meinung nach sehr gut in sie einfühlen.

Auch Caleb ist ein toller Charakter, der nur wenig mit dem Cliché der Milliardärssöhnchen gemein hat. Julie ist ihm tatsächlich sehr ans Herz gewachsen und seine Gedanken ihr gegenüber sind teilweise wirklich herzerwärmend.

Besonders hat mir zudem der Einblick in das Leben der New Yorker High Society gefallen. Egal ob Filmpremieren, Designeranproben, Pressekonferenzen oder Yachtpartys: der Einblick war einfach total spannend.

Insgesamt ist das Buch bzw. die Dilogie perfekt für alle, die eine herzerwärmende Liebesgeschichte lesen wollen, ohne dabei auf atemberaubende Spannung zu verzichten.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

_buecher_lese_liebe _buecher_lese_liebe

Veröffentlicht am 18.10.2023

hammer/ spanned

Nach dem Band 1 so spannend war haben wir direkt gesagt wir werden band 2 definitiv lesen und ich würde nicht enttäuscht. Ich fand es wieder extrem spannend. Teilweise war es echt krass wie die Spannung ... …mehr

Nach dem Band 1 so spannend war haben wir direkt gesagt wir werden band 2 definitiv lesen und ich würde nicht enttäuscht. Ich fand es wieder extrem spannend. Teilweise war es echt krass wie die Spannung auf mein Herzschlag übergeschlagen ist. Ich war so angespannt dass mich jedes kleine Geräusch beim lesen erschreckt hat. Ich mochte auch die Protagonisten.
Ich habe beim lesen immer versucht mit zu raten wer nun der Stalker ist. Zwischendrin hatte ich schon die Vermutung fand diese aber nicht Redenswert weil ich dachte das kann doch nicht sein. Doch die Auflösung fand ich krass.
Ich bin echt überrascht von dem Buch und finde es einfach nur Klasse.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Elena311 Elena311

Veröffentlicht am 06.09.2023

Der Hammer!

Worum geht es?

Julie versucht noch immer sich in der neuen Welt, rund um das Unternehmen ihrer verstorbenen Mutter, zurechtzufinden. Nach anfänglichem Misstrauen hat sie begonnen Caleb zu vertrauen, ... …mehr

Worum geht es?

Julie versucht noch immer sich in der neuen Welt, rund um das Unternehmen ihrer verstorbenen Mutter, zurechtzufinden. Nach anfänglichem Misstrauen hat sie begonnen Caleb zu vertrauen, weil er während der Bedrohung durch den Stalker nicht von ihrer Seite gewichen ist. Gemeinsam wollten sie die Identität des Stalkers aufdecken. Doch dann beobachtet Julie etwas, was ihre Welt erneut auf den Kopf stellt. Kann sie Caleb wirklich vertrauen?


Meine Meinung:

Nach dem Cliffhanger im ersten Teil wusste ich nicht mehr, wo oben und wo unten ist. Ich habe so sehr mit Julie mitgefühlt und mitgefiebert, dass mich die Wendung ziemlich mitgenommen hat. Aber diese kleine Überraschung hat noch mehr Spannung aufgebaut und den Sog, den diese Bücher auf mich ausgewirkt haben/ auswirken noch verstärkt.
Tatsächlich habe ich mir bereits am Anfang von Band eins kurz gedacht, dass eine bestimmte Person dahinterstecken könnte und so war es dann schlussendlich auch. Aber ich war dann trotzdem überrascht, weil Kim Nina Ocker mich zwischenzeitlich extrem hat zweifeln lassen und mich auf viele falsche Fährten gelockt hat.
Was mir auch in diesem Buch wirklich sehr gefallen hat, war, wie Caleb alles in seiner Macht stehende tut, um Julie zu beschützen, selbst dann, als sie an ihm zweifelt. Es hat ihn verletzt, aber er hat trotzdem nicht aufgegeben und das fand ich sehr schön.

Fazit: Ich kann die zwei Bücher jedem Westwell-Liebhaber empfehlen. Sie sind genauso toll geschrieben!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

MarenWinter MarenWinter

Veröffentlicht am 17.08.2023

Was eine Wendung!

Das hätte ich jetzt nicht gedacht! Ich hatte alle möglichen Charaktere in Verdacht, aber die Wendung war mir am unwahrscheinlichsten. Ich habe mit Julie und Caleb gefiebert und habe sie manchmal für ihre ... …mehr

Das hätte ich jetzt nicht gedacht! Ich hatte alle möglichen Charaktere in Verdacht, aber die Wendung war mir am unwahrscheinlichsten. Ich habe mit Julie und Caleb gefiebert und habe sie manchmal für ihre Sturheit verflucht aber ich habe das Buch verschlungen. Einfach richtig gut

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autorin

Kim Nina Ocker

Kim Nina Ocker - Autor
© Tarik Güven

Kim Nina Ocker, geboren 1993, wuchs in Nordrhein-Westfalen auf und lebt heute mit ihrer Familie in der Nähe von Hannover. Am liebsten schreibt sie Liebesgeschichten, realistische ebenso wie fantastische. Wenn sie nicht gerade am Computer sitzt und in die Tasten haut, verbringt sie ihre Zeit mit Familie und Freunden.  Instagram: @kimninaocker

Mehr erfahren
Alle Verlage