Everything I Didn't Say
 - Kim Nina Ocker - eBook

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

9,99

inkl. MwSt.

LYX
New Adult
517 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7363-0924-1
Ersterscheinung: 31.10.2019

Everything I Didn't Say

(93)

Meine Geschichte hat viele Happy Ends – viele Momente, in denen ich gerne auf Stopp gedrückt und den Augenblick für immer im Herzen eingeschlossen hätte. Und dann ging es weiter …
Als Jamie und Carter sich zum ersten Mal gegenüberstehen, sprühen zwischen ihnen augenblicklich die Funken. Dabei wissen sie beide, dass sie unbedingt die Finger voneinander lassen müssen: Jamie hat gerade erst ihren Job als Dramaturgieassistentin angetreten, und Carter ist als Star der Show vertraglich dazu verpflichtet, sich nicht mit einer Frau an seiner Seite in der Öffentlichkeit zu zeigen. Doch mit jedem Tag, den sie miteinander verbringen, knistert es heftiger zwischen ihnen, bis sie der Anziehungskraft nachgeben – nicht ahnend, dass das ihre Leben gehörig durcheinanderbringen wird ...
Herzzerreißend, emotional und sexy: die neue New-Adult-Reihe von Kim Nina Ocker bei LYX! 
Band 2 (EVERYTHING I EVER NEEDED) erscheint am 28.02.2020.

Rezensionen aus der Lesejury (93)

Steffi_liest Steffi_liest

Veröffentlicht am 27.01.2020

Ganz anders als erwartet

"Everything I didn't say" von Kim Nina Ocker hat mich überrascht! Aus dem Klappentext war überhaupt nicht ersichtlich, welches zentrale Thema der Roman hat. Ich hoffe deshalb, dass ich diese Rezension ... …mehr

"Everything I didn't say" von Kim Nina Ocker hat mich überrascht! Aus dem Klappentext war überhaupt nicht ersichtlich, welches zentrale Thema der Roman hat. Ich hoffe deshalb, dass ich diese Rezension einigermaßen spoilerfrei hinbekomme. :-)

Das Buch ist in einem frischen, modernen Stil geschrieben. Es ist in zwei Teile aufgeteilt, es gibt unterschiedliche Erzählperspektiven und es gibt Zeitwechsel zwischen den Jahren 2015 und 2019. Bei mir haben diese häufigen Sprünge die Lesefreude keineswegs eingeschränkt, sondern vielmehr die erwünschte Spannung erzeugt und zu einem guten Lesefluss beigetragen.

Nun kurz zu den Charakteren:
Jamie ist im Jahr 2015 neunzehn Jahre alt. Sie steht gerade am Anfang ihres Berufslebens, alles ist komplett neu für sie und furchtbar spannend - vor allem natürlich Carter. Ab und an reagiert sie noch relativ unreif, aber in anderen Momenten merkt man, dass sie bereits in ihrem jungen Alter viel zu schultern hat.
Carter ist zu diesem Zeitpunkt 23 Jahre alt. Er wirkt wie ein verwöhnter, reicher Junge, aber man merkt auch, wie sehr er unter der Bevormundung durch seinen Vater leidet. Jamie gegenüber zeigt er seine weiche und hilfsbereite Seite - während sie ihm gegenüber anfangs ganz schön die Krallen ausfährt. Dennoch knistert es bald gewaltig zwischen den beiden...
Vier Jahre später sind die beiden erwachsen geworden - der eine vom Erfolg verwöhnt, die andere sichtlich gereift. Und sie stehen ganz neuen Herausforderungen gegenüber.

Mir hat der Roman im Großen und Ganzen gut gefallen, auch wenn die Handlung streckenweise nicht so mein Fall war. Ich fand, dass die Entwicklung von Jamie und Carter im Laufe der Zeit ganz gut dargestellt war. Und ich hab auch einige der Nebencharaktere sehr ins Herz geschlossen, Jamies Bruder Kit zum Beispiel.

Mein Fazit: 4 von 5 Sternen für ein kurzweiliges Lesevergnügen. Auch Carter's Freund Dexter hat mir auf seine düstere Art gefallen - soweit ich weiß, handelt Band 2 von ihm und ich werde das Buch auf jeden Fall lesen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

RomaKlein RomaKlein

Veröffentlicht am 27.01.2020

Eine süße Geschichte mit echten Problemen

Worum geht es?

Meine Geschichte hat viele Happy Ends – viele Momente, in denen ich gerne auf Stopp gedrückt und den Augenblick für immer im Herzen eingeschlossen hätte. Und dann ging es weiter …

Als ... …mehr

Worum geht es?

Meine Geschichte hat viele Happy Ends – viele Momente, in denen ich gerne auf Stopp gedrückt und den Augenblick für immer im Herzen eingeschlossen hätte. Und dann ging es weiter …

Als Jamie und Carter sich zum ersten Mal gegenüberstehen, sprühen zwischen ihnen augenblicklich die Funken. Dabei wissen sie beide, dass sie unbedingt die Finger voneinander lassen müssen: Jamie hat gerade erst ihren Job als Dramaturgieassistentin angetreten, und Carter ist als Star der Show vertraglich dazu verpflichtet, sich nicht mit einer Frau an seiner Seite in der Öffentlichkeit zu zeigen. Doch mit jedem Tag, den sie miteinander verbringen, knistert es heftiger zwischen ihnen, bis sie der Anziehungskraft nachgeben – nicht ahnend, dass das ihre Leben gehörig durcheinanderbringen wird ...

Gestaltung und Schreibstil

Der Roman unterteilt sich in zwei Teile. Zunächst spielt alles im Jahr 2015, wo die Protagonisten Jamie und Carter sich während der Arbeit am Set kennen lernen. Ab und zu kommt es zu Zeitsprüngen ins Jahr 2019, wo der zweite Teil ansiedelt. Hinzu kommt, dass die Kapitel abwechselnd aus den Sichten erzählt werden. Dadurch erhält man einen besseren Einblick in die Gedanken der Protagonisten, aber auch die Beweggründe ihres Handelns.
Außerdem gibt es anders wie in anderen New Adult Romanen, ein kleinen Text vorweg, der in die Geschichte einleitet.

Charaktere

Zu Beginn ist Jamie eine neunzehnjährige Studentin, die einen Plan für ihre Zukunft hat. Sie arbeitet wie ein Tier, um das Studium und die Nebenkosten zu denken - zumindest versucht sie es. Zusätzlich macht sie ein unbezahltes Praktikum, dass ihr bei der Erfüllung ihres Traumes als Dramaturgin weiter helfen soll. Im Laufe des Buches lernt sie dazu. Durch die Erfahrungen, die sie sammelt, wirkt sie viel reifer und auch Carter durchläuft einen Wandel.
Anfangs war er noch ziemlich Karrierebesessen. Er hat für seine Fans gelebt, sodass er sich auch nie auf etwas Festes einlassen konnte. Sein Leben wurde zum Teil von Vater und Manager geführt, sodass er als Individuum etwas untergegangen ist, aber nachdem er Jamie trifft ändert er sich zum Guten.

Meine Meinung

Eine Geschichte mit einem neuen Setting. Es gibt unzählige Geschichten, wo sich ein Schauspieler in ein normales Mädchen verliebt, aber ich finde Kim Nina hat das Klischee genommen und etwas neues daraus gemacht. Es wirkte nichts gezwungen und aufgesetzt, sondern authentisch und echt.
Die Liebe zwischen den beiden hat sich nicht nur aus einer Leidenschaft entwickelt, sondern auch mit der Zeit, den sie haben sich nach vier Jahren verändert. Sie haben sich in den alten und neuen Menschen verliebt und aus den Fehlern der Vergangenheit gelernt. Weshalb es vor allem für Jamie umso schwerer war, Carter nochmal an sich heran zulassen, aber auch er ist nicht mehr der Gleiche, sondern strebt endlich das an, was sein Vater nie für ihn wollte.
Entgegen ihrer beider gesellschaftlichen Stellung und entgegen den Anforderungen seines Vaters findet es Carter doch sein eigenes Leben in die Hand zu nehmen, um selbst zu bestimmen.

Im Großen und Ganzen hat mir das Buch gut gefallen, auch wenn ich es an der ein oder anderen Stelle vielleicht zu lang fand, so konnten mich die Charaktere überzeugen und haben mich neugierig gemacht, vor allem Carters bester Freund, der der männliche Protagonist im zweiten Teil spielen wird.

Insgesamt bekommt der Roman von mir 4/5 🌟, da es einige Sachen gab, die mir persönlich nicht ganz so gut gefallen haben. Außerdem hätte ich mir an der ein oder anderen Stelle mehr Tiefgang gewünscht, um die Charaktere noch mehr nachvollziehen zu können. Es ist eine schöne Lektüre fürs Wochenende, wenn man einfach mal nur auf der Couch sitzen will, um zu lesen.
Außerdem ist es ein Muss, für jeden der Schauspieler-Geschichten liebt.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Sarah_2012 Sarah_2012

Veröffentlicht am 22.01.2020

Eine nette Geschichte

Klappentext: "Als Jamie und Carter sich zum ersten Mal gegenüberstehen, sprühen zwischen ihnen augenblicklich die Funken. Dabei wissen sie beide, dass sie unbedingt die Finger voneinander lassen müssen: ... …mehr

Klappentext: "Als Jamie und Carter sich zum ersten Mal gegenüberstehen, sprühen zwischen ihnen augenblicklich die Funken. Dabei wissen sie beide, dass sie unbedingt die Finger voneinander lassen müssen: Jamie hat gerade erst ihren Job als Dramaturgieassistentin angetreten, und Carter ist als Star der Show vertraglich dazu verpflichtet, sich nicht mit einer Frau an seiner Seite in der Öffentlichkeit zu zeigen. Doch mit jedem Tag, den sie miteinander verbringen, knistert es heftiger zwischen ihnen, bis sie der Anziehungskraft nachgeben - nicht ahnend, dass das ihre Leben gehörig durcheinanderbringen wird..."

Insgesamt würde ich sagen, dass mir das Buch gut gefallen hat, nicht herausragend, aber dennoch habe ich es gerne gelesen. Grade am Anfang hatte ich so einige Probleme mit der Geschichte, weil mir einfach zu wenig passiert ist. Das hat sich leider so ein bisschen durch das gesamte Buch gezogen, wurde gegen Ende aber etwas besser. Dennoch glaube ich, dass dem Buch 100 Seiten weniger gut getan hätten, für ein New Adult Buch ist es mit knapp 520 Seiten immerhin auch recht dick.

Die Protagonisten in dem Buch, Jamie und Carter, fand ich durchaus gelungen, sie passten zur Geschichte und dennoch hat mir das gewisse etwas gefehlt um wirklich komplett mit ihnen mitfiebern zu können. Generell muss ich auch sagen, dass die Handlung ziemlich vorhersehbar war, was ich an sich nicht allzu schlimm finde, da sich dann aber alles erst recht spät entwickelt und sehr in die Länge gezogen ist, hat es mich dann doch gestört.

Besonders gut gefallen haben mir zum einen der Schreibstil von Kim Nina Ocker und zum anderen, dass die Geschichte auf zwei unterschiedlichen Zeitebenen spielt, das finde ich immer besonders toll. Berührt hat mich auch, als man gegen Ende des Buches erfahren hat, was es mit dem Titel so auf dich hat.

Der 2. Band „Everything I ever needed“ erscheint bereits Ende Februar und es wird um Dexter und Ava gehen. Dexter kennen wir schon aus dem ersten Band und ich fand ihn und seine Hintergrundgeschichte sehr interessant, daher freue ich mich auch schon auf das Buch.

Insgesamt kann ich zu „Everything I didn‘t say“ sagen, dass mir das Buch durchaus einige schöne Lesestunden bereitet hat, das es für mich aber auch einige Kritikpunkte gab und die Geschichte meiner Meinung nach noch mehr Potential gehabt hätte. Von mir bekommt das Buch 3.5 von 5 Sternen

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

myriam0610 myriam0610

Veröffentlicht am 20.01.2020

Nicht ganz so vorhersehbarer NA-Roman

Dieser New Adult Roman fängt eigentlich recht typisch an: Mädchen aus der unteren Mittelschicht macht ein unbezahltes Praktikum beim Fernsehen, weil es davon träumt einmal beim Theater hinter den Kulissen ... …mehr

Dieser New Adult Roman fängt eigentlich recht typisch an: Mädchen aus der unteren Mittelschicht macht ein unbezahltes Praktikum beim Fernsehen, weil es davon träumt einmal beim Theater hinter den Kulissen zu arbeiten. Junge aus der Oberschicht ist Schauspieler dieser Serie und es prickelt zwischen den beiden jungen Menschen...
So weit so vorhersehbar - doch was dann folgt, ist interessant denn hier macht das Buch einen Zeitsprung und wir erfahren wie es beiden 4 Jahre später ergeht, was sie antreibt und was aus ihren Träumen geworden ist...
Mit hat das Buch gut gefallen gerade auch auf Grund dieser etwas untypischen Erzählweise und dem doch ernsten Thema dahinter. Letztendlich ist es dann doch ein klassischer New Adult Roman, aber dieser Einschnitt und die für mich doch sehr überraschende Wende, waren eindrucksvoll und sehr kurzweilig. Zudem gefiel mir die unterschiedliche Erzählperspektive sehr gut. Insgesamt wirklich empfehlenswert!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Nynaeve Nynaeve

Veröffentlicht am 15.01.2020

Tolles Buch!

Meine Geschichte hat viele Happy Ends - viele Momente, in denen ich gerne auf Stopp gedrückt und den Augenblick für immer im Herzen eingeschlossen hätte. Und dann ging es weiter ...

Als Jamie und Carter ... …mehr

Meine Geschichte hat viele Happy Ends - viele Momente, in denen ich gerne auf Stopp gedrückt und den Augenblick für immer im Herzen eingeschlossen hätte. Und dann ging es weiter ...

Als Jamie und Carter sich zum ersten Mal gegenüberstehen, sprühen zwischen ihnen augenblicklich die Funken. Dabei wissen sie beide, dass sie unbedingt die Finger voneinander lassen müssen: Jamie hat gerade erst ihren Job als Dramaturgieassistentin angetreten, und Carter ist als Star der Show vertraglich dazu verpflichtet, sich nicht mit einer Frau an seiner Seite in der Öffentlichkeit zu zeigen. Doch mit jedem Tag, den sie miteinander verbringen, knistert es heftiger zwischen ihnen, bis sie der Anziehungskraft nachgeben - nicht ahnend, dass das ihre Leben gehörig durcheinanderbringen wird ...

Das Cover gefällt mir sehr gut. Es reicht sich perfekt in die Reihe der LYX Bücher ein. Der helle Hintergrund mit den bunten Strichen auf denen der Titel steht ist nicht zu aufdringlich, lädt aber trotzdem dazu ein das Buch in die Hand zu nehmen.

Für mich ist dies das erste Buch von Kim Nina Ocker. Aber definitiv nicht mein letztes! Jamie und Carter haben mich auf eine tolle Reise mitgenommen. Von Anfang an knistert es zwischen den beiden und das kommt auch beim Leser gut an! Besonders mochte ich die Dialoge zwischen den beiden. Immer wieder geraten sie in Streitigkeiten und die Fetzen fliegen. Die Geschichte nimmt recht schnell ihren Lauf und sorgt für mächtig Zündstoff. Dieser ist dann Hauptthema des ganzen Buches. Eigentlich wäre alles kurz erzählt wenn die Protagonisten persönlich miteinander geredet hätten, doch dies ist nicht der Fall. So entstehen einige Missverständnisse die alles verkomplizieren.

Ich gebe zu, manchmal hätte ich Jamie gern an den Schultern gepackt und erst mal kräftig durchgeschüttelt. Andererseits konnte ich ihre Ängste verstehen. Hier ist der Autorin meiner Meinung mach ein sehr guter Spagat gelungen.
Carter ist ein toller Typ den ich von Anfang an sehr mochte - trotz seiner Allüren. Er ist lustig und unterhaltsam, aber trotzdem ein verlässlicher Typ.

Das Ende ist für mich sehr gelungen.es ist nicht perfekt, aber nach dran und so sollte das Leben doch sein.

Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung! Ich fand das Buch toll, es war zu keiner Zeit langweilig und die Dialoge haben es in sich.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autorin

Kim Nina Ocker

Kim Nina Ocker - Autor
© Eileen Trouw

Kim Nina Ocker, geboren 1993, wuchs im beschaulichen Büren in Nordrhein-Westfalen  auf und lebt heute mit ihrer Familie in Wennigsen. Ihr erster Roman, Dark Smile – Lächle, Mona Lisa, erschien 2014 bei Ullstein Forever, gefolgt von Rise – Die Ankündigung, dem ersten Teil einer Dystopie-Reihe, im Frühjahr 2015 und dem zweiten Teil Rise – Die Verstoßenen, erschienen im Sommer 2016. Weitere Informationenunter: https://www.facebook.com/kimninaocker/

Mehr erfahren
Alle Verlage