Feel Again
 - Mona Kasten - eBook

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

9,99

inkl. MwSt.

LYX
New Adult
467 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7363-0472-7
Ersterscheinung: 26.05.2017

Feel Again

Band 3 der Reihe "Again-Reihe"

(314)

Er sollte nur ein Projekt sein – doch ihr Herz hat andere Pläne.

Sawyer Dixon ist jung, tough – und eine Außenseiterin. Seit dem Tod ihrer Eltern lässt sie niemanden an sich heran. Das ändert sich, als sie Isaac Grant kennenlernt. Mit seiner Nerd-Brille und den seltsamen Klamotten ist er eigentlich das genaue Gegenteil von Sawyers üblichem Beuteschema. Doch als Isaac, der es satthat, single zu sein, sie um Hilfe bittet, schließen die beiden einen Deal: Sawyer macht aus Isaac einen Bad Boy und darf dafür seine Entwicklung als Fotoprojekt für ihr Studium festhalten. Aber Sawyer hat nicht mit den intensiven Gefühlen gerechnet, die zwischen ihr und Isaac hochkochen …

"Lache, weine und verliebe dich. Mona Kasten hat ein Buch geschrieben, das man nicht aus der Hand legen kann!" ANNA TODD über "Begin Again"

Band 3 der Erfolgsreihe von Platz-1-SPIEGEL-Bestseller-Autorin Mona Kasten

Die "Again"-Reihe:
1. Begin Again
2. Trust Again
3. Feel Again

Rezensionen aus der Lesejury (314)

Medea Medea

Veröffentlicht am 11.10.2020

Rezension

Von "Begin Again" zu "Trust Again" konnte ich eine deutliche Steigerung sehen, weshalb ich erhofft habe, dass "Feel Again" seine Vorgänger noch toppen kann. Leider wurde ich etwas enttäuscht.
Sawyer ist ... …mehr

Von "Begin Again" zu "Trust Again" konnte ich eine deutliche Steigerung sehen, weshalb ich erhofft habe, dass "Feel Again" seine Vorgänger noch toppen kann. Leider wurde ich etwas enttäuscht.
Sawyer ist mal eine komplett andere Protagonisten wie es sie sonst gibt. Ich konnte mich zu einem großen Teil gut mit ihr identifizieren und hab sie auch schnell lieb gewonnen. Sogar noch besser als mit Dawn. Auch mit ihrer Fotografie ist sie mir sehr ähnlich. Mit Isaac hatte ich ein paar Probleme. Er ist ja ganz süß, aber und besonders am Anfang, ging er mir sehr auf die Nerven. Ich konnte mich einfach nicht richtig auf ihn einlassen. Vorallem die Beziehung zwischen den beiden kam mir sehr gestellt vor. Für mich passen sie einfach nicht zusammen. Mir wurde das Gefühl, dass sie glücklich zusammen sind einfach nicht vermittelt. Das hat mich schon sehr enttäuscht.
Trotzdem könnte ich mich nicht so einfach von dem Buch Losreisen, da es mich fest in seinen Bann gezogen hat. Wie auch schon bei den anderen Teilen flogen die Seiten nur so daher. Das lag nicht zu letzt an dem tollen Schreibstil. Die Handlung an sich war nämlich auch super. Tränen in die Augen könnte mir das Buch nicht. Nur an paar Stellen kribbelte meine Nase ein bisschen. Richtige Gefühle wie in dem Vorherigen Teil, konnte es bei mir nicht auslösen. Insgesamt bin ich aber richtig froh, dass ich die Bücher gelesen habe. Die Zeit bei Allie, Dawn, Sawyer und ihren Freunden hat mich super unterhalten und ich vermisse sie jetzt schon alle. Außerdem liebe ich die Playlist.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Saumia Saumia

Veröffentlicht am 04.10.2020

Eine wundervolle Geschichte von Sawyer und Isaac

Zusammenfassung

Sawyer Dixon ist eine Aussenseitrin an ihrer College und lässt niemanden an sixh heran seit dem tod ihrer Eltern. Das öndert sich, als sie dem Student Isaac Grant über dem Weg läuft.. ... …mehr

Zusammenfassung

Sawyer Dixon ist eine Aussenseitrin an ihrer College und lässt niemanden an sixh heran seit dem tod ihrer Eltern. Das öndert sich, als sie dem Student Isaac Grant über dem Weg läuft.. Mit seiner Nerd-Brille und den seltsamen Kleidern fühlt er sich nicht nur fehl am Platz, sondern ist auch nicht das übliche Beuteschema von Sawyer. Schlussendlich hst Isaac satt Single zu sein und bittet Sawyer um Hilfe. Die beiden schliessen einen Deal ab: Sawyer macht aus Isaac einen BadBoy und darf dafür sein Entwicklung für ihr Photoprojekt für ihr Studium festhalten. Doch beide rechnen nicht damit, dass zwischen den beiden so stark knistern wird... Werden die beiden schaffen über ihre eigene àngste und Unsucherheiten zu überwinden?

​​Meinung

Sawyer hat sich damit angefunden, niemanden an sich zu lassen. Von aussen dent man sie hätte keine Gefühle, aber das stimmt nicht. Sawyer lässt sich von den gehassten Kommentaren ihrer Mitschülerin nicht klein, aber trotzdm lässt es sie nicht kalt. Sawyer hat grosse Ängste sich auf etwas neues einzulassen. Es lässt sich gut erklären, sie hat ihre Eltern verloren und einen neuen Verlust kann ihr Herz nicht vertragen, was verständlich ist. Sawyer hat eine tolle Mitbewohnerin Dawn. Sawyer redet nicht über ihre Gefühle und ist auch nicht bereit mit anderen über ihre Probleme/ Last zu reden. Es gibt nicht nur das eine, soger mehrere Male,wo Isaac ihr einreden muss, dass sie nicht diese eine Person, die die Menschen aus ihrer Umgebung versuchen ihr einzureden.

Auf dem ersten Blick wirkt Isaac als ein kluger junger Mann, der sein Studium selber finanziert und nebenbei hart arbeitet. Nachhinein merkt man, dass auch er eine schwere Jugendzeit hinter sich hatte und sichtliche Narben hinter gelassen hat.

Das Buch spricht wichtige Themen von unserer Gesellschaft an; zum Beispiel das Mobbing, Familienstreiten, Studium, Geschwisterliebe, Freundschaft und auch das Kleidungstil einer Person.

Die Autorin Mona Kasten erzählt die wundervolle Geschichte in einem flüssigen Schreibstil. DIe Personen und ihre Charaktere konnte man als Leser sehr gut nachvollziehen. Die Autorin bringt die Gefühle der Protagonisten sehr gut herüber. Wiedereinmal ist es Mona Kasten gelungen ein wunderschöne Geschichte mit wichtigen Aspekten und Hintergrunggeschichten der Protagonisten zu schreiben.

Als Leserin empfehle ich das Buch zu lesen, die gerne Bücher aus der Genre New Adult lesen.

https://www.lovelybooks.de/autor/Mona-Kasten/Feel-Again-1430395220-w/rezension/2741391723/

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

SingingBird SingingBird

Veröffentlicht am 03.10.2020

Ein mitreißendes Buch mit tollen, verletzten Charakteren

Schon beginnend mit dem Layout des Buches, dem netten Cover und der gut gewählten Schriftart für die Kapitelüberschriften (irgendwie mochte ich die total gerne), konnte dieses Buch absolut überzeugen. ... …mehr

Schon beginnend mit dem Layout des Buches, dem netten Cover und der gut gewählten Schriftart für die Kapitelüberschriften (irgendwie mochte ich die total gerne), konnte dieses Buch absolut überzeugen. Aber bekanntlich zählen innere Werte und nun… die überragen das Layout nochmal um ein Vielfaches.

Sawyer ist eine junge, starke Frau mit einem Faible für die Farbe Schwarz und einer Leidenschaft für die Fotografie. Sie ist Studentin an der Woodshill Universität und eine Außenseiterin, die niemanden so wirklich an sich ranlässt, nichtmal ihre beste Freundin Dawn. Das ist auch kein Wunder nach ihrer schweren Kindheit.
Doch dann trifft sie den schüchternen Isaac, der genauso wie sie ein Außenseiter ist. Nach einer Nacht im Club scheinen sich ihre Wege wieder zu trennen, doch ist das nicht so einfach mit dem Schicksal und plötzlich findet sich Sawyer mit Isaac in einem absolut skurrilen Deal. Er hilft ihr bei ihrem Abschlussprojekt und sie hilft ihm dabei, sein Äußeres zu verändern um endlich Frauen aufreißen zu können. Doch ist nicht alles, wie es scheint, und bald fragt sich Sawyer, wer von ihnen beiden wirklich eine Veränderung nötig hat.

Mir hat das Buch von der Leseprobe bis zur letzten Seite ausnahmnslos gefallen. Die Charaktere waren authentisch, die Story mitreißend und das Leseerlebnis so genial, dass ich direkt meine hungrigen Leseraugen auf die anderen Bände aus dieser Reihe gerichtet habe. Ich bin begeistert!

Sawyer ist eine Frau, der schon viel Mist passiert ist und der das Leben noch immer keine Pause gönnen möchte. Daher kommt sie mit Veränderung nicht gut klar und hat riesige Probleme damit, anderen zu vertrauen. Sie scheint sich wohl zu fühlen, wie es ist, als ihr durch Isaac plötzlich ganz neue Seiten des Lebens gezeigt werden und sie hat sogar… Spaß.
Mir hat Sawyer als Charakter sehr gut gefallen. Ich konnte ihr Handeln und ihr Denken immer gut nachvollziehen und muss sagen, dass ich mich auch häufiger gegen Charaktere, die ich zuvor mochte, gestellt habe. Ich bin da teilweise richtig beschützerisch geworden und habe die Seiten praktisch verschlungen in der Hoffnung, dass es ihr bald besser geht. Es war wirklich mitreißend!

Isaac mochte ich auch recht gerne. Besonders die Szenen mit seiner Familie konnte ich mir immer gut vorstellen. Ich habe selbst eine ähnlich große Familie und gehe auch total darin auf, Zeit mit meinen jüngeren Geschwistern zu verbringen. Für mich war er ein interessanter, gut nachvollziehbarer Charakter.

Dawn, Sawyers beste Freundin, war ein absolutes Herz. Egal, wie oft Sawyer sie von sich stieß, sie war immer da, hat geholfen, sie unterstützt und sie getröstet. Sie ist mir immer mehr ans Herz gewachsen und ich kann gar nicht erwarten das Buch, in dem sie der Hauptcharakter ist, zu lesen.

Die Story war ein großes Auf und Ab. Immer wieder hat mein Herz geblutet oder sich vor Freude zusammengezogen. Ich war mal wütend, mal erleichtert. Mal habe ich meine Augen verdreht, mal haben sie die Liebe in den Seiten gierig in sich aufgesogen. Mona Kasten versteht es wirklich, den Leser auf eine emotionale Reise mitzunehmen und sie lässt einen erst wieder los, wenn man das Ende des Buches erreicht. Obwohl… nicht ganz, denn ich will ja auch die anderen Teile der Reihe jetzt lesen!
Ich bin auf jeden Fall in jeder Hinsicht überzeugt worden und kann dieses Buch nur an alle weiterempfehlen, die eine realistische, vorsichtige Beziehung sehen wollen, die sich Stück für Stück entwickelt und einen mit sich zieht. Von mir gibt es hier absolut verdiente 5 Sterne.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

SorglosDurchsLeben SorglosDurchsLeben

Veröffentlicht am 23.09.2020

Nicht mein liebster Band der Reihe

Sawyer hat in ihrem Leben schon einiges durchmachen müssen und um sich selbst zu schützen, versucht sie jegliche Gefühle zu vermeiden.
Isaac ist der Inbegriff eines Nerds, hinter seiner Fassade steckt ... …mehr

Sawyer hat in ihrem Leben schon einiges durchmachen müssen und um sich selbst zu schützen, versucht sie jegliche Gefühle zu vermeiden.
Isaac ist der Inbegriff eines Nerds, hinter seiner Fassade steckt aber auch eine dunklere Vergangenheit als man denken mag.
Unterschiedlicher könnten Sawyer und Isaac also nicht sein, daher sollte es ja auch kein Problem sein zusammen zu arbeiten. Bis Gefühle ins Spiel kommen...

Isaac ist so unbeholfen zu Beginn der Geschichte, dass er mir bei manchen Gelegenheiten schon fast leid getan hat. Aber nachdem man ihn richtig kennengelernt hat, war ich ein großer Fan von seiner Persönlichkeit. Er hat viele Facetten und gegen Ende des Buches hat er eine krasse Verwandlung hingelegt.
Mit Sawyer konnte ich zu Beginn nicht so viel anfangen, sie war für mich zu verschlossen, teilweise echt unfreundlich und manchmal lächerlich arrogant.
Die Situation, wie die beiden sich mehr kennenlernen, für das Fotoprojekt fand ich originell, war aber zuerst skeptisch.
Im Laufe der Geschichte hat sich doch alles sehr verändert. Sawyer war zwar noch sehr verschlossen, aber Isaac hat sie aus ihrem Schneckenhaus gelockt und sie war nicht mehr ganz so gefühllos. Auch Isaac wurde selbstsicherer und hat Sawyer endlich Contra gegeben. Auch das Projekt hat sich verändert, aber um das weiter auszuführen, müsste ich spoilern und das werde ich nicht.

Für mich war es trotz der tollen Liebesgeschichte eines der schwächeren Bücher der Reihe und die Protagonisten waren auch nicht meine liebsten.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Michellebru Michellebru

Veröffentlicht am 17.09.2020

Hinreißend

Sawyar und Issac,zu Beginn dachte ich noch naja,ziemlich lahm,aber mit jeder Seite wurde es spannender man wollte wissen, was iher passiert ist,was seine Vergangenheit war und ob sie es schaffen zusammen ... …mehr

Sawyar und Issac,zu Beginn dachte ich noch naja,ziemlich lahm,aber mit jeder Seite wurde es spannender man wollte wissen, was iher passiert ist,was seine Vergangenheit war und ob sie es schaffen zusammen zu kommen,ein für mich toller Band.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autorin

Mona Kasten

Mona Kasten - Autor
© Mona Kasten

Mona Kasten wurde 1992 geboren und studierte Bibliotheks- und Informationsmanagement, bevor sie sich ganz dem Schreiben widmete. Sie lebt gemeinsam mit ihrem Mann und ihren Katzen sowie unendlich vielen Büchern in Hamburg, liebt Koffein in jeglicher Form, lange Waldspaziergänge und Tage, an denen sie nur schreiben kann. Weitere Informationen unter: www.monakasten.de 

Mehr erfahren
Alle Verlage