Feel Again
 - Mona Kasten - eBook

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

9,99

inkl. MwSt.

LYX
New Adult
467 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7363-0472-7
Ersterscheinung: 26.05.2017

Feel Again

(275)

Er sollte nur ein Projekt sein – doch ihr Herz hat andere Pläne.

Sawyer Dixon ist jung, tough – und eine Außenseiterin. Seit dem Tod ihrer Eltern lässt sie niemanden an sich heran. Das ändert sich, als sie Isaac Grant kennenlernt. Mit seiner Nerd-Brille und den seltsamen Klamotten ist er eigentlich das genaue Gegenteil von Sawyers üblichem Beuteschema. Doch als Isaac, der es satthat, single zu sein, sie um Hilfe bittet, schließen die beiden einen Deal: Sawyer macht aus Isaac einen Bad Boy und darf dafür seine Entwicklung als Fotoprojekt für ihr Studium festhalten. Aber Sawyer hat nicht mit den intensiven Gefühlen gerechnet, die zwischen ihr und Isaac hochkochen …

"Lache, weine und verliebe dich. Mona Kasten hat ein Buch geschrieben, das man nicht aus der Hand legen kann!" ANNA TODD über "Begin Again"

Band 3 der Erfolgsreihe von Platz-1-SPIEGEL-Bestseller-Autorin Mona Kasten

Die "Again"-Reihe:
1. Begin Again
2. Trust Again
3. Feel Again

Rezensionen aus der Lesejury (275)

Buecher_lesen_traeumen Buecher_lesen_traeumen

Veröffentlicht am 05.06.2020

Tolle Geschichte mit starker Protagonistin und keinem Bad boy!

Mir hat die Idee über die Entstehung der Liebesgeschichte richtig gut gefallen. Anfangs konnte ich mich nicht mit Sawyer identifizieren, was hauptsächlich an ihren Bettgeschichten lag 🙈 Das hat sich aber ... …mehr

Mir hat die Idee über die Entstehung der Liebesgeschichte richtig gut gefallen. Anfangs konnte ich mich nicht mit Sawyer identifizieren, was hauptsächlich an ihren Bettgeschichten lag 🙈 Das hat sich aber zum Glück schnell geändert und mir wurde sie vor allem wegen ihrer ehrlichen Art sehr sympathisch. Allgemein ist Sawyer eigentlich ein toller Charakter und man lernt ihn noch mehr zu schätzen bzw. zu verstehen, wenn man ihre Vergangenheit kennt!
Es war richtig schön den Wandel von Sawyer mitzuverfolgen 🦋
Besonders ist mir auch noch in Erinnerung geblieben, wie sich die Freundschaft von Dawn und Sawyer hier vertieft hat 🌷 ⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀
Was mir auch noch richtig gut gefallen hat ist, dass endlich mal der männliche Protagonist der sensiblere und zurückhaltendere Typ war.
Das hat dem ganzen nochmal einen besonderen Flair verliehen. ⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀
Außerdem war die Story in den Spannungshöhepunkten extrem fesselnd und vor allem aber sehr emotionsgeladen. An einigen Stellen sind da natürlich auch ziemlich viele Tränchen vergossen worden 🙈 ⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀
Gerade das liebe ich aber, wenn mich Geschichten so richtig packen und mich jegliche Emotionen spüren lassen! Genau dann weiß ich, dass es ein richtig, richtig gutes Buch ist 😍📚

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

BookshelfSarah123 BookshelfSarah123

Veröffentlicht am 04.06.2020

Keine Enttäuschung

Auch von diesem Teil der Reihe wurde ich nicht enttäuscht.

Es ist wie die anderen schnell gelesen. Auch die Storys der Beiden finde ich sehr gelungen. Es ist eine ganz andere Sichtweise der Clique jedoch ... …mehr

Auch von diesem Teil der Reihe wurde ich nicht enttäuscht.

Es ist wie die anderen schnell gelesen. Auch die Storys der Beiden finde ich sehr gelungen. Es ist eine ganz andere Sichtweise der Clique jedoch eine sehr schöne.

Sawyer und Isaac sind das Gegenteil voneinander doch genau dass passt bei den Beiden so gut.

Leider muss ich auch hier wieder das Cover bemängeln. Ich mag es einfach nicht, wenn man die Charaktere erkennen kann.

Der Rest ist aber wie erwartet einfach nur toll und schön um abschalten zu können.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

miss_lovingbooks miss_lovingbooks

Veröffentlicht am 01.06.2020

Again, Again und Again. Ganz große Liebe !

*„Er sollte ihr Projekt sein, doch ihr Herz hatte andere Pläne.“*

Dieser eine Satz fasst schon einmal grob die Story zusammen.

Sawyer Dixon ist eine toughe, kalte Frau, die niemanden, wirklich niemanden ... …mehr

*„Er sollte ihr Projekt sein, doch ihr Herz hatte andere Pläne.“*

Dieser eine Satz fasst schon einmal grob die Story zusammen.

Sawyer Dixon ist eine toughe, kalte Frau, die niemanden, wirklich niemanden an sich heranlässt. Außer ihrer Liebe zur Fotografie gibt es nichts, was sie glücklich macht.
Sie ist bekannt für ihre Bettgeschichten und den Charakter eines 'Arschlochs' zu haben.
Sawyer benötigt dringend ein Thema für ihre Abschlussarbeit und als sie auf den nerdigen, unsicheren Isaac Grant stößt, weiß sie auch schon genau, wie dieses aussehen wird. Nur macht ihr Herz ihr einen Strich durch die Rechnung.

Nachdem ich Band 1 & 2 verschlungen habe, war ich wirklich auf diese Geschichte gespannt. Es war mal etwas anderes. Die unnahbare Campusbitch, die mit dem Klassennerd einen Deal macht. Sie macht ihn zu einem Bad Boy, wenn sie dafür seine Entwicklung auf Fotos festhalten durfte.
Mir gefiel der Einstieg wirklich sehr gut. Sawyers Geschichte beginnt genau dort, an der Dawns aufgehört hat – im Hillhouse.

Das Buch wurde aus Sawyers Sicht niedergeschrieben. Dadurch kann man sich sehr gut in sie hineinversetzen.
Ich mochte ihre Art, ich verstand sogar teilweise, warum sie sich so verhielt. Wenn man niemanden nah genug in sein Leben lässt, hat man keine Erwartungen, ist nicht abhängig – und man kann definitiv nicht enttäuscht werden.

Aber es macht das Leben auch einsam und trist.
All das hat Sawyer nicht gekümmert bevor sie auf Isaac trifft. Die beiden verbringen viel Zeit miteinander und Sawyer merkt ziemlich schnell, dass ihr kaltes Herz, doch nicht so versteinert scheint.

Des weiteren wird ein Thema aufgegriffen, was mich wirklich schon seit Ewigkeiten stört – wenn Frauen Männer 'abschleppen'.
Sie werden sofort als Schlampe, Nutte etc. dargestellt, nur weil sie Spaß haben.
Im Vergleich, wenn ein Mann dies tut, ist er bei allen der Held und wird total dafür gefeiert.

*„Unsere Gesellschaft war verdammt abgefuckt. Frauen zogen immer die Arschkarte. Es war zum Kotzen.“* - Ganz meine Meinung, Sawyer.

Die beiden Protagonisten könnten wirklich nicht unterschiedlicher sein. Sawyer als hellblondes, tättowiertes Rockergirl, die am liebsten nur in Schwarz rumläuft und Isaac, der blondhaarige Lockenkopf mit dem Selbstbewusstsein eines Toastbrots und den Hosenträgern. Eine geniale Kombination.

Der Eine kann nicht ohne den Anderen, dies wurde in der Geschichte deutlich gezeigt. Man darf nicht nur nach Äußerlichkeiten gehen, sondern muss auch einmal hinter die Fassade schauen, so trifft man eventuell auf seinen Seelenverwandten.

Ich fand Isaac einfach Zucker, wie er mit Sawyer umgegangen ist. Er war immer für sie da, hat sie nie gedrängt und sie einfach im Arm genommen, wenn er wusste sie braucht das jetzt. Und die Entwicklung die er hingelegt hat. Uiui, da wäre ich am liebsten live vor Ort gewesen, um das zu verfolgen.

Ab Mitte der Geschichte plagen Sawyer Dixon Selbstzweifel, sie wusste schon längst, dass sie verliebt ist und wollte es sich nicht eingestehen bzw. hat Ausreden gesucht, dass sie nicht gut genug für ihn wäre usw. Ist okay. Kann ich ein paar Mal lesen, aber wenn es sich dann nur noch durch das restliche Buch zieht wird es ein wenig anstrengend.
Nach dem großen Knall, habe ich fieberhaft überlegt, wie wohl das Happy End sein wird. Und ich muss sagen, die Idee mit der Galerie war wirklich süß.
Die komplette Familie Grant war da und Dawns Freundeskreis.
Und zum ersten Mal fühlte Sawyer Dixon sich zwischen den vielen Menschen nicht allein.

Das war wirklich rührend. Ich war von der Idee der getauschten Rollen wirklich begeistert und bin auch durch den Schreibstil nur durch die Seiten geflogen. Es war auch diesmal ein gelungener Band und ich mochte ihn sehr, aber dennoch hat irgendetwas gefehlt & ich kann nicht genau sagen, was es ist.

Persönlich war der 2. Band etwas mehr nach meinem Geschmack, aber wie schon gesagt, das muss jeder selbst wissen.

Fakt ist aber, jeder sollte die Again-Reihe lesen, denn sie ist einfach unfassbar schön und heimisch ! <3-)

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Nachtschattenmaedchen Nachtschattenmaedchen

Veröffentlicht am 28.05.2020

Liebesgeschichte ohne Bad Boy...

Feel Again ist der dritte Band der Again-Reihe von Mona Kasten. Alle Bücher sind unabhängig voneinander.

In „Feel Again“ dreht sich alles um die Liebesgeschichte zwischen Sawyer und Isaac. Beide Charaktere ... …mehr

Feel Again ist der dritte Band der Again-Reihe von Mona Kasten. Alle Bücher sind unabhängig voneinander.

In „Feel Again“ dreht sich alles um die Liebesgeschichte zwischen Sawyer und Isaac. Beide Charaktere habe ich schon in Band 2 kennengelernt. Als Sawyer die Aufgabe bekommt sich für ihren Kurs in Fotografie ein Abschlussprojekt zu überlegen ist sie erstmal ratlos… bis ihr die Idee kommt die Verwandlung des Isaac Grant zu dokumentieren und ihn im Gegenzug von dem nerdigen, unsicheren Typen in einen Bad Boy zu verwandeln.

Sawyer ist eine Außenseiterin, wie sie im Buch beschreiben wird. Sie lässt niemanden an sich heran und hat als Freundin nur Dawn, und das auch nur, weil Dawn ihre Mitbewohnerin ist. Sawyer spricht nicht über Gefühle und geht nichts über einen One-Night-Stand hinaus und schon gar nicht redet sie über ihre Vergangenheit.
Isaac ist eigentlich das genaue Gegenteil von Sawyer. Er ist unsicher, trägt Hemd und Cordhose und immer eine Fliege. Sein Aussehen schreit für Sawyer schon nach Nerd. Aber je mehr Sawyer Isaac für ihr Projekt Zeit verbringt, desto mehr lernt sie den wirklichen Grant, Isaac Grant (kleiner Buch-Insider) kennen und verstehen.

Isaac ist einfach toll. Schon als ich den Klappentext gelesen habe war ich sehr neugierig auf seine Figur, weil er schon auf den ersten Blick nicht der typische New Adult Protagonist ist und ich ehrlich gesagt an noch keinen nerdigen Männlichen Gegenpart erinnern kann. Dieses „umgedrehte Darstellung“ fand ich interessant.

Entgegen meiner Erwartungen konnte mich das Buch allerdings nicht sofort in seinen Bann ziehen. Ich konnte einfach keine Beziehung zu der Geschichte aufbauen, ich hab das kribbeln nicht gefühlt und hab mich gefühlt, wie ein „gleichgültiger“ Leser. Es war okay. Bis zu einem bestimmten Punkt, als Isaac Sawyer mit in seine Welt genommen hat, wo er aufgewachsen ist. Ich hab es geliebt, ich hab mich in Isaac und diese Atmosphäre verliebt. Ich wäre am liebsten in das Buch gesprungen und wäre mit an diesem Ort gewesen. Ab da war die Geschichte von Isaac und Sawyer für mich zu einem richtigen Wohlfühlbuch geworden, dass ich nicht mehr aus der Hand legen konnte und innerhalb von zwei Tagen ausgelesen hatte.

Ich würde den Charakter Sawyer zwar als ein eher typsicher New Adult Charakter beschreiben: Selbstbewusst, aber eine schwierige Vergangenheit, die erst noch aufgearbeitet werden muss, bevor Gefühle und eine Beziehung möglich sind. Aber Isaacs Charakter hat in dieses Typische einen frischen Wind gebracht. Am Anfang hatte ich etwas bedenken, weil das Buch doch für das Genre relativ dick ist (fast 500 Seiten) und ich hatte Angst, dass es sich ziehen würde oder zu einem nervigen zusammen, getrennt, zusammen getrennt, ich will dich, ich kann dich nicht haben… kommen würde. Aber dies war nicht der Fall und ich muss sagen, ich hätte auch gerne noch mehr von Sawyer und Isaac gelesen und allen anderen Nebencharakteren.

Sehr interessant fand ich auch noch das Thema der Fotografie. Sawyer studiert Fotografie und sie nimmt uns das ein oder andere Mal mit in ihre Vorlesungen und zu den Projekten, die sie macht. Das Thema hab ich so in der Art noch nicht gelesen und da ich selbst eine Hobby-Fotografin bin hat es mir umso besser gefallen.

Abschließend spreche ich noch eine Empfehlung für dieses Buch aus! Es enthält typische New Adult Züge – gehört ja auch zu dem Genre – aber bringt auch Neues mit und ich hatte so nicht das Gefühl, diese so ähnlich Geschichte schonmal gelesen zu haben. Wer eine Liebesgeschichte mal ohne Bad Boy sucht der ist hier auf jeden Fall an der richtigen Adresse!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Paula Paula

Veröffentlicht am 26.05.2020

Unglaublich berührend

Das Cover finde ich sehr schlicht, aber es passt sehr gut zu den anderen Romane aus dieser tollen Reihe!
Ich bin ohne große Erwartungen an dieses Buch rangegangen, die Save-Reihe fand ich zwar gut, aber ... …mehr

Das Cover finde ich sehr schlicht, aber es passt sehr gut zu den anderen Romane aus dieser tollen Reihe!
Ich bin ohne große Erwartungen an dieses Buch rangegangen, die Save-Reihe fand ich zwar gut, aber sonst habe ich noch nichts von Mona Kasten gelesen. Was soll ich sagen, sie hat mich begeistert! Dieses unscheinbare Buch verbirgt eine wunderbare und sehr herzlich Geschichte, die mich sehr berührt hat.

Sawyer ist tough und lässt keine Gefühle zu, sie möchte keine Freunde und schon gar keinen Freund, bis sie eher durch Zufall Isaac kennenlernt. Er ist das komplette Gegenteil von Sawyer und geht total unsicher durchs Leben. Sawyer beschließt Isaac zu helfen, in dem sie ihn zu einem Frauenschwarm machen möchte. Was als Projekt startet endet (natürlich) im Gefühlschaos.

Das Buch ist sehr klischeehaft, aber trotzdem wunderschön! Der Schreibstil ist so angenehm zu lesen, das man gar nicht merkt wie die Zeit vergeht. Sawyer und Isaac sind zwei unglaublich sympathische Charaktere und es hat Spaß gemacht die beiden zu begleiten! Auch die Story finde ich gut, der schüchterne Isaac lernt mehr aus sich raus zu kommen und die kühle Sawyer lernt endlich Gefühle zu zulassen.
Eine sehr herzliche und unglaublich berührende Geschichte die mich sehr von Mona Kasten überzeugt hat!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autorin

Mona Kasten

Mona Kasten - Autor
© Mona Kasten

Mona Kasten wurde 1992 geboren und studierte Bibliotheks- und Informationsmanagement, bevor sie sich ganz dem Schreiben widmete. Sie lebt gemeinsam mit ihrem Mann und ihren Katzen sowie unendlich vielen Büchern in Hamburg, liebt Koffein in jeglicher Form, lange Waldspaziergänge und Tage, an denen sie nur schreiben kann. Weitere Informationen unter: www.monakasten.de 

Mehr erfahren
Alle Verlage