Forever Right Now
 - Emma Scott - eBook
Coverdownload (300 DPI)

9,99

inkl. MwSt.

LYX
New Adult
383 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7363-1565-5
Ersterscheinung: 30.09.2021

Forever Right Now

Band 2 der Reihe "Only Love"
Übersetzt von Inka Marter

(98)

Kann ihre Liebe gegen die Schatten der Vergangenheit bestehen? 

Darlene Montgomery will in Seattle ganz von vorn anfangen und sich auf ihre Karriere als Tänzerin konzentrieren, nachdem sie endlich ihre Drogenprobleme überwunden hat. Das Letzte, was sie gebrauchen kann, ist in die Probleme ihres attraktiven Nachbarn Sawyer hineingezogen zu werden. Der junge Vater kämpft nicht nur darum, sein Jura-Examen zu schaffen, sondern auch um das Sorgerecht für seine Tochter. Aber bald schon kann Darlene sich ein Leben ohne ihn und die kleine Olivia nicht mehr vorstellen. Doch als ausgerechnet ihre eigene Vergangenheit Sawyers Aussichten bedroht, sein Kind behalten zu dürfen, wird ihre Beziehung auf eine harte Probe gestellt …

"Emotional, brillant, wunderschön!" BEWARE OF THE READER

Band 2 der Only-Love-Trilogie

Rezensionen aus der Lesejury (98)

mausebenchen mausebenchen

Veröffentlicht am 21.05.2023

Tolle Fortsetzung

Der zweite Teil der Reihe und genauso schön wie der erste. Die Geschichte um Darleen und Sawyer war so berührend das ich am Ende Tränen in den Augen hatte. Freu mich sehr auf den dritten Teil …mehr

Der zweite Teil der Reihe und genauso schön wie der erste. Die Geschichte um Darleen und Sawyer war so berührend das ich am Ende Tränen in den Augen hatte. Freu mich sehr auf den dritten Teil

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Jo-Henni Jo-Henni

Veröffentlicht am 09.05.2023

Dar, Olivia und Sawyer

Klappentext
Kann ihre Liebe gegen die Schatten der Vergangenheit bestehen?

Darlene Montgomery will in San Francisco ganz von vorn anfangen und sich auf ihre Karriere als Tänzerin konzentrieren, nachdem ... …mehr

Klappentext
Kann ihre Liebe gegen die Schatten der Vergangenheit bestehen?

Darlene Montgomery will in San Francisco ganz von vorn anfangen und sich auf ihre Karriere als Tänzerin konzentrieren, nachdem sie endlich ihre Drogenprobleme überwunden hat. Das Letzte, was sie gebrauchen kann, ist in die Probleme ihres attraktiven Nachbarn Sawyer hineingezogen zu werden. Der junge Vater kämpft nicht nur darum, sein Jura-Examen zu schaffen, sondern auch um das Sorgerecht für seine Tochter. Aber bald schon kann Darlene sich ein Leben ohne ihn und die kleine Olivia nicht mehr vorstellen. Doch als ausgerechnet ihre eigene Vergangenheit Sawyers Aussichten bedroht, sein Kind behalten zu dürfen, wird ihre Beziehung auf eine harte Probe gestellt ...

Cover und Schreibstil
Ich liebe den Schreibstil von Emma Scott, er ist voller Gefühl und ich bin immer wieder begeistert. Ich finde das Cover ist wunderschön und farblich so toll gestaltet.

Fazit und Inhalt
Dies ist der zweite Teil einer Reihe, die Teile können aber unabhängig von einander gelesen werden.
Ich habe den Teil auch wieder sehr geliebt, es war so schön und voller Gefühl. Ich liebe die Charaktere aber vorallem Sawyer. Er wird mit so viel Tiefe dargestellt und ich muss sagen an ihn habe ich mein Herz verloren. Wie er sich um Olivia kümmert und voll für sie aufopfert.
Aber auch die Kämpfe von Dar werden so gut dargestellt, dass es wohl ihr Leben lang dauern wird.
Dies ist wirklich wieder ein Buch welches mich tiefberührt hat und alles an Gefühl rausgeholt hat. Hier habe ich auch Max kennengelernt, der im dritten Buch vorkommt und auf den ich mich auch sehr freue.
Ich mag es auch sehr wie Emma mit den Grautönen spielt und es dieses schlichte schwarz weiß einfach nicht gibt.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Averyeastbooks Averyeastbooks

Veröffentlicht am 08.04.2023

Meisterwerk!

Wo soll ich nur anfangen?

Forever right now hat mich in ein emotionales Wrack verwandelt, und ich habe es absolut nicht kommen sehen.

Sawyer und Darlene werden Nachbarn, als sie nach San Francisco zieht, ... …mehr

Wo soll ich nur anfangen?

Forever right now hat mich in ein emotionales Wrack verwandelt, und ich habe es absolut nicht kommen sehen.

Sawyer und Darlene werden Nachbarn, als sie nach San Francisco zieht, um ihr Leben umzukrempeln. Sie hat einen Sponsor, der schnell zu einem Freund wird, geht zu den NA Treffen, und hat sogar eine kleine Tanzgruppe neben ihrem five to nine Job gefunden. Alles ist perfekt, aber Sawyer kommt unerwartet. Er ist der alleinerziehende Jurastudent, ihr Nachbar, der verantwortungsvoll, gestresst und grumpy ist, und sich dem Wirbelsturm Darlene nicht entziehen kann. Ich habe alles an Sawyer geliebt. Sein Verantwortungsbewusstsein, seine Art, und vor allem wie er mit Olivia, seiner kleinen Tochter und Darlene war. Darlene war ein Charakter, der mir aus dem vorhergehenden Band, be my tomorrow bekannt war, und ich muss leider sagen, dass sie mich in der Geschichte von Beckett und Zelda nicht ganz für sich gewinnen konnte, weswegen ich auch eher skeptisch bezüglich dieses Buches war. Total unbegründet. Mir ist es genauso ergangen wie Sawyer-Darlene hat mich erwischt. Wie der Tornado, der sie eben ist. Denn manchmal da begegnet man einer Person und versteht endlich, wieso Stürme nach Menschen benannt werden. Sie ist einfach hell, lebendig, trotz all der Dunkelheit, durch die sie in ihrem Leben schon geschritten ist. Sie ist gut, und einfach zur richtigen Zeit am richtigen Ort, sie rettet Sawyer. Sie geht fest davon aus, dass man sie zurücklässt. Ihre Familie ist eher gleichgültig, ihrer Person gegenüber, was ich sehr Schade fand. Aber dafür gab es Max, der so eine winzige Rolle gespielt hat, und doch mehr bewirkt hat, als man denkt. Ohne ihn, wären wir nicht da wo wir jetzt sind, Und jetzt kommen wir zu den unschönen Dingen. Dem Sorgerechtsstreit. Dieser Teil des Buches hat mich zerfetzt. Ich habe so viele Tränen vergossen, war wütend, und ich werde Olivias Großeltern für immer hassen. Bücher in denen es um Custody battles geht, gehen mir einfach allgemein, viel zu nahe. Aber dieses Buch..es ist mir absolut an die Substanz gegangen und hat mich in ein emotionales Wrack verwandelt. Zum Glück ist am ende alles gut ausgegangen, mit Darlene, Sawyer und Olivia. Dieses Buch ist ein noch klassischerer Scott als be my tomorrow. Dieses Buch tut überall weh, und es ist ein Meisterwerk. Das Cover ist bildhübsch und auch der Schreibstil, eher anstrengend, aber doch flüssig. Dieses Buch ist der schriftliche Beweis dafür, dass wir am Ende immer da landen, wo wir hingehören. Nein, ich werde es mir nicht nehmen lassen Rhys Larsen zu zitieren. Niemals.

5+/5 Sterne 🌟

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Tanja Tanja

Veröffentlicht am 21.01.2023

Mega!

Kann ihre Liebe gegen die Schatten der Vergangenheit bestehen?



Darlene Montgomery will in Seattle ganz von vorn anfangen und sich auf ihre Karriere als Tänzerin konzentrieren, nachdem sie endlich ... …mehr

Kann ihre Liebe gegen die Schatten der Vergangenheit bestehen?



Darlene Montgomery will in Seattle ganz von vorn anfangen und sich auf ihre Karriere als Tänzerin konzentrieren, nachdem sie endlich ihre Drogenprobleme überwunden hat. Das Letzte, was sie gebrauchen kann, ist in die Probleme ihres attraktiven Nachbarn Sawyer hineingezogen zu werden. Der junge Vater kämpft nicht nur darum, sein Jura-Examen zu schaffen, sondern auch um das Sorgerecht für seine Tochter. Aber bald schon kann Darlene sich ein Leben ohne ihn und die kleine Olivia nicht mehr vorstellen. Doch als ausgerechnet ihre eigene Vergangenheit Sawyers Aussichten bedroht, sein Kind behalten zu dürfen, wird ihre Beziehung auf eine harte Probe gestellt ...



Was ein bitter süßer Roman. Ich habe wie auch beim ersten Band unheimlich mitgefiebert, gelitten und gehofft. Hier werden mehrere ernste Themen super auf den Punkt gebracht und sehr gut beschrieben ohne es aber zu übertreiben.



Ich bin von der ersten Seite an Sawyer und Darlene verfallen und habe so mit den beiden gehofft und gebangt. Am Ende musste ich mir sogar das ein oder andere Tränchen wegwischen.



Es lohnt sich wirklich dieses Buch zu lesen. Es war auch wieder schön von unseren alten Bekannten zu lesen und zu erfahren, was aus diesem geworden ist.

Ganz besonders freue ich mich nun auf den dritten Band und kann es kaum abwarten.



Eine klare Leseempfehlung meinerseits.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

breathofthepages breathofthepages

Veröffentlicht am 19.10.2022

Überraschendes Highlights der Reihe l

Nachdem ich Band 1 gelesen habe und mir den Klappentext zu Band 2 durchgelesen habe und Darlenes Namen las, dachte ich so: muss das sein?
Sie war für mich keine Sympathie Trägerin in "Be my tomorrow", ... …mehr

Nachdem ich Band 1 gelesen habe und mir den Klappentext zu Band 2 durchgelesen habe und Darlenes Namen las, dachte ich so: muss das sein?
Sie war für mich keine Sympathie Trägerin in "Be my tomorrow", und auch während des Lesens konnte ich mich nicht wirklich mit ihr anfreunden oder identifizieren. Aber das muss ich auch gar nicht, um ihre Entscheidungen, ihre Fehler und ihre Entwicklung zu sehen.

Ihr Weg nach San Francisco ist ein unheimlicher mutiger Schritt, doch genau wie Max habe ich auch nicht gesehen, dass sie sich selbst als ehemalige Drogensüchtige akzeptiert hat. Ihre Reise zu sich selbst, die Erkenntnis, was sie sich und ihren Körper angetan hat - das war schmerzhaft, aber hoffnungsvoll.

Sawyer ist ein wahrgewordener Traum, und ein großartiger Gegenpart. Seine gesamte Storyline mit Olivia hat mich unheimlich berührt und ständig zum Weinen gebracht. Besonders das letzte Drittel habe ich eigentlich durchgängig geweint.

Der Schreibstil war traumhaft, die Thematiken wunderbar emotional ausgearbeitet und die Entwicklung von Sawyer und Darlene - als Individuen und gemeinsam - war sehr authentisch und fesselnd

Ich kann wieder einmal nur sagen, dass Emma Scott ganz wunderbar schreibt und mich mit ihren Geschichten emotional auf eine Achterbahnfahrt schickt.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autorin

Emma Scott

Emma Scott - Autor
© Emma Scott

Emma Scott schreibt am liebsten Liebesgeschichten mit nicht so perfekten Charakteren, über Menschen mit einer Künstlerseele, Menschen, die Bücher lieben und schreiben. Diversität, Toleranz und Offenheit sind ihr ein wichtiges Anliegen. Mit ihren Romanen, die sie als Self-Publisherin herausbrachte, hat sie sich eine treue und begeisterte Fangemeinde erschrieben.

Mehr erfahren
Alle Verlage