Game on - Chancenlos
 - Kristen Callihan - eBook

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

9,99

inkl. MwSt.

LYX
New Adult
416 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7363-1346-0
Ersterscheinung: 28.08.2020

Game on - Chancenlos

Band 2 der Reihe "Game-on-Reihe"
Übersetzt von Christian Bernhard

(59)

Footballregel Nr. 1: Die Tochter deines Agenten ist tabu!
Ivy kann es nicht fassen: Ihr Vater hat ihren geliebten rosafarbenen Fiat an den Footballstar Gray Grayson verliehen. Empört schreibt sie Gray eine Nachricht. Aus einer SMS werden Hunderte, und ohne dass die beiden sich je begegnet sind, werden sie Freunde. Doch dann stehen sie sich zum ersten Mal gegenüber, und das heiße Prickeln zwischen ihnen wirft Ivy völlig aus der Bahn. Aber egal wie sehr Gray ihr Herz zum Rasen bringt – die Klienten ihres Vaters sind für sie absolut tabu!
"Gray ist wundervoll! Süß und sexy – der perfekte Book-Boyfriend!" MONICA MURPHY
Band 2 der GAME-ON-Reihe von NEW-YORK-TIMES- und USA-TODAY-Bestseller-Autorin Kristen Callihan

Rezensionen aus der Lesejury (59)

Buch_Elfe Buch_Elfe

Veröffentlicht am 26.11.2021

Blinde SMS Liebe

Ich bin durchaus ein Fan von Sport-Romance. Wer schmachtet nicht gern durchtrainierte College-Athleten an?
In Band 1 der Reihe durfte man den Protagonisten dieser Reihe (Grey) auch schon kennenlernen ... …mehr

Ich bin durchaus ein Fan von Sport-Romance. Wer schmachtet nicht gern durchtrainierte College-Athleten an?
In Band 1 der Reihe durfte man den Protagonisten dieser Reihe (Grey) auch schon kennenlernen und er hat wirklich tolle Eigenschaften. Deshalb habe ich mich auch sehr auf Band 2 gefreut.

Die weibliche Protagonistin ist lvy. Sie ist die Tochter des potenziellen Agenten von Grey und daher absolut tabu! Die beiden sind sich durch SMSen jedoch sehr nah gekommen und als sie sich das erste Mal gegenüberstehen konnte man die Chemie zwischen den beiden so krass spüren. Und diese Spannung konnte die Autorin über das gesamte Buch aufrecht erhalten. Das hat der louestory zwischen Ivy und Grey einen gewissen touch gegebene, sodass ich das Buch nicht mehr aus der Hand legen wollte und mit den beiden mitgefiebert habe. Das knistern zwischen den beiden ist wirklich krass und es hat super viel Spaß gemacht mit den beiden herauszufinden was sie empfinden und wollen.

Die Autorin hat einen fesselnden und humorvollen Schreibstil, wodurch man Seite um Seite verschlingt und gar nicht bemerkt ins die Zeit vergeht. es gibt unfassbar lustige und unterhaltsame Passagen, bei welchen man vor Lachen vom Sofa fällt, dann sehr emotionale, traurige und berührende Szenen, bei welchen man eine Packung Taschentücher und Schokolade braucht und dann wieder sehr heiße und romantische Szenen. Es ist eine abwechslungsreiche und perfekte Mischung, die mir tolle Lesestunden geschenkt hat. Ich freue mich sehr auf Band 3.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

BookshelfSarah123 BookshelfSarah123

Veröffentlicht am 22.03.2021

eine absolute Wohlfühl reihe

Schockliebe. Das ist das Wort das meine Gefühle für dieses Buch und dieses Buch am besten beschreibt.
Dieser Band ist mein liebster der gesamten Reihe.

Ich habe dieses Buch mit dem englischen Titel entdeckt ... …mehr

Schockliebe. Das ist das Wort das meine Gefühle für dieses Buch und dieses Buch am besten beschreibt.
Dieser Band ist mein liebster der gesamten Reihe.

Ich habe dieses Buch mit dem englischen Titel entdeckt und fand den Klappentext sehr ansprechend, daher dachte ich mir ich gebe dem Ganzen mal eine Chance.

Well, little did I know. I fell in love.

Die Charakter, der Schreibstil, der Humor aber auch die Gefühle. Alles war vorhanden und es ist genau mein Geschmack.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

mybabylove1988 mybabylove1988

Veröffentlicht am 30.12.2020

Wenn eine Freundschaft versucht mehr zu werden

Meine Meinung

Im zweiten Teil der Game on Reihe geht es diesmal um Gray Grayson, den man bereits aus Teil eins der Reihe kennenlernt. Nachdem er seinem besten Freund Drew wegen seines gebrochenen Beins ... …mehr

Meine Meinung

Im zweiten Teil der Game on Reihe geht es diesmal um Gray Grayson, den man bereits aus Teil eins der Reihe kennenlernt. Nachdem er seinem besten Freund Drew wegen seines gebrochenen Beins seinen Pickup überlassen hat, bekommt er von seinem zukünftigen Agenten den rosafarbenen Fiat seiner Tochter Ivy. Und damit beginnt letztendlich auch die Geschichte von Gray und Ivy.

Mir gefiel direkt der Start des Buches. Die SMS zwischen Ivy und Gray bringen einen direkt zum lächeln. Ivy lernt man als ein selbstbewusstes Mädchen kennen, dass leicht reizbar ist, laut Ihrer eigenen Aussage. Dennoch ist Sie dabei sehr sympathisch und sehr schlagfertig. Doch auch Gray ist mit seiner Art sehr neckisch.

Der Schlagabtausch der beiden entwickelt sich zu einer tollen und engen Freundschaft. Ivy die in London ist reißt wieder zu ihrem Vater und ihrer Schwester Fiona zurück. Doch keiner von beiden kann Sie vom Flughafen abholen. Also bittet Ivys Vater Gray darum. Nachdem die beiden sich nun auch mal persönlich treffen, wird es mit Ihrer Freundschaft immer intensiver. Beide wollen sich nicht eingestehen, dass sie zwischen Ihnen mehr als Freundschaft herrscht. Denn für Ivy sind die Klienten ihres Vaters Tabu und auch Gray selbst hält sich eher für einen Womanizer, der lieber mit vielen Frauen seinen Spaß hat als nur mit einer. Doch Ivy zeigt ihm, dass die Wahrheit ganz anders ist.

Besonders gefallen hat mir das ganze zusammenspiel zwischen Ivy und Gray gefallen. Sie passen nicht nur aufgrund Ihrer größe sehr gut zueinander, sondern auch weil sie sich sehr ähnlich sind. Klar gibt es in diesen Geschichten immer Hochs und Tiefs, doch dieses berührte mich ganz klar sehr stark. Ich muss gestehen, dass die beiden mein Herz im Sturm erobert haben und ich bin wirklich sehr traurig, dass das Buch so schnell vorbei war.

Durch den tollen und leichten Schreibstil von der Autorin Kristen Callihan liest sich das Buch gefühlt nochmal doppelt so schnell. Auch die Beschreibungen der Protagonisten empfand ich als sehr detailreich und gut durchdacht. Gray der fast zwei Meter groß ist, durchtrainiert wie ein Berg von Mann und dann Ivy. Mit ihren über 180 cm Körpergröße und den in Grays Augen tollen Kurven, passt sie einfach perfekt zu Gray.

Was hat mir am besten gefallen? Eigentlich alles. Etwas auszusetzen oder zu kritisieren habe ich bei diesem Buch eindeutig nicht. Ich mochte die Geschichte so wie sie war und ich freue mich auf weitere Game on Bücher. Wer weiß wem wir dann alles wieder begegnen.

Mein Fazit

Eine etwas andere College Geschichte die sich mehr um das drumherum befasst als mit dem College selbst. Zwei Menschen die sich durch die ferne treffen und lieben lernen. Doch wird die Liebe einer Freundschaft ausreichen um das in eine traumhafte Beziehung umzuwandeln? Ihr müsst dieses Buch unbedingt lesen, dann findet Ihr es erstens heraus und zweiten werdet Ihr euch ärgern, wenn man euch erzählt, dass das Buch einfach total toll ist.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

MarleyThompson MarleyThompson

Veröffentlicht am 21.12.2020

Nett und liebenswert

Ich habe bereits den ersten Teil dieser Reihe gelesen und so war es ein Muss, auch diesen zu genießen. Und genossen habe ich das Buch. Es beginnt bereits spritzig, diesmal mit einem SMS Austausch was erfrischend ... …mehr

Ich habe bereits den ersten Teil dieser Reihe gelesen und so war es ein Muss, auch diesen zu genießen. Und genossen habe ich das Buch. Es beginnt bereits spritzig, diesmal mit einem SMS Austausch was erfrischend zu allen anderen Büchern ist - mal etwas anderes. Die beiden Protagonisten Ivy und Gray kommen spritzig und sympathisch rüber, was das Lesen ungemein erleichtert. Auch die Dynamik zwischen den beiden ist von Anfang an zu spüren. Die Geschichte selbst, die damit beginnt, dass Gray Ivys Auto borgt, während sie nicht da ist, nimmt im ganzen Verlauf gut an Fahrt auf und bleibt auf einer amüsanten Linie. Gray hat mir sehr gut gefallen, nicht immer der beinharte Bad Boy, sondern einfach ein sympathischer junger Mann, der das Herz auf dem rechten Fleck trägt. Auch Ivy gefällt mir sehr gut, ihre Macken und Eigenheiten sind sehr gut ausgearbeitet.
Ein Ende, wie es das Buch verdient!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

pii93 pii93

Veröffentlicht am 26.10.2020

Noch besser als Band 1!

Wem der erste Band gefallen hat, dem wird auch „Chancenlos“ der Autorin Kristen Callihan gefallen. Der männlichen Protagonisten Gray Grayson hat man bereits im ersten Band kennenlernen können. Der Beginn ... …mehr

Wem der erste Band gefallen hat, dem wird auch „Chancenlos“ der Autorin Kristen Callihan gefallen. Der männlichen Protagonisten Gray Grayson hat man bereits im ersten Band kennenlernen können. Der Beginn der Geschichte von Ivy und ihm verläuft auf eine sehr interessante Art.

Den Schreibstil finde ich super angenehm und ich bin nur so durch die Seiten geflogen. Ich konnte mich vollkommen in die Geschichte fallen lassen.
Die Protagonisten haben sehr unterschiedliche Meinungen zum Thema Sex. Diesen Punkt finde ich super interessant und hatte ich so bisher noch in keinem anderen Punkt thematisiert gelesen. Während für Ivy immer Gefühle mit dabei sind, ist es für Gray kein großes Ding, eher ein netter Zeitvertreib, wenn er Bock drauf hat.
Der Streit dahin gegen ist schon vorprogrammiert. Natürlich geraten sie deswegen nicht nur einmal deswegen aneinander.

Doch auch das Knistern zwischen den beiden konnte ich ziemlich schnell spüren während dem Lesen. Gray wie auch Iva haben mir immer wieder das Herz gebrochen und am Ende dann zusammen geflickt. Mit beiden Protagonisten konnte ich so mitfiebern.

Auch Football spielt wieder eine große Rolle. Insgesamt passiert gar nicht so viel in diesem Buch, da der Fokus mehr auf der Beziehung zwischen Ivy und Gray liegt. Und Gray ist mein absoluter Traummann, ich finde sein Umdenken so schön mitzuverfolgen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autorin

Kristen Callihan

Kristen Callihan - Autor
© Kristen Callihan

Kristen Callihan hat sich bisher vor allem mit Romantic Fantasy einen Namen gemacht. Game On ist ihr erster Ausflug in das Genre der zeitgenössischen Liebesromane. Der erste Band der Reihe wurde aus dem Stand ein Bestseller. Sie lebt mit ihrem Mann und zwei Kindern in der Nähe von Washington D.C.

Mehr erfahren
Alle Verlage