Hold me close
 - Julianna Keyes - eBook

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

7,99

inkl. MwSt.

LYX
New Adult
465 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7363-0960-9
Ersterscheinung: 02.11.2018

Hold me close

Band 2 der Reihe "Burnham Reihe"

(28)

"Vermutlich habe ich immer gewusst, dass ich das einzige Mädchen, für das ich je so empfinden würde, schon längst kennengelernt hatte."
Kellan McVey ist der bekannteste Sportler und Frauenheld am Burnham College. Obwohl er sich vor weiblichen Bewunderinnen kaum retten kann, ist es noch keiner gelungen, ihn für mehr als ein paar Nächte zu interessieren. Seine letzte längere Beziehung hatte er mit Andrea Walsh. Andi, die viele Jahre lang seine beste Freundin war, und dann einen Sommer lang so viel mehr. Andi, die ihm das Herz gebrochen hat und Andi, die auf einmal auch Studentin am Burnham College ist.
Während die beiden sich ständig zu begegnen scheinen, fallen Kellan all die Gründe wieder ein, weshalb er sauer auf Andi ist – aber auch die Gründe, weshalb er sich in sie verliebt hat ...
"Hold me Close hat mir so viel Lesevergnügen bereitet. Ich konnte nicht genug davon kriegen." BookCatPin
Band 2 der Burnham-College-Reihe
  • eBook (epub)
    7,99 €

Rezensionen aus der Lesejury (28)

carololcat carololcat

Veröffentlicht am 31.10.2020

Hold me close

Hold me close von Julianna Keyes ist Band 2 der Burnham-College-Reihe und Anfang November 2018 bei LYX erschienen. Das eBook umfasst 465 Seiten und wurde mir als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt.

Inhalt
"Vermutlich ... …mehr

Hold me close von Julianna Keyes ist Band 2 der Burnham-College-Reihe und Anfang November 2018 bei LYX erschienen. Das eBook umfasst 465 Seiten und wurde mir als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt.

Inhalt
"Vermutlich habe ich immer gewusst, dass ich das einzige Mädchen, für das ich je so empfinden würde, schon längst kennengelernt hatte." Kellan McVey ist der bekannteste Sportler und Frauenheld am Burnham College. Obwohl er sich vor weiblichen Bewunderinnen kaum retten kann, ist es noch keiner gelungen, ihn für mehr als ein paar Nächte zu interessieren. Seine letzte längere Beziehung hatte er mit Andrea Walsh. Andi, die viele Jahre lang seine beste Freundin war, und dann einen Sommer lang so viel mehr. Andi, die ihm das Herz gebrochen hat und Andi, die auf einmal auch Studentin am Burnham College ist. Während die beiden sich ständig zu begegnen scheinen, fallen Kellan all die Gründe wieder ein, weshalb er sauer auf Andi ist - aber auch die Gründe, weshalb er sich in sie verliebt hat ...


Meine Meinung
Kellan hat sich auf dem College einen Ruf als Frauenheld erarbeitet. Er hat in seinem ersten Jahr alles gegeben, um aufzufallen und mit vielen Frauen zu schlafen. Doch immer mehr wird ihm klar, dass es doch nicht das ist, was er will. Mit Andi, seiner Freundin seid Kindheitstagen, ist irgendwie alles anders. Als sie sich plötzlich nach sehr langer Funkstille wieder öfter sehen, muss Kellan sich mit seinen Gefühlen beschäftigen.

Die Geschichte ist nur aus Sicht von Kellan geschrieben, so dass man immer etwas im Unklaren bleibt, was Andi betrifft. Ich verstehe, warum das Buch so geschrieben wurde, weil man sich so besser in Kellan einfühlen kann und genauso nie weiß, was Andi denkt und fühlt. Ich bevorzuge einfach die Variante, in der man beide Seiten sieht.
Um ehrlich zu sein, hat mich das Hin und Her der beiden Protagonisten nicht überzeugt. Es gab Rückblicke, die einem etwas verständlich gemacht haben, wie die Freundschaft der beiden verlief. Ansonsten kämpft Kellan im Alltag damit, zu ermitteln was er eigentlich will. Die Unterhaltungen mit Andi sind meist kurz, zum Teil ernsthaft zum Teil ohne Inhalt und vorankommen. Sie sprechen nicht über das, was passiert ist, und auch nicht über das was sie wollen. Es fällt mir schwer zu beschreiben, aber ich hatte das Gefühl, dass zu wenig Gefühle transportiert wurden. Das mag damit zusammen hängen, dass Kellan sich so unsicher über seine eigenen Gefühle ist, aber dadurch wirkt das Buch für mich in einigen Teilen sehr emotionslos. Es gab natürlich auch emotionale und liebevolle Momente, doch das Buch hat mich in der Hinsicht leider nicht überzeugen können.
Was mir gut gefallen hat, waren die zum Teil witzigen Dialoge und Schlagabtausche zwischen den Protagonisten oder auch mit Freunden von Kellan.
Auch die Entwicklung, die Kellan durchmacht, hat mir gefallen, denn er wird sich seiner selbst immer bewusster und denkt mehr darüber nach, was in der Vergangenheit schlecht lief und was er in Zukunft erreichen möchte.
Zusammengefasst kein schlechtes Buch, was mich jedoch nicht so recht gefesselt hat.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Kleinbrina Kleinbrina

Veröffentlicht am 14.06.2020

gelungener Abschluss

Nachdem ich bereits den ersten Band der "Burnham College"-Dilogie gelesen habe und mir dieser sehr gefallen hat, musste ich auch unbedingt den zweiten und letzten Band "Hold me close" lesen, bei dem ich ... …mehr

Nachdem ich bereits den ersten Band der "Burnham College"-Dilogie gelesen habe und mir dieser sehr gefallen hat, musste ich auch unbedingt den zweiten und letzten Band "Hold me close" lesen, bei dem ich mir eine ähnlich unterhaltsame und emotionale Geschichte erhofft habe. Diese habe ich auch bekommen, sodass ich die Geschichte sehr gern gelesen habe.

Die Geschichte wird sehr lebhaft und flüssig erzählt und das College-Leben wird perfekt dargestellt, sodass man sich alles sehr gut bildlich vorstellen kann. Die Figuren sind gut ausgearbeitet, man lernt sie ausreichend kennen, kann sich in sie hineinversetzen und mit ihnen mitfühlen.

Während man es im ersten Band noch mit Nora und Crosbie zu tun hatte, wird nun die Geschichte von Andi und Kellan erzählt. Kellan ist der bekannteste Sportler am Burnham College, der quasi jede Frau an seiner Seite haben kann, allerdings hat ihn bislang noch nie eine Frau länger als einige Nächte lang interessant. Dies alles ändert sich, als er auf Andrea, kurz Andi trifft. Andi ist für ihn keine Unbekannte, denn beide waren vor langer Zeit die besten Freunde, ehe sich etwas zwischen ihnen angebahnt hat. Ausgerechnet Andi, die ihn damals das Herz gebrochen hat, ist nun an "seinem" College, was seine ganze Welt durcheinanderbringt, denn er hat nach wie vor starke Gefühle für sie.

Zugegeben: Die Geschichte ist auch schon bei "Between us" sehr vorhersehbar und bietet an sich nicht viel Neues gegenüber anderen Büchern aus dem New Adult-Genre, was wohl der größte Kritikpunkt bei "Hold me close" ist. Dennoch hat die Geschichte etwas eigenes und faszinierendes an sich, was einen schnell in den Bann zieht, sodass ich die Geschichte letztendlich gerne gelesen habe.

Kurz gesagt: "Hold me close" ist eine unterhaltsame und teilweise romantische College-Geschichte, die mich mit einem flotten Schreibstil und interessanten Figuren gut unterhalten konnte. Somit habe ich die "Burnham College"-Dilogie insgesamt sehr gerne gelesen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

danceprincess danceprincess

Veröffentlicht am 26.08.2019

Gerne mehr!

Nachdem mir der erste Teil schon so gut gefallen hat, habe ich mich sehr auf Band 2 gefreut. Vor allem da ich Kellan im ersten Teil schon sehr interessant fand und unbedingt seine Geschichte erfahren wollte.
Am ... …mehr

Nachdem mir der erste Teil schon so gut gefallen hat, habe ich mich sehr auf Band 2 gefreut. Vor allem da ich Kellan im ersten Teil schon sehr interessant fand und unbedingt seine Geschichte erfahren wollte.
Am Anfang des Buches war ich etwas enttäuscht, dass das Buch nur aus Kellans Sicht geschrieben wurde. Ich hätte mir auch ein paar mehr Eindrücke von Andis Seite aus gewünscht. Dazu lese ich eigentlich auch lieber Bücher, die aus der Sicht von weiblichen Charakteren geschrieben wurden. Vermutlich weil ich mich in diese einfach besser rein versetzen kann.
Erst wollte ich das Buch gar nicht unbedingt lesen, aber diese Meinung hat sich schnell geändert. Ich habe das Buch einfach mal angefangen und konnte einfach nicht aufhören. Ich finde dies sagt viel aus und zeigt, dass ich mich vollkommen verschätz und mir umsonst Sorgen gemacht habe. Es war total interessant, alles aus Kellans Sicht zu sehen. Es ist mal was anderes und endlich konnte ich mal sehen, was Männer so denken. An manchen Stellen hätte ich Kellan gerne mal eine verpasst. Aber oft mals konnte ich ihn auch verstehen.
Er ist wirklich ein starker Charakter. Anfangs kennt er sich selber nicht richtig und macht das was ihm Spaß macht, bzw. was die anderen von ihm erwarten. Mit der Zeit bekommt er aber ein Gewissen und denkt viel über sich und seine Taten nach.
Auch die anderen Charaktere liebe ich. Ich kannte sie zwar schon aus dem vorherigen Teil aber nun hat man sie aus Kellans Sicht nochmal viel besser kennen gelernt. Die Clique ist einfach wunderbar. Sie würden alles für einander tuen und halten zusammen wie Pech und Schwefel. Alle sind auf ihre Art besonders.

Natürlich war die Handlung an sich auch super schön. Es war ein typische „College New Adult Roman“, der super schön und leicht zu lesen war. Ich konnte super abschalten und habe jede Sekunde genossen.
Daran war auch der locker, leichte Schreibstil Schuld. Ich würde mich auf jeden Fall riesig freuen, wenn die Autorin noch Bücher über den rest der Clique schreiben würde. Sie haben alle ihre eigene Geschichte verdient.

Fazit:

Ein super schönes Buch was ich gerne gelesen habe. Gerne mehr davon!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Verena95 Verena95

Veröffentlicht am 01.03.2019

Collegestory für zwischendurch

Der zweite Teil der Burnham College Reihe. Was soll ich sagen, fand das Buch schon recht gut, vorallem weil Kellan im zweiten Teil ganz anders rüberkommt und man erst merkt warum er sich im ersten Teil ... …mehr

Der zweite Teil der Burnham College Reihe. Was soll ich sagen, fand das Buch schon recht gut, vorallem weil Kellan im zweiten Teil ganz anders rüberkommt und man erst merkt warum er sich im ersten Teil in seinen ersten Semestern so verhalten hat. So hat er ein gewisses Image gegenüber den anderen vermittelt und sich so zu einer „männlichen Schlampe“ gemacht hat. #

Andi, seine Freundin aus Kindertagen, beginnt in Burnham ihr College. Im Sommer vor seinem Collegebeginn ist etwas zwischen beiden vorgefallen und so trennten sich ihre Wege und hatten kaum mehr Kontakt zu einander. Im Laufe des Buches merken beide das sie eigentlich schon immer Gefühle für einander haben, aber irgendwie bisher nie der richtige Moment da war, um sich das mitzuteilen.
Andi ist immer noch sehr verletzt und kann ihm nicht wirklich verzeihen, dazu kommt noch das Kellan sich anfangs seine Gefühle zu ihr nicht eingestehen will.

Eine wirklich schöne Collegestory für zwischendurch. Für meine Begriffe aber zu viele Auf und Ab´s, die die Geschichte unnötig in die Länge gezogen hat. Konnte mich deswegen nicht vollends überzeugen.
Deshalb 3,5 von 5 Sterne.

Mir wurde das Ebook freundlicherweise als Rezensionsexemplar zu Verfügung gestellt.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Sarih151 Sarih151

Veröffentlicht am 27.02.2019

Unterhaltsame Lovestory, deren zähflüssiges Auf und Ab den Lesespaß mindert ...

Als Kellan zum College aufbrach,
schwor er sich, das Leben in vollen Zügen zu genießen.
In mancher Hinsicht ist ihm das auch gelungen,
allerdings so sehr, dass er sich dabei etwas Unschönes eingefangen ... …mehr

Als Kellan zum College aufbrach,
schwor er sich, das Leben in vollen Zügen zu genießen.
In mancher Hinsicht ist ihm das auch gelungen,
allerdings so sehr, dass er sich dabei etwas Unschönes eingefangen hat.
Eine Erfahrung reicher, ist Kellan nun bereit,
sein „altes“ Leben hinter sich zu lassen.
Als er dann jedoch nach 2 Jahren der Funkstille
seine einstige beste Freundin Andi wieder trifft,
ist Kellan überzeugt ihre Freundschaft wieder aufleben zu lassen.
Doch Andis Vertrauen zurückzuerlangen, wird zur Herausforderung,
als er den wahren Grund für die Distanz zwischen ihnen erfährt …

„Hold me close“ ist der zweite Teil der „Burnham College“-Dilogie von Julianna Keyes.
Hier erzählt sie eine Geschichte über zwei Freunde,
von verletzten Gefühlen und einem Neubeginn.

Nachdem ich bereits „Between Us“ gelesen habe,
und Kellan McVey als offenkundigen College-Schwarm kennengelernt habe,
war ich neugierig auf seine Geschichte.
Der Klappentext und die Andeutung auf eine Liebesgeschichte zwischen zwei besten Freunden sprachen mich an und weckten mein Interesse.
Das süße Cover fiel mir ebenso ins Auge,
dass ich einfach nicht widerstehen konnte! ;)

Der Schreibstil ist ganz angenehm und leicht.
Die Autorin erweckt die Geschichte mit der Perspektive von Kellan zum Leben,
wobei ich so manches Mal doch den Einblick in Andi vermisst habe.
Gelegentlich sind Kellan, seine Denkweise und sein Ego eine Sache für sich
und somit auch ab und an etwas anstrengend.

Obwohl man die Liebesgeschichte zwischen besten Freunden,
unerwiderten und plötzlich aufkommenden Gefühlen schon so oft gelesen hat,
war ich doch sehr gespannt, was Julianna Keyes sich einfallen lassen hat.

Man befindet sich sofort mitten im Geschehen,
sodass ich anfangs doch etwas Probleme hatte,
die grundlegenden Zusammenhänge zwischen Kellan uns Andi zu sortieren
und mich in der Story zurechtzufinden.

Die Grundidee fand ich ganz gut, auch wenn es etwas dauert,
ehe man überhaupt herausfindet, was zwischen Andi und Kellan passiert ist.
Kellan ist da leider auch keine große Hilfe,
weil er selbst völlig im Dunklen tappt.
Er selbst ist total leicht- und gutgläubig,
dass man ihn zum Einen nur sympathisch finden kann,
und zum Anderen auch etwas belächelt.

Andi machte auf mich eigentlich einen netten Eindruck.
Sie will eigentlich nur ihr Herz beschützen,
und macht es Kellan dabei gar nicht so leicht.
Sie wirkt teilweise zwar auch sehr stur,
knickt aber dann auch wieder zu schnell ein.
Im Großen und Ganzen,
bleibt sie jedoch etwas blass,
da man einfach zu sehr von Kellan und seiner Art überwältigt wird …

Andis und Kellans Liebesgeschichte
machte es mir anfangs ziemlich schwer,
mich zwischen den Seiten einfach fallen zu lassen,
und ans Burnham College abzutauchen.
Im Verlauf steigerte sich die Geschichte,
brachte mich zum Schmunzeln
und ließ mich sogar mitfiebern.
Immer wieder gab es leider auch Phasen,
die die Story langatmig machten.
Weder Kellan noch Andi schienen ein Schritt vorwärts machen zu wollen,
sodass ich beide gerne mal ordentlich wachgerüttelt hätte.

Für Kellan wird die Geschichte
nicht nur zu einer Gefühlsoffenbarung,
sondern vor allem zu einem guten Schritt in seine Zukunft.
Ihn auf seinem Weg zu begleiten, machte Spaß,
vor allem, weil er wirklich unentschlossen ist,
und einfach nur in den Tag hineinzuleben scheint.
Leider scheint sich dieses Problem
im späteren Liebesdrama ziemlich nebenbei zu erledigen …

Obwohl mich die Lovestory von Kellan und Andi ganz gut unterhalten hat,
habe ich nicht nur einmal genervt die Augen verdreht.
Mit Kellans Perspektive ist sie oft umständlich
und leider auch ziemlich zähflüssig.

Von mir gibt es daher nur 3 von 5 Sterne.

Ich danke dem LYX Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars via NetGalley!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Alle Verlage