Hope Again
 - Mona Kasten - eBook

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

9,99

inkl. MwSt.

LYX
New Adult
477 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7363-0882-4
Ersterscheinung: 28.06.2019

Hope Again

(211)

Sie wollte sich niemals verlieben – doch seine Worte verändern alles

Everly Penn hatte nie vor, sich zu verlieben – schon gar nicht in ihren Dozenten. Doch Nolan Gates ist charmant, intelligent und sexy, und er ist der Einzige, bei dem Everly die dunklen Gedanken vergessen kann, die sie jede Nacht wachhalten. Je näher sie Nolan kennenlernt, desto intensiver wird die Verbindung zwischen ihnen – und desto mehr wünscht sich Everly, die unsichtbare Grenze, die sie voneinander trennt, zu überschreiten. Was sie nicht ahnt: Hinter Nolans lebensbejahender Art und seiner ansteckenden Begeisterung für Literatur verbirgt sich ein Geheimnis. Und dieses Geheimnis könnte ihre Liebe zerstören, bevor sie überhaupt begonnen hat …

"Lache, weine und verliebe dich. Mona Kasten hat ein Buch geschrieben, das man nicht aus der Hand legen kann!" ANNA TODD über BEGIN AGAIN

Band 4 der Erfolgsreihe von Platz-1-SPIEGEL-Bestseller-Autorin Mona Kasten

Rezensionen aus der Lesejury (211)

Haihappen_Uhaha Haihappen_Uhaha

Veröffentlicht am 11.08.2020

"Ich kann nicht"-kann ich nicht mehr lesen

Ich liebe die Covergestaltung der ganzen AGAIN Reihe sehr. Die Farben sind schön, die Pärchen süß und es sieht nicht kitschig, sondern ziemlich modern, stylisch aus.

Handlung: Everly ist in ihren Dozenten ... …mehr

Ich liebe die Covergestaltung der ganzen AGAIN Reihe sehr. Die Farben sind schön, die Pärchen süß und es sieht nicht kitschig, sondern ziemlich modern, stylisch aus.

Handlung: Everly ist in ihren Dozenten Nolan verliebt und schmachtet ihm schon seit einer ganzen Weile hinterher. Auch er scheint ihr nicht mehr länger widerstehen zu wollen und so kommen die beiden sich näher, obwohl eine Beziehung zwischen den beiden verboten ist. Außerdem gibt es natürlich jede Menge anderer Probleme (oder auch nicht wirklich) die das Happy End dieser große Liebe verhindern.

Meinung: Ich bin sprachlos, durcheinander und weiß nicht recht was ich von dem Buch halten soll. Vielleicht vorweg für alle Fans der Reihe, das ist meine eigene, persönliche Meinung.

Vom Klappentext gefiel mir der Band der Reihe am Besten. Es hat sich sehr vielversprechend angehört. Schon nach den ersten 50 Seiten wollte ich nicht mehr weiterlesen. Dennoch schaffte es Mona trotz vieler nerviger Szenen und Charaktereigenschaften mich am Ball zu halten. Besonders nach dem ersten Kuss, hab ich mir einfach erhofft, die Story könnte doch noch die Kurve kriegen und mir gefallen. Doch erstmal zu den Dingen, die mir gefallen haben. Blake. Ja das war das Beste an dem Buch. Diesen coolen Typ hab ich einfach gefeiert und mich ständig gefragt, wieso Everly die Augen vor ihm verschließt. Super sympathisch, tolle Freundschaft zwischen den beiden, die Mona da geschaffen hat. Auch hat mir die Sogkraft der Geschichte gefallen, denn obwohl sie unnötig in die Länge gezogen wurde und natürlich, wie oft für das Genre total vorhersehbar war, wollte ich das Buch irgendwann nicht weglegen und einfach beenden. Aber auch weil ich eine Rezension dazu abgeben wollte. Schön waren auch die Wiedersehen mit den alten Bekannten aus der Clique. Diese Momente haben mir gefallen, genauso wie die Atmosphäre bei Everlys Mutter und den Familientreffen.

Bisher hat mir Monas Schreibstil immer sehr gut gefallen, weil er locker und schnell zu lesen war. Hier ist mir jedoch negativ aufgefallen, dass viele unnötige Details erwähnt wurden, um die Anzahl der Wörter im Buch zu steigern. Zum Beispiel wurde in vielen Sätzen detailreich erklärt wie Everly in ein Zimmer kommt. Beispiel: "Ich streckte die Hand nach dem Türgriff aus, drehte am Knauf, zog an der Tür, machte einen Schritt nach dem anderen und trat vorsichtig in das Zimmer". Das war die kurze Zusammenfassung. Man könnte einfach scheiben, sie betrat das Zimmer, ob sie dabei auf Zehenspitzen gelaufen ist oder Schweißausbrüche hatte oder sonst was, interessiert mich nicht! Wenn es um Gefühle geht ist es was anderes, diese will ich wissen, aber bei sowas wäre mir weniger lieber gewesen. Einige Sätze wurden auch ziemlich schwülstig geschrieben, wie "die Sterne funkeln am Firmament." What?

Die ganze Story wurde aber nicht nur vom Schreibstil unnötig verlängert, sondern auch vom Verhalten der Charaktere. Es wird schnell klar in welche Richtig die Story geht und wird schnell langweilig, doch anstatt es einfach zu beenden, wurde ein ständiges Hin- und Her beider Charaktere eingebaut. Zuerst kommt von ihr der Satz "ich kann nicht", obwohl sie die ganze Zeit scharf auf ihn ist, dann können beide plötzlich nicht, dann doch und am ende kann er wieder nicht. WTF? Was soll das? Es gab eigentlich kaum Probleme, die der Liebe im Weg standen, das Problem waren sie selbst. Gegen Ende hab ich sogar gehofft, dass sie mit Blake zusammen kommt, da ich es einfach nicht mehr ertragen habe. Beide haben sich nicht gut getan. Das erste mal wünschte ich mir KEIN Happy End. Beide wären glücklicher ohne einander, meiner Meinung nach. Vor allem von Nolan habe ich mehr Reife erwartet. Dann kamen auch noch Sprüche von ihm wie, er habe beim Erotikroman von Dawn geheult. Da konnte ich ihn als Mann nicht mehr ernst nehmen.

Mir hat auch der Bezug zur Lovestory gefehlt. Es kam mir vor, als würde die Geschichte in der Mitte der beginnen und die Lovestory ist schon im vollem Gange. Wann hatte Everly Zeit sich zu verlieben, wie war das erste Kennenlernen, wann hat sie die Gefühle bemerkt?? Das war alles schon da. Als hätte ich was überlesen. Eigentlich ist die Liebe nur dadurch entstanden, dass Everly sich auf die belanglosesten Dinge was eingebildet hat und sich was zusammenfantasiert hat. Sie hat alles zweideutig von Nolan wahrgenommen, sich gleich als was besonderes gefühlt. Sie hat sich Dinge/Gefühle eingebildet, die gar nicht da waren.

UND dann, kamen wieder so Szenen, die in allen Mona Kasten Bücher vorkommen, die mich wieder unheimlich aufgeregt haben. Unnötiges, voreiliges Kennenlernen der Eltern des Loveinterest's, obwohl beide noch "nur" befreundet sind, Eltern sind das Hauptproblem aller Probleme und die meisten Eltern sind kacke. Dann wird der Loveinterest auch noch sofort mit zur Familie genommen, weil man ja sonst keine Freunde hat.

Diese 3 Punkte haben mir gezeigt, dass Monas Bücher immer nach dem gleichen Prinzip aufgebaut sind. Kennt man eins, kennt man alle.

FAZIT: Schwierig. Es hatte wie immer bei Mona eine bestimmt Sogkraft, so dass ich das Buch unbedingt beenden wollte, doch eigentlich hat mir die Liebesgeschichte und Protagonisten nicht gefallen. Es war mir zu konstruiert, gewollt, vorhersehbar, langweilig. Auch der Schreibstil hat mir diesmal nicht so gut gefallen. Die Nebencharaktere, besonders Blake mochte ich dagegen gerne.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Schlaflosleser Schlaflosleser

Veröffentlicht am 08.08.2020

Das Warten hat sich gelohnt...

Nachdem ich die vorherigen Bände dieser Reihe bereits förmlich verschlungen hatte und sehnsüchtig auf diesen Teil zu warten, wurde ich auch dieses Mal nicht enttäuscht. Wieder einmal schreibt Mona Kasten ... …mehr

Nachdem ich die vorherigen Bände dieser Reihe bereits förmlich verschlungen hatte und sehnsüchtig auf diesen Teil zu warten, wurde ich auch dieses Mal nicht enttäuscht. Wieder einmal schreibt Mona Kasten so bildreich und schön. Die Geschichte um Everly und Nolan liest sich großartig. Die Charakteren schliesst man ins Herz und freut sich auch immer wieder von den Charakteren der vorherigen Bänder zu lesen. Ich hab bereits Band 5 auf meiner Wunschliste vermerkt. Absolut toller Lesestoff

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

paulinalwa paulinalwa

Veröffentlicht am 07.08.2020

Wow

Ich habe mich verliebt in die Reihe und kann es nicht erwarten das letzte Buch zu lesen!

Die Geschichte von Everly und Nolan ist einzigartig, wundervoll. …mehr

Ich habe mich verliebt in die Reihe und kann es nicht erwarten das letzte Buch zu lesen!

Die Geschichte von Everly und Nolan ist einzigartig, wundervoll.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Franziska19 Franziska19

Veröffentlicht am 05.08.2020

Lernen wieder zu hoffen

"Hope again" ist der vierte Teil der New-adult-Reihe, um die Studenten-clique aus Woodshill von Mona Kasten.

Nach einer etwas längeren Pause kehrt die Geschichte an den Campus zurück und erzählt die ... …mehr

"Hope again" ist der vierte Teil der New-adult-Reihe, um die Studenten-clique aus Woodshill von Mona Kasten.

Nach einer etwas längeren Pause kehrt die Geschichte an den Campus zurück und erzählt die Innenwelt von Everly Penn. Everly besucht wie Dawn (Hauptperson aus Band zwei) die Schreibwerkstatt des äußerst gut aussehenden Lehrbeauftragten Nolan. Im Gegensatz zu Dawn schmachtet Everly aber nicht nur das gute Äußere von Nolan an, sondern ist bereits seit den ersten Minuten des Seminars in ihn verliebt. Im Verlauf der Handlung offenbart sich, dass auch Nolan etwas für Everly empfindet - aufgrund der hochschulischen Hierarchie aus Studentin und Lehrender - jedoch natürlich (derzeit) keine Zukunft für die beiden besteht.

Das Prinzip der Bücher von Mona Kasten wird auch in diesem Band beibehalten: zwei sehr sympathische Figuren treffen aufeinander, verlieben sich, haben sehr romantische und sexuell aufgeladene Stunden miteinander, können aber aufgrund von Erfahrungen, Erlebnissen und z.T. Traumata aus der Vergangenheit nicht vollkommen zueinander finden und durchleiden ein tiefes Tal, bevor sie es zusammen schaffen, ihre Vergangenheit zu bewältigen und eine gemeinsame Zukunft miteinander aufzubauen.
Das ist mittlerweile nichts neues, aber dennoch macht es Spaß diese Geschichten auf immer wieder andere Art und Weise zu lesen.
Das besonders schöne dabei ist, dass auch die Charaktere der anderen Bücher immer wieder auftauchen und man so als Leser erfährt, wie die Geschichte weitergeht.

Ein toller vierter Band!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

themajaa themajaa

Veröffentlicht am 03.08.2020

Hat mich nicht überzeugt

Cover: Die Farbe des Covers mag ich sehr, aber die abgebildetes Personen nicht.

Meinung: Der Erzählstil von Mona Kasten hat mich zwar wie immer überzeugt, aber die Handlung leider nicht. Besonders Nolan ... …mehr

Cover: Die Farbe des Covers mag ich sehr, aber die abgebildetes Personen nicht.

Meinung: Der Erzählstil von Mona Kasten hat mich zwar wie immer überzeugt, aber die Handlung leider nicht. Besonders Nolan konnte mich irgendwie nicht packen und :SPOILER: das die Beziehung von Nolan und Evelyn plötzlich erlaubt und normal sein soll nur weil sie Assistenzcouch der Cheerleader wird lässt mich den Kopf schütteln. Überzeugt hat mich allerdings die Beziehung zwischen Evelyn und Dawn obwohl es mich an manchen Stellen gewundert hat wie schnell das Ganze von statten ging.


Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autorin

Mona Kasten

Mona Kasten - Autor
© Mona Kasten

Mona Kasten wurde 1992 geboren und studierte Bibliotheks- und Informationsmanagement, bevor sie sich ganz dem Schreiben widmete. Sie lebt gemeinsam mit ihrem Mann und ihren Katzen sowie unendlich vielen Büchern in Hamburg, liebt Koffein in jeglicher Form, lange Waldspaziergänge und Tage, an denen sie nur schreiben kann. Weitere Informationen unter: www.monakasten.de 

Mehr erfahren
Alle Verlage