How to Love a Rockstar
 - Keira Flanagan - eBook

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

4,99

inkl. MwSt.

LYX
New Adult
352 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7363-1317-0
Ersterscheinung: 01.04.2020

How to Love a Rockstar

(65)

"Im Blitzlichtgewitter sieht die Welt auf einmal ganz anders aus"
Das muss auch Josy erfahren, deren Leben auf einmal Kopf steht, nachdem Cedric, der Leadsänger der Lonely Lions, Irlands angesagtester Band, sie vor laufenden Kameras geküsst hat. Nun denkt die ganze Welt, dass sie seine Freundin ist – eine Lüge, die Cedric gerne aufrechterhalten würde, denn er ist den Presserummel um sein Privat- und Liebesleben gründlich leid! Er will endlich Zeit haben, sich voll auf seine Musik zu konzentrieren. Nur so kann er vergessen, was er zurückgelassen hat, um dahin zu kommen, wo er jetzt ist. Also schlägt er Josy vor, noch eine Weile länger seine Freundin zu spielen. Doch je mehr Zeit die beiden miteinander verbringen, desto mehr verschwimmen die Grenzen von Spiel und Wirklichkeit ...
  • eBook (epub)
    4,99 €

Rezensionen aus der Lesejury (65)

Franka_88 Franka_88

Veröffentlicht am 22.02.2021

eine tolle Rockstar-Geschichte mit viel Charme

Bereits als ich den Klappentext das erste Mal gelesen habe, war ich total neugierig auf die Geschichte. Ja, die meisten Geschichten in dem Genre ähneln sich sehr. Allerdings fand ich diese Geschichte irgendwie ... …mehr

Bereits als ich den Klappentext das erste Mal gelesen habe, war ich total neugierig auf die Geschichte. Ja, die meisten Geschichten in dem Genre ähneln sich sehr. Allerdings fand ich diese Geschichte irgendwie speziell. Das kann aber auch daran liegen, dass ich noch nicht so viele Rockstar-Geschichten gelesen habe. Vor allem der Umgang mit einer berühmten Persönlichkeit hat mich hier sehr gereizt.



Ich fand den Schreibstil von Keira Flanagan echt toll. Die Geschichte ist total liebevoll und sehr unterhaltsam geschrieben, wodurch sie sich super schnell und leicht lesen lässt.

Außerdem hat mir die Darstellung der Protagonisten, Jolene und Cedric, wirklich gefallen. Jolene ist eine Informatikstudentin, die eher bodenständig rüber kommt. Cedric ist das genaue Gegenteil - typischer Rockstar eben. Allerdings zeigt auch er immer mal wieder seine verletzliche Seite. Die Unterschiede wurden sehr gut und unterhaltsam beschrieben.



Insgesamt war dies keine klischeebeladene Rockstar-Romanze. Und genau das hat mir so gut gefallen. Cedric ist zwar durchaus der "typische" Rockstar, er hinterfragt seine Verhaltensweisen allerdings auch regelmäßig. Dadurch entsteht eine wirklich tolle und gefühlvolle Liebesgeschichte, die mich richtig gut unterhalten hat.



Die Story hat nicht soooo viel Tiefgang, aber für Zwischendurch eine wirklich unterhaltsame Geschichte, die ich gerne weiterempfehle.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Janette Janette

Veröffentlicht am 14.09.2020

Das Leben im Blitzlichtgewitter

"How to love a Rockstar“ von Keira Flanagan - Im Blitzlichtgewitter sieht die Welt auf einmal ganz anders aus.


Das merkt Josy ziemlich schnell, als sie sich plötzlich in den Armen und an den Lippen ... …mehr

"How to love a Rockstar“ von Keira Flanagan - Im Blitzlichtgewitter sieht die Welt auf einmal ganz anders aus.


Das merkt Josy ziemlich schnell, als sie sich plötzlich in den Armen und an den Lippen von Cedric, dem Leadsänger der angesagten irischen Band Lonely Lions wieder findet. Ab dem Moment ist nichts, wie es war und als besagter Leadsänger sie dann auch noch bittet, für eine Zeit, seine feste Freundin zu spielen, gerät Josys Welt ganz aus ihren Fugen. Sie lässt sich auf dieses Spiel ein aber je mehr Zeit die Zwei miteinander verbringen, desto mehr verschwimmt die Grenze zwischen Spiel und wahren Gefühlen.


Ein Rockstar Roman, wo das Gefühlschaos bereits vorhersehbar ist. Die Geschichte spielt einen großen Teil in Irland, und da ich das Land schon besucht habe, konnte ich es mir nicht entgehen lassen, nicht auf diese Reise zu gehen.

Am Anfang hat mich diese Geschichte noch ziemlich gefesselt, doch mit der Zeit hat sie leider etwas an Reiz für mich verloren. Im Verlauf wurde mir es alles dann etwas too much. Auch konnte ich mich mit Josy und den anderen Charakteren nicht wirklich anfreunden. Ihre Handlungen und Entscheidungen waren für mich nicht immer nachvollziehbar. Besonderes bei Josy wirkte auf mich teilweise ziemlich egoistisch und doch wurde sie immer als „das arme einsame Mädchen“ dargestellt, obwohl sie sich selbst in diese Situation gebracht hat.

Wer gerne Rockstarliebesromane liest, für den ist es sicher ein guter Roman für zwischendurch aber mich konnte die Geschichte leider nicht überzeugen.

Der Schreibstil der Autorin hat mir gefallen. Er ist flüssig, abwechslungsreich und hat einen Hauch von Spannung.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Buecher_verliebt Buecher_verliebt

Veröffentlicht am 28.07.2020

Geschichte hatte leider keine Tiefe

Darum geht es:

"Im Blitzlichtgewitter sieht die Welt auf einmal ganz anders aus"

Das muss auch Josy erfahren, deren Leben auf einmal Kopf steht, nachdem Cedric, der Leadsänger der Lonely Lions, Irlands ... …mehr

Darum geht es:

"Im Blitzlichtgewitter sieht die Welt auf einmal ganz anders aus"

Das muss auch Josy erfahren, deren Leben auf einmal Kopf steht, nachdem Cedric, der Leadsänger der Lonely Lions, Irlands angesagtester Band, sie vor laufenden Kameras geküsst hat. Nun denkt die ganze Welt, dass sie seine Freundin ist - eine Lüge, die Cedric gerne aufrechterhalten würde, denn er ist den Presserummel um sein Privat- und Liebesleben gründlich leid! Er will endlich Zeit haben, sich voll auf seine Musik zu konzentrieren. Nur so kann er vergessen, was er zurückgelassen hat, um dahin zu kommen, wo er jetzt ist. Also schlägt er Josy vor, noch eine Weile länger seine Freundin zu spielen. Doch je mehr Zeit die beiden miteinander verbringen, desto mehr verschwimmen die Grenzen von Spiel und Wirklichkeit ...

Meine Meinung:

Der Schreibstil der Autorin hat mir recht gut gefallen. Ich habe leicht in die Geschichte gefunden und auch danach ging es sehr leicht und angenehm weiter.
Die Handlung wird hauptsächlich aus der Perspektive von Josy beschrieben, was mir sehr gefallen hat, da man so besser ihre Gedanken und Gefühle nachvollziehen kann. Ein paar Kapitel werden auch aus der Sicht von Cedric beschrieben.

Die Charaktere konnten mich überzeugen, aber an manchen Stellen kamen sie mir doch kindlicher vor als sie eigentlich sind. Allgemein fand ich sie auch nicht so gut ausgearbeitet, sodass ich das Gefühl hatte, dass sie keine Tiefe hatten.
Zu Beginn fand ich Jolene sehr sympathisch, da sie offenherzig und selbstbewusst gewirkt hat doch nach und nach hat sie mich wirklich genervt, da sie kindisch und anstrengend wirkt, vor allem durch die ganzen Streitereien mit ihrer "besten Freundin" Drew.
Cedric ist der typische Bad Boy, der denkt, dass sich die Welt nur um sich selbst dreht. Er war mein liebster Charakter in der kompletten Geschichte, da man bei ihm wirklich eine Veränderung ausmachen konnte und ich diese gerne mitverfolgt habe.
Drew fand ich einfach nur furchtbar. Sie hat allgemein sehr komisch gehandelt und an sich hatte sie für mich absolut keine Tiefe und war einfach nur anstrengend.

Die Handlung hingegen war schon sehr durchdacht und hat gut aufeinander aufgebaut. Schade fand ich, dass viele Themen eher nur angeschnitten wurden aber auch sehr schnell wieder fallen gelassen wurden. Auch das Problem von Cedric, was den Alkohol angeht, wurde nicht wirklich vertieft, dabei wäre gerade das ein sehr relevantes Problem gewesen.
Die Liebesgeschichte der beiden konnte mich leider auch nicht zu 100% überzeugen, da ich die Chemie zwischen Josy und Cedric nicht wirklich spüren konnte und es mir so auch schwer viel mit den beiden mitzufiebern.

Mein Fazit:

Die Handlung sowie die Charaktere konnten mich leider nicht überzeugen, da ich das Gefühl hatte, dass alles nur ziemlich oberflächlich angesprochen wurde und auch die Charaktere keine wirkliche Tiefe hatten.

Für mich 2 von 5 Sterne !

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

12ayliensbuecherwelt07 12ayliensbuecherwelt07

Veröffentlicht am 21.07.2020

Rezension zu ,,How to Love a Rockstar" von Keira Flanagan

•Rezension•
How to Love a Rockstar von
Keira Flanagan
Handlung:

Im Blitzlichtgewitter sieht die Welt auf einmal ganz anders aus"

Das muss auch Josy erfahren, deren Leben auf einmal Kopf steht, nachdem ... …mehr

•Rezension•
How to Love a Rockstar von
Keira Flanagan
Handlung:

Im Blitzlichtgewitter sieht die Welt auf einmal ganz anders aus"

Das muss auch Josy erfahren, deren Leben auf einmal Kopf steht, nachdem Cedric, der Leadsänger der Lonely Lions, Irlands angesagtester Band, sie vor laufenden Kameras geküsst hat. Nun denkt die ganze Welt, dass sie seine Freundin ist - eine Lüge, die Cedric gerne aufrechterhalten würde, denn er ist den Presserummel um sein Privat- und Liebesleben gründlich leid! Er will endlich Zeit haben, sich voll auf seine Musik zu konzentrieren. Nur so kann er vergessen, was er zurückgelassen hat, um dahin zu kommen, wo er jetzt ist. Also schlägt er Josy vor, noch eine Weile länger seine Freundin zu spielen. Doch je mehr Zeit die beiden miteinander verbringen, desto mehr verschwimmen die Grenzen von Spiel und Wirklichkeit.

Meine Meinung:

Ich lese unglaublich gerne Rockstar Geschichten und und vor allem das wunderschöne Cover und der Klappentext haben mich neugierig gemacht. In die Geschichte bin ich gut reinkommen, denn der Schreibstil der Autorin hat mir wirklich super gefallen. Locker und leicht zu lesen und man ist nur so durch die Seiten geflogen. Das einzige was ich hierbei jedoch bemängeln möchte, sind die Perspektiven. Während Josys Kapitel aus ihrer Sicht geschrieben worden sind, sind die des männlichen Protagonisten, aus der dritten Person geschrieben. Die Wahl dieser Perspektiven kann ich leider nicht nachvollziehen und fand es an vielen Stellen sehr unpassend und etwas störend. Josy und Cedric waren für mich trotzdem authentisch und gefühlvoll beschriebene Protagonisten, mit denen ich ebenfalls schnell warm geworden bin. Cedric war für mich ein typischer Rockstar, konnte aber dennoch auch seine verletzliche und gefühlvolle Seite gegenüber Josy zeigen, was mich ebenfalls an vielen Stellen berührt hat. Josy hatte tolle Charakterzüge, obwohl sie mir an manchen Stellen etwas zu naiv war und weniger an sich und ihr Befinden gedacht hat, sodass man sie oftmals einfach nur schütteln wollte.
Die Geschichte und die Thematik waren echt gut gewählt, waren spannend und sehr unterhaltsam, in manchen Situationen aber etwas zu vorhersehbar.
3,5/5⭐️

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Lesefluss Lesefluss

Veröffentlicht am 11.06.2020

Ganz Okay

Klappentext:

Im Blitzlichtgewitter sieht die Welt auf einmal ganz anders aus

Das muss auch Josy erfahren, deren Leben auf einmal Kopf steht, nachdem Cedric, der Leadsänger der Lonely Lions, Irlands ... …mehr

Klappentext:

Im Blitzlichtgewitter sieht die Welt auf einmal ganz anders aus

Das muss auch Josy erfahren, deren Leben auf einmal Kopf steht, nachdem Cedric, der Leadsänger der Lonely Lions, Irlands angesagtester Band, sie vor laufenden Kameras geküsst hat. Nun denkt die ganze Welt, dass sie seine Freundin ist - eine Lüge, die Cedric gerne aufrechterhalten würde, denn er ist den Presserummel um sein Privat- und Liebesleben gründlich leid! Er will endlich Zeit haben, sich voll auf seine Musik zu konzentrieren. Nur so kann er vergessen, was er zurückgelassen hat, um dahin zu kommen, wo er jetzt ist. Also schlägt er Josy vor, noch eine Weile länger seine Freundin zu spielen. Doch je mehr Zeit die beiden miteinander verbringen, desto mehr verschwimmen die Grenzen von Spiel und Wirklichkeit ...


Meinung:


Ich habe mich sehr gefreut als ich die Nachricht bekam, dass ich das Buch von der Lesejury bestätigt bekommen habe, denn ich habe eine Schwäche für Rockstar Geschichten.

Als ich diese dann auch gelesen habe, war ich gleich mitten in der Geschichte ich war Feuer und Flamme für die Hauptprotagonisten. Die ersten 50, 60, 70 Seiten waren so gut, sie waren wirklich ziemlich gut und deswegen hatte ich auch die Hoffnung, dass das Buch echt der Hammer wird.

Obwohl das Buch einen so schönen Anfang hatte und sehr viel versprochen hat, gefiel mir der Rest leider nicht mehr so gut. Wie zu erwarten erfüllte dieses Buch sehr viele Klischees. Über ein paar könnte ich hinwegsehen aber es waren wirklich so viele, dass es mich Teil schon beim Lesen genervt hat.

Der Rockstar verliebt sich in jemanden der überhaupt nichts von seiner Welt versteht. Der oberflächliche Rockstar, der niemanden an sich ran lässt Alle Mädchen verehren den Rockstar, nur dieses eine Mädchen für das er unerwartet und gegen all seine Prinzipen, Gefühle entwickelt hat das Mädchen das überhaupt nichts über den Rockstar weiß und auch überhaupt kein Fan ist. Eine eigentlich verbotene Liebe. Die vorgetäuschte Liebe.

Und so weiter.

Und das Buch hat gerade mal 300 Seiten und so viele Klischees wurden schon erfüllt.

Ein weiterer Störfaktor lag für mich darin, dass das Buch sehr oft sehr oberflächlich gehalten wurde genauso wie die Charaktere. Es wurden oft etwas tiefgründige Themen wie Unsicherheit, betrug, Depressionen und Angst angeteasert aber sie wurde nie weiter ausgeführt. Meiner Meinung nach hätte die Autorin da viel mehr zu schreiben können so hätte mir das Buch viel mehr gefallen.


Fazit


Zum Abschluss kann ich sagen es ist ein nettes Buch für zwischendurch, es ist süß geschrieben und an sich eine doch ganz schön tolle Rockstar Lovestory, aber definitiv kein must-read unter den zahlreichen bis jetzt erschienen Rockstar Lovestorys.
3 Sterne

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Alle Verlage