In Case We Trust
 - Tess Tjagvad - eBook
Coverdownload (300 DPI)

9,99

inkl. MwSt.

LYX
New Adult
491 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7363-2049-9
Ersterscheinung: 22.12.2023

In Case We Trust

Band 1 der Reihe "Gold, Bright & Partners"

(93)

Sie sind Rivalen, doch können das Knistern zwischen ihnen nicht leugnen

Nach dem Jurastudium will sich Gracie endlich als Anwältin bei Gold, Bright & Partners, einer der erfolgreichsten Kanzleien Bostons, beweisen. Aber der Konkurrenzkampf unter den jungen Anwält:innen ist härter als gedacht. Ihr größter Rivale in der Gruppe von ehrgeizigen Anfänger:innen ist der attraktive Ira, der zu allem Überfluss auch noch auf denselben Fall angesetzt wird. Trotz ihres schlechten Starts kommen sich die beiden bei spätabendlichen Recherchearbeiten schon bald immer näher. Doch Gracie verbirgt ein Geheimnis, das ihre Karriere gefährden könnte – und Ira als ihr größter Konkurrent auf keinen Fall erfahren darf …

»Tess erweckt mit Gracie und Ira zwei Figuren zum Leben, die echter und berührender nicht sein könnten. Ihre Geschichte ist leise und laut, zart und doch so eindrücklich, dass sie noch lange in Erinnerung bleibt.« LENA KIEFER

Rezensionen aus der Lesejury (93)

lisaloveybooks lisaloveybooks

Veröffentlicht am 19.02.2024

Herzensbuch

Tess hat einen sehr sanften und poetischen Schreibstil, was mich ein bisschen an Merit Niemeitz erinnert hat. Hab das sehr geliebt, man denkt sich ein bisschen in eine romantischere Welt. Das Setting fand ... …mehr

Tess hat einen sehr sanften und poetischen Schreibstil, was mich ein bisschen an Merit Niemeitz erinnert hat. Hab das sehr geliebt, man denkt sich ein bisschen in eine romantischere Welt. Das Setting fand ich so wahnsinnig cool. Die Anwaltskanzlei, Office Vibes, die kleine Gruppe die sich zusammenfindet, Gracies Wohnung, Boston und die Fälle, die die jungen Anwälte bearbeiten. Es war super spannend, neben der Lovestory zusammen an dem Fall rund um eine Kosmetikmarke und Tierversuche zu arbeiten und eigene Schlüsse zu ziehen. Gracie möchte sich von ihrer Familie lösen, um ihre Karriere selbst zu schaffen. Hab sie immer als sehr stark empfunden, auch wenn ihre Gedanken manchmal aus Angst und Panik, aus Unsicherheiten und Selbstzweifeln bestanden. Gracie war sehr nahbar und gefühlvoll. Ihre Beziehung zu Ira entwickelt sich schnell von Konkurrenzkampf zu Freundschaft und sanften Gedanken. Der Plot war nicht sinnlos dramatisch sondern realistisch, Kommunikation steht ganz oben im Buch und ich mochte es sehr, wie wohl man sich mit Ira und Gracie fühlt. Ira hat auch ein Päkchen zu tragen, ist aber so wie Gracie für ihn, immer für sie da. Kanns wahnsinnig doll empfehlen! Ganz tolles Herzklopfen Buch!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

bookwormiii bookwormiii

Veröffentlicht am 07.02.2024

Highlight!

Kennt ihr diese Bücher, die euch so sehr berühren? Euch so viel fühlen lassen? Die euch das Gefühl geben, dass ihr jedes Kapitel, jede Seiten, jeden Satz, jedes Wort nochmals lesen solltet? Genau zu diesen ... …mehr

Kennt ihr diese Bücher, die euch so sehr berühren? Euch so viel fühlen lassen? Die euch das Gefühl geben, dass ihr jedes Kapitel, jede Seiten, jeden Satz, jedes Wort nochmals lesen solltet? Genau zu diesen Büchern gehört Gracies und Iras Geschichte. Die beiden sind Rivalen in einer der erfolgreichsten Kanzleien Bostons, aber dieses Knistern zwischen den beiden ist einfach einzigartig. Ebenso Tess Schreibstil, der mich ab der ersten Sekunde verzaubert hat. Sie hat mich mit ihren wunderschönen und intensiven Worten direkt berührt, eingenommen und mir Bilder in den Kopf gesetzt, die sich so einfach und so richtig angefühlt haben. So echt.

Gracie und Ira sind so echt, so greifbar, das manchmal schon gruselig war. Sie haben so eine wunderschöne Chemie und Dynamik, dass es einfach nur herzerwärmend und Balsam vor die Seele war, zuzusehen, wie sie sich auf eigenartige-einzigartige Art und Weise ergänzen. Und an dieser Stelle muss ich kurz festhalten, was für eine großartige Greenflag Ira ist und wie sehr ich Gracies Kopf Chaos und ihre was-wäre-wenn Gedanken nachfühlen konnte. Und wie perfekt kann eine Charakterentwicklung eigentlich sein? Tess: JA!

„In Case We Trust“ war schmerzhaft, echt, sanft, tief und doch so heilsam. Das Setting rund um die Anwaltskanzlei war so erfrischend, dass ich es gar nicht abwarten kann, endlich wieder zurück zu Gold, Bright & Partners zu kehren. Man muss Gracies und Iras Geschichte einfach nur lieben, weil die Botschaften, die Entwicklungen, das Setting und natürlich die Charaktere einfach zum Niederknien sind.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Elain_E_Black Elain_E_Black

Veröffentlicht am 03.02.2024

Rivals to lovers, office romance, SUITS-Vibes

Ich habe geahnt, dass mir das Buch gefallen würde, aber es hat alle meine Erwartungen übertroffen!

Bereits zu Beginn haben Gracie und Ira mich für sich eingenommen, seit der ersten Begegnung, dem ersten ... …mehr

Ich habe geahnt, dass mir das Buch gefallen würde, aber es hat alle meine Erwartungen übertroffen!

Bereits zu Beginn haben Gracie und Ira mich für sich eingenommen, seit der ersten Begegnung, dem ersten Blick. Die beiden sind echt, sie sind realistisch und voller Gefühl.
Ich liebe es, wie sie miteinander kommunizieren, wie gesund sie miteinander umgehen.

Aber auch einzeln sind die Charaktere großartig. Iras wissenschaftliches Denken, wie er mit seinen Geschwistern, seinen Gedanken, mit Gracie und ihren Dämonen umgeht und und und… Er ist einfach so toll, ich kann es nicht in Worte fassen.
Und Gracie? Was soll ich sagen? Ich habe sie sofort ins Herz geschlossen. Ihre Art, ihre bunte Kleidung, ihre Gedanken. Ich habe mich sehr oft in ihr wiedergefunden und vor allem: ich habe mich an super vielen Stellen so verstanden gefühlt.

Der Schreibstil war wunderbar, er war leicht und doch voller wunderschöner Zitate.
Die Nebencharaktere waren ebenfalls toll und super tiefgründig. v.A. Iras Mutter hat mich ohne Worte, aber mit viel Gefühl zurückgelassen.

Und zu alle dem kommt dieses tolle Kanzlei-Setting.

„In Case We Trust" war einfach wunderbarer und ich kann es kaum erwartet Band 2 zu lesen ( am Ende hat man schon einen kleinen Vorgeschmack bekommen und ich bin jetzt schon in Aaron verliebt)

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

romana_reads romana_reads

Veröffentlicht am 03.02.2024

NA-Romance, wie ich sie noch nicht gelesen habe

Tess Tjagvad nimmt uns im Auftakt ihrer neuen Reihe in Gefilde, die ich so in Büchern noch nicht gelesen habe. Ich bin ein großer Fan davon, dass sie das Feld der Juristik aufnimmt und ihren Roman darum ... …mehr

Tess Tjagvad nimmt uns im Auftakt ihrer neuen Reihe in Gefilde, die ich so in Büchern noch nicht gelesen habe. Ich bin ein großer Fan davon, dass sie das Feld der Juristik aufnimmt und ihren Roman darum aufbaut. Nun ein kurzer Handlungsabriss: Gracie ist neu bei einer Kanzlei und will sich dort hocharbeiten. Alle im ersten Jahr werden als Konkurrenten gesehen, lediglich einer kann irgendwann Partner werden. Dass ist nicht nur für sie, sondern auch für Ira enorm wichtig und schon finden sie sich in einem unheimlich großen Konkurrenzkampf wieder.

Die Handlung dieses Buches hat mich sofort in den Bann gezogen. Ich finde das Setting sowie die Figuren unheimlich spannend und gut recherchiert. Vor allem die enemies-to-lovers Vibes haben mir wirklich gut gefallen und waren enorm gut ausgearbeitet und mit viel Finesse geschrieben.

Gracie ist eine unheimlich starke Frau, deren Charakter ich von Anfang an sympathisch fand. Sie hat viel aufgegeben, um wieder sie selbst sein zu dürfen und muss auch ein Geheimnis hüten. Ira ist anfangs wahnsinnig miesepetrig, was aber zumeist sehr verständlich ist. Mir hat die Art, wie er mit Gracie umgeht ab der Hälfte wirklich gut gefallen. Aber auch die anderen Nebencharaktere sorgen für Witz und etwas Drama.

Der Schreibstil schaffte es mich schnell für das Buch zu gewinnen. Abwechselnd wird aus Gracie und Iras Sicht erzählt, wodurch man gute Einblicke in ihre Meinungen bekommt. Auch die Handlungen ihrerseits werden dadurch wunderbar nachvollziehbar.

Für mich war das Buch ein wirklich gelungener Auftakt mit einem Setting, das ich so bisher noch nicht gelesen habe. Eine große Empfehlung für alle, die sich ein kreatives neues Setting wünschen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

MinnieG MinnieG

Veröffentlicht am 02.02.2024

Bin begeistert

Ich bin begeistert! Das Buch hat mich absolut positiv überrascht. Der Schreibstil ist toll, die Dialoge und Gedanken der Protagonisten sind tiefgründig und super schön formuliert. Ich markiere nicht oft ... …mehr

Ich bin begeistert! Das Buch hat mich absolut positiv überrascht. Der Schreibstil ist toll, die Dialoge und Gedanken der Protagonisten sind tiefgründig und super schön formuliert. Ich markiere nicht oft Sachen, oder vergesse es wieder, aber hier gab es einige Passagen, die ich unbedingt markieren musste :)
Die Idee ist zwar nicht neu, aber sehr gut ausgestaltet, Gracie - die sympathische Protagonistin, in die ich mich gut hineinversetzen konnte -fängt nach ihrem Jurastudium bei einer der besten Kanzleien in Boston an. Der Konkurrenzkampf unter den Anfänger:innen ist härter als gedacht und sie muss sich nicht nur gegen ihren direkten (und sehr attraktiven) Rivalen Ira behaupten, sondern auch ihr Geheimnis schützen, dass ihre Karriere direkt wieder beenden könnte. Gracie überdenkt ständig alles, kämpft mit Versagensängsten und man wünscht ihr mehr Selbstvertrauen.
Ira ist ebenfalls ein toller Charakter, den man einfach gerne haben muss, trotz des Konkurrenzkampfes ist er ehrlich, ruhig und gleichzeitig sehr aufmerksam.
Ich will hier nicht spoilern, daher sage ich nur so viel: mir hat das knistern zwischen den Protagonisten sehr gut gefallen, die Entwicklung war schlüssig und schön beschrieben.
Auch die Nebencharaktere und das Kanzleisetting inkl. eines Falles, der etwas näher beschrieben war, war stimmig.
Klare Leseempfehlung von mir!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autorin

Tess Tjagvad

Tess Tjagvad - Autor
© Isabell Gebhardt

Tess Tjagvad, geboren 1995 in Hamburg, ist eigentlich gelernte Floristin, studiert derzeit aber deutsche Sprache und Literatur. Erst vor ein paar Jahren hat sie ihre Liebe zu Worten wiederentdeckt, obwohl sie schon in ihrer Kindheit erste Geschichten verfasste. Wenn sie ihre Nase nicht gerade in ein Manuskript oder Buch steckt, vertreibt sie sich die Zeit mit Freund:innen oder sucht Inspiration für neue Geschichten bei Spaziergängen in der Natur.

Mehr erfahren
Alle Verlage