Light Up the Sky
 - Emma Scott - eBook

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

9,99

inkl. MwSt.

LYX
New Adult
382 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7363-1168-8
Ersterscheinung: 31.01.2020

Light Up the Sky

Band 2 der Reihe "Beautiful-Hearts-Duett"
Übersetzt von Inka Marter

(148)

Ich werde nie wieder zulassen, dass ein Mann mein Herz bricht.
Nie wieder lieben, ohne mir sicher zu sein, dass diese Liebe mit ganzer Seele erwidert wird.

Nach allem, was mit Connor und Weston geschehen ist, war ich fest entschlossen, mich daran zu halten und mein Herz zu schützen. Doch dann kehrte er zurück, und mein Schwur wurde sein Versprechen. Er hielt mein Herz ehrfürchtig in seinen Händen, er liebte mich so aufrichtig und wahrhaftig, dass ich wusste, ich würde in hundert Leben nie wieder so etwas fühlen. Es war real – bis zu dem Moment, als all die Lügen ans Licht kamen ...
"Mir fehlen die Worte, um die Schönheit dieser Geschichte zu beschreiben!" A LITERARY PERSUAL
Abschlussband des BEAUTIFUL-HEARTS-Duetts

Rezensionen aus der Lesejury (148)

Rici91 Rici91

Veröffentlicht am 03.05.2021

Eine wunderschöne Liebesgeschichte, wie ich sie so noch nicht gelesen habe

Die Geschichte um Autumn, Connor und Weston geht weiter. Was soll ich sagen … ich habe das Buch mit einem weinenden und einem lachenden Auge gelesen.
Nachdem die beiden Männer aus dem Krieg zurückkehren, ... …mehr

Die Geschichte um Autumn, Connor und Weston geht weiter. Was soll ich sagen … ich habe das Buch mit einem weinenden und einem lachenden Auge gelesen.
Nachdem die beiden Männer aus dem Krieg zurückkehren, ist nichts mehr so, wie es einmal war. Für sie selbst, zwischen den beiden und schon gar nicht mit Autumn.
Alle werden mit der Realität konfrontiert und gleichzeitig mit der Zukunft, die für Weston nichts Positives im Sinn. Könnte man meinen. Wenn da nicht Autumn, Ruby, seine Familie und – ja – am Ende sogar auch Connor wären. Was man zu Beginn nicht gedacht hätte - aber gehofft.
Es gibt Ups und Downs – eine ganze Menge mehr Downs – aber ich muss sagen, ich konnte Weston sehr gut verstehen. In seiner neuen Situation, an die er sich erstmal gewöhnen muss, hätte ich nicht anders reagiert. Er hat versucht sich zu schützen, auch wenn er damit die Person, die er am meisten liebt, von sich stößt und verletzt.

Über den Inhalt des Buchs kann man nicht sehr ausführlich schreiben, finde ich. Denn man muss es gelesen und gefühlt haben. Emma hat das alles, was Weston passiert ist und was er empfindet und durchmacht so super geschrieben, ich konnte mir das alles bildlich vorstellen. Und ich bin mir sicher, dass sehr viele – wenn nicht gar alle – Menschen, die das durchmachen, was er durchmacht, sich genau so fühlen.
Das erste Buch hatte schon eine versteckte Message – zumindest für mich – und das ist bei Band zwei nicht anders. Egal ob man am Ende gehen kann oder nicht, ob man etwas Schlimmes erlebt hat oder nicht. Man hat ein Recht darauf zu leben, zu lieben, glücklich zu sein und das Leben zu genießen. Mit den Menschen an seiner Seite, die man liebt. Denn die Menschen haben keine Probleme damit, jemandem zu helfen, wenn er um Hilfe bittet. Zum Glück hat auch Weston das am Ende verstanden. Dank dem ein oder anderen Anstupser =)

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

phiesbooksworld phiesbooksworld

Veröffentlicht am 27.04.2021

Mehr als ein Highlight!

Titel: Light Up the Sky
Autorin: Emma Scott
Verlag: LYX Verlag (31.Januar 2020)
Preis: 12,90 Euro (Taschenbuch)
Genre: New Adult
Altersempfehlung: ab 16 Jahre
Umfang: 384 Seiten
ISBN: 978-3-7363-1165-7
Hörbuch: ... …mehr

Titel: Light Up the Sky
Autorin: Emma Scott
Verlag: LYX Verlag (31.Januar 2020)
Preis: 12,90 Euro (Taschenbuch)
Genre: New Adult
Altersempfehlung: ab 16 Jahre
Umfang: 384 Seiten
ISBN: 978-3-7363-1165-7
Hörbuch: Das aktuelle Hörbuch ist am 01. Februar 2021 bei LYX.audio erschienen.


REZENSION


Klappentext: Ich werde nie wieder zulassen, dass ein Mann mein Herz bricht.
Nie wieder lieben, ohne mir sicher zu sein, dass diese Liebe mit ganzer Seele erwidert wird.

Nach allem, was mit Connor und Weston geschehen ist, war ich fest entschlossen, mich daran zu halten und mein Herz zu schützen. Doch dann kehrte er zurück, und mein Schwur wurde sein Versprechen. Er hielt mein Herz ehrfürchtig in seinen Händen, er liebte mich so aufrichtig und wahrhaftig, dass ich wusste, ich würde in hundert Leben nie wieder so etwas fühlen. Es war real - bis zu dem Moment, als all die Lügen ans Licht kamen ...

Insgesamt: 5+ / 5 ★

Dieses Buch ist der 2. Band der „Beautiful Hearts Duett“ Reihe. Der 1. Band „Bring Down the Stars“ hat auch 5 Sterne von mir bekommen und diesen Teil hier fand ich sogar noch um ein Stück besser. Man sollte vorher den 1. Band gelesen haben, sonst versteht man die Handlung nicht, denn es geht um dieselben Protagonisten wie in Band 1. Die Autorin gehört zu meinen Favoriten und ihre Bücher kaufe ich auch schon blind, denn ich liebe ihren berührenden Schreibstil und auch bei diesem Buch habe ich einige Tränen vergossen. Dieses Buch war einfach nur ganz große Klasse.

Der Schreibstil von Emma Scott war wieder einmal wundervoll, emotional, berührend und einfach nur genial. Das Buch ließ sich sehr angenehm und flüssig lesen und enthielt immer mal wieder kleine poetische Stellen sowie Gedichte. Ich kam sehr schnell durch die Seiten und habe gar nicht gemerkt, wie schnell die Zeit vergangen war. Das Buch wurde in der Ich-Perspektive geschrieben, mal aus der Sicht von Weston, mal aus Autumn‘s oder man liest auch mal Connor’s Sicht. Manchmal musste ich eine Pause einlegen, denn meine Sicht war vom Weinen zu verschleiert, da mich das Buch so sehr emotional berührt hat.

Der Inhalt hat mir schon im Klappentext zugesagt und ich musste das Buch einfach so schnell wie möglich lesen, da der 1. Band mit einem ziemlich fiesen Cliffhanger endet und man wirklich den 2. Band schon dahaben sollte. (Wer den 1. Band noch nicht gelesen hat, sollte hier am besten nicht weiterlesen) Connor und Weston sind im Einsatz verwundet worden und haben davon folgenschwäre Schäden davongetragen. In diesem Buch steht vor allem die Beziehung zwischen Weston und Connor und die Beziehung zwischen Weston und Autumn im Vordergrund, es ist nicht mehr so eine Dreiecksbeziehung wie in dem 1. Teil. Weston und Connor müssen um ihre Freundschaft kämpfen. Vor allem Weston muss lernen, mit seinem „neuen“ Leben umzugehen und die Tatsache zu akzeptieren, die ihm widerfahren ist. Autumn versinkt in einem Chaos der Gefühle und Connor versucht mit seinen Schuldgefühlen umzugehen, was einige Probleme mit sich bringt.

Ich habe jede einzelne Seite in diesem Buch geliebt, jede Zeile, jedes Wort in mich aufgesaugt, regelrecht inhaliert. Man bekommt das Thema von verwundeten Soldaten nähergebracht, genauso wie einige Krankheiten und Schäden, die man bei so einem Einsatz erleiden kann. Die Liebesgeschichte von Weston und Autumn war unglaublich emotional, aber auch Connors und Westons empfinden nach ihrer Rückkehr haben mich zum weinen gebracht und mich sehr berührt. An manchen Stellen hat es mir wirklich im Herzen weh getan und ich war mit meinen Nerven am Ende. Der Spannungsbogen war sehr gut, denn zu keiner Zeit hatte das Buch irgendwelche Längen, wo ich es mal beiseitelegen wollte. Das Ende hat mir unglaublich gut gefallen und ich war sehr erleichtert, dass sich alles geregelt hatte und zum Guten gewendet hatte.

Emma Scott hat wundervolle Protagonisten erschaffen, die ich direkt in mein Herz geschlossen hatte und so schnell nicht wieder vergessen werde, denn sie haben ihre Spuren in meinem Herzen hinterlassen. Autumn ist mir in diesem Buch noch etwas mehr ans Herz gewachsen, denn ich habe großen Respekt davor, wie sie für Weston da ist ohne etwas dafür zu verlangen. Sie hat ein sehr großes Herz und ich konnte ihre Verletztheit aufgrund des Verrates deutlich spüren. In Weston habe ich mich noch ein kleines bisschen mehr verliebt, wenn das überhaupt noch möglich war. Für ihn ist es nicht leicht ein „neues“ Leben zu führen, doch mit der Zeit schafft er es, auch dank Autumn. Connor mochte ich auch sehr gerne, deutlich mehr als im ersten Band und er tat mir so leid mit seinen Schuldgefühlen. Ich habe wirklich mit ihm mitgelitten. Man spürte deutlich, wie Weston und Connor sich liebten, denn auch wenn viel passiert war, sie hatten eine tiefe Verbundenheit. Aber auch die Liebe zwischen Weston und Autumn wurde mehr als nur deutlich und genau so wurde es auch rübergebracht. Ich habe sie selbst gespürt. Mit Weston’s Mutter hatte ich jedoch meine Probleme. Ich wurde mit ihr einfach nicht wirklich warm und ihre Art hat mich eher genervt.

Das Cover ist wie das von Band 1 schon einfach nur ein Traum. Ich bin mehr als nur verliebt und diese beiden Covers gehören definitiv zu meinen Liebsten.

Fazit: ICH LIEBE DAS BUCH! Es ist mehr als nur ein Highlight. Es ist ein absolutes Herzensbuch. Connor, Weston und Autumn haben ihren Platz in meinem Herzen gefunden, der immer nur ihnen gehören wird. Das ganze Buch war dramatisch, gefühlvoll, emotional und einfach nur wunderschön. Eine mehr als große Herzensempfehlung von mir an euch.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

PinkGre PinkGre

Veröffentlicht am 07.04.2021

'Long live the beautiful hearts ... '

Der zweite Teil des Beautiful-Hearts-Duetts setzt unmittelbar am Abschluss der Handlung des ersten Bandes ein. Weston und Connor wurden bei ihrem Militäreinsatz schwer verletzt. Ihre Beziehung und ihr ... …mehr

Der zweite Teil des Beautiful-Hearts-Duetts setzt unmittelbar am Abschluss der Handlung des ersten Bandes ein. Weston und Connor wurden bei ihrem Militäreinsatz schwer verletzt. Ihre Beziehung und ihr gesamtes Leben wird nie mehr so sein, wie es mal war ...

Zum ersten und einzigen Mal hören wir in der Einleitung die Gedanken Connors. Weiter geht die Geschichte zunächst aus Autumns Sichtweise, bis Weston aus dem Koma erwacht. Die bisher heile Welt aller drei beteiligten fällt in kurzer Zeit in sich zusammen. Connor erträgt die Nähe Westons nicht mehr, da er sich ihm gegenüber schuldig fühlt. Wir hören hier bis zum letzten Drittel des Buches das letzte Mal von Connor.

Die Haupthandlung dreht sich diesmal um Weston und Autumn, die erst als Freunde dann als Paar zusammenfinden und sich doch wieder trennen. In ihrer Zeit als Freunde, spürt man zwischen Wes und Auts immer wieder die gegenseitige Hingezogen- und Vertrautheit. Weston findet durch sie seine Worte in Schrift wieder:

"Sie hatte die Mauern niedergerissen, hinter denen meine Worte verschlossen gewesen waren, und plötzlich wollte ich schreiben. Musste ich schreiben. (Weston, S. 230)

Die Geschichte hat mich tief berürhrt, was einerseits am ausgeprägt poetischen Schreibstil der Autorin, andereseits an ihrer präzisen Recherche und Darstellung der Handlung liegt. Allgemein schafft es Emma Scott immer wieder ernste Themen sachlich aufzugreifen und in eine Liebesgeschichte zu verpacken. Von mir gibt es hier 4,5 - 5 Sterne.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

dominique_alt dominique_alt

Veröffentlicht am 05.04.2021

Starke Emotionen!

Nachdem ich den ersten Band so gut fand, konnte ich es kaum erwarten den zweiten auch noch zu lesen.
Ich bin immer sehr skeptisch was den zweiten Band von Büchern angeht, da sich manchmal Enttäuschung ... …mehr

Nachdem ich den ersten Band so gut fand, konnte ich es kaum erwarten den zweiten auch noch zu lesen.
Ich bin immer sehr skeptisch was den zweiten Band von Büchern angeht, da sich manchmal Enttäuschung breit macht, hier aber nicht!
Dieser Band war fast besser als der Erste, es war von starken Gefühlen zwischen Weston und Autumn geprägt und von sehr vielen Emotionen geprägt!

Mein absolutes Lieblingsduett! Alles was ich in Büchern suche, Gefühle, Drama und Liebe!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

jessis__bookworld jessis__bookworld

Veröffentlicht am 20.03.2021

Eine poetisch berührende Geschichte

Rezension ~ Beautiful-Hearts-Dilogie
NICHT Spoilerfrei!

„Zum ersten Mal im Leben weiß ich, wer ich bin und was ich will, und ich empfinde solche Freude, wie ich es nie für möglich gehalten hätte. Ich ... …mehr

Rezension ~ Beautiful-Hearts-Dilogie
NICHT Spoilerfrei!

„Zum ersten Mal im Leben weiß ich, wer ich bin und was ich will, und ich empfinde solche Freude, wie ich es nie für möglich gehalten hätte. Ich liebe ihn.“ - Autumn in Light up the Sky

Wo fange ich an - wo höre ich auf?

Diese Dilogie ist einfach unglaublich und so unbeschreiblich schön. Sie berührt einen auf so unterschiedliche Weisen und jede davon ist herzzerreißend. Emma Scott hat einfach einen Schreibstil der berührt. So gefühlvoll. Es lässt sich schwer in Worte fassen was diese 2 Bücher in mir bewegt haben.

Weston und Autumn lernen sich auf dem College kennen. Er lebt mit seinem besten Freund seit der Schulzeit, Connor, zusammen. Sie teilt sich eine Wohnung mit ihrer besten Freundin Ruby.

Autumn verabredet sich am selben Tag mit Connor als sie auch auf Weston in der Bibliothek trifft. Plötzlich befindet sie sich inmitten eines Gefühlschaos. Wenn sie mit Connor zusammen ist fehlen ihr die Gefühle die sie immer hat wenn sie seine Briefe liest. Nur kommen diese gar nicht von Connor. Denn Weston ist es der seine Liebe zu Autumn auf poetische Weise zu Papier bringt. Denn nur so kann er ihr sagen, dass er sie liebt. Er würde sich Connor niemals in den Weg stellen.

Nachdem Connor und Weston aus dem Krieg in Syrien zurückkehren und Weston von nun an im Rollstuhl sitzt ändert sich alles. Connor weiß von Westons Liebe zu Autumn. Außerdem gibt er sich die Schuld an Westons Verletzungen.
Doch Autumn bleibt an Westons Seite. Sie spürt immer mehr wie viel sie für ihn empfindet.

Emma Scott schafft es die Protagonisten so gut zu beschreiben, dass man gar nicht anders kann als mit ihnen zu fühlen, zu trauern, zu lieben. Wie sie die Poesie in diese Bücher einfließen lässt ist traumhaft.

Diese Dilogie ist ein absolutes Highlight aus 2 wunderschönen Herzensbüchern <3

Für mich daher 5+/5⭐️

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Video

Zitat aus Bring Down The Stars von Emma Scott

Abspielen

Autorin

Emma Scott

Emma Scott - Autor
© Emma Scott

Emma Scott schreibt am liebsten Liebesgeschichten mit nicht so perfekten Charakteren, über Menschen mit einer Künstlerseele, Menschen, die Bücher lieben und schreiben. Diversität, Toleranz und Offenheit sind ihr ein wichtiges Anliegen. Mit ihren Romanen, die sie als Self-Publisherin herausbrachte, hat sie sich eine treue und begeisterte Fangemeinde erschrieben.

Mehr erfahren
Alle Verlage