Like water in your hands
 - Mehwish Sohail - eBook
Coverdownload (300 DPI)

9,99

inkl. MwSt.

LYX
New Adult
477 Seiten
Altersempfehlung: ab 14 Jahren
ISBN: 978-3-7363-1574-7
Ersterscheinung: 24.11.2021

Like water in your hands

Band 1 der Reihe "Like This"

(62)

"Ich denke, Heimat ist auch Ankommen bei den richtigen Leuten."

"Bei der richtigen Person."

Die 19-jährige Arwa ist gerade erst für ihr Studium nach Wien gezogen. Aber statt Freundschaften zu knüpfen, verliert sie sich in ihrer Kunst und meidet den Kontakt  zu anderen, wo sie nur kann. Das ändert sich, als sie auf Tariq trifft, der vom ersten Augenblick an nie gekannte Gefühle in ihr weckt. Doch Tariq, dem es zunehmend schwerer fällt, die Traditionen seiner Familie mit dem Wunsch nach Freiheit zu vereinbaren, kämpft gegen seine eigenen Dämonen. Und je näher sich Arwa und Tariq kommen, desto klarer wird, dass ihre Liebe nur eine Chance hat, wenn sie sich ein für alle Mal ihrer Vergangenheit und ihrer Zukunft stellen …

"Mit Like water in your hands schenkt uns Mehwish Sohail die Stimme der Vielfältigkeit und Sichtbarkeit, die uns solange gefehlt hat. Einblicke in Mental Health, die Angst vor den persönlichen Grenzen und die Suche nach Antworten münden in eine zarte Liebe voll widerstreitender Gefühle." DINABLOGSYOU

Die New-Adult-Trilogie von Mehwish Sohail:

1. Like water in your hands

2. Like words on your our skin (28. April 2023)

3. Like feathers between my ribs (24. November 2023)

Rezensionen aus der Lesejury (62)

time_to_read time_to_read

Veröffentlicht am 15.06.2024

Triggerwarnung ernst nehmen!

Gestaltung
Unfassbar schön! Das Cover, die kleinen Illustrationen, die Illustrationen der Protagonisten, die kleinen Comics von Arwa... alles an diesem Buch ist atemberaubend schön gestaltet! Ich liebe ... …mehr

Gestaltung
Unfassbar schön! Das Cover, die kleinen Illustrationen, die Illustrationen der Protagonisten, die kleinen Comics von Arwa... alles an diesem Buch ist atemberaubend schön gestaltet! Ich liebe es total und kann es nicht oft genug ansehen.

Der Schreibstil
Leider hatte ich Probleme mit dem Schreibstil der Autorin. Ich hatte sehr große Startschwierigkeiten um in das Buch hineinzukommen und fand es schwer zu lesen. Es wirkte auf mich nicht flüssig, was mir das Lesen erschwert hat. Doch nach den ersten 30% des Buches war ich endlich in der Geschichte. Ab diesem Moment ging das Lesen sehr schnell und ich habe es geliebt. Es war flüssig, fesselnd und ich konnte es nicht mehr aus der Hand legen. Leider kamen die Emotionen jedoch nicht immer vollständig an. Aber es gibt auch einige Stellen, die mich sehr mitgenommen haben und die wunderschön poetisch sind. Allerdings wirkte es manchmal auch etwas gezwungen, als würde die Autorin unbedingt etwas Bedeutsames einbauen wollen.

Die Handlung
Die Handlung ist meiner Meinung nach etwas auf der Strecke geblieben, weswegen ich mir zu Beginn mit dem Buch auch schwer getan habe. Es passiert nicht wirklich viel in der Geschichte, aber das ist nicht schlimm, denn es geht viel mehr um die Entwicklung der Protagonisten und ihre mentale Gesundheit. Ich war nicht von Anfang an in der Geschichte, aber als ich drin war, habe ich es geliebt und jede Seite verschlungen. Größtenteils war es sehr deprimierend aufgrund der negativen Gedanken von Arwa, aber ich finde das spricht sehr stark für den berührenden Schreibstil der Autorin.
Sehr gut gefallen hat mir der Perspektivwechsel. Im ersten Teil des Buches wird nur aus Sicht von Arwa geschildert und im zweiten Teil kommen auch Tariqs Gedanken zum Ausdruck. Dadurch stellt die Autorin eindrücklich den Kontrast von innen und außen dar, was mir ebenfalls sehr, sehr gut gefallen hat. Im ersten Teil wirkt Tariq zufrieden, selbstbewusst und im Leben angekommen, aber im zweiten Teil zeigt sich, dass dem nicht so ist. Tariq hat ebenfalls Selbstzweifel und weiß nicht genau, wie er sein Leben verbringen möchte. Die Autorin zeigt deutlich, dass die mentale Gesundheit eines Menschen nicht immer auch an seinem aussehen oder in seinen Handlungen gesehen werden kann. Insgesamt ist die Geschichte sehr realistisch und ungeschönt.

Die Charaktere
Die Charaktere habe ich nicht sofort in mein Herz geschlossen, aber dafür später umso mehr geliebt. So sehr mich Arwas Gedanken auch deprimiert haben, so sehr kann man sich darin auch wiederfinden. Ich konnte mich sehr stark mit ihr identifizieren. Auch Tariq mochte ich total gerne, weil er so selbstlos und hilfsbereit ist, obwohl er selbst mit Selbstzweifeln zu kämpfen hat. Die Nebencharaktere sind mir ebenfalls sehr ans Herz gewachsen. Ich habe alle sehr lieb gewonnen und freue mich sie vielleicht im zweiten Band wiederzutreffen. Ich finde alle Charaktere sind sehr schön ausgearbeitet und sind keine farblosen Charaktere.

Fazit
Wunderschön von innen und außen! Die Gestaltung des Buches ist einfach nur atemberaubend schön. Auch wenn ich mir zu Beginn etwas schwer getan habe, hat mich das Buch sehr begeistert und ich habe es geliebt. Tolle Charaktere, ernste Themen und ein etwas gewöhnungsbedürftiger Schreibstil erwarten euch. Ich kann es sehr gerne weiterempfehlen! Dennoch denke ich, dass das Buch nicht für jeden etwas ist. Wer selbst extrem mit Selbstzweifeln, Depression etc. zu kämpfen hat, wird möglicherweise sehr getriggert und sollte die Triggerwarnung ernst nehmen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

chaptersaboutme chaptersaboutme

Veröffentlicht am 04.02.2024

Absolutes Highlight!

Dieses Buch ist so viel und ich kann nicht mal richtig beschreiben, was es so besonders macht. Es geht um marginalisierte Gruppen und ihre Stimmen. Man fühlt sich verstanden und man verliebt sich vor allem ... …mehr

Dieses Buch ist so viel und ich kann nicht mal richtig beschreiben, was es so besonders macht. Es geht um marginalisierte Gruppen und ihre Stimmen. Man fühlt sich verstanden und man verliebt sich vor allem in Tariq!!!! Ein absolutes Muss! Ich habe es geliebt

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Himbeere16 Himbeere16

Veröffentlicht am 25.11.2023

Ein Buch was mich soviel fühlen lassen hat.

MEHWISH SOHAIL hat mit
LIKE WATER IN YOUR HANDS was ganz einzigartiges erschaffen was mich soviel fühlen lassen hat und mich einfach nur sehr berührt hat.

Dieses besondere Buch braucht ganz viel Aufmerksamkeit,da ... …mehr

MEHWISH SOHAIL hat mit
LIKE WATER IN YOUR HANDS was ganz einzigartiges erschaffen was mich soviel fühlen lassen hat und mich einfach nur sehr berührt hat.

Dieses besondere Buch braucht ganz viel Aufmerksamkeit,da es wirklich besonders ist und so viele wichtige Themen beinhaltet, die einen sehr zum nachdenken anregen und dies unheimlich gut verpackt hat.

Das Cover von Like Water In Your Hands ist einfach nur wunderschön. Ich liebe die Blumen,die Farbe und einfach jedes Detail. Aber nicht nur das Cover ist wunderschön gestaltet sondern das gesamte Buch versteckt unheimlich schöne Zeichnungen. Es ist einfach im Gesamtpaket ein Meisterwerk.

Der Schreibstil von Mehwish ist wirklich sehr gefühlvoll und magisch. Sie hat mich durch ihre liebevolle Schreibweise voll und ganz berührt.

Arwa und Tariqs Geschichte strahlt so viel Liebe aus die einfach nur wunderschön ist und einen so viel fühlen lässt.

Arwa hat ab Seite eins mein Herz im Sturm erobert. Als ich die ersten Seiten sie kennen lernen durfte hab ich nur so Tränen vergossen und wollte sie einfach nur drücken und ihr sagen sie ist was ganz besonderes. Was Arwa durchmachen musste und noch musste war einfach nur herzzereisend.


Tariq war einfach nur ein Herzensguter Mensch der so liebevoll war und inmer an andere dachte anstatt an sich selbst. Die liebe zu seiner Familie und deren Kultur fand ich so schön beschrieben und machte das Buch noch einmal zu etwas besonderem.
Ich habe noch nie sowas in der Art gelesen und fand es einfach unheimlich schön solche Einblicke zu haben und deren Gedanken.

Arwa und Tariq waren zusammen einfach perfekt und haben sich so gut getan und brauchten sich einfach gegenseitig. Ihre sampfte Liebe war so besonders und hat mein Herz einfach schmelzen lassen.

Arwa und Tariq haben sich großartig entwickelt und zu sich selbst gefunden. Sie haben soviel gelernt und verarbeitet was Mehwish wirklich großartig erzählt hat.

Die Handlung war absolut authentisch und wundervoll.

Fazit

Ich wünsche mir,dass ganz viele Leute
LIKE WATER IN YOUR HANDS lesen weil es einen wirklich soviel gibt und ao viel fühlen lässt. Mehwish hat wirklich was ein wunderschönes Buch erschaffen, was mein Herz zum glühen gebracht hat. Ein Buch was definitiv so viel Liebe beinhaltet und einfach nur magisch ist. Ich kann es kaum in Worte fassen was es mit mir gemacht hat. Es bleibt definitiv ganz lange in meinem Herzen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Sabrina_Booklover Sabrina_Booklover

Veröffentlicht am 30.12.2022

Sehr berührend

Like Water in your hands hat mich bereits auf den ersten Seiten an absolut fasziniert und in seinen Bann gezogen. Der Schreibstil der Autorin ist sehr angenehm zu lesen und man wird langsam in die Geschichte ... …mehr

Like Water in your hands hat mich bereits auf den ersten Seiten an absolut fasziniert und in seinen Bann gezogen. Der Schreibstil der Autorin ist sehr angenehm zu lesen und man wird langsam in die Geschichte hineingeführt. Generell ist dies ein sehr sanftes Buch. Wer großes Abenteuer oder Action erwartet ist hier fehl am Platz denn hier spielen Gefühle und Heimat eine große Rolle.

Arwa ist eine sehr sensible, scheue und zurückhaltende Protagonistin. Aber genau das hat sie mir so unheimlich sympathisch gemacht und ich konnte mich sehr gut in sie hineinversetzten und ihre Gefühle und Handlungen nachempfinden. Arwa ist wirklich etwas ganz besonderes und Stück für Stück durchlebt sie in dem Buch eine wirklich tolle Entwicklung.

Tariq war mir genau wie seine ganze Familie ebenfalls extrem sympathisch. Auch er ist ein ganz besonderes Charakter und die Beziehung zwischen ihm und Arwa war einfach perfekt!

Generell behandelt das Buch tolle emotionale und vorallem wichtige Themen wie z.B. wo für jemanden Zuhause ist oder was Zuhause wirklich bedeutet. Wann kann man einen Ort Zuhause nennen oder ist Zuhause vielmehr die Familie oder eine andere Person?

Arwa und Tariq beschäftigt dies sehr und beide versuchen ihren Platz in der Welt zu finden. Dabei geht jeder seinen eigenen Weg und trotzdem bleiben sie immer beieinander und verlieren sich nicht. Dies hat mir besonders gut gefallen.
Like Water in your hands ist wirklich eine ganz besondere und berührende Geschichte!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Flyingthroughthepages Flyingthroughthepages

Veröffentlicht am 05.08.2022

Eine Liebesgeschichte für alle, die sich nie ganz zugehörig fühlten

Inhalt (Klappentext)

"Ich denke, Heimat ist auch Ankommen bei den richtigen Leuten."
"Bei der richtigen Person."
Die 19-jährige Arwa ist gerade erst für ihr Studium nach Wien gezogen. Aber statt Freundschaften ... …mehr

Inhalt (Klappentext)

"Ich denke, Heimat ist auch Ankommen bei den richtigen Leuten."
"Bei der richtigen Person."
Die 19-jährige Arwa ist gerade erst für ihr Studium nach Wien gezogen. Aber statt Freundschaften zu knüpfen, verliert sie sich in ihrer Kunst und meidet den Kontakt zu anderen, wo sie nur kann. Das ändert sich, als sie auf Tariq trifft, der vom ersten Augenblick an nie gekannte Gefühle in ihr weckt. Doch Tariq, dem es zunehmend schwerer fällt, die Traditionen seiner Familie mit dem Wunsch nach Freiheit zu vereinbaren, kämpft gegen seine eigenen Dämonen. Und je näher sich Arwa und Tariq kommen, desto klarer wird, dass ihre Liebe nur eine Chance hat, wenn sie sich ein für alle Mal ihrer Vergangenheit und ihrer Zukunft stellen …
"Mit Like water in your hands schenkt uns Mehwish Sohail die Stimme der Vielfältigkeit und Sichtbarkeit, die uns solange gefehlt hat. Einblicke in Mental Health, die Angst vor den persönlichen Grenzen und die Suche nach Antworten münden in eine zarte Liebe voll widerstreitender Gefühle." Dinablogsyou

Meine Meinung

Als ich mir die LYX Programmvorschau angesehen habe, was „Like water in your hands“ das Buch, dass sofort meinen Blick gefangen hat. Konnte es wirklich sein? Ja, ich war überrascht diese Geschichte zu finden, denn zwei Protagonisten mit pakistanischem (Migrations-)Hintergrund? Wer viel New Adult liest, wird wohl leider schon bemerkt haben, dass sich die deutschen Verlage und vielleicht auch die deutsche Leserschaft kaum für solche Geschichten offen zeigt. Deshalb habe ich mich umso mehr gefreut, endlich mal ein wenig Diversität in einem der größten Deutschen Verlage zu finden.
Und das Beste dabei? „Like water in your hands“ von Mehwish Sohail ist ein Own-Voice-Roman - sie selbst wurde in Pakistan geboren und ist dann in jungen Jahren nach Österreich gezogen. All die Aspekte von Setting bis Kultur sind ihr vertraut und (darauf werde ich später genauer eingehen) so war ich noch gespannter, eine authentische Geschichte zu lesen.

Aber natürlich war dies noch nicht alles, was mich angesprochen hat. Das Cover hat einfach etwas Magisches an sich und irgendwie erinnert es mich ein wenig an “Die Schöne und das Biest“ mit den Blumen und dem blauen Hintergrund. Es ist gleichzeitig schlicht, hervorstechend und elegant. Und auch der Klappentext hat mich sehr neugierig gemacht und als ich gesehen habe, dass ich das Buch rezensieren darf, habe ich mich unglaublich gefreut - es gab schon lange keinen Liebesroman mehr, den ich so dringend lesen wollte! (Besonders nachdem ich ausschließlich Positives darüber auf Bookstagram gehört habe.)

Ich würde ja gerne zum inhaltlichen Teil übergehen, aber das Buch ist so wunderschön gestaltet, wie man es bei New Adult Romanen nur selten sieht. Als erstes, als ich das Buch in den Händen gehalten habe, sind mir die Illustrationen zweier Szenen aufgefallen, die sich auf den Innenseiten der Klappenbroschur verstecken. Aber auch zwischen den Kapiteln finden sich immer wieder kleinere Illustrationen, die einem beim Lesen direkt ein Lächeln ins Gesicht zaubern. Außerdem gibt es zwei Playlists, eine davon mit Bollywood Musik, die ich beide bem Lesen gehört habe und die perfekt zur Stimmung der Geschichte gepasst haben.

Aber nun zu den Protagonisten: Zunächst lernen wir Arwa kennen und das in einer Situation, die uns schon direkt zu Anfang einen Einblick in ihren Kopf bietet. Sie befindet sich auf einer großen pakistanischen Hochzeit, obwohl sie den Abend eigentlich viel lieber alleine zuhause verbringen würde. Doch ihre Tante hat sie mitgenommen und ist nun in der Menschenmenge verschwunden. Arwa fiel es noch nie leicht unter Menschen zu gehen und wann immer sie ein Gespräch führen muss, verschließt sie sich innerlich und es kommt Panik in ihr auf. Dabei hatte sie sich ihr neues Leben in Wien eigentlich ganz anders vorgestellt. Statt zu studieren und endlich richtig Freunde zu finden, fehlt ihr an manchen Tagen die Kraft, überhaupt an ihr Studium zu denken.
Als Arwa sich von der Hochzeit nach draußen flüchtet, trifft sie unerwartet auf Tariq, der ihr nach dieser Begegnung nicht mehr aus dem Kopf gehen möchte und der ihr immer wieder zufällig über den Weg läuft. Tariq, der der einzige zu sein scheint, mit dem sie offen reden kann und der ihr immer zuhört. Sie weiß aber noch nicht, dass auch er mit eigenen Problemen zu kämpfen hat.

Ich habe die beiden direkt lieb gewonnen, denn sie waren einfach so wunderbar authentisch. In der Geschichte gab es so viele Momente, Sätze, Worte, in denen ich mich selbst wiedergefunden habe. Es heißt immer, es gäbe zu wenig Diversität und diese sei wichtig, aber wie sehr das wirklich zutrifft und wie sehr das einem fehlt, merkt man erst, wenn man so ein Buch gelesen hat. Mehwish Sohail hat mich mit „Like Water in your Hands“ daran erinnert. Ich glaube, dass sich hier besonders Kinder von MigrantInnen mit einigen Situationen identifizieren können. Es muss dabei nicht zwingend einer der beiden Charaktere vol und ganz sein, aber trotzdem habe ich für mich selbst bemerkt, wie ich beim Lesen inne gehalten habe und Mehwishs Worte einfach gefühlt habe.

Arwa und Tariq gehören zu den Protagonisten, die man immer mehr ins Herz schließt, je mehr man von ihnen erfährt. Deshalb mochte ich es ganz besonders, dass die Perspektive der Kapitel sich etwa nach der Hälfte des Buches änderte — so erleben wir die Geschichte erst aus Arwas und dann aus Tariqs Sicht. So konnte man sich direkt noch besser in die beiden hineinversetzen.
Ihre Liebesgeschichte entwickelt sich langsam und zart, was mir ganz besonders gefallen hat. Ich habe schon so viele Bücher gelesen, in denen mir das alles zu schnell ging und Gefühl abhanden ging - hier war das Gegenteil der Fall. Immer wieder haben mich die beiden zum Grinsen gebracht und ich wollte dass Buch gar nicht aus der Hand legen.

Außerdem hat die Autorin hier auch noch Nebencharaktere geschaffen, die ebenso authentisch waren wie die Protagonisten und die die Geschichte noch um einiges besser gemacht haben. Zwar wirken solche Charaktere oft nebensächlich, aber für mich sind sie immer wichtige Faktoren, die mit entscheiden, ob mir ein Buch so richtig gefällt. Alles wirkte so real, gerade da ich den meisten anfangs genauso unsicher gegenüberstand wie Arwa und zusammen mit ihr mit der Zeit gelernt habe, wie toll sie alle eigentlich sind. auch ihre Gespräche wirkten einfach glaubwürdig und nicht so gezwungen oder naja, nicht altersgemäß.

Und zuletzt muss ich ganz besonders den Schreibstil der Autorin hervorheben. Es wirkte nahezu poetisch, wie Mehwish Sohail mit ihren Worten Bilder gemalt hat.

Fazit

Ich schätze, das war die längste Rezension, die ich bisher geschrieben habe - wenn ihr bis hierher gelesen habt, hoffe ich, dass ihr es nicht bereut, und ich euch überzeugen konnte, das Buch auf eure Wunschliste zu setzen. Für mich war dieses Buch das erste New Adult Lesehighlight 2022 und ich fiebere schon den Erscheinungsterminen der nächsten Bände zu. Ich hoffe, noch viel mehr von der Autorin zu lesen.
Wer einen wunderschönen Schreibstil, authentische Charaktere, viel und ungezwungene Diversität, sowie eine zarte Liebesgeschichte sucht, bekommt all das in „Like Water in your Hands“ geboten!

Bewertung

5+/5☆


Vielen, vielen Dank an den LYX Verlag und die Bloggerjury, die mir das Buch als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt haben! ♥

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autorin

Mehwish Sohail

Mehwish Sohail - Autor
© Fabienne Dannacher

 Mehwish Sohail ist in Pakistan geboren und in der Steiermark aufgewachsen. Sie lebt und schreibt jetzt in Wien.

Mehr erfahren
Alle Verlage