Loving Clementine
 - Lex Martin - eBook

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

6,99

inkl. MwSt.

Lyx
New Adult
478 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7363-0603-5
Ersterscheinung: 07.12.2017

Loving Clementine

Übersetzt von Dorothea Danzmann

(51)

"Das tue ich im Namen der Wissenschaft! Du brauchst Inspiration? Hier ist sie. Nun sei still und lass mich dich küssen."
Clementine Avery datet nicht – nie! Nachdem sie sich bereits zweimal die Finger verbrannt hat, will sie nichts mehr von Männern wissen. Doch als sie versehentlich einen Kurs zum Thema Kreatives Schreiben im Liebesroman belegt und kläglich versagt, braucht sie dringend Romantik in ihrem Leben. Gavin Murphy ist mehr als willig, für Clementine den fiktiven Freund zu mimen, ist er doch schon lange in die verschlossene Frau verliebt. Wird es ihm gelingen, ihre Schutzmauer zum Einsturz zu bringen?
"Mein Lieblings-New-Adult-Roman des Jahres!" New-York-Times- und USA-Today-Bestseller-Autorin Shelly Crane
Auftaktband der Dearest-Serie von USA-Today-Bestseller-Autorin Lex Martin

 
  • eBook (epub)
    6,99 €

Rezensionen aus der Lesejury (51)

Sturmhoehe88 Sturmhoehe88

Veröffentlicht am 11.01.2019

clementine

Inhaltsangabe zu "Loving Clementine"
Das tue ich im Namen der Wissenschaft! Du brauchst Inspiration? Hier ist sie. Nun sei still und lass mich dich küssen." Clementine Avery datet nicht - nie! Nachdem ... …mehr

Inhaltsangabe zu "Loving Clementine"
Das tue ich im Namen der Wissenschaft! Du brauchst Inspiration? Hier ist sie. Nun sei still und lass mich dich küssen." Clementine Avery datet nicht - nie! Nachdem sie sich bereits zweimal die Finger verbrannt hat, will sie nichts mehr von Männern wissen. Doch als sie versehentlich einen Kurs zum Thema Kreatives Schreiben im Liebesroman belegt und kläglich versagt, braucht sie dringend Romantik in ihrem Leben. Gavin Murphy ist mehr als willig, für Clementine den fiktiven Freund zu mimen, ist er doch schon lange in die verschlossene Frau verliebt. Wird es ihm gelingen, ihre Schutzmauer zum Einsturz zu bringen? "Mein Lieblings-New-Adult-Roman des Jahres!" New-York-Times- und USA-Today-Bestseller-Autorin Shelly Crane Auftaktband der Dearest-Serie von USA-Today-Bestseller-Autorin Lex Martin


Meine Meinung
Eine wundervoll, gefühlvolle Geschichte die mir dank des flüssigen, angenehmen Schreibstils einige vergnügliche Lesestunden beschert hat. Die Charaktere waren alle auf ihre eigene Art und Weise authentisch und Sympathisch. Sicherlich hatte die Geschichte auch Ecken und Kanten,und man hätte einiges etwas anders machen bzw. schreiben können, aber auch so war sie sehr gut.
Ich empfehle sie gern weiter, und verteile 5/5 Sterne


Anmerkung
Wie immer liegen die Recht beim Verlag oder dem Autor und nicht bei mir.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

carololcat carololcat

Veröffentlicht am 16.12.2018

Loving Clementine

Loving Clementine von Lex Martin ist Anfang Dezember 2017 bei LYX erschienen und der Auftakt der Dearest Reihe der Autorin. Das eBook umfasst 478 Seiten und wurde mir als Rezensionsexemplar zur Verfügung ... …mehr

Loving Clementine von Lex Martin ist Anfang Dezember 2017 bei LYX erschienen und der Auftakt der Dearest Reihe der Autorin. Das eBook umfasst 478 Seiten und wurde mir als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. Vielen Dank an dieser Stelle.

Inhalt
"Das tue ich im Namen der Wissenschaft! Du brauchst Inspiration? Hier ist sie. Nun sei still und lass mich dich küssen." Clementine Avery datet nicht - nie! Nachdem sie sich bereits zweimal die Finger verbrannt hat, will sie nichts mehr von Männern wissen. Doch als sie versehentlich einen Kurs zum Thema Kreatives Schreiben im Liebesroman belegt und kläglich versagt, braucht sie dringend Romantik in ihrem Leben. Gavin Murphy ist mehr als willig, für Clementine den fiktiven Freund zu mimen, ist er doch schon lange in die verschlossene Frau verliebt. Wird es ihm gelingen, ihre Schutzmauer zum Einsturz zu bringen?


Meine Meinung
Clementine hat in der Vergangenheit nur Pech gehabt mit den Männern und will vorerst auch keinen neuen Versuch starten. Ihre Mitbewohnerinnen versuchen sie dennoch ständig zu verkuppeln, scheinen aber liebe Menschen zu sein, die sie sehr unterstützen.
Gavin findet Clementine anziehend, wie scheinbar viele Männer, und bietet sich daher gern als ihren Freund an, der ihr beim Schreiben eines Liebesromans behilflich sein kann.
Beide Protagonisten stellen einen guten Fang dar und passen super zusammen. Die Gefühle und Vertrautheit kommen sehr gut rüber. Trotzdem wehrt sich Clementine dagegen und stellt sich der Liebe in den Weg.
Ich mochte Clementine und Gavin sehr, auch wenn ich die widerspenstige Art von Clementine nicht immer verstehen konnte. Der Schreibstil war angenehm flüssig und durch die Länge des Buches konnten sich die Charakter und die Geschichte ausreichend entwickeln.
Insgesamt hat mir das Buch sehr gut gefallen und ich habe es gern gelesen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

luurii_ luurii_

Veröffentlicht am 17.07.2018

Absoluter Pageturner mit Suchtgefahr - unerwartet gut!

Cover:
Ich finde das Cover wunderschön! Die Gestaltung des Einbandes ist sehr feminin, in Pastellfarben gehalten und passt gut zum Buch. Für mich eine gelungene und stimmige Gestaltung.

Schreibstil: ... …mehr

Cover:
Ich finde das Cover wunderschön! Die Gestaltung des Einbandes ist sehr feminin, in Pastellfarben gehalten und passt gut zum Buch. Für mich eine gelungene und stimmige Gestaltung.

Schreibstil:
„Loving Clementine“ ist ein prickelnder „New Adult“-Roman, mit einem dezenten Hauch an Erotik und auch ein paar Krimizügen. Die Kapitel sind, mit Ausnahme des Letzten, das von Gavin erzählt wird, alle aus Clems Sicht geschrieben. Die Autorin schreibt aus der Ich-Perspektive der Protagonisten, was bei mir dazu führt, dass ich mich gut in die Story hineinversetzen konnte. Ihr Schreibstil ist sehr flüssig und einfach zu lesen. Lex Martin hat mich in den Bann der Geschichte gezogen und ich hatte jede freie Minute meinen Kindle zum Weiterlesen in der Hand. Absoluter Pageturner mit Suchtgefahr.

Story:
Clementine ist eine starke junge Frau, die in den letzten Jahren viel durchmachen musste. Die schrecklichen Erlebnisse der Vergangenheit hat sie versucht in einem Roman zu verarbeiten, welchen sie aber unter einem Synonym veröffentlicht hat. Clem ist total unsicher, vorsichtig, voller Zweifel und hat sich dadurch von ihrer Umgebung abgekapselt. Vor allem hat sie sich der Männerwelt entsagt. Sie datet nicht mehr! Bis sie durch Zufall Gavin kennenlernt, der tief begrabene Gefühle in ihr weckt. Gavin ist Journalist, Gitarrist in der Band von Clems Freunden und wahnsinnig sexy. Er will Clem schon lange um ein Date bitten, doch dann nimmt das Schicksal alles in die Hand. Schnell werden die beiden auf eine harte Probe gestellt. Beide sind zusammen unheimlich süß, sie ergänzen sich und sind mir vom ersten Moment an sympathisch gewesen. Alle Nebencharaktere passen sehr gut zur Gesamtgeschichte dazu. Sie komplettieren das Bild der Clique und alle bringen ihren ganz eigenen Esprit mit ins Geschehen, ohne damit zu sehr in den Vordergrund zu rücken. Die Liebesgeschichte der Protagonisten ist glaubwürdig und in meinen Augen sehr realistisch geschrieben.

Fazit:
„Loving Clementine“ hat mir ausgesprochen gut gefallen. Es war ein sehr kurzweiliger und gelungener „New Adult“-Roman, der alle Facetten des Genres bedient hat. Viele NA sind zu verschnulzt, übermäßig kitschig oder viel eher ein Erotikroman, als ein Buch fürs jüngere Semester. Lex Martin versteht die Leser in ihren Bann zu ziehen. Sie baut einen wunderschönen Spannungsbogen auf und zeichnet ein gelungenes Bild der ersten großen Liebe mit all ihren Schwierigkeiten, Hürden und Emotionen. Klare Lese- und Kaufempfehlung für „New Adult“-Fans.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

ejtnaj ejtnaj

Veröffentlicht am 30.05.2018

Clementine muss lernen zu Vertrauen

Clementine legt keinen Wert auf Dates, nachdem sie sich schon zweimal die Finger verbrannt hat interessieren Männer sie nicht mehr.
Als sie aber aus Versehen den falschen Kurs belegt und so in einem Kurs ... …mehr

Clementine legt keinen Wert auf Dates, nachdem sie sich schon zweimal die Finger verbrannt hat interessieren Männer sie nicht mehr.
Als sie aber aus Versehen den falschen Kurs belegt und so in einem Kurs für Kreatives Schreiben gelandet ist der sich mit Liebesromanen beschäftigt bleibt ihr wohl nichts anderes übrig als sie mit diesem Genre zu beschäftigen.
Gavin ist mehr als bereit Clementine dabei zu helfen, immerhin ist es schon längere Zeit in sie verliebt.
Doch wird es ihm wirklich gelingen ihre Schutzmauern einzureißen?

Nun gibt es also den zweiten Roman von Lex Martin für uns deutschsprachige Leser. Aber eigentlich war dieser hier ihr Debütroman in Amerika.
Da mir vor einigen Monaten schon der erste Roman der Autorin gefallen hat der bei Lyx digital erschienen ist war ich doch sehr gespannt auf diesen und konnte es nicht erwarten ihn zu lesen.
Der Einstieg ins Buch ist mir wirklich sehr leicht gefallen und ich bin auch mehr als gut durch die Geschichte durchgekommen.
Den Erzählstil den die Autorin gewählt hat empfand ich während des Lesens als sehr angenehm und war doch vollkommen anders als bei dem Buch das ich bisher von ihr gelesen habe. Die Geschichte hier wird vollständig aus der Sicht von Clementine erzählt und erst das letzte Kapitel wird aus der Sicht von Gavin erzählt. Mich persönlich hat dies nicht gestört und da man der Handlung sehr gut folgen konnte und man auch die Entscheidungen die im Laufe der Geschichte getroffen wurden sehr gut nachvollziehen und dies alles zusammen ergab eine völlig runde Geschichte für den Leser.
Clementine hatte es bis jetzt nie einfach in ihrem Leben und stand eigentlich immer alleine da und so fällt es ihr nicht leicht jemand anderem so tief zu Vertrauen um wirklich alles zu erzählen und zu teilen.
Gavin dagegen weiß was er will und das ist Clementine dafür ist er bereit alles zu tun und auch Kompromisse einzugehen um sie für sich zu gewinnen.
Beide Charaktere fand ich von Anfang an sehr sympathisch und hatte sie sehr schnell in mein Leserherz geschlossen.
Auch die anderen Figuren des Romans fand ich alle so detailliert beschrieben, dass man sie sich sehr gut während des Lesens vorstellen konnte.
Obwohl ich noch nie in Amerika war konnte ich mich die Handlungsorte anhand der Beschreibungen gut vor dem inneren Auge entstehen lassen.
Alles in allem hat mir der Roman wirklich sehr gut gefallen und ich habe schöne und entspannte Lesestunden mit ihm verbracht.
Hoffentlich ist dies nicht der letzte Roman von Lex Martin des bei Lyx erschienen ist.
Sehr gerne vergebe ich alle fünf Sterne für den Roman.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Aksi Aksi

Veröffentlicht am 28.04.2018

Rezension: „Loving Clementine“ von Lex Martin

Worum geht´s?

Clementine ist klug, jung und sehr hübsch. Sie hat viele Verehrer, die aber vergeblich auf eine Chance von ihr warten, da Clementine grundsätzlich nicht datet. Als sie einen Kurs zum Thema ... …mehr

Worum geht´s?

Clementine ist klug, jung und sehr hübsch. Sie hat viele Verehrer, die aber vergeblich auf eine Chance von ihr warten, da Clementine grundsätzlich nicht datet. Als sie einen Kurs zum Thema kreatives Schreiben belegt und einen Liebesroman schreiben muss, stellt sie jedoch fest, dass eine romantische Inspiration ihr ganz gut tun würde. Da kommt ihr die Bekanntschaft mit dem attraktiven Gavin sehr gelegen. Er möchte Clementine helfen, Ideen für ihren Roman zu finden. Kann Clementine ihre Prinzipien über Bord werfen und Gavin eine echte Chance geben oder bleibt er nur ein Mittel zum Zweck?



Meine Meinung

Loving Clementine ist der erste Roman der Dearest-Reihe von der Autorin Lex Martin. Der Titel des Buchs verrät bereits den Namen der Protagonistin. Ohne den Klappentext gelesen zu haben, wird schon beim Betrachten des Covers deutlich, dass im Mittelpunkt der Geschichte eine junge Frau stehen wird. Auch wenn es nicht nur um Clementine geht, sondern auch um ihre Beziehung mit einem attraktiven jungen Mann, liegt der Fokus doch hauptsächlich auf ihrer Figur. Es geht darum, wie Clementine sich mit verschiedenen Problemen, vor allem solchen aus der Vergangenheit, auseinandersetzen muss.

Die Geschichte dreht sich um die junge Studentin der Boston University Clementine Avery, die sich im Abschlussjahr befindet. Clem, wie sie von ihren Freunden genannt wird, studiert kreatives Schreiben im Hauptfach und ist dabei, Ideen für ihr zweites Buch zu sammeln. Ihr erstes Buch, welches sehr gut bei Lesern angekommen ist, beruht auf Erfahrungen aus ihrem Leben. Über diese Tatsache wissen aber nur wenige Menschen Bescheid, da Clem unter Pseudonym veröffentlicht. Sie will nicht, dass jemand erfährt, dass alles was in ihrem Buch geschrieben wurde, sie wirklich durchmachen musste. Dies hat unter anderem mit ihren Eltern zu tun. Sie und Clem haben ein schwieriges Verhältnis zueinander, weshalb sie sich auch selten sehen. Dafür versteht sich Clem super mit ihrem Zwillingsbruder, der ebenfalls in Boston studiert. Liebestechnisch herrscht bei Clem schon seit einiger Zeit Funkstille, auch wenn sie viele Verehrer hat. Den Grund für ihr Desinteresse an Beziehungen behandelt sie in ihrem ersten Buch. Da sie grade an einem neuen Buch sitzt, ihr dazu aber jegliche Inspiration fehlt und eine Romanze vielleicht hilfreich wäre, beschließt sie sich Hilfe von dem erfahrenen und attraktiven Gavin zu holen.

Auch wenn Clem ziemlich verschlossen ist oder vielleicht auch deshalb, kam sie mir sofort sympathisch vor. Ich finde Protagonisten, die ihre wahren Gedanken und Gefühle verstecken, immer sehr spannend. So erging es mir auch bei Clem und ich wollte unbedingt wissen, was hinter ihrer Geschichte steckt. Da aus Clems Sicht erzählt wird, bekommt man als Leser/in immer ihre Gedanken mit. Diese haben bei mir für einige Lacher gesorgt, da Clem oft nicht das sagt, was sie wirklich denkt. Als Leser/in bekommt man das Gefühl, ein Insider und kein Beobachter zu sein, da sie oft witzige Bemerkungen über Personen macht, diese aber nicht ausspricht.

Clems männlicher Gegenpart heißt Gavin Murphy, der ebenfalls an der Boston University studiert. Seine Hauptfächer sind Englisch und Journalismus. Er ist neben seinem Studium als Journalist tätig und liebt seinen Job. Außerdem ist er Gitarrist in einer Band und schwärmt schon seit längerem für Clementine. Gavin sieht gut aus (er wird von Clem als Henry Cavills Doppelgänger bezeichnet), was dafür der Grund ist, dass es ihm nicht an Aufmerksamkeit des anderen Geschlechts mangelt. Auch seine Exfreundin lässt ihn nicht in Ruhe und setzt alles daran, ihn zurückzuerobern, was im Buch für einen oder anderen Zickenkrieg sorgt.

Gavin bin ich schon allein aus dem Grund verfallen, da ich es total süß finde, wenn Kerle für Mädchen schwärmen. Ich meine, gibt es solche Typen überhaupt in der Realität? Wenn ja, dann würden sie auch zugeben, dass sie auf ein Mädchen stehen, sich aber bisher nicht trauten es anzusprechen? In dieser Hinsicht hat mich Gavin total beeindruckt. Aber auch neben seiner Schwärmerei, ist er sehr nett und hilfsbereit. Seine Taktik, Clem herumzukriegen, finde ich raffiniert. Genau wie Clem, konnte ich nicht anders, als seinem Charme zu verfallen.

Aus meiner Sicht geben Clem und Gavin ein süßes Paar ab und sie passen perfekt zueinander. Während Clem unabhängig und ein bisschen introvertiert ist, ist Gavin offen und loyal. Außerdem hat mir gefallen, dass die beiden erst einmal nur Freunde sein wollen, ohne sich sofort in eine Romanze zu stürzen.

Als ich begonnen habe das Buch zu lesen, dachte ich mir, die Handlung wäre bis zum Ende voraussehbar. Jedoch habe ich mich das eine oder andere Mal getäuscht, da nach der Hälfte des Buchs einige Überraschungen eingebaut wurden. Diese sorgten auch dafür, dass die Spannung am Ende anstieg. Besonders gut hat mir der Schreibstil gefallen, da die Geschichte aus Clems Sicht unterhaltsam und witzig erzählt wird. Ihre Gedanken sind sarkastisch und selbstkritisch. Als Leser hat man das Gefühl, der Einzige zu sein, der Clem wirklich kennt. Die Dialoge passen sehr gut zum jungen Lesepublikum, da Umgangssprache verwendet wird. An prickelnden Liebesszenen besteht auch kein Mangel.



Fazit

Der Roman Loving Clementine ist ein gelungener Auftakt und hat mir gut gefallen. Ich freue mich schon auf den zweiten Teil, da es um Clems Bruder gehen wird und ich wissen möchte, ob es jemand schafft, ihn zu zähmen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autor

Lex Martin

Lex Martin schreibt sexy Contemporary-Romane und arbeitet als Englischlehrerin. Sie liebt Musik und Bücher und lebt zurzeit mit ihrem Mann und ihren Zwillingstöchtern in Los Angeles. Weitere Informationen unter: www.lexmartinwrites.com

Mehr erfahren
Alle Verlage