My Missing Piece
 - Tijan - eBook

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

4,99

inkl. MwSt.

LYX
New Adult
410 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7363-1053-7
Ersterscheinung: 01.02.2019

My Missing Piece

Die Liebesgeschichte von Ryan & Mackenzie
Übersetzt von Wiebke Pilz

(34)

Eine Liebe, die zerstörte Herzen Stück für Stück wieder zusammensetzt 

Mackenzie hätte nie gedacht, dass sie sich gerade jetzt zu dem gutaussehenden und beliebten  Ryan Jensen hingezogen fühlen würde. Was kann Ryan schon von ihren Problemen wissen? Wie soll er verstehen, wie es ist, wenn einem ein Teil seiner Selbst genommen wurde? Wie es sich anfühlt, wenn das eigene Herz in tausend Scherben liegt? Doch Ryan scheint Mackenzies Schmerz genau zu kennen, nur so lässt sich das immer stärker werdende Band zwischen den beiden erklären. Und vielleicht können sie es gemeinsam schaffen, ihre zerstörten Herzen Stück für Stück wieder zusammenzusetzen ...

"Emotional aufwühlenden, dramatisch und doch so wunderschön!" Rachel Van Dyken, New-York-Times-Bestseller-Autorin
  • eBook (epub)
    4,99 €

Rezensionen aus der Lesejury (34)

SamyM89 SamyM89

Veröffentlicht am 29.05.2019

Eigentlich eine tolle Sache, doch es gibt eben ein paar Punkte die für mich nicht passen

Geschrieben wird die Geschichte wirklich sehr gut. Es ist nicht das erstemal das ich eins der Bücher von dem Autor lese. Trotzdem aber hatte ich das Schriebmuster nicht wiedererkannt. Es hat sich verändert. ... …mehr

Geschrieben wird die Geschichte wirklich sehr gut. Es ist nicht das erstemal das ich eins der Bücher von dem Autor lese. Trotzdem aber hatte ich das Schriebmuster nicht wiedererkannt. Es hat sich verändert. Das aber zum positiven finde ich. Gefühle sind emotionaler, Charaktere lebendiger und Handlungen besser zu verolgen. Alles in allem hat sich positiv verändert. Der Schreibstil ist viel flüssiger und leichter geworden. Das hat mir besonders gut gefallen.
Einzig und alleine war die Geschichte nicht mein Fall. es passte einfach nicht für mich alles zusammen, es gab stellen da fand ich das diese nicht richtig ins Buch passten. Dann gab es aber auch wieder Stellen wo ich dachte sowas hatte ich schon gelesen. Vorhersehbar war es auch manchmal ein bisschen. Doch die Idee der Geschichte fand ich eigentlich sehr gut. Also kann ich soviel sagen das der Schreibstil besser geworden ist aber mich das Buch nicht richtig fesseln kann. Eigentlich eine gute veränderung aber eben die Geschichte konnte mich nicht packen.
Die Charaktere im Buch sind wirklich toll aber ich finde die beiden passten nicht richtig ins Buch, es war als würden sie die Geschichte nicht selber erleben sondern sie selber nur Lesen. Als würden sie die Geschichte von anderen Leben. So kam es bei mir rüber. Es fühlte sich komisch an. Die Geschichte an sich gefällt mir recht gut. Es sind einfach details die mich stören oder nicht richtig zusammen passen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Lesejunkie_Ela Lesejunkie_Ela

Veröffentlicht am 29.05.2019

Herzzerreißende Geschichte

Ich danke NetGalley und dem LYX-Verlag für die kostenlose Bereitstellung des Rezensionsexemplars.

Was für eine Story!
Die Geschichte von Mackenzie & Ryan hat mich, von der ersten Seite an, in ihren ... …mehr

Ich danke NetGalley und dem LYX-Verlag für die kostenlose Bereitstellung des Rezensionsexemplars.

Was für eine Story!
Die Geschichte von Mackenzie & Ryan hat mich, von der ersten Seite an, in ihren Bann gezogen und sehr berührt.
Das Thema „Trauerbewältigung“ hat Tijan sehr gut umgesetzt, indem sie gezeigt hat, das Trauer nicht nur aus weinen und Schmerz besteht, sondern aus so viel mehr: Angst, Wut, Einsamkeit, Verlust, Hoffnungslosigkeit, Familienzerwürfnis, Streit, Unsicherheit, Mut, Freundschaft, Hilflosigkeit, Stärke, Depression,….

Der Schreibstil war angenehm und bildhaft beschrieben.
Die Charakteren wurden sympathisch und authentisch dargestellt. Da die Geschichte aus der Sicht von Mackenzie erzählt wurde, konnte man gerade deren Gefühle und Gedanken sowie Handlungen sehr gut nachvollziehen bzw. nachempfinden.

Fazit:
Eine herzzerreißende Geschichte, die mich bewegt, betroffen, erschüttert und nachdenklich zurück gelassen hat.
Von mir gibt’s 5 Sterne und somit eine absolute Leseempfehlung!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Angelika Angelika

Veröffentlicht am 27.05.2019

Emotionen pur


(0)
Also dieses Buch regt zum Nachdenken an. Toll geschrieben! Ein wunderschönes Cover mit einer emotional aufwühlenden Story.
Kann eine starke Liebe Menschen heilen, ihnen Kraft schenken und können ... …mehr


(0)
Also dieses Buch regt zum Nachdenken an. Toll geschrieben! Ein wunderschönes Cover mit einer emotional aufwühlenden Story.
Kann eine starke Liebe Menschen heilen, ihnen Kraft schenken und können diese Menschen ins Leben zurückfinden? Ja, wenn man diese Geschichte gelesen hat, dann glaubt man daran!
Mackenzie's Herz ist gebrochen, warum, erfährt man in der Geschichte. Alle um sie herum behandeln sie wie ein rohes Ei, nur der gutaussehende und beliebte Ryan Jensen nicht! Ryan nimmt sie so, wie sie ist. Vielleicht oder auch deswegen fühlt sich Mackenzie zu ihm hingezogen. Er scheint genau zu wissen, wie sich ihr Schmerz anfühlt. Eine Geschichte voller Trauer, Schmerz, Liebe, Wut, Angst und Hoffnungslosigkeit und doch zeigt es auf, wie sich beide gegenseitig helfen ihre Herzen zu heilen. Eine wunderschöne Geschichte! Danke NetGalley für das Leseexemplar!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Cookie02 Cookie02

Veröffentlicht am 27.05.2019

Liebesgeschichte über Schmerz und Verlust

Die Geschichte wird von Mackenzie erzählt und setzt ein, als diese gerade ihre Zwillingsschwester durch Suizid verloren hat. Mackenzies Eltern, vollkommen überfordert mit der Situation und tief gefangen ... …mehr

Die Geschichte wird von Mackenzie erzählt und setzt ein, als diese gerade ihre Zwillingsschwester durch Suizid verloren hat. Mackenzies Eltern, vollkommen überfordert mit der Situation und tief gefangen in ihrem eigenen Schmerz, geben sie und ihren kleinen Bruder vorerst bei der Familie eines Arbeitskollegen ab. Dort lernt Mackenzie Ryan, den Sohn der Familie, kennen und findet in ihm einen Ruhepol, der sie erdet und schlafen lässt.

Ich habe von dem Buch eine dramatische, gefühlvolle und berührende Liebesgeschichte erwartet, und diese habe ich bekommen. Allerdings so ganz anders, als ich es erwartet hatte; sowohl im positiven, als auch im negativen Sinn.

Hierbei handelt es sich nicht um eine Geschichte mit dem üblichen Spannungsaufbau, in der im Finale ein schlimmes Geheimnis eröffnet wird, das die Protagonisten auseinander treibt, und die mit der Versöhnung endet. Stattdessen gibt es zwischen Mackenzie und Ryan eine Verbindung, die auf den ersten Seiten entsteht und im Verlauf der Geschichte nur noch stärker, tiefer und belastbarer wird. Mir hat diese Abweichung vom Klischee sehr gefallen; so ist dies wirklich "Die Liebesgeschichte von Ryan und Mackenzie", bei der sie alle Herausforderungen gemeinsam meistern und dabei wachsen. Dabei wird es jedoch zu keinem Zeitpunkt langweilig, weil insbesondere Mackenzie so viel Schmerz und Wut in sich trägt und man gefesselt wird von ihrem Kampf, ihr Leben und ihre Seele wieder unter Kontrolle zu bekommen. Auch wahre Freundschaft spielt in diesem Buch eine große Rolle.

Etwas schade fand ich, dass sich das Buch zwischenzeitlich in eine Teenie-Highschool-Soap verwandelt. Es gibt sehr, sehr viele Szenen, in denen es um die Machtverhältnisse zwischen den "beliebten" Mädchen an der Highschool geht und Mackenzie als Neue an der Schule ihren Platz sucht. Auch von fiesen Streichen und Poolpartys gibt es nicht zu wenige. An manchen Stellen war mir dieses Drama einfach zu viel, zumal Mackenzie ganz andere Probleme hat und dieses Thema für mich nur sehr schwer zu der Tiefgründigkeit der anderen Aspekte im Buch gepasst hat.

Am Ende gab es dann noch einen sehr überraschenden Plot Twist, der mich sehr berührt hat und die Geschichte nochmal für mich aufwertet.

Fazit:
Eine sehr berührende Geschichte über Verlust und den Kampf, danach weiter zu leben, die mir aber etwas zu viel Highschool-Drama enthielt. Von mir bekommt diese Liebesgeschichte, die ich eher dem Young Adult / Jugendbuch - Genre zuordnen würde, gute 4 Sterne.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Zeilenflut Zeilenflut

Veröffentlicht am 25.05.2019

Unerwartete Wendungen, emotional, spannend, ... langatmig

Zusammenfassung:
Eine Verwechslung, die das Leben ändern kann ...

Mackenzie's Innerstes wurde zerstört. Ihr wurde ein Teil ihrer Selbst genommen. Und sie weiß nicht, wie sie ihr Herz wieder heilen ... …mehr

Zusammenfassung:
Eine Verwechslung, die das Leben ändern kann ...

Mackenzie's Innerstes wurde zerstört. Ihr wurde ein Teil ihrer Selbst genommen. Und sie weiß nicht, wie sie ihr Herz wieder heilen soll.
Gerade zu dieser Zeit muss sie, zusammen mit ihrem kleinen Bruder bei Familie Jensen übernachten. Und ausgerechnet in Ryan Jensens Bett findet sie endlich wieder Ruhe und Frieden, um zu schlafen.
Ryan ist ihr einziger Ruheort, doch was soll er schon von ihren Problemen und Schmerzen verstehen. Doch der gutaussehende und beliebte Ryan scheint sie genau zu verstehen. Und so wird ihr Band immer stärker und nach und nach kehren die Stücke von Mac's Herzen wieder an ihren Platz zurück.

Meine Gedanken:
Das Cover ist wunderschön, sanft und drückt unglaublich viel Gefühl aus. Aber irgendwie hätte ich keinen verzweifelten jungen Mann auf das Cover gesetzt, eher ein Paar das sich gegenseitig stützt.
My Missing Piece ist in der ersten Person aus Sicht von Mackenzie geschrieben.
Es ist kein leichtes Buch, denn Mackenzie hat gerade die wichtigste Person in ihrem Leben und damit ihren kompletten Halt verloren - ihre Zwillingsschwester. Uns Sie war diejenige, die Sie in einer Blutlache im gemeinsamen Badezimmer entdeckt hat.
Mac geht beinah an dem Schmerz zugrunde, sie hat Visionen und Halluzinationen von ihrer Schwester.
Durch eine Verwechslung landet sie in Ryan's Schlafzimmer und findet dort das erste Mal Ruhe und kann schlafen. Er scheint der Einzige zu sein, der ihren Schmerz versteht. Doch wie soll das möglich sein?
Ryan ist der beliebteste Junge in seiner Schule und der Star der Basketball Mannschaft. Doch er verhielt sich nicht so. Er ist in sich gekehrt und fühlt von Anfang an eine Verbindung zu Mackenzie.
Auch er kennt es verloren und in Stücke zerbrochen zu sein.

Fazit:
Ganz kurz gesagt: My Missing Piece ist emotional, spannend, enthält unerwartete Wendungen, aber trotzdem war es irgendwie langatmig.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Alle Verlage