Never Doubt
 - Emma Scott - eBook

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

9,99

inkl. MwSt.

LYX
New Adult
485 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7363-1237-1
Ersterscheinung: 28.07.2020

Never Doubt

Übersetzt von Inka Marter

(13)

Manchmal braucht man die Worte eines anderen, um seine eigene Geschichte zu erzählen ...
Für das, was vor einem Jahr geschah, hat Willow keine Worte. Erst als sie die Rolle der Ophelia am städtischen Theater bekommt, sieht sie eine Chance, ihren Schmerz mit den Zeilen Shakespeares in die Welt zu schreien. Ihr Hamlet ist Isaac Pearce, der Bad Boy der Stadt. Instinktiv versteht Isaac ihren Hilferuf, und mit jeder Konfrontation der tragischen Liebenden auf der Bühne kommen Willow und Isaac sich näher. Doch um wieder wirklich zu leben, muss Willow ihre eigene Stimme finden ...
"Es gibt einfach nicht genug Worte, um auszudrücken, wie wunderbar Emma Scotts Bücher sind." TOTALLY BOOKED BLOG

Rezensionen aus der Lesejury (13)

tkmla tkmla

Veröffentlicht am 07.08.2020

Schwer zu übertreffen

„Never Doubt“ von Emma Scott ist eine emotionale Achterbahnfahrt und definitiv eines meiner Highlights in diesem Jahr.
Die siebzehnjährige Willow verschlägt es mitten im Abschlussjahr von New York nach ... …mehr

„Never Doubt“ von Emma Scott ist eine emotionale Achterbahnfahrt und definitiv eines meiner Highlights in diesem Jahr.
Die siebzehnjährige Willow verschlägt es mitten im Abschlussjahr von New York nach Harmony, Indiana. Ihr ist dieser Umzug jedoch willkommen, denn seit einem furchtbaren Ereignis vor einem halben Jahr existiert sie nur noch wie ein Geist und hat sich von allem und jedem zurückgezogen. Die Rolle der Ophelia am städtischen Theater ist der erste mutige Schritt in ein neues Leben. Dadurch verbringt sie auch viel Zeit mit dem schweigsamen Bad Boy Isaac Pierce, der nicht nur ein unglaublich talentierter Schauspieler ist, sondern auch als Einziger ihren Schmerz zu verstehen scheint.

OMG, dieses Buch hat mich echt umgehauen. Emma Scott verleiht ihren Charakteren so viel Tiefe und echte Emotionen, dass man es manchmal gar nicht mehr aushält. Die unglaublich berührende Geschichte von Isaac und Willow reißt einen beim Lesen komplett mit und lässt einen auch später nicht so einfach los.
Die Autorin setzt sich sensibel mit Willows Trauma auseinander und lässt ihrer Protagonistin Raum, wieder zurück zu sich selbst und zu neuer Stärke zu finden. Dabei macht sie Mut und zeigt, dass es nie zu spät ist. Aber sie beschönt auch nichts, sondern zeigt ungefiltert den Schmerz und die oft ernüchternde Realität.
Die ganz besondere und intensive Beziehung zu Isaac ist so wunderschön beschrieben, dass es mir bei jedem Rückschlag das Herz zerrissen hat. Isaac ist eine großartige Figur. Er strahlt eine unglaubliche Stärke und gleichzeitig Verletzlichkeit aus, was die Vergleiche mit James Dean glaubhaft wirken lässt. Die Chemie zwischen ihm und Willow kann man fast mit den Händen greifen. Ich bin bei ihrer gemeinsamen Story förmlich dahingeschmolzen und konnte das Buch überhaupt nicht zur Seite legen.
Emma Scott weiß, wie man gefühlvolle Geschichten erzählt und ihr Schreibstil hat mich bis zum Ende mitgerissen. Die Verknüpfung mit dem Shakespeare`schen Drama und wie sich Theaterstück und Realität mischen, ist ihr hervorragend gelungen.

Mein Fazit:
Unbedingt lesen! Diese bittersüße und ergreifende Lovestory ist einfach nur wunderschön und tragisch zugleich. Ich habe einen Book-Hangover, der sich richtig gelohnt hat. Volles Sternchenfeuerwerk!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

alles_aber_ich alles_aber_ich

Veröffentlicht am 06.08.2020

was kommt vor der Geschichte?

für den Inhalt bitte den Klappentext lesen.

Ich muss sagen, dieses Buch hat mich sehr berührt, vorallem dass Willow und Isaac auf der Bühne das sagen konnten was sie selbst nie sagen konnten. Ihre Geschichte ... …mehr

für den Inhalt bitte den Klappentext lesen.

Ich muss sagen, dieses Buch hat mich sehr berührt, vorallem dass Willow und Isaac auf der Bühne das sagen konnten was sie selbst nie sagen konnten. Ihre Geschichte mit Shakespeares Worten erzählen.
Beide haben Schicksale die man niemandem wünscht und an denen keiner der beiden Schuld trägt.
Sie will bleiben, er muss gehen. Liebe auf Zeit geht das?

Der Schreibstil hat mir sehr gut gefallen und das Buch hat mich sehr mitgerissen. Ich habe mit Willow und Isaac mitgelitten und mitgeliebt, aber mehr mitgelitten. Denn wenn alles gegen einen spricht, wer spricht dann für einen.
Können sie sich gegenseitig beschützen?

Ich mochte sowohl Isaac als auch Willow sehr sehr gerne und durch die abwechselnden Kapitel konnte man ihre Gefühle auch sehr gut nachvollziehen und sie waren authentisch.
Das Highlight der ganzen Geschichte ist Angie mit ihrer quirrligen Art, die es schafft Willows Mauer aufzubrechen.

Die Liebe war zuerst

Keine leichte Kost (hat einige Triggerpunkte) ist aber auf alle Fälle gut zu lesen

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

erotik-geschichten-buchtipps erotik-geschichten-buchtipps

Veröffentlicht am 06.08.2020

Eine wunderschöne Geschichte mit Tiefgang

Ich hatte mit etwas ganz anderem gerechnet. Das Buchcover auf Englisch, mit dem Titel In Harmony, trügt! Harmonisch war hier gar nichts, mein Herz ist ein ums andere Mal gebrochen!
Auch habe ich mir zunächst ... …mehr

Ich hatte mit etwas ganz anderem gerechnet. Das Buchcover auf Englisch, mit dem Titel In Harmony, trügt! Harmonisch war hier gar nichts, mein Herz ist ein ums andere Mal gebrochen!
Auch habe ich mir zunächst auf Spotify eine Playlist mit den vorgeschlagenen Liedern der Autrorin angehört und dachte mir zunächst: Da stimmt etwas nicht! Aber doch: Die rockigen Klänge spiegeln die absolute Verzweifelung von Willow und auch Isaac.
Schon der Anfang verdeutlicht, dass die Leserinnen und Leser ein schwieriger Brocken erwarten wird.
Durch den Erzählstil in der 1. Person Vergangenheit können wir in die beiden Protagonisten hineinsehen. Beide können nicht schlafen und flüchten sich in Geschichten und Worte.
Wirklich sehr bewegend und einfach nur schön geschrieben!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

gremlins2 gremlins2

Veröffentlicht am 06.08.2020

Highlight

Ich bin Wortlos, ehrlich gesagt gibt es nicht annähernd genug Adjektive um diesen Roman zu würdigen. Willow und Isaac's Geschichte ist mein ganz persönliches Highlight in dieser Woche und die beiden haben ... …mehr

Ich bin Wortlos, ehrlich gesagt gibt es nicht annähernd genug Adjektive um diesen Roman zu würdigen. Willow und Isaac's Geschichte ist mein ganz persönliches Highlight in dieser Woche und die beiden haben mich völlig in ihren Bann genommen. Dank der einzigartigen Schreibweise der Autorin, habe ich ein emotionales Feuerwerk erlebt. Phantastisch empatisch werden die gelesenen Worte zur Wirklichkeit im eigenen Körper und Geist. Ich habe wahrlich jedes einzelne Gefühl durchlebt, absolut feinfühlig und doch fokkusiert. Mir gingen nicht nur die beiden Hauptakteure unter die Haut, nein die ganze Geschichte ist von Anfang an tiefgründig und voller Spannung. Obwohl ich überhaupt nicht mehr auftauchen wollte, habe ich diesen Roman in Rekordzeit gelesen, sonst wäre es mir vor lauter Anspannung wie Shakespeare's Hamlet gegangen.
Emma Scott hat mich nicht nur emotional erwischt, nein sie hat mich auch auf eine wenige Reise geschickt, die mich immer wieder aufs Neue überraschte und ich landete beeindruckt in einer neuen Situation. Ein glänzend perfekter und imposanter Roman der mir alles geboten und abverlangt hat!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

book_lovely29 book_lovely29

Veröffentlicht am 05.08.2020

Ein gefühlsintensives Jahreshighlight!

Wie habe ich mich auf dieses Buch gefreut, denn nach der Beautiful-Hearts-Dilogie bin ich ein großer Fan der Autorin.
Und auch dieses Buch konnte mich mehr als begeistern.
Das Cover ist mit seinen verschiedenen ... …mehr

Wie habe ich mich auf dieses Buch gefreut, denn nach der Beautiful-Hearts-Dilogie bin ich ein großer Fan der Autorin.
Und auch dieses Buch konnte mich mehr als begeistern.
Das Cover ist mit seinen verschiedenen Blautönen ein absoluter Eyecatcher, in das ich mich sofort verliebt habe.
Der Schreibstil ist wie immer gefühlvoll, poetisch, emotional und flüssig, man versinkt vollkommen in der Geschichte und vergisst alles um sich herum.
Emma Scott ist wahrlich eine Meisterin der Worte und sie schafft es immer wieder, mich tief im Herzen zu berühren.
Die Geschichte wird abwechselnd aus der Sicht von Willow und Isaac in der Ich-Perspektive erzählt und ich konnte jederzeit ihre Gefühle und Gedanken nachvollziehen.
Die Handlung hat mich mit der ersten Seiten gepackt, ich bin nur so durch die Seiten geflogen und konnte das Buch nicht mehr aus der Hand legen.
Eine so bewegende, berührende und tiefgründige Geschichte, Willow und Isaac sind mir sofort ans Herz gewachsen.
Man kann gar nicht anders, als die beiden zu mögen.
Sie sind so gebrochene Seelen und was sie alles durchstehen mussten, hat mein Herz mehr als einmal zerstört.
Zwei so starke Charaktere und ihre Entwicklung während der Geschichte hat mir unglaublich gut gefallen.
Wie sie sich durch das Theaterspielen Stück für Stück näher kommen und somit ihre schmerzhaften Erfahrungen verarbeiten, war so herzzerreißend.
Was die beiden verbindet ist so stark und ihre Liebesgeschichte einzigartig.
Sie entwickelt sich langsam, aber so gefühlsintensiv.
Nach und nach lernen wir die beiden besser kennen und erfahren einiges über ihre Vergangenheit, die sie so einige Spuren hinterlassen hat.
Hier ist jedes Gefühl. jeder Schmerz, jede Emotion und jede Hoffnung so greifbar
Ich habe die ganze Zeit mitgefühlt, gelitten, gehofft, gebangt und immer wieder mit den Tränen gekämpft.
Die ganze Zeit wünscht man sich, dass sie endlich ihr Glück bekommen, das sie so sehr verdient haben.
Wie sie kämpfen ist einfach nur bewundernswert.
Auch die Nebencharaktere, Angie, Martin und Bonnie sind so authentisch und auch sie sind mir sehr ans Herz gewachsen.
Ich habe hier so viele emotionale, gefühlsintensive und wunderschöne, aber auch so viele traurige und schmerzhafte Momente durchlebt, die mich auf eine Achterbahnfahrt der Gefühle geschickt haben.
"Never Doubt" ist ein so berührendes Buch, von Anfang bis Ende so emotional und ich wurde hier mit Gefühlen überrollt, die an meinen Nerven gezerrt haben.
Hier hat Emma Scott wieder ein wahres Meisterwerk geschaffen, was mich so schnell nicht mehr loslassen wird.
Für mich ein Jahreshighlight und ich kann nur sagen, lest dieses Buch!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autor

Emma Scott

Emma Scott - Autor
© Emma Scott

Emma Scott schreibt am liebsten Liebesgeschichten mit nicht so perfekten Charakteren, über Menschen mit einer Künstlerseele, Menschen, die Bücher lieben und schreiben. Diversität, Toleranz und Offenheit sind ihr ein wichtiges Anliegen. Mit ihren Romanen, die sie als Self-Publisherin herausbrachte, hat sie sich eine treue und begeisterte Fangemeinde erschrieben.

Mehr erfahren
Alle Verlage