Never Too Close
 - Morgane Moncomble - eBook

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

9,99

inkl. MwSt.

LYX
New Adult
464 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7363-1141-1
Ersterscheinung: 30.09.2019

Never Too Close

Band 1 der Reihe "Never"
Übersetzt von Ulrike Werner-Richter

(213)

Der erste Roman von Morgane Moncomble – der New-Adult-Sensation aus Frankreich!

Wenn aus besten Freunden plötzlich mehr wird ...
Seit sie gemeinsam in einem Aufzug eingeschlossen waren, sind Loan und Violette beste Freunde. Das zwischen ihnen ist vollkommen platonisch – zumindest bis jetzt. Denn als Violette beschließt, dass sie nicht länger Jungfrau sein will, ist es Loan, den sie bittet, ihr auszuhelfen. Schließlich vertraut sie niemandem so sehr wie ihrem besten Freund. Loan ist von der Idee zunächst alles andere als begeistert, doch schließlich willigt er ein. Es ist ja nur dieses eine Mal ... oder?

Die NEVER-Reihe:
1. Never Too Close
2. Never Too Late

Leserstimmen aus der französischen Buch-Community:
"Ich bin total verliebt – in die Atmosphäre, den Humor, die Figuren. Ich würde am liebsten der ganzen Welt sagen, dass sie dieses Buch lesen soll."  La fée liseuse et les livres
"Am liebsten würde ich das Buch noch mal lesen, nur um diese Atmosphäre wieder heraufzubeschwören und jene Momente noch einmal erleben zu können, die für Loan und Violette so bedeutend und wichtig gewesen sind." Livre sa vie
"Ein erfrischender und prickelnder Liebesroman voller Humor und Gefühl, den ich allen New-Adult-Fans nur empfehlen kann. Ein neues Lieblingsbuch!" Les milles et une pages de LM

Rezensionen aus der Lesejury (213)

dzejlo dzejlo

Veröffentlicht am 21.04.2021

Highlight

So ein tolles Buch .Ich liebe solche Storys .Harmonie ,Charaktere ...alles top! …mehr

So ein tolles Buch .Ich liebe solche Storys .Harmonie ,Charaktere ...alles top!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

ViolasLife ViolasLife

Veröffentlicht am 18.04.2021

Von Freundschaft zur Liebe

Wenn aus zwei fremden beste Freunde werden und sich nicht eingestehen wollen das mehr als Freundschaft ist.

Loan und Violette sitzen zusammen im Aufzug fest und lernen sich kennen, die beiden werden beste ... …mehr

Wenn aus zwei fremden beste Freunde werden und sich nicht eingestehen wollen das mehr als Freundschaft ist.

Loan und Violette sitzen zusammen im Aufzug fest und lernen sich kennen, die beiden werden beste Freunde und wohnen sogar zusammen.
Doch schon beim lesen merkt man da zwischen den beiden mehr ist, sie teilen sich manchmal das Bett, kuscheln gerne zusammen und sie benutzt auch gerne mal seine Zahnbürste.
Beide bestehen darauf das sie nur beste Freunde sind, bis Violette ihren besten Freund nach einem gefallen bittet.
Die Nacht verändert alles zwischen den beiden.

Sie wissen beide das da mehr wie Freundschaft ist, sie Vertrauen sich ihre Vergangenheiten gegenseitig an und kommen sich näher, bis es zu einem Anruf kommt. Dieser bringt alles durcheinander.

Ob die beiden zueinander finden, lasse ich hier an dieser Stelle offen.

Ich kann euch das Buch sehr empfehlen, der Schreibstil ist toll und man kann es nicht aus der Hand legen.

Ich freu mich darauf Band 2 zu lesen wie zwischen Zoe und Jason alles begann und weiter geht.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

kaharinaa kaharinaa

Veröffentlicht am 04.03.2021

Süße Geschichte mit tollen Charakteren

Dieses Buch stand schon lange auf meiner Wunschliste, weil ich überwiegend positive Rückmeldungen zu Morgane Moncomble gehört habe und mich nun selber davon überzeugen wollte.
Das Cover ist wie immer ... …mehr

Dieses Buch stand schon lange auf meiner Wunschliste, weil ich überwiegend positive Rückmeldungen zu Morgane Moncomble gehört habe und mich nun selber davon überzeugen wollte.
Das Cover ist wie immer sehr schön gestaltet und ich bin ein großer Fan von der Farbzusammensetzung, was definitiv zu dem Charakter der Protagonistin passt. Sie ist selber ein froher und offener Mensch, was sehr realistisch dargestellt wurde.
Ich bin schnell in die Geschichte reingekommen und konnte mich gar nicht mehr losreißen. Durch den flüssigen Schreibstil konnte man die Seiten sehr schnell lesen, aber dennoch hat es nicht an der Umweltbeschreibung gefehlt. ich konnte mir die Situationen direkt vorstellen und durch die sympathischen Charaktere hatte ich das Gefühl, selbst ein Teil der Gruppe zu sein. Auch die Nebencharaktere konnten sich in mein Herz schleichen, denn Zoé und Jason sind solche humorvollen und tolle Charaktere, sodass ich mich sehr auf den zweiten Band freue.
ich finde es gut, dass sich die Beziehung zwischen Violette und Loan relativ langsam entwickelt hat, weil man dadurch wirklich das Gefühl bekommen hat, dass es sich wie in der Realität entwickelt. Meistens passiert es dort auch nicht Schlag auf Schlag und das hat mir gefallen.
Durch den Schreibstil konnten die Gefühle gut rübergebracht werden und ich habe während dem Lesen mit den beiden mitgefühlt und war jedes Mal aufs Neue gespannt, wie es weitergeht.
Ein weiterer positiver Aspekt ist, dass die beiden Protagonisten miteinander kommuniziert haben, wenn es ein Problem gibt oder wenn sie etwas loswerden wollen.

Ich bin auf jeden Fall positiv überrascht und freue mich auf mehr von der Autorin.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

januarygirl januarygirl

Veröffentlicht am 24.02.2021

Verliebt in die Geschichte, die Charaktere und den Schreibstil

Inhalt:
Seit sie gemeinsam in einem Aufzug eingeschlossen waren, sind Loan und Violette beste Freunde. Das zwischen ihnen ist vollkommen platonisch - zumindest bis jetzt. Denn als Violette beschließt, ... …mehr

Inhalt:
Seit sie gemeinsam in einem Aufzug eingeschlossen waren, sind Loan und Violette beste Freunde. Das zwischen ihnen ist vollkommen platonisch - zumindest bis jetzt. Denn als Violette beschließt, dass sie nicht länger Jungfrau sein will, ist es Loan, den sie bittet, ihr auszuhelfen. Schließlich vertraut sie niemandem so sehr wie ihrem besten Freund. Loan ist von der Idee zunächst alles andere als begeistert, doch schließlich willigt er ein. Es ist ja nur dieses eine Mal ... oder?

Meine Gedanken zum Buch:
Dieses Buch habe ich so oft gesehen und mindestens ebenso oft empfohlen bekommen. Es führte für mich kein Weg dran vorbei und ich kann sagen: bereut habe ich es definitiv nicht!
Die Geschichte von Violette und Loan wird auf zwei Zeitebenen erzählt. Wir erfahren, wie die beiden sich kennengelernt haben und welche prägenden Momente sie geteilt haben. Gleichzeitig erleben wir mit den beiden zusammen die Gegenwart, die einige Hindernisse birgt.
Violette ist mir in so vielem ähnlich, dass ich manchmal das Gefühl hatte, meine eigene Geschichte zu lesen. Sie ist wahnsinnig hilfsbereit und vergisst sich dabei viel zu oft selbst. Auf sie ist immer Verlass. Sie ist offen, gleichzeitig aber auch verschlossen. Ich habe sie von der ersten Seite an in mein Herz geschlossen und mich ihr sehr verbunden gefühlt.
Loan ist Violette sehr ähnlich und doch ganz anders. Als Feuerwehrmann hat er viel schlimmes gesehen, sodass er an vielen Stellen auf mich einen sehr verschlossenen Eindruck gemacht hat. Jedoch hatte ich an keiner Stelle das Gefühl, dass sein Verhalten unpassend war. Auch ihn habe ich schnell lieben gelernt.

_„Aber wenn man eine Frage stellt, erwartet man doch eigentlich eine ehrliche Antwort, oder? […] Nein. Das glauben wir zwar alle, aber ganz oft wäre uns eine gute alte Lüge vielleicht lieber.“_ (S. 35)

Die beiden verbindet eine sehr innige Freundschaft, was ich total schön finde. Sie haben großes Vertrauen ineinander und können scheinbar problemlos über alles reden. Wären da nicht Vergangenheiten, über die beide nicht sprechen und nicht zuletzt Violettes Bitte an Loan. Ich kann verstehen, wenn man ihren Gedanken nicht nachvollziehen kann und das für keine gute wenn nicht sogar sehr falsche Idee hält. Ich hingegen konnte sie sehr gut verstehen. Für mich waren ihre Gedanken authentisch und nicht so weit hergeholt. Ich kann mir vorstellen, dass es einige junge Menschen gibt, denen es ähnlich geht wie ihr, sodass der Realitätsbezug für mich auf jeden Fall vorhanden war. Die Freundschaft der beiden ist stark, aber kann sie das aushalten? Das müsst ihr selbst lesen!
Für mich ist dieses Buch ein ganz klares Highlight! Ich liebe Violette und Loan, ich liebe ihre Freundschaft und ich liebe ihre Geschichte! Ich freue mich schon sehr auf den zweiten Band, in der wir die beiden Freunde von Vio und Loan kennenlernen dürfen, die für mich hier schon sehr stark waren!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

_buecher_lese_liebe _buecher_lese_liebe

Veröffentlicht am 17.02.2021

Emotionaler start

Ich habe dieses Buch schon so lange auf meinen SuB liegen gehabt und als Jessi mich gefragt hatte habe ich sofort ja gesagt und bereue es auch nicht.

Dieses Buch war extrem gut. Ich fand es war lustig, ... …mehr

Ich habe dieses Buch schon so lange auf meinen SuB liegen gehabt und als Jessi mich gefragt hatte habe ich sofort ja gesagt und bereue es auch nicht.

Dieses Buch war extrem gut. Ich fand es war lustig, spannend und unterhaltsam. Klar es war abzusehen, dass zwischen Loan und Vic mehr laufen wird und auch die Beziehung zu Clement nichts richtiges es aber ich fand es so schön geschrieben.

Kurz vor Ende kam eine Passage die mir echt nahe ging. Mein Freund ist auch Feuerwehrmann daher konnte ich so gut nachvollziehen wie Vic am bangen war ob Loan aus dem Brand lebendig raus kommt.

Doch was ich auch heftig fand war die Krankheit von Loans Mutter und das benehmen von Vics Mutter. Dad war so heftig das ich danach erstmal kurz durchatmen musste.

Im ganzen aber fand ich dad Buch sehr gelungen. Ich fand den Schreibstil mega angenehm und man hat gar nicht gemerkt wie viel man dann doch in kurzer Zeit gelesen hat. Die Autorin hat es geschafft viele Themen anzusprechen aber sich nicht darin zu verlieren und das fand ich großartig.

Ich gebe dem Buch 5/5 ♥️

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autorin

Morgane Moncomble

Morgane Moncomble - Autor
© Morgane Moncomble

Morgane Moncomble ist 22 Jahre alt und studiert in Paris an der Sorbonne Literatur. Bereits mit zwölf Jahren schrieb sie ihren ersten Roman, doch erst 2015 begann sie, ihre Werke auf der Schreibplattform Wattpad zu veröffentlichen. Sie mag es zu verreisen und liebt Schokolade und Weihnachtsfilme.

Mehr erfahren
Alle Verlage