Never Too Close
 - Morgane Moncomble - eBook

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

9,99

inkl. MwSt.

LYX
New Adult
464 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7363-1141-1
Ersterscheinung: 30.09.2019

Never Too Close

Übersetzt von Ulrike Werner-Richter

(101)

Der erste Roman von Morgane Moncomble – der New-Adult-Sensation aus Frankreich!

Wenn aus besten Freunden plötzlich mehr wird ...
Seit sie gemeinsam in einem Aufzug eingeschlossen waren, sind Loan und Violette beste Freunde. Das zwischen ihnen ist vollkommen platonisch – zumindest bis jetzt. Denn als Violette beschließt, dass sie nicht länger Jungfrau sein will, ist es Loan, den sie bittet, ihr auszuhelfen. Schließlich vertraut sie niemandem so sehr wie ihrem besten Freund. Loan ist von der Idee zunächst alles andere als begeistert, doch schließlich willigt er ein. Es ist ja nur dieses eine Mal ... oder?

Die NEVER-Reihe:
1. Never Too Close
2. Never Too Late

Leserstimmen aus der französischen Buch-Community:
"Ich bin total verliebt – in die Atmosphäre, den Humor, die Figuren. Ich würde am liebsten der ganzen Welt sagen, dass sie dieses Buch lesen soll."  La fée liseuse et les livres
"Am liebsten würde ich das Buch noch mal lesen, nur um diese Atmosphäre wieder heraufzubeschwören und jene Momente noch einmal erleben zu können, die für Loan und Violette so bedeutend und wichtig gewesen sind." Livre sa vie
"Ein erfrischender und prickelnder Liebesroman voller Humor und Gefühl, den ich allen New-Adult-Fans nur empfehlen kann. Ein neues Lieblingsbuch!" Les milles et une pages de LM

Rezensionen aus der Lesejury (101)

Rikasbookshelf Rikasbookshelf

Veröffentlicht am 14.11.2019

Zu sehr wie "Up all Night"

Dieses Buch wurde mir als E-Book über NetGalley zur Verfügung gestellt.

Ich hatte Probleme mit den ersten 200 Seiten des E-Books und das ist bei 353 Seiten nicht gut. Das heißt nämlich, dass ich mich ... …mehr

Dieses Buch wurde mir als E-Book über NetGalley zur Verfügung gestellt.

Ich hatte Probleme mit den ersten 200 Seiten des E-Books und das ist bei 353 Seiten nicht gut. Das heißt nämlich, dass ich mich durch fast 2 Drittel des Buches gequält habe. Ich hatte einfach die ganze Zeit das Gefühl, dass ich dieses Buch schon gelesen hatte. Es kam mir nämlich so vor, als wenn es das gleiche wie “Up all Night” von April Dawson ist. Nur in Paris statt in New York. Und das war überhaupt nicht fesselnd. Loan und Violette sind so das typische Beispiel von Best Friends to Lovers, an sich nicht unbedingt was schlechtes, doch einfach nicht originell gestaltet.

Aber erstaunlicher weise nach fast 2 Wochen Pause und keinen Erwartungen an die letzten 150 Seiten, ging es doch ganz gut. Okay, ich war gefesselt von der Story und musste sie mitten in der Nacht beenden. Ich weiß so gar ziemlich genau woran es lag, aber das würde jetzt spoilern!

Der Schreibstil ist ganz gut, nicht herausragend, aber einfach zu lesen. Er hilft nur leider nicht dabei über die Handlung hinwegtäuschen, doch das heißt ja schon mal das für diese Autorin noch Hoffnung besteht und die nächsten Bücher besser werden.

Mein Fazit

Gefühlt ist die Hälfte aus “Up all Night” von April Dawson kopiert, natürlich ist der Gefallen komplett unterschiedlich. Aber letztlich sind es zwei beste Freunde und Mitbewohner, die heimlich füreinander Gefühle haben und das nun wirklich nicht neues. Wenn es wenigstens originell umgesetzt wäre, könnte ich bei dem Hype ja mitmachen. Empfehlen kann ich es nur an alle, die “Up all Night” noch nicht gelesen haben und es in naher Zukunft nicht vor haben.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Bibliothekarin1 Bibliothekarin1

Veröffentlicht am 12.11.2019

einfach nur toll

Das Cover ist sehr schön ich liebe Türkis und dazu den rosa Rauch, ansonsten sehr schlicht, was aktuell in dem Genre sehr beliebt zu sein scheint. Hat mir auf Anhieb jedenfalls gefallen und irgendwie konnte ... …mehr

Das Cover ist sehr schön ich liebe Türkis und dazu den rosa Rauch, ansonsten sehr schlicht, was aktuell in dem Genre sehr beliebt zu sein scheint. Hat mir auf Anhieb jedenfalls gefallen und irgendwie konnte ich dem Buch nicht lange widerstehen. Eventuell lag es an den vielen, guten Meinungen das und dem grandiosen Klappentext.
Als Lohn und Violette sich kennenlernen läuft es denkbar schlecht, sie stecken in einem Aufzug fest und sind miteinander konfrontiert, eigentlich Nachbarn die sich nicht kennen wird schnell eine Freundschaft daraus. Beide kennen sich sehr gut und wissen von den Fehlern und Schwächen des anderen. Vielleicht macht es den Reiz aus, weil sie eigentlich nur Freunde sind dich sich kennenlernten während sie in einer Beziehung waren.
Ich fand die Entwicklung der beiden gelungen und spannend, aber vor allem irgendwie realistisch, ich jedenfalls könnte es mir durchaus so vorstellen. Schließlich hat die Autorin auch Tragödien nicht ausgelassen und dadurch keine Langeweile aufkommen lassen. Die Charaktere sind interessant und sympathisch gestaltet weshalb es mir überhaupt nicht schwer fiel der Geschichte zu folgen.
Ich habe Violette und Loan ins Herz geschlossen und kann die Geschichte der beiden mit gutem Gewissen weiterempfehlen!
Fazit
Ich habe die Geschichte von Loan und Violette von Anfang bis Ende verschlungen, ich freue mich schon riesig auf den nächsten Teil. Hier wurde mir alles geboten, Spannung, Liebe aber auch Trauer und Freundschaft spielten eine große Rolle. Ich bin begeistert und verliebt in die Charaktere, lange nicht ein Buch so schnell inhaliert!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Maya-Rottenmeier Maya-Rottenmeier

Veröffentlicht am 12.11.2019

Der Schreibstil ist fantastisch und lässt mich durch die Seiten fliegen

Never Too Close

von Morgane Moncomble, 464 Seiten, erschienen am 30.09.2019 im LYX.digital Verlag

Dieser Moment, der darüber entscheidet, dass wir einen anderen Menschen in unser Leben lassen, ist magisch. ... …mehr

Never Too Close

von Morgane Moncomble, 464 Seiten, erschienen am 30.09.2019 im LYX.digital Verlag

Dieser Moment, der darüber entscheidet, dass wir einen anderen Menschen in unser Leben lassen, ist magisch.

Um was es geht:

An einem Silvesterabend bleiben Violette und Loan zusammen in einem Aufzug stecken. Es ist der Beginn einer atemberaubenden Freundschaft, die mich zum Träumen verleitet. Violette ist mit 20 Jahren noch immer Jungfrau und macht Loan ein unmoralisches Angebot, das dieser nicht ablehnen kann.

Die Figuren:

Violette ist ein großer Tollpatsch, spricht erst, bevor sie nachdenkt und unter Druck ohne Punkt und Komma, oder Luft zu holen. Sie ist ein quirliger und etwas verrückter Charakter. Vio leidet unter schlimmen Kindheitserinnerungen, die zu Panikattacken führen. Sie studiert Modedesign und ist dafür nach Paris gezogen.

Loan Millet ist von Beruf Feuerwehrmann. Er spricht immer leise und mit Bedacht und lächelt viel zu selten. Auch er leidet unter schweren Kindheitserinnerungen. Er hat wunderschöne blaue Augen und ist auch sonst ein Sahneschnittchen.

Von den Nebencharakteren liebe ich Ethan. Er ist so ein Schatz.

Die Umsetzung:

Was mir gefiel:

Der Schreibstil ist fantastisch und so fliege ich durch die Seiten. Die Geschichte wird aus den Ich-Perspektiven von Logan und Vio im Präsens erzählt. Mein Kopfkino läuft auf Hochtouren und ich bin ganz nah dran.

Die expliziten Szenen sind vom Feinsten. Dieses Talent erlebe ich in solch hoher Qualität nicht sehr oft und genieße es total. Es wird aus beider Sicht geschrieben, was den Lesegenuss noch einmal steigert. Unzählige Emotionen werden perfekt transportiert und ich habe mehr als einmal ein Kribbeln im Bauch. Der Epilog ist wunderbar und ich seufze zufrieden auf.

Was mir nicht gefiel:

In der Story gibt es immer wieder Rückblenden, die meiner Meinung nach unnötig sind und mir das Lesen erschweren. Hier hätte ich mir eine bessere Lösung gewünscht. Dank der tollen Schreibe verliert mich die Autorin nicht.

Ich stehe auf kaffeesatzschwarzen Humor, doch ein pädophiler Witz? Ernsthaft? Es gibt Grenzen, die nie überschritten werden dürfen. Unter keinen Umständen.

Ein unbekannter Mann sitzt etwas entfernt mit seinem Laptop in einem Imbiss. Ich verstehe, dass man an der Geräterückseite erkennen kann, dass es sich um ein Apple Gerät handelt. Doch woher zur Hölle will sie wissen, dass er ein MacBook Pro zuklappt? Schwupp fliege ich aus dem Lesefluss. Völlig unnötig!

In vollkommener Dunkelheit etwas zu sehen, irritiert mich und schwupp fliege ich aus dem Lesefluss. Vor allem Fotos an der Decke anschauen und sich verengende Pupillen beobachten, kann ich mir nicht annähernd vorstellen. Die vollkommene Dunkelheit wird mehrfach in dieser Szene betont. Dass das dem Lektorat nicht auffällt, verstehe ich nicht.

Für mich absolut nicht nachvollziehbar ist, dass sich Vio noch klar werden muss, was sie für Logan empfindet - nach dieser fantastischen Nacht?? Wer soll das glauben? Ich meine, steht sie irgendwie neben sich? Hat sie nur ihren Körper im Bett geparkt und war selbst ganz woanders? Himmel, so weltfremd kann keine Frau sein. Nicht einmal Violette!

Generell hat mich die Entwicklung der beiden nicht überzeugt.

Mein Fazit:

Die Geschichte habe ich, trotz meiner genannten Kritikpunkte, rasch durchgelesen und sie hat mich gut unterhalten. Es ist einiges weltfremd geschildert und holt mich nicht zu 100% ab. In dieser Story stecken jede Menge Leidenschaft, Herzschmerz, Tränen und heftiges Prickeln.

Beim Lesen ist es nicht ratsam zu viel zu hinterfragen, was mir leider nie gelingt, deshalb gebe ich 3,5 gute Sterne von 5 und eine Leseempfehlung.

Wo es keine 3,5 Sterne gibt, runde ich auf 4 auf.


Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

sallys_bookworld sallys_bookworld

Veröffentlicht am 12.11.2019

REZENSION NEVER TOO CLOSE



💗 R E Z E N S I O N 💗

Ich hatte unglaublich hohe Erwartungen an dieses Buch als ich denn Klappentext gelesen hab. Eine Lovestory zwischen zwei besten Freunden ist einfach perfekt. Letzten Endes hat ... …mehr



💗 R E Z E N S I O N 💗

Ich hatte unglaublich hohe Erwartungen an dieses Buch als ich denn Klappentext gelesen hab. Eine Lovestory zwischen zwei besten Freunden ist einfach perfekt. Letzten Endes hat die Geschichte meine Erwartungen sogar übertroffen! Die Art wie das Buch aufgebaut war mit gelegentlichen Rückblicken fand ich wirklich toll.

Die Charaktere waren mir sofort sympathisch und Violette‘s Humor und ihre Art ganz besonders. Sie ist eine wirklich verrückte Person und hat eine einzigartige Art. Loan ist mir auch sofort ans Herz gewachsen er ist einfach der perfekte #bookboyfriend! 😍

Es gab immer wieder Ereignisse und Wendungen mit denen ich überhaupt nicht gerechnet hab.
Ich bin wahnsinnig gespannt wie die Geschichte mit Zoe und Jason weiter geht.

F A Z I T

Eine unglaublich schöne New Adult Geschichte voll mit Gefühlen und Humor. Charaktere zum verlieben und eine wunderschöne Atmosphäre! Ich kann es euch nur ans Herz legen LEST DIESES BUCH! 💕

Das Buch bekommt von mir 5/5 ⭐️

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Booksbeyond Booksbeyond

Veröffentlicht am 11.11.2019

Frischer Wind aus Frankreich

Never too Close“ ist von Morgane Moncomble geschrieben und vom LYX – Verlag 2019 veröffentlicht worden.
Wer gerne New-Adult-Bücher liest, weiß das lyx
Verlag eine der besten Anlaufstellen ist um ein gutes ... …mehr

Never too Close“ ist von Morgane Moncomble geschrieben und vom LYX – Verlag 2019 veröffentlicht worden.
Wer gerne New-Adult-Bücher liest, weiß das lyx
Verlag eine der besten Anlaufstellen ist um ein gutes Buch zu finden, so auch dieses.

Die Geschichte handelt von der zauberhaften, tollpatschigen Violette die nach einer fiesen Trennung auf den heißen Feuerwehrmann Logan trifft. Von Beginn an ist zwischen den beiden eine Spannung, die Logan versucht zu leugnen, da er noch in einer Beziehung ist. Als auch diese zu Ende geht und Logan bei Vio einzieht, werden die Beiden beste Freunde. Zusammen mit ihrer Mitbewohnerin Zoe erleben die zwei Höhen und Tiefen. Doch die Frage ist: Wie lange können die Beiden die Spannung zwischen ihnen noch unterdrücken?

Das Buch ist aus der Perspektive von Violette geschrieben, was einem gute Einblicke in ihre Gedanken gibt. Es macht das Gefühlschaos nur umso lebendiger. Der Schreibstil ist flüssig und ich konnte der Geschichte gut folgen.

In meinen Augen ist „Never too Close“ ein gelungenes Buch über Liebe, Freundschaft und Loyalität. Violette ist einfach liebenswert und Logan der Traum einer jeden Frau. Ich meine wer möchte nicht einen gutaussehenden Feuerwehrmann der auch noch lieb, verständnisvoll und loyal ist?🔥 Besonders gut hat mir gefallen, dass es mal etwas anderes als das klassische College Setting war. Versteht mich nicht falsch, ich verliebe mich jedes Mal aufs Neue in die College-Lovestorys aber es war sehr erfrischend sich einfach mitten in Paris zu befinden und ein wenig Amore zu spüren. Die Story macht mehrere Schlenker, die sie meiner Meinung nach nicht bräuchte. Aber nu ja man beschwert sich ja nicht.

Für mich bekommt „Never too Close“ 4,5 / 5 🌟 da es aufjedenfall noch Potential nach oben hat. •

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autor

Morgane Moncomble

Morgane Moncomble - Autor
© Morgane Moncomble

Morgane Moncomble ist 22 Jahre alt und studiert in Paris an der Sorbonne Literatur. Bereits mit zwölf Jahren schrieb sie ihren ersten Roman, doch erst 2015 begann sie, ihre Werke auf der Schreibplattform Wattpad zu veröffentlichen. Sie mag es zu verreisen und liebt Schokolade und Weihnachtsfilme.

Mehr erfahren
Alle Verlage