Save Us
 - Mona Kasten - eBook

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

9,99

inkl. MwSt.

Lyx
New Adult
374 Seiten
Altersempfehlung: ab 14 Jahren
ISBN: 978-3-7363-0675-2
Ersterscheinung: 31.08.2018

Save Us

(246)

Können sie sich retten? Oder werden sie sich gegenseitig zerstören?

Ruby steht unter Schock: Sie wurde vom Maxton-Hall-College suspendiert. Und das Schlimmste: Alles deutet darauf hin, dass niemand anders als James dafür verantwortlich ist. Ruby kann es nicht glauben – nicht nach allem, was sie gemeinsam durchgestanden haben. Sie dachte, dass sie den wahren James kennengelernt hat: den, der Träume hat, den, der sie zum Lachen bringt und ihr Herz mit einem einzigen Blick schneller schlagen lässt. Doch während Ruby dafür kämpft, trotz allem ihren Abschluss machen zu können, droht James einmal mehr unter den Verpflichtungen gegenüber seiner Familie zu zerbrechen. Und die beiden müssen sich fragen, ob die Welten, in denen sie leben, nicht vielleicht doch zu verschieden sind …

"Save Me hat all das, was ich an Büchern liebe, und noch viel mehr." Sarah-liest

"Gefühlvoll, mitreißend, voller Liebe." Nichtohnebuch


Das große Finale der mitreißenden Liebesgeschichte von Ruby und James!

Rezensionen aus der Lesejury (246)

Aprikosa Aprikosa

Veröffentlicht am 04.08.2019

Schöner Abschluss der Reihe

Die Geschichte setzt nahtlos an das Ende des 2. Bandes an. Ruby wurde scheinbar von James verraten und man befindet sich in einer ähnlichen Situation wie beim in Band 2.

In diesem Teil kommen weitere ... …mehr

Die Geschichte setzt nahtlos an das Ende des 2. Bandes an. Ruby wurde scheinbar von James verraten und man befindet sich in einer ähnlichen Situation wie beim in Band 2.

In diesem Teil kommen weitere Perspektiven hinzu und diesmal rückt die Story um Ruby & James in den Hintergrund. Der Schreibstil ist wie immer flüssig und sehr angenehm.
Die ganzen Nebencharaktere lernt man nun noch besser kennen. Lydia und Graham sind mir sehr sympathisch geworden. Ebenso wie Ember und Wren.
Alistair und Kesh rücken auch ein wenig in dem Vordergrund.
Das hat zur Folge, dass die Story um Ruby und James etwas verlorgen geht, was aber nicht  zwingend negativ ist.
An manchen Stellen ist das Buch leider  etwas langatmig, aber die Charaktere sind wundervoll ausgearbeitet. Das gleiche gilt auch für das Setting.

Es ist ein schöner Abschluss der Reihe mit Happy End.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

MsNici91 MsNici91

Veröffentlicht am 02.08.2019

Ein würdiger Abschluss der Reihe

Ruby steht unter Schock: Sie wurde vom Maxton-Hall-College suspendiert. Und das Schlimmste: Alles deutet darauf hin, dass niemand anders als James dafür verantwortlich ist. Ruby kann es nicht glauben ... …mehr

Ruby steht unter Schock: Sie wurde vom Maxton-Hall-College suspendiert. Und das Schlimmste: Alles deutet darauf hin, dass niemand anders als James dafür verantwortlich ist. Ruby kann es nicht glauben - nicht nach allem, was sie gemeinsam durchgestanden haben. Sie dachte, dass sie den wahren James kennengelernt hat: den, der Träume hat, den, der sie zum Lachen bringt und ihr Herz mit einem einzigen Blick schneller schlagen lässt. Doch während Ruby dafür kämpft, trotz allem ihren Abschluss machen zu können, droht James einmal mehr unter den Verpflichtungen gegenüber seiner Familie zu zerbrechen. Und die beiden müssen sich fragen, ob die Welten, in denen sie leben, nicht vielleicht doch zu verschieden sind ...


Auch im dritten Band der Reihe hat man wieder mitgefiebert, obe es Ruby und James schaffen werden. Doch auch diesmal werden den beiden wieder viele Steine in den Weg gelegt. Aber nicht nur Ruby und James kommen in Save Us zu Wort, sondern auch Ember und Wren, Lydia und Graham, sowie Alistair . Das verleiht der Geschichte rund um Maxton hall eine besondere Tiefe und zeigt mehrere Aspekte der verschiedenen Beziehungen. Ich fand es toll und hab es so noch in keinem anderen Buch gelesen.

Der Schreibstil der Autorin ist wie immer flüssig lesbar und sehr emotional. Man kann sich also gut in die Charaktere hineinversetzen.

Auch das Cover fand ich wieder sehr schön und mit dem dunkleren Farbton symbolisiert es für mich auch, dass die Charaktere erwachsen geworden sind.

Ich fand Save Us einen gelungenen Abschluss für eine tolle Reihe.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Sabrinchenchen Sabrinchenchen

Veröffentlicht am 25.07.2019

Leseempfehlung für Young Adult Fans

Dies ist der Abschluss einer tollen Trilogie.
Eine Vorkenntnis ist definitiv von Vorteil da alles aufgearbeitet wird was in den vorherigen Teilen aufgebaut wird.
In einem leichten jugendlichen gut verständlichen ... …mehr

Dies ist der Abschluss einer tollen Trilogie.
Eine Vorkenntnis ist definitiv von Vorteil da alles aufgearbeitet wird was in den vorherigen Teilen aufgebaut wird.
In einem leichten jugendlichen gut verständlichen Schreibstil wird dieser Young Adult Roman kurzweilig erzählt.
Wir erleben die Handlung aus wechselnder Sicht der vielen verschiedenen Protagonisten das macht ein Mitfiebern einfach.
Ausserdem festigen sich die Charaktere weiterhin und finden ihren Platz im Leben.
Auch sind sie dabei farbig beschrieben haben vielfältige Züge und sind äusserst sympathisch in ihrem Agieren mit den verschiedenen Situationen.
Zum Ende hin die Wendungen lassen nochmal Spannung aufkommen.

Save us hat Spaß gemacht zu lesen und es ist ein gelungener Abschluß dieser Trilogie um Ruby, James und der Clique der befriedigt zurücklässt.

Von mir gibt es 4 starke Sterne mit einer Leseempfehlung für Young Adult Fans.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

IsKa IsKa

Veröffentlicht am 24.07.2019

Irgendwann ist die Luft raus...

Im finalen Band der dreiteiligen Maxton-Hall Reihe spitzen sich die Ereignisse rund um die Clique von Ruby und James nochmal zu. Wir bekommen noch mehr Geheimnisse, mehr Drama, und natürlich auch mehr ... …mehr

Im finalen Band der dreiteiligen Maxton-Hall Reihe spitzen sich die Ereignisse rund um die Clique von Ruby und James nochmal zu. Wir bekommen noch mehr Geheimnisse, mehr Drama, und natürlich auch mehr Herzschmerz geboten. Die eigentlichen Hauptcharaktere Ruby und James verlieren dabei aber immer mehr an Bedeutung, wobei die Beziehung der beiden gefühlsmäßig zu stagnieren scheint. Insgesamt vermag es die Liebesgeschichte nicht mehr, mich wirklich zu packen. Die anderen Handlungsstränge wirken im direkten Vergleich deutlich spannender. Die Perspektive, aus der die einzelnen Abschnitte erzählt werden, werden um weitere Charaktere ergänzt, so dass sich das Gesamtbild immer mehr vervollständigt. Das war es dann aber auch schon. Ich muss gestehen, dass ab der Hälfte von „Save Us“ bei mir irgendwie die Luft raus war. Im Vergleich zu den beiden vorherigen Bänden, gibt es nicht wirklich viele nennenswerte Neuerungen. Obwohl die einzelnen Handlungsstränge durchaus spannend gestaltet sind, vermag mich die Geschichte nicht mehr wirklich zu packen. Ich denke, dass dies in erster Linie daran liegt, dass mir die Figuren insgesamt zu eintönig waren und nicht wirklich etwas Neues bzw. Unvorhergesehenes passiert. Beim Lesen wurde ich das Gefühl nicht los, nebenher eine imaginäre Checkliste abzuhaken, mit Dingen, die typischerweise in vergleichbaren Romanen passieren. Letztlich konnte mich auch keiner der Charaktere wirklich überzeugen, da diese weitestgehend ohne jeglichen Wiedererkennungswert und gemäß gängigen Stereotypen gestaltet sind. Insgesamt waren mir die Figuren einfach zu oberflächlich. In meinen Augen hätte man die Reihe auch gut und gerne in einem Einzelband unterbringen können. Die Aufteilung, dass es in der Geschichte zunächst primär um die Beziehung von Ruby und James geht und im weiteren Verlauf der Geschichte der Fokus immer weiter auf die anderen Charaktere aufgefächert wird, sagt mir persönlich in diesem Fall nicht so ganz zu. Ich hätte es deutlich besser gefunden, wenn die Handlung sich von Anfang an gleichmäßig auf alle relevanten Charaktere konzentriert hätte, oder die Handlung der anderen Charaktere in einem separaten Buch erzählt worden wäre. So musste man als Leser plötzlich ständig gedanklich zwischen den einzelnen Handlungssträngen hin und her springen. Was in anderen Romanen durchaus funktioniert, ist bei der Maxton-Hall Reihe dann doch etwas suboptimal.
Insgesamt gesehen reiht sich die Maxton-Hall Serie nunmehr fließend in die Reihe der unzähligen Mainstream New Adult High-School Serien ein, ohne dass ein bleibender Eindruck zurückbleibt. Aber auch, wenn es sich im vorliegenden Fall alles andere als um ein innovatives Werk handelt, so erfüllt „Save US“ als leichte Lektüre durchaus ihren Zweck. Insgesamt vergebe ich daher drei von fünf Sternen.

#SaveUs #NetGalleyDE

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

SarahsSchmoekerwelt SarahsSchmoekerwelt

Veröffentlicht am 15.07.2019

Ein perfekter Abschluss der Reihe!

Mit „Save Us“ hat Mona Kasten einen perfekten Abschluss der „Maxton Hall“-Reihe geschaffen – emotional, dramatisch, spannend und fesselnd bis zum Ende. Der letzte Band der Reihe hat deren gesamtes ... …mehr

Mit „Save Us“ hat Mona Kasten einen perfekten Abschluss der „Maxton Hall“-Reihe geschaffen – emotional, dramatisch, spannend und fesselnd bis zum Ende. Der letzte Band der Reihe hat deren gesamtes Potenzial nochmals völlig ausgeschöpft und sämtliche Register gezogen. Nachdem ich bereits die ersten beiden Bände verschlungen und geliebt habe, hat der dritte Band meine Erwartungen bezüglich des Endes sogar noch übertroffen. Die Charaktere sind nochmals tiefgründiger, emotionaler und reifer als in den vorherigen Bänden und wachsen erneut über sich hinaus. Die Entwicklungen, die die Handlung mit der Zeit annimmt, ufert mit den Kapiteln völlig aus. Sie sprudelt vor Spannung, Dramatik und Emotionen nur so über, sodass ich das Buch nicht mehr aus der Hand legen konnte. Durch die Sichtweisen der einzelnen Nebencharaktere, die Mona Kasten wieder wunderbar mit eingebaut hat, gewinnt die Handlung ebenfalls nochmals an Tiefgründigkeit und lässt den Leser hinter sämtliche Fassaden der einzelnen Charaktere blicken. Freundschaft, Familie und Zusammenhalt spielen in dem finalen Band eine bedeutende Rolle und verleihen dem Buch eine einzigartige Note. Im Laufe von „Save Us“ erhält jeder der Charaktere sein persönliches und individuell abgestimmtes Ende, was ich absolut perfekt fand. Die Geschichte wurde somit wunderbar abgerundet und schließt die „Maxton Hall“-Reihe perfekt ab.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autorin

Mona Kasten

Mona Kasten - Autor
© Mona Kasten

Mona Kasten wurde 1992 geboren und studierte Bibliotheks- und Informationsmanagement, bevor sie sich ganz dem Schreiben widmete. Sie lebt gemeinsam mit ihrem Mann und ihren Katzen sowie unendlich vielen Büchern in Hamburg, liebt Koffein in jeglicher Form, lange Waldspaziergänge und Tage, an denen sie nur schreiben kann. Weitere Informationen unter: www.monakasten.de 

Mehr erfahren
Alle Verlage