Save You
 - Mona Kasten - eBook

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

9,99

inkl. MwSt.

Lyx
New Adult
369 Seiten
Altersempfehlung: ab 14 Jahren
ISBN: 978-3-7363-0674-5
Ersterscheinung: 25.05.2018

Save You

(218)

„Du hast mir das verdammte Herz rausgerissen. Und ich hasse dich dafür.
Aber ich liebe dich auch, und das macht das Ganze so viel schwerer.“
 
Ruby ist am Boden zerstört. Noch nie hatte sie für jemanden so tiefe Gefühle wie für James. Und noch nie wurde sie so verletzt. Sie wünscht sich ihr altes Leben zurück ― als sie auf dem Maxton Hall College niemand kannte und sie kein Teil der elitären und verdorbenen Welt ihrer Mitschüler war. Doch sie kann James nicht vergessen. Vor allem nicht, als dieser alles daransetzt, sie zurückzugewinnen …

„Lache, weine und verliebe dich. Mona Kasten hat ein Buch geschrieben, das man nicht aus der Hand legen kann!“ Anna Todd über Begin Again

Band 2 der neuen Trilogie von Spiegel-Bestseller-Autorin Mona Kasten!

Rezensionen aus der Lesejury (218)

my_book_moments my_book_moments

Veröffentlicht am 20.09.2018

Die hohen Erwartungen konnte nicht erfüllt werden

Save You hat es mir unglaublich schwer gemacht. Ich habe mich riesig auf den zweiten Band der Reihe gefreut, denn wir ihr vielleicht schon gelesen habt, hat mir Save me echt gut gefallen. Zwar war es noch ... …mehr

Save You hat es mir unglaublich schwer gemacht. Ich habe mich riesig auf den zweiten Band der Reihe gefreut, denn wir ihr vielleicht schon gelesen habt, hat mir Save me echt gut gefallen. Zwar war es noch nicht ein 5 Sterne Buch, aber ich war voller Zuversicht, dass es Save You werden könnte. Schließlich konnte mich ja bis jetzt jedes Buch von Mona Kasten überzeugen. Doch Save You hat mich leider negativ überrascht.


Save You knüpft ein paar Wochen nach den Ereigmissen im ersten Band an. Ruby leidet unter den Ereignissen und sie hätte nie gedacht, dass James ihr so wehtun könnte. Aber auch James leidet unter den Ereignissen und muss zudem den Verlust seiner Mutter verarbeiten. An sich ist das ja eine gute Ausgangslage, doch leider hat sich Mona in diesem Band nicht auf die Protagonisten fokussiert und das ist das, was mich am meisten an diesem Band zu stört. Eigentlich wollte ich die Geschichte um Ruby und James weiterlesen, denn ich mag die beiden echt gerne und habe mich riesig darauf gefreut endlich weiterzulesen und zu erfahren wie es weitergeht. Doch Ruby und James waren hier eher mehr Nebencharaktere, als Protagonisten.
Denn die ersten 200 Seiten drehten sich nicht um Ruby und James, sondern um Lydia und ihre Geschichte. Zwar war die echt schön und auch interessant, hat jedoch null zu der Geschichte von Ruby und James beigetragen. Dadurch hat das Buch sich einfach nur in die Länge gezogen und ich habe mich ganz ehrlich gefragt, was das soll. Die Maxton Hall Trilogie soll sich um Ruby und James drehen! Im Nachhinein bin ich der Meinung, dass es besser gewesen wäre, hätte Mona eine Dilogie aus der Geschichte von Ruby und James gemacht mit Spin offs oder Zusatzbänden von den anderen Charakteren.dem Ereignissen des ersten Bands an. Ruby ist am Boden zerstört und leidet an Liebeskummer, de
Nach den ersten 200 Seiten hatte Mona Lydias Geschichte zur Hälfte fertig geschrieben und hat sich dann endlich mal auf Ruby und James fokussiert. Kurz habe ich mich gefreut, denn die Geschichte von Ruby und James war wirklich gut! Das Hin und Her, was ich noch im ersten Band bemängelt habe, war verschwunden und die Geschichte kam ohne erotische Elemente aus, was mir besonders gut gefällt. Es war echt schön und mir sind die beiden Charaktere nochmal ein Stück mehr ans Herz gewachsen.
Ohne Frage Ruby und James Geschichte allein würde von mir 4 bis 5 Sterne bekommen.
Aber das kann ich Save You beim besten Willen nicht geben. Leider fokussiert Mona sich nur kurz auf Ruby und James Geschichte und man merkt, dass sie die Geschichte nicht zu Ende erzählen will, was sie durchaus hätte gekonnt, wenn sie Lydias und auch Embers Sichten weggelassen hätte. Ja auch Ember erzählt einen Teil ihrer Geschichte und ich muss sagen, dass das vollkommen unnötig war. Denn all ihre Gedanken und Gefühle hätte man auch in Gesprächen mit Ruby dem Leser näherbringen können. Dafür hätte es ihre Sicht nicht benötigt.


Ich war ja schon vor dem Ende von Save You enttäuscht, aber was Mona am Ende nochmal rausgehauen hat, hat mich echt aufgeregt. Ich will jetzt nicht spoilern, deswegen kann ich nur dazusagen, dass ich die Handlung vom Rektor und auch von Rubys Mutter vollkommen unlogisch und dumm finde. Bei soetwas, reagiert eine Schule anders und auch eine Mutter. Besonders bei so einer Familie wie Rubys, wo man davor immer gesagt bekommen hat, wie stark der Familienzusammenhalt wäre. Für mich war das einfach nur unverständlich und ich habe mir wirklich die Haare raufen können.
Ruby und James liebe ich und deshalb muss ich wohl oder übel weiterlesen

#Fazit:#
Trotz allem hatte ich irgendwie Spaß am lesen. Dennoch ist es nicht das, was ich eigentlich von Mona kenne. Save You ist definitiv ihr schwächste Buch bisher. Ich weiß ehrlich gesagt nicht, was mich in Save us erwartet, hoffe aber, dass sich hier wieder mehr um Ruby und James drehen wird und die Reihe, dann wieder gut abschließt. Insgesamt jedoch bin ich von Save You frustiert und enttäuscht, würde ich nicht Ruby und James so sehr mögen, würde ich mir ehrlich gesagt nochmal überlegen, ob ich wissen will wie diese Reihe endet und vielen Dank an den LYX Verlag für das Rezensionsexemplar
Save You bekommt von mir 2 von 5 Sternen!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

LeseratteBEA LeseratteBEA

Veröffentlicht am 17.09.2018

Tolle Fortsetzung

Save you


Während meines Urlaubes habe ich mir den zweiten Band der Triologie gegönnt. Der Schreibstil war wieder locker flockig und die Geschichte so mitreissend das ich das Buch in kürzester Zeit ausgelesen ... …mehr

Save you


Während meines Urlaubes habe ich mir den zweiten Band der Triologie gegönnt. Der Schreibstil war wieder locker flockig und die Geschichte so mitreissend das ich das Buch in kürzester Zeit ausgelesen hatte.

Save you knüpft unmittelbar an Band eins an und somit war ich dann auch gleich wieder mitten im Geschehen. Ruby und James alles hätte so schön sein können, aber nach dem Tod der Mutter war James nicht mehr er selbst. Ruby wurde unsanft von Wolke sieben herunter befördert und versank in einem Tief. Ich konnte mich gut in sie reinversetzen und ich fühlte mit ihr. Auf der anderen Seite dann James, den der Tod der Mutter in ein Loch gezogen hat und der erst hinterher erkennt was für Folgen das für ihn und seine Beziehung zu Ruby hat. Wird sie ihm verzeihen können, wird sie ihm je wieder vertrauen können?

In diesem Band geht es nicht nur um James und Ruby, sondern man lernt auch die Nebencharaktere besser kennen. Ember undLydia, die Geschwister der Hauptrotagonisten spielen in beider Leben eine große Rolle und sie selbst sind wichtiger Bestandteil der Geschichte. Man liest das Buch aus vielerlei Sichten und das hat mir richtig gut gefallen. Es bringt einem die einzelnen Charaktere näher und dadurch bekommt man ein besseres Gefühl für sie.

Band zwei hat mich regelrecht mitgerissen, das Gefühlschaos von Ruby und James haben mich Achterbahn fahren lassen und mich emotional total mitgenommen. Ich litt mit Ruby, aber ich konnte auch nachvollziehen was in James vorgegangen ist. Ich hoffte immerzu das die beiden wieder zueinander finden würden, war aber auch gespannt ob das überhaupt möglich war, denn Ruby war total verletzt, enttäuscht und wollte nichts mehr mit James zu tun haben. Aber wie sehr sie mit ihm verbunden war konnte man zwischen jeder Zeile lesen. James ging es nicht besser, er hat seinen Fehler bemerkt und wünschte sich es rückgängig machen zu können. Man spürte wie sehr er Ruby brauchte und wie sehr er sie vermisste. In ihrer Gegenwart war er ein ganz anderer Mensch. Auch seine Freunde merkten das sich James durch Ruby verändert hat, allerdings gefällt ihnen das nicht wirklich.

Das Buch ist sehr berührend geschrieben und man leidet mit den Protas. Ganz toll fand ich auch, das diesesmal auch Ember und Lydia einen größeren Platz eingenommen haben. Sie sind für Ruby und James die wichtigsten Menschen im Leben und das man nun auch aus ihrer Perspektive lesen konnte fand ich mega.

So gut mir die Geschichte auch gefallen hat, am Ende blieben wieder ein paar Fragezeichen zurück und der erwartete Cliffhanger blieb nicht aus. Nun bin ich gespannt was der abschließende Band bringen wird und ich hoffe das dann auch meine Fragezeichen verschwinden werden.

Für Band zwei gibt es von mir eine absolute Leseempfehlung und 4,5 Sterne

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Honigmond Honigmond

Veröffentlicht am 16.09.2018

Gefühlvolle Lovestory

Zum Klappentext:
"Du hast mir das verdammte Herz rausgerissen. Und ich hasse dich dafür. Aber ich liebe dich auch, und das macht das Ganze so viel schwerer." Ruby ist am Boden zerstört. Noch nie hatte ... …mehr

Zum Klappentext:
"Du hast mir das verdammte Herz rausgerissen. Und ich hasse dich dafür. Aber ich liebe dich auch, und das macht das Ganze so viel schwerer." Ruby ist am Boden zerstört. Noch nie hatte sie für jemanden so tiefe Gefühle wie für James. Und noch nie wurde sie so verletzt. Sie wünscht sich ihr altes Leben zurück ― als sie auf dem Maxton Hall College niemand kannte und sie kein Teil der elitären und verdorbenen Welt ihrer Mitschüler war. Doch sie kann James nicht vergessen. Vor allem nicht, als dieser alles daransetzt, sie zurückzugewinnen ... "Lache, weine und verliebe dich. Mona Kasten hat ein Buch geschrieben, das man nicht aus der Hand legen kann!" Anna Todd über Begin Again Band 2 der neuen Trilogie von Spiegel-Bestseller-Autorin Mona Kasten!

Mein Leseeindruck:
Ich durfte das Buch als Rezensionsexemplar lesen, was aber meine Meinung in keinster Weise beeinflusst hat. Vielen Dank an den Verlag für dieses Exemplar. Doch nun zu meinem Leseeindruck, welche positiv war. Das Buch beeinhaltet eine wunderbare Lovestory, welche sehr emotional geschrieben ist und den Leser mitreisst. Der Schreibstil hat mir gut gefallen; sehr flüssig und gut verständlich geschrieben. Die Handlung sehr gefühlvoll und spannend gehalten, wo man bis zum Schluss mitfühlt und mitleidet. Da es noch eine Fortsetzung geben wird, bin ich sehr gespannt, wie es weitergehen wird und werde auch dieses Buch lesen.

Mein Fazit:
Eine gelungene Fortsetzung mit vielen Höhen und Tiefen sowie sehr gefühlvollen Lovestory, welche einen völlig fesselt. Wenn man bereits den ersten Teil gelesen hat, sollte man unbedingt auch den zweiten Teil lesen, welcher um einiges besser ist. Von mir gibts auf jeden Fall eine Leseempfehlung und 5 Sterne dafür.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Buecherkueken Buecherkueken

Veröffentlicht am 15.09.2018

Zwischen hassen und lieben

James hat ihr das Herz gebrochen. Ruby versucht darüber hinweg zu kommen, aber alles erinnert sie schmerzhaft an ihn. Als er dann reumütig vor ihr steht, muss sie sich entscheiden ob sie sie es wagen kann ... …mehr

James hat ihr das Herz gebrochen. Ruby versucht darüber hinweg zu kommen, aber alles erinnert sie schmerzhaft an ihn. Als er dann reumütig vor ihr steht, muss sie sich entscheiden ob sie sie es wagen kann ihm noch mal zu vertrauen.

Mit leichter Farbabweichung und einem ähnlichen Titel wie Teil 1 ist der Wiedererkennungswert des Covers hoch und Design zudem sehr ansprechend.

Im zweiten Band der Reihe trifft man auf die schon bekannten Gesichter und schnell war ich wieder in der Geschichte um Ruby und James versunken. Mona Kasten hat meiner bisherigen Erfahrung nach ein Talent dafür Charaktere zu erschaffen, die man einfach lieb haben muss (na gut – nicht alle, aber wen man nicht leiden kann, der hat es auch meist nicht verdient), und mit diesen begibt man sich unweigerlich auf eine Gefühlsachterbahn und fiebert mit ihnen mit und hofft, dass sie die richten Entscheidungen treffen und ihr Glück finden.
Neben James und Ruby gibt es auch ein wieder sehen mit Lydia, Ember, Lin, Wren, Alistair, Kesh und Cyrus, die nicht nur schmückendes Beiwerk sind, sondern selbstständige Charaktere mit eigenen Wünschen und Problemen. Dadurch haben auch die Nebenhandlungen genug Substanz um sich alleine behaupten zu können und nicht im Hintergrund zu versinken.

Der Schreibstil ist wie gewohnt flüssig, ansprechend und die Seiten fliegen nur so, wenn man sich einmal festgelesen hat. Und jetzt muss ich unbedingt herausfinden wie die Geschichte ausgeht, denn ein Band fehlt mir ja noch.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Lerchie Lerchie

Veröffentlicht am 12.09.2018

Gibt es eine Versöhnung?

Nachdem James vom Tod seiner Mutter zwei Tage danach erst erfahren hat, war er stocksauer auf seinen Dad. Und das machte er ihm auch klar…
Der Tod seiner Mum ging James und auch Lydia sehr nahe, doch nur ... …mehr

Nachdem James vom Tod seiner Mutter zwei Tage danach erst erfahren hat, war er stocksauer auf seinen Dad. Und das machte er ihm auch klar…
Der Tod seiner Mum ging James und auch Lydia sehr nahe, doch nur James tickte aus…
Lydia kam zu Ruby um sie um Hilfe zu bitten, und Ruby ließ sich erweichen…
Allerdings war sie nicht bereit, James zu verzeihen… Sie wollte nicht noch einmal so sehr verletzt werden…
Allerdings kann sie James auch nicht vergessen…
Und dann war da noch Lydia, mit der Ruby zum Arzt gegangen ist…
Warum war James so stocksauer auf seinen Dad? Wegen der verspäteten Mitteilung des Todes seiner Mutter? Wie machte er ihm seine Wut klar? Und was tat sein Vater daraufhin? Inwiefern tickte James aus? Wie konnte Ruby Lydia helfen? Warum war sie nicht bereit James zu verzeihen? Obwohl dieser sie darum gebeten hatte? Wie sehr hatte James Ruby verletzt? Und womit? Warum kann sie dann James nicht vergessen, wenn sie so von ihm verletzt wurde? Warum ist Ruby mit Lydia zum Arzt gegangen? Alle diese Fragen - und noch viel mehr - beantwortet dieses Buch.

Meine Meinung
Auch dieser zweite Teil dieser Reihe war wieder spannend vom Anfang bis zum Ende. Wieder war ich in der Geschichte schnell drinnen und konnte mich auch gut in Ruby hineinversetzen. Ich fragte mich, ob sie James seine Reue glauben sollte. Oder ob er nur ein sehr guter Schauspieler war. Pokerface konnte er ja dank seiner Abstammung hervorragend. Sie hatte sich mit Lydia angefreundet und sie zu einem Arzt begleitet. Dort gab es dann eine Überraschung, doch weiter davon nichts. Lydia tat mir leid, dass sie den Mann den sie liebte, nicht treffen, sehen, ja noch nicht mal mit ihm telefonieren durfte. Dabei hatte sie das größte Recht mit ihm zu sprechen. Dieses Buch hat mich wieder in seinen Bann gezogen, und es gefiel mir sogar noch besser als der erste Band. Ich habe mich sehr gut unterhalten gefühlt und kann es nur weiterempfehlen. Dass noch nicht alles Heile Welt ist, wusste ich auch schon vorher, denn wozu gäbe es dann einen dritten Band? Mir war von vornherein klar, dass es noch irgendein Missverständnis geben würde, geben musste, doch davon nicht mehr. Das Buch hat mir sehr gut gefallen und ich freue mich auf den finalen letzten Band. Dafür volle Bewertungszahl.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autorin

Mona Kasten

Mona Kasten - Autor
© Mona Kasten

Mona Kasten wurde 1992 in Hamburg geboren und studierte Bibliotheks- und Informationsmanagement, bevor sie sich ganz dem Schreiben widmete. Sie lebt gemeinsam mit ihrem Mann und ihren Katzen sowie unendlich vielen Büchern in Niedersachsen, liebt Koffein in jeglicher Form, lange Waldspaziergänge und Tage, an denen sie nur schreiben kann. Weitere Informationen unter: www.monakasten.de 

Mehr erfahren
Alle Verlage