Seoulmates - Believe in Us
 - Susan Lee - eBook
Coverdownload (300 DPI)

11,99

inkl. MwSt.

LYX
New Adult
367 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7363-2125-0
Ersterscheinung: 28.06.2024

Seoulmates - Believe in Us

Band 2 der Reihe "Seoulmates"
Übersetzt von Anne-Sophie Ritscher

(37)

Sie leben in völlig unterschiedlichen Welten, bis eine Verwechslung alles verändert …

Als Jessica Lee am ersten Tag ihres Praktikums bei Haneul Corporation ein Büro auf der Chefetage zugeteilt wird, beschleicht sie das Gefühl, dass hier etwas nicht stimmen kann! Bis sie Elijah kennenlernt, den Sohn des CEOs, der denselben koreanischen Namen wie Jessica trägt: Yoo-Jin Lee. Es muss zu einer Verwechslung gekommen sein! Doch anstatt das Missverständnis sofort aufzuklären, macht Elijah ihr ein Angebot, das sie nicht ablehnen kann: Sie nutzt seinen Praktikumsplatz, um wichtige Kontakte für ihr College-Stipendium in New York zu knüpfen, und er erhält dafür einen lang ersehnten Sommer ohne Verpflichtungen. Doch ihr Deal ist bald schon nicht mehr das Einzige, was den beiden Herzklopfen bereitet ...

»Susan Lee schreibt immer exakt das Buch, das ich gerade brauche!« ALI HAZELWOOD

Band 2 der SEOULMATES-Reihe von Bestseller-Autorin Susan Lee

Rezensionen aus der Lesejury (37)

Leseratte-VIska Leseratte-VIska

Veröffentlicht am 21.07.2024

Wohlfühlbuch: Realismus gepaart mit Träumerei

"Für alle, denen gesagt wurde, sie könnten es nicht schaffen [...] *You are beautiful. Now, run!*" Nach der Widmung auf den ersten Seiten direkt mein Herz drangehängt! Und das bestätigte sich auch im Verlauf ... …mehr

"Für alle, denen gesagt wurde, sie könnten es nicht schaffen [...] *You are beautiful. Now, run!*" Nach der Widmung auf den ersten Seiten direkt mein Herz drangehängt! Und das bestätigte sich auch im Verlauf der Handlung. Je weiter ich gelesen habe, um so schwerer viel es mir, das Buch aus der Hand zu legen! Selten konnte ich so viele Parallelen zu meinem eigenen Leben finden, ohne das ich eine ähnliche Geschichte erlebt habe. Die Handlung ist fiktiv und trotzdem ist sie super nahbar. Die Geschichte spielt an einem realistischen Ort und auch der Erzählstil hilft, sich in die Charaktere hineinzuversetzen, denn dieser wechselt zwischen den Charakteren. Beide Medaillenseiten der Geschichte und Charaktere werden beleuchtet und somit kann der Leser die Gefühlslage beider Seiten besser verstehen und kennenlernen. Außerdem ist es super interessant die gleiche Situation aus zwei unterschiedlichen Perspektiven erzählt zu bekommen. Fast so, als würde man den Wahnsinn des Lebens von seinen zwei Freunden zu unterschiedlichen Zeitpunkten erzählt bekommen.
Vom Inhalt möchte ich nichts vorwegnehmen, aber eins kann ich sagen. Es geht spannend los und endet spannend und zwischendurch wird es noch fesselnder!! Eine große Empfehlung und auch gut lesbar, wenn Band 1 noch nicht gelesen wurde :-)

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

DaveSp91 DaveSp91

Veröffentlicht am 20.07.2024

Büroliebe

Klappentext:

Als Jessica Lee am ersten Tag ihres Praktikums bei Haneul Corporation ein Büro auf der Chefetage zugeteilt wird, beschleicht sie das Gefühl, dass hier etwas nicht stimmen kann! Bis sie Elijah ... …mehr

Klappentext:

Als Jessica Lee am ersten Tag ihres Praktikums bei Haneul Corporation ein Büro auf der Chefetage zugeteilt wird, beschleicht sie das Gefühl, dass hier etwas nicht stimmen kann! Bis sie Elijah kennenlernt, den Sohn des CEOs, der denselben koreanischen Namen wie Jessica trägt: Yoo-Jin Lee. Es muss zu einer Verwechslung gekommen sein! Doch anstatt das Missverständnis sofort aufzuklären, macht Elijah ihr ein Angebot, das sie nicht ablehnen kann: Sie nutzt seinen Praktikumsplatz, um wichtige Kontakte für ihr College-Stipendium in New York zu knüpfen, und er erhält dafür einen lang ersehnten Sommer ohne Verpflichtungen. Doch ihr Deal ist bald schon nicht mehr das Einzige, was den beiden Herzklopfen bereitet ...



"Seoulmates" von Susan Lee ist ein bezaubernder romantischer Roman, der die Leser*innen auf eine gefühlvolle Reise mitnimmt. Die Autorin schafft es meisterhaft, die lebendige Atmosphäre von San Diego einzufangen und gleichzeitig eine romantische Geschichte zu erzählen, die jedes Herz berührt.

Die Protagonisten, Jessica Lee und Yoo-Jin Lee, sind authentisch und vielschichtig dargestellt. Jessica Lee ist ein junges Mädchen, das bei Hangul Corporation ein Praktikum macht. Yoo-Jin Lee ist der verdammt gutaussendende Sohn des CEO, der ihr ein unwiderstehliches Angebot macht.

Was diesen Roman besonders auszeichnet, ist die tiefe emotionale Bindung, die sich zwischen den Charakteren entwickelt. Susan Lee beschreibt die innere Zerrissenheit, die Hoffnungen und die Ängste so lebendig, dass man als Leser*in unweigerlich mit Jessica und You-Jin Lee mitfühlt.

Der Schreibstil der Autorin ist einfühlsam und flüssig. Es macht Spaß die Geschichte von Jessica und You-Jin Lee hautnah miterleben zu dürfen.

Insgesamt ist "Seoulmates" ein fesselnder Roman, der romantische Herzen höher schlagen lässt. Susan Lee hat eine herzerwärmende Geschichte geschaffen, die lange im Gedächtnis bleibt und unser Herz erwärmt.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

buecherwiezucker buecherwiezucker

Veröffentlicht am 10.07.2024

Eine unglaublich schöne Geschichte für Zwischendurch

Seoul Mates (Believe in us) – Susan Lee
“Stattdessen finde ich hier Dinge, von denen ich nie wusste, dass ich sie brauche oder will. Ein Zuhause. Freunde. Mich.“

Darum geht es:
Zwei unterschiedliche ... …mehr

Seoul Mates (Believe in us) – Susan Lee
“Stattdessen finde ich hier Dinge, von denen ich nie wusste, dass ich sie brauche oder will. Ein Zuhause. Freunde. Mich.“

Darum geht es:
Zwei unterschiedliche Welten, die plötzlich durch eine Verwechslung aufeinandertreffen…
Jessicas und Elijahs Leben ändert sich auf dem Weg nach New York, wo beide ein Praktikum in derselben Firma machen, als es zu einer Verwechslung kommt, da beide den koreanischen Namen Lee Yoo Jin tragen. Statt diese Verwechslung aufzuklären, entschließen sie kurzerhand, dass sie ihr Leben für diese Zeit tauschen, um ihre Ziele erreichen zu können (oder um sich selbst zu finden). Doch dann passieren in diesem Sommer noch mehr Dinge. Aus guten Unterhaltungen wird Freundschaft. Aus Freundschaft wird Vertrauen. Und aus Vertrauen vielleicht auch Herzklopfen…

Meine Meinung:
„Believe in us“ erzählt auf eine sanfte und nahbare Art eine wunderschöne Liebesgeschichte, die durch eine Verwechslung ins Rollen gerät.
Gleich zu Beginn dieser wundervollen Geschichte habe ich beide Charaktere sehr in mein Herz geschlossen. Jessica, die einige Wünsche in ihrem Leben hat, aber äußere Umstände es nicht immer leicht machen, diese zu erfüllen. Die Gesellschaft. Die Strukturen. Eigene Ängste. Ich mochte ihre humorvolle Art zu denken. Wie sehr man diese nachvollziehen konnte und selbst schon solche Situationen erlebt hat (ich sage nur…zu lautes Magenknurren). Aber auch ihre Angewohnheit zu viel zu reden, wenn sie nervös ist, hat sie gleich noch viel sympathischer gemacht. Sie ist eine Protagonistin, deren Entwicklung man einfach gerne verfolgt.
Genauso gerne habe ich auch die Kapitel aus Elijahs Sicht verfolgt. Beide Charaktere befinden sich in einer Lebenssituation, die ich ziemlich gut nachvollziehen will. Wer will ich eigentlich sein? Was sind meine Ziele, Wünsche und Ideen? Warum verstehen mich manche Menschen nicht? Seine verletzliche Art hat mich sehr berührt. Aber auch, wie aufmerksam er ist.
Die sanfte, zarte und berührende Liebesgeschichte spiegelt sich übrigens perfekt in dem Cover wider. Schon zu beginn merken Jessica und Elijah, dass es sich zwischen den beiden ganz anders anfühlt als alles, was sie so in ihrem Leben spüren durften. Der Wunsch einer Sommerromanze verwirklicht sich. Zuerst einmal ist es ein langsames Annähern der Freundschaft, wo sie die Schmetterlinge noch zu unterdrücken versuchen. Jedoch sind sie sich irgendwann so vertraut, dass sie ihre Schmetterlinge fliegen lassen. Ihre Liebesgeschichte ist gefühlvoll auf ihre eigene Art und Weise. So berührend wie in einem K-Drama. Sie schenken sich gegenseitig Respekt. Erkennen in dem anderen durch ihre Aufmerksamkeit ganz viele Facetten. Können sich öffnen, wie bei keinem anderen zuvor.
Die behandelten Themen in dem Buch haben mir insgesamt also sehr zugesagt. Dieses Buch kam genau zur richtigen Zeit. Kennt ihr das? Dann fühlen sich Bücher nochmal ganz anders an. Die Handlung in diesem Buch ist nichts Aufregendes und ziemlich vorhersehbar, was mich allerdings gar nicht gestört hat, weil ich gerade im Urlaub mal wieder eine leichte Unterhaltung gebraucht habe, in der die sanften Gefühle im Vordergrund stehen. Allerdings ist in dieser Hinsicht mein Kritikpunkt das Ende, in dem die Veränderungen im Leben der Protagonisten gar nicht mehr ausführlich erläutert wurden. Jessicas plötzliche Wandlung war für mich nicht ganz nachvollziehbar und hat nicht so recht zu ihrem Charakter gepasst. Leider hatte man durch die unerwarteten Zeitsprünge das Gefühl, dass man etwas aus dem Geschehen gerissen wurde.

Fazit:
Insgesamt ist dieses Buch genau zu der leichten Sommerlektüre geworden, die ich mir vom Cover her erhofft hatte. Das Buch lässt einen träumen und abschalten, aber bringt trotzdem wichtige Themen mit sich. Die Charaktere werden durch einen unglaublich schönen Schreibstil zum Leben erweckt, sodass sich das Buch ein bisschen wie ein K-Drama angefühlt hat, was man immer weiterschauen will.

Vielen Dank an alle für diesen besonders schönen Austausch in der Leserunde. Und natürlich bei der Lesejury und beim Lyx Verlag für das schöne Buch, sowie die Möglichkeit des Vorablesens!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Ciddy_93 Ciddy_93

Veröffentlicht am 09.07.2024

Denn wenn man daran glaubt, können Träume wahr werden.

In 2. Teil von Seoulmates "Believe in Us" von Susan Lee begleiten wir Jessica und Elijah in bei ihren ersten Schritten in der Arbeitswelt.
Und die fangen schon gut an, nämlich mit einer Verwechslung. ... …mehr

In 2. Teil von Seoulmates "Believe in Us" von Susan Lee begleiten wir Jessica und Elijah in bei ihren ersten Schritten in der Arbeitswelt.
Und die fangen schon gut an, nämlich mit einer Verwechslung. Denn Jessica und Elijah besitzen beide auch einen Koreanischen Namen, welcher Lee Yoo Jin lautet. Und durch diesen geteilten Koreanischen Namen erfahren sie kurz wie es ist, wenn man jemand anderes ist. Kurzerhand entscheiden Sie, das Sie auch den Rest des Praktikums in Ihren getauschten Plätzen verbringen möchten.
Elijah erlebt wie es ist als ganz normale Person zu leben und Freunde zu haben. Und Jessica kriegt die Chance zu zeigen was Sie kann um damit an ein Empfehlungsschreiben für die Uni zu kommen. Und natürlich schwelgt Sie auch in dem Luxus, der Ihr Elijahs "Name" gewährt. Wie oft schon hat ein Mädchen aus einfachen Verhältnissen die Möglichkeit das zu erleben ohne den Jungen hinters Licht zu führen?
Doch so einfach wird es dann doch nicht. Denn je mehr Zeit sie miteinander verbringen desto tiefer wird ihre Freundschaft und Ihr Verständnis für einander und dann wäre da noch dieses Herzklopfen …
Können Sie ihre Scharade bis zum Schluss aufrecht zu halten?

Dieses Buch hat wirklich spass gemacht zu lesen. Nicht nur weil Jessica und Elijah nicht gegensätzlicher sein könnten, sondern auch weil man durch die Ganze Geschichte durch gemerkt hat wer sie sind. Und Elijah's verwöhnter reicher Junge Gebaren, und Jessica's Eigenschaft einfach immer zu viel zu erzählen hat zu der ein oder anderen lustigen Situation geführt.
Neben den ersten Schritten in der Arbeitswelt, zeigt das Buch aber auch ein paar Einblicke in ernstere Themen mit denen man beim Erwachsen werden konfrontiert werden kann.

Alles in allem finde ich ist dieses Buch genau die Locker -flockige Sommerlektüre um einmal abzuschalten und zu geniessen. Und dank Susan Lees flüssigen Schreibstil vergeht die Zeit schneller als man denkt. Und die Art und weise wie Susan Lee ihre Charaktere zum Leben erweckt lässt einen mit ihnen mit fiebern, hoffen und Träumen, oder man wünscht sich hin und wieder vielleicht auch einen Charakter an die Wand zu klatschen, weil man einfach nicht verstehen kann wieso?! Aber ganz ehrlich am ende war es das Wert.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

tkmla tkmla

Veröffentlicht am 05.07.2024

Vertauschte Rollen

„Seoulmates – Believe in Us“ von Susan Lee ist der zweite Band ihrer gefühlvollen Seoulmates Reihe.
Für Jessica Lee hat sich ein Traum erfüllt, der ein wichtiger Meilenstein auf ihrem geplanten Lebensweg ... …mehr

„Seoulmates – Believe in Us“ von Susan Lee ist der zweite Band ihrer gefühlvollen Seoulmates Reihe.
Für Jessica Lee hat sich ein Traum erfüllt, der ein wichtiger Meilenstein auf ihrem geplanten Lebensweg sein könnte. Sie hat einen der begehrten Praktikumsplätze bei der Haneul Corporation ergattert, aber bereits auf ihrem Hinflug nach New York ahnt sie, dass irgendetwas gewaltig schiefläuft. Ein Erste-Klasse-Flug, ein persönlicher Chauffeur und eine Stadtvilla mit Köchin können nicht der Standard für Praktikanten sein. Schnell stellt Jessica fest, dass ihr koreanischer Name Yoo-Jin Lee auch der Name von Elijah ist, dem Sohn des CEO. Elijah möchte das Missverständnis aber nicht aufklären und bietet Jessica einen Rollentausch an. Ihm gefällt das anonyme und einfache Leben, während Jessica wichtige Kontakte knüpfen kann. Zudem knistert es immer stärker zwischen ihnen, was Elijah solange es geht, auskosten will.

Mich hat der erste Band dieser Reihe absolut catchen können, aber man braucht definitiv keine Vorkenntnisse und kann die Bücher völlig unabhängig voneinander lesen. Susan Lee hat einen leichten und flüssigen Schreibstil, mit dem sie die kulturellen Besonderheiten der koreanischen Gesellschaft und die, der in die USA eingewanderten Koreaner, gekonnt einfängt. In diesen teils starren und strengen Erwartungen sind sowohl Jessica als auch Elijah gefangen und versuchen, im Laufe der Handlung ihren eigenen Weg zu finden.
Ich mochte die bodenständige Jessica und ihren witzigen Hang zum Oversharing von Anfang an. Sie ist clever und selbstbewusst, aber gerade in den misogynen Strukturen der Haneul Corporation gerät sie oft an ihre Grenzen.
Elijah wird immer sympathischer, je mehr er sich von seinem arroganten und abgehobenen Lebensstil entfernt. Es ist amüsant beschrieben, wie er die einfachsten Dinge erst lernen muss, da er nie irgendetwas selbst tun musste. Die Schattenseiten dieses Luxuslebens sind aber enorm und so ist es verständlich, dass er diese kleine Flucht nutzt.
Ich gebe zu, dass mir das erste Buch noch einen Tick besser gefallen hat, aber trotzdem war unschuldige Lovestory von Jessica und Elijah irgendwie süß. Die Kritik an den teilweise längst überholten Traditionen kommt hundertprozentig an und es ist interessant, die neue und moderne Generation zu begleiten.

Mein Fazit:
Ich gebe sehr gern eine Leseempfehlung!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autorin

Susan Lee

Susan Lee - Autor
© Sylvie Rosokoff

Susan Lee hatte bereits unzählige Jobs, bevor sie ihrer größten Leidenschaft nachgab: Geschichten zu erzählen. Sie lebt mit ihren drei Chihuahuas in Kalifornien, die K-Pop und K-Dramen genauso sehr lieben wie sie. SEOULMATES ist ihr Debütroman.

Mehr erfahren
Alle Verlage