Silver Crown - Forbidden Royals
 - Julie Johnson - eBook

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

9,99

inkl. MwSt.

LYX
New Adult
299 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7363-1260-9
Ersterscheinung: 28.08.2020

Silver Crown - Forbidden Royals

(87)

Sie ist das dunkle Geheimnis der königlichen Familie 
Emilia Lancaster führt ein vollkommen normales Leben. Doch als ein Schicksalsschlag die Thronfolge des Landes ändert und ihr Vater zum König gekrönt werden soll, findet sich Emilia als seine illegitime Tochter plötzlich in der Rolle der Kronprinzessin wieder. Ihr neues Leben im Palast könnte der Anfang eines Märchens sein. Aber Emilia merkt schnell, dass sie von Intrigen und Machtspielen umgeben ist - und von Menschen, die alles andere als begeistert von ihrem unerwartetem Aufstieg sind. Ganz besonders Carter Thorne, der Sohn ihrer Stiefmutter, scheint ihre bloße Anwesenheit als Provokation zu empfinden. Anders kann sich Emilia seine düsteren Blicke nicht erklären, die trotz allem ihr Herz höher schlagen lassen...
"SILVER CROWN ist voller Leidenschaft, Sehnsucht und Verzweiflung. Eine mitreißende Geschichte über höfische Intrigen, politische Schachzüge und dunkle Geheimnisse." BOOKNEST
Auftakt der FORBIDDEN-ROYALS-Trilogie von USA-TODAY- und PUBLISHERS-WEEKLY-Bestseller-Autorin Julie Johnson

Rezensionen aus der Lesejury (87)

reading_writing_purring reading_writing_purring

Veröffentlicht am 21.09.2020

Eins meiner Jahreshighlights <3

Auf dieses Buch bin ich eher durch Zufall gestoßen, als ich auf der Verlagsseite nach demnächst erscheinenden Büchern gestöbert habe – aber es war Liebe auf den ersten Blick (vor allem covertechnisch) ... …mehr

Auf dieses Buch bin ich eher durch Zufall gestoßen, als ich auf der Verlagsseite nach demnächst erscheinenden Büchern gestöbert habe – aber es war Liebe auf den ersten Blick (vor allem covertechnisch) und ich hatte da so ein Gefühl … Ein Gefühl, dass ich es verschlingen und lieben würde. Und dieses Gefühl hat mich nicht getäuscht.



Der Schreibstil der Autorin hat mir super gut gefallen. Von der ersten Seite an war ich in der Welt gefangen, habe jedes Wort genossen und mochte den direkten, gedanklichen und schnellen Stil, der mich dazu gebracht hat, mich als Teil der Geschichte zu fühlen. Ich konnte mich mit Emilia von der ersten Sekunde an identifizieren und fand sie einfach großartig. Sie ist eben nicht die perfekte Prinzessin, hat ihren eigenen Kopf, ihre eigenen Pläne und Wünsche und will sich nicht in irgendeine Rolle zwängen lassen, in der sie sich nicht sieht. Andererseits kann ich auch ihre Beweggründe verstehen, die sie zum Zweifeln gebracht haben und ihren tief verankerten Entschluss ins Wanken geraten ließen. Auch Carter mochte ich auf Anhieb. Er mag zwar anfangs wie ein Arsch wirken, ist es aber nicht. Er trägt das Herz am rechten Fleck und ich habe jeden Schlagabtausch zwischen den beiden geliebt. Sämtliche Nebenfiguren kann ich ebenfalls nur loben. Sie sind trotz der gerade mal 300 Seiten und vielen Geschehnisse gut ausgearbeitet, authentisch und mit Ecken und Kanten ausgestattet, was mir ja immer sehr wichtig ist.



Die Handlung ist von Anfang an spannend und an keiner Stelle langatmig. Ich habe schon ein paar royale Liebesgeschichten gelesen, bisher aber noch keine gefunden, die mich wirklich umhauen konnte. Meist ging es einfach nur um Anziehung, Macht, eine dunkle Vergangenheit und viel Sex. „Silver Crown“ ist da völlig anders, was ich einfach klasse finde. Hier gibt es eine richtige Handlung und obwohl Liebe sicherlich im Vordergrund steht (neben Emilias Gedanken und Gefühlen) nimmt sie dennoch nur wenig Platz in der gesamten Story ein. Ich fand es toll, wie nachvollziehbar Emilia sich entwickelt, welche Veränderungen sie durchmacht und welches Konstrukt die Autorin ringsherum geschaffen hat. Von mir aus hätte das Buch gern noch 100 Seiten mehr haben dürfen, was hier aber positiv gemeint ist, denn ich habe mich mit der geschaffenen Welt so unglaublich wohl gefühlt. Es gibt so viele offene Fragen, die hoffentlich alle noch geklärt werden, so viele Andeutungen, die Potenzial für die weitere Geschichte bieten, und das Ende ist super fies. Ich brauche dringend Band 2. Und zwar sofort! Man kann also unschwer erahnen, dass ich dieses Buch einfach nur verschlungen (an einem Tag) und geliebt habe. Es gehört definitiv zu meinen Jahreshighlights.



Fazit:



„Silver Crown“ ist anders. Wer schon einige royale Geschichten gelesen hat, wird das vielleicht verstehen. Authentische Figuren, eine spannende Handlung und ein mitreißender Schreibstil machen dieses Buch zu einem wahren Pageturner. Ich vergebe das goldene Schnurrhaar (quasi 11/10 Punkte) und spreche eine klare Empfehlung für all diejenigen aus, die auf Liebesgeschichten mit überraschenden Wendungen und Suchtpotenzial stehen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

_zeilen_springerin _zeilen_springerin

Veröffentlicht am 21.09.2020

ein royaler Märchenalbtraum

Das Buch Silver Crown hat mich seit langem mal wieder dazu bewegt, innerhalb von 24 Stunden ein Buch durch zu lesen. Es war eine leichte Lektüre die aber wirklich gut geschrieben ist. Julie Johnson hat ... …mehr

Das Buch Silver Crown hat mich seit langem mal wieder dazu bewegt, innerhalb von 24 Stunden ein Buch durch zu lesen. Es war eine leichte Lektüre die aber wirklich gut geschrieben ist. Julie Johnson hat mich mit diesem New Adult Roman wirklich beeindruckt und es ist eindeutig unter meinen Top 5 Büchern in diesem Genre.
Die Story hat mich vor allem animiert es noch am selben Tag zu lesen anstatt es auf meinen SuB (stapel ungelesener Bücher) zu legen und es dort liegen oder auch stehen zu haben bis ich bereit bin es mir anzusehen. Insgesamt vereinte die Geschichte genug Drama, Intrige, Leidenschaft und Verzweiflung, um mich dabei zu behalten und den Weg von Emilia zu verfolgen. Sie darf den Traum, plötzlich Kronprinzessin zu werden und doch kann man förmlich ihre Verzweiflung und ihre Sehnsucht heraus spüren, die sie nach ihrem alten Leben hat. Das Ende war für mich hervorsehbar und doch wollte ich nicht aufhören zu lesen was mich dann morgens um sechs Uhr aus dem Bett gebracht hat. Der Spannungsbogen wurde nicht sonderlich groß gehalten, er war eher flach aber das führte dazu, dass man die Zeit vergaß und den stetigen Anstieg der Spannung kaum bemerkte der erst auf der letzten Seite seinen Höhepunkt erreichte. Genau deswegen freue ich mich auf Band zwei im November.
Der Schreibstil der Autorin hat mir gut gefallen. Er ließ sich flüssig und leicht lesen. Es kam nicht einmal vor, dass ich Stellen zweimal las oder gar dreimal um es zu verstehen. Der Anfang zog sich für mich etwas hin bis es so richtig losging. Die komplette Anfangsszene hätte in ein Kapitel gepasst und hätte nicht so groß ausschweifend erklärt und beschrieben werden müssen. Dafür finde ich hier die Emotionen recht gut beschrieben. Der Mittelteil sowie der Schluss gingen nahtlos ineinander über.
Die Charaktere, vor allem Emilia haben mir sehr gut gefallen. Vor allem in ihrer minimalen Entwicklung hat sich Emilia doch recht erwachsen und doch leicht naiv gezeigt wie es bei Anfang 20 noch sein darf. Emilia war eine sympathisch Protagonistin die zwar handelte, wie man es vorhersah aber trotzdem einem ans Herz wuchs da man einige Male doch mitfühlen konnte. Die Liebesprobleme hätte ich weglassen können aus diesem Buch da ich diese wirklich nicht benötigt hätte. Vor allem die ganzen Eifersuchtsszenen haben mich ab und zu genervt weswegen ich die gerne mal nur überflogen habe als sie wirklich als Teil der Geschichte wahrzunehmen.
Carter ist ein guter Protagonist der genau in die Rolle des New Adult Protagonisten passt. Er ist der Klischeebehaftete Prinz wie man ihn aus anderen royalen NA Romanen kennt weswegen mich hier sein Verhalten in keiner Weise beeindruckt hat.
Insgesamt hat mir das Buch jedoch sehr gut gefallen weswegen es unter meinen Top 5 ist und auch vier Sterne von fünf erhält. Ich kann und werde es auf jeden Fall weiterempfehlen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

sara_bib_li_o_phile_ sara_bib_li_o_phile_

Veröffentlicht am 20.09.2020

Plötzlich Prinzessin

👸ડⅈꪶꪜꫀ𝕣 ᥴ𝕣ꪮ᭙ꪀ👸ℝ𝕖𝕫𝕖𝕟𝕤𝕚𝕠𝕟

Spoilerfrei - Rezensionsexemplar, Werbung unbezahlt

Einmal im Leben Prinzessin sein 😍 welches Mädchen träumt den nicht davon (einschließlich mir😅) ja auch wenn es für viele ein ... …mehr

👸ડⅈꪶꪜꫀ𝕣 ᥴ𝕣ꪮ᭙ꪀ👸ℝ𝕖𝕫𝕖𝕟𝕤𝕚𝕠𝕟

Spoilerfrei - Rezensionsexemplar, Werbung unbezahlt

Einmal im Leben Prinzessin sein 😍 welches Mädchen träumt den nicht davon (einschließlich mir😅) ja auch wenn es für viele ein Traum ist, wollte Emilia Lancaster das nie. Doch nach einem Tragischen Ereignis kann sie sich nicht mehr in ihrem "normalen" Leben verstecken und muss ihre Pflichten als Kronprinzessin nachgehen und in den Palast ziehen. Dort merkt sie jedoch schnell das nicht jeder über ihre Anwesenheit begeistert ist und das sie von Intrigen und Machtspiele umgeben ist. Und dann ist da noch ihr Stiefbruder Carter Thorne der ihr schon kompliziertes Leben noch mehr auf den Kopf stellt.

Die Geschichte hat mir richtig gut gefallen, es war meine erste "Royale" Geschichte und es war wirklich mal etwas anderes. Das Cover ist ein absoluter Traum und passt perfekt zur Royalen Story. Der Schreibstil der Autorin war sehr angenehm zu lesen und hat mir sehr gut gefallen. Emilia ist eine tolle Protagonistin, man kann durch das ganze Buch hindurch ihren inneren Kampf nachverfolgen, wie sie in diesen zwei Welten hin und her gerissen ist. Man erfährt wie es ist als Prinzessin zu leben auch die ganzen Schattenseiten und Pflichten die das ganze mit sich führt. Silver Crown ist in eine Art ein Märchen, aber zugleich auch ein Alptraum. Es war nicht eine typische Lovestory und das hat mir sehr gut gefallen. Für mich war die Lovestory sogar eher im Hintergrund. Den Emilia lernt Carter zwar sehr früh kenne und man spürt sofort die Spannung zwischen den beiden aber irrgentwie passiert im ersten Teil noch so viel das die Lovestory in den Hintergrund rückt, das fand ich aber nicht schlimm. Es gibt ja noch Band 2 und 3 ☺️ das Ende hat mich schockiert zurück gelassen und daher brauch ich dringend Band 2 😱

Von mir gibt es auf jedenfall eine Leseempfehlung und ich freue mich auf die Folgebänder 👸

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

prettylittlebooknerd prettylittlebooknerd

Veröffentlicht am 20.09.2020

Silver Crown von Julie Johnson

Viele Mädchen kennen ihn: den Traum, eines Tages aufzuwachen, und plötzlich eine Prinzessin zu sein.
Doch was, wenn du genau das eine Mädchen bist, für das diese Vorstellung mehr einem Albtraum als einem ... …mehr

Viele Mädchen kennen ihn: den Traum, eines Tages aufzuwachen, und plötzlich eine Prinzessin zu sein.
Doch was, wenn du genau das eine Mädchen bist, für das diese Vorstellung mehr einem Albtraum als einem Traum gleicht und du plötzlich aus deinem gewohnt gewöhnlichen Leben gerissen wirst, um nicht nur Prinzessin, sondern auch die direkte rechtmäßige Thronerbin zu sein? Nach einer schicksalshaften Nacht wird aus Emilias Albtraum bittere Realität und sie wird Teil der Monarchie, umgehen von Intrigen, Machtspielen und einer tödlichen Gefahr.
Obwohl mir die Geschichte oft zu klischeebehaftet war und ich sie als sehr vorhersehbar empfand, hat sie mir dennoch gefallen und ich mochte es, in Emilias Leben einzutauchen. Die aufkeimenden Gefühle zwischen Emilia und Carter sind schwierig zu beschreiben. Einerseits mochte ich den Reiz dahinter und war Feuer und Flamme, andererseits gingen mir die Missverständnisse und die Reaktionen darauf teilweise etwas auf die Nerven. Trotzdem habe ich sowohl mit den beiden als auch mit der gefährlichen neuen Prinzessinnen-Stellung mitgefiebert und werde dies auch definitiv weiter tun, denn nach DEM Cliffhanger muss ich unbedingt wissen, wie es weiter geht. Julie Johnson Schreibstil ist sehr flüssig und einnehmend, ich konnte mich während dem Lesen fallen lassen und abschalten. Somit kann ich für „Silver Crown“ eine Leseempfehlung aussprechen und ich bin gespannt, auf die Folgebände!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

lanasbookworld lanasbookworld

Veröffentlicht am 19.09.2020

Eine royale Liebesgeschichte voller Intrigen und Drama!

Rezension

Silver Crown von Julie Johnson

Der Schreibstil hat mir wie auch schon beim Faded Duett unglaublich gut gefallen, denn er war direkt und gefühlvoll, ließ sich jedoch locker und leicht lesen, ... …mehr

Rezension

Silver Crown von Julie Johnson

Der Schreibstil hat mir wie auch schon beim Faded Duett unglaublich gut gefallen, denn er war direkt und gefühlvoll, ließ sich jedoch locker und leicht lesen, sodass die Seiten nur so an einem vorbei flogen. Der trockene Humor sowie der Sarkasmus haben das Buch aufgelockert und mich das ein oder andere mal zum Schmunzeln gebracht.

Die Protagonistin Emilia war mir auf Anhieb sympathisch, denn trotz der Schicksalsschläge, die sie erleiden musste, war sie stark und mutig. Auch die Aufgaben und Pflichten die ihrer neuen Rolle einhergingen meisterte sie gut. Carter wirkte durch seine verschlossene und distanzierte Art mysteriös und geheimnisvoll, was ihn noch attraktiver machte als er ohnehin schon war. Leider erfuhr man nicht allzu viel über ihn und ich hätte mir da mehr Szenen mit ihm gewünscht. Seine Schwester Chloe konnte man jedoch näher kennenlernen und ich habe sie sofort in mein Herz geschlossen. Mit ihrer aufgeschlossenen und lebendigen Art konnte sie mich schnell von sich überzeugen. Sowohl die Hauptcharaktere als auch die Nebencharaktere waren authentisch und wirkten greifbar. In dem Buch musste man sich wirklich in die Charaktere hineinversetzten um ihre Handlungen verstehen und nachvollziehen zu können.

Auch wenn in dem Buch handlungstechnisch eher wenig geschah, wurde es nicht eintönig oder trocken, denn durch die vielen Intrigen und das Drama war es spannend und mitreißend. Dass Julie Johnson die Geschichte trotz der geringen Handlung so dynamisch und fesselnd gestalteten konnte, ist wirklich bewundernswert. Dieses Buch ist wie ein modernes Märchen, jedoch ist es weder märchenhaft noch gleicht es in irgendeiner Weise den Märchen, die wir kennen. Diese Geschichte enthält Gefluche, prickelnde Szenen und Machtspiele. Man bekam einen Einblick in das Prinzessinnendasein und sah auch die Schattenseiten, welche dieses mit sich brachte. Obwohl der Handlungsort sowie das ganze Königreich fiktiv war, wirkte alles rund um die Welt, die die Autorin erschaffen hat, realistisch und echt. Man begleitet Emilia auf eine emotionale Achterbahnfahrt voller Höhen und Tiefen. Und bemerkt ihren Zwiespalt, ihre Hin- und Hergerissenheit und auch die Hoffnungslosigkeit, die sie verspürt. Die Autorin schafft es mit ihren Worten tiefe Gefühle in dem Leser hervorzurufen und diesen mitfühlen zu lassen. Während des Lesens entstanden immer mehr Fragen und Rätsel, welche einen zum Nachdenken anregten und die Geschichte umso fesselnder machten. Einige Wendung in dem Buch waren gleichermaßen unvorhersehbar wie schockierend. Viele Fragen blieben bis zum Ende hin offen, was neugierig auf die Fortsetzung macht.Ich bin wirklich gespannt darauf, wie sich die Dinge im nächsten Band zusammenfügen.

Zusammenfassend ist es eine royale Liebesgeschichte mit Intrigen, Dramen und Geheimnissen, welche mich vollkommen von sich überzeugen und begeistern konnte. Ein gelungener Reihenauftakt, der neugierig auf die Folgebände macht und nach dem fiesen Cliffhanger am Ende kann ich es kaum erwarten den zweiten Teil der Reihe zu lesen. Eine absolute Leseempfehlung meinerseits! 5/5 [Werbung|Rezensionsexemplar]



Klappentext:

Emilia Lancaster führt ein vollkommen normales Leben. Doch als ein Schicksalsschlag die Thronfolge des Landes ändert und ihr Vater zum König gekrönt werden soll, findet sich Emilia als seine illegitime Tochter plötzlich in der Rolle der Kronprinzessin wieder. Ihr neues Leben im Palast könnte der Anfang eines Märchens sein. Aber Emilia merkt schnell, dass sie von Intrigen und Machtspielen umgeben ist - und von Menschen, die alles andere als begeistert von ihrem unerwartetem Aufstieg sind. Ganz besonders Carter Thorne, der Sohn ihrer Stiefmutter, scheint ihre bloße Anwesenheit als Provokation zu empfinden. Anders kann sich Emilia seine düsteren Blicke nicht erklären, die trotz allem ihr Herz höher schlagen lassen...

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autorin

Julie Johnson

Julie Johnson - Autor
© Julie Johnson

Julie Johnson lebt in Boston und schreibt dort am liebsten junge, gefühlvolle Liebesgeschichten. Wenn sie mal nicht an ihrem Schreibtisch zu finden ist, sammelt sie mit ihrem Reisepass neue Stempel, trinkt mehr Kaffee als ihr guttut, versucht ihrer wachsenden Netflix-Must-Watch-Liste Herr zu werden oder postet Bilder ihres Hundes auf Instagram. Mehr Informationen unter: www.juliejohnsonbooks.com

Mehr erfahren
Alle Verlage