Someone New
 - Laura Kneidl - eBook

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

9,99

inkl. MwSt.

LYX
New Adult
534 Seiten
Altersempfehlung: ab 14 Jahren
ISBN: 978-3-7363-0863-3
Ersterscheinung: 28.01.2019

Someone New

(355)

Ich mache mir ständig Gedanken darum, was andere Menschen von mir denken. Wen sie in mir sehen. Aber nicht bei dir. Bei dir kann ich ganz ich selbst sein.
Als Micah auf ihren neuen Nachbarn trifft, kann sie es nicht glauben: Es ist ausgerechnet Julian, der wenige Wochen zuvor ihretwegen seinen Job verloren hat. Micah fühlt sich schrecklich, vor allem, weil Julian kühl und abweisend zu ihr ist und ihr nicht mal die Gelegenheit gibt, sich zu entschuldigen. Doch gleichzeitig fasziniert Micah seine undurchdringliche Art, und sie will ihn unbedingt näher kennenlernen. Dabei findet sie heraus, dass Julian nicht nur sie, sondern alle Menschen auf Abstand hält. Denn er hat ein Geheimnis, das die Art, wie sie ihn sieht, für immer verändern könnte …
"Ein absolutes Must-Read, das ich am liebsten in jedes Regal der Welt stellen möchte. Someone New ist romantisch, ehrlich, authentisch – und so wichtig!" Leselurch.de
Nach "Berühre mich. Nicht" und "Verliere mich. Nicht." – der neue Roman von Platz-1-Spiegel-Bestseller-Autorin Laura Kneidl

Rezensionen aus der Lesejury (355)

Lisasmomentjournal Lisasmomentjournal

Veröffentlicht am 05.08.2020

Rezension

Der Lesestil von Laura Kneidl ist angenehm und flüssig. An einigen Stellen wurde das Buch sehr langatmig gehalten und hat einen nicht mehr wirklich in den Bann gezogen wodurch ich das Buch teilweise sehr ... …mehr

Der Lesestil von Laura Kneidl ist angenehm und flüssig. An einigen Stellen wurde das Buch sehr langatmig gehalten und hat einen nicht mehr wirklich in den Bann gezogen wodurch ich das Buch teilweise sehr schwierig zu lesen fand. Wer allerdings Motivation hat und Durchhaltevermögen hat wird auch diese kleinen "einbrüche" überstehen und mit dem Buch gut weiter komnmen und etwas an dem Buch finden. Mein Jahreshighlight war es jetz nicht, aber ich bin auch nicht abgeneigt den 2. Teil zu lesen. Ich finde das Buch mit dem Thema an sich sehr gut und teilweise gut angesprochen und die Wirklichkeit einwenig erklärt, doch wurde mir teilweise ein bisschen zu viel mit Klischees gespielt und überhäuft. Einige Sichtweisen waren mir etwas unklar und einige Geschehnisse etwas fragwürdig. Ich finde in diesem einen Band ist zu viel gewollt worden und zu viel reingestopft worden an Handlungsveränderungen. Ebenfalls hat mich dieser lange aufbau zwischen Micah und Julian genervt, da immerwieder irgendwas passiert ist. Ein riesiges Manko, war der "Plottwist" zu der Sexualität von Julian, was dann wirklich zu viel des guten wahr.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

readingwithsimi readingwithsimi

Veröffentlicht am 04.08.2020

Ein wichtiges Buch, das allerdings viel zu viele Themen verdeutlicht

Eines vorweg: Diese Rezension wird Spoiler enthalten. Wer das Buch also noch nicht gelesen hat, sollte sich meine Meinung darüber nicht durchlesen.
Laura macht schon seit Ewigkeiten auf Instagram auf Diversity ... …mehr

Eines vorweg: Diese Rezension wird Spoiler enthalten. Wer das Buch also noch nicht gelesen hat, sollte sich meine Meinung darüber nicht durchlesen.
Laura macht schon seit Ewigkeiten auf Instagram auf Diversity aufmerksam, was ich an sich ja gut finde. Da sie dieses Buch hier vor Erscheinung als besonders dargestellt hat, war mir auch klar, dass dieses Thema darin vorhanden ist, was ich auch gut finde. ABER: Das war mir alles viel zu viel! Die Teenie-Mutter, der schwule Bruder, die muslimische Freundin, der dunkelhäutige Freund und und und. Das so etwas angesprochen wird, ist vollkommen ok, aber das alles auszuschweifen und deutlich zu machen, war mir dann doch etwas zu viel und vor allem zu gewollt.
Micah kam mir anfangs noch wie ein selbstbewusster Charakter rüber, der ordentlich Mumm hat und vor nichts zurückschreckt, was auch ihre Handlungen zeigen. Allerdings wurde sie mir im Laufe des Buches zu aufdringlich und zu nervig. Julian hingegen hatte mit seinem miesepetrigem Verhalten am Anfang erstmal einen zwielichtigen Eindruck auf mich gemacht, hat sich danach aber absolut ins Positive verbessert.
Sein Geheimnis, das er versucht zu verbergen, ist ein wichtiges Thema und hätte mir ausführlich beschrieben hierzu völlig gereicht. Da waren mir die Nebencharaktere wie schon geschrieben, zu viel. Julian ist ein interessanter und mutiger Charakter, dessen Geschichte emotional und berührend ist. Es war spannend seine Entwicklung zu beobachten und wie er sich Micah gegenüber öffnete.
Und dann gab es da noch die Sache mit Micah verschwundenem Bruder: Dadurch, dass seine Eltern seine Sexualität nicht akzeptierten, haut er von Zuhause ab und Micah geht ihm nach, um ihn zu suchen. Das brachte zum Einen Spannung in das Buch, welche allerdings gar nicht nötig gewesen wäre. Zum Andere verstehe ich hierbei immer noch nicht so ganz, weshalb er sich auch vor seiner rebellischen Schwester versteckt.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Sisters_read Sisters_read

Veröffentlicht am 28.07.2020

Emotional ergreifend und erwartend

Someone New war das erste Buch von der Autorin. Ich fand ihren Schreibstil sehr erfrischend und lebendig.
Ich fand die Geschichte und die Story dahinter sehr besonders und einfallsreich. In Someone New ... …mehr

Someone New war das erste Buch von der Autorin. Ich fand ihren Schreibstil sehr erfrischend und lebendig.
Ich fand die Geschichte und die Story dahinter sehr besonders und einfallsreich. In Someone New werden wichtige Themen angegangen,die wir in unserer heutigen Gesellschaft zu Tode schweigen oder darüber garnicht redem wollen.
Ich habe mich sofort in die Geschichte fallen lassen können. Micah und Julian wurden als Charakter sehr gut ausgearbeitet.
Die Geschichte hat sich etwas gezogen bevor es richtig zur Sache ging aber das Ende war dafür umso spannender. Leider fand ich das Ende dann doch zu kurz.
Das Nachwort fand ich dann auch nochmal sehr gut.
Fazit: Es ist eine besondere Liebesgeschichte die im Verlauf eher ruhig verläuft. 🌟🌟🌟🌟 Sterne

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

buecherboo buecherboo

Veröffentlicht am 27.07.2020

Someone New

Die Autorin hat einen sehr angenehmen und lockeren schreibstil. Die Geschichten wird aus der Ich Perspektive von Micah erzählt. Die Protagonisten waren mir auch alle von Anfang an sympathisch gewesen & ... …mehr

Die Autorin hat einen sehr angenehmen und lockeren schreibstil. Die Geschichten wird aus der Ich Perspektive von Micah erzählt. Die Protagonisten waren mir auch alle von Anfang an sympathisch gewesen & die Geschichte war auch sehr fesselnd geschrieben. Ich konnte mich richtig gut in die Protagonisten hineinversetzen und konnte dadurch viele Handlungen nachvollziehen. Die Nebencharaktere haben mir auch sehr gut gefallen & haben mich des Öfteren zum schmunzeln gebracht. Julian war mir aber trotz allem an sympathischsten, ich hab ihn von Anfang an total ins Herz geschlossen. Zwischenzeitlich fand ich das Buch etwas langatmig weil ich finde das relativ lang nicht wirklich etwas passiert ist, doch dann wurde ich eines besseren belehrt, es war einfach so toll immer mehr zu erfahren was nun dahinter steckt. Wieso Julian so verschlossen ist. Ich fand es auch total schön zu lesen wie Micah ihm alles erzählt hat und wie sie ihm immer mehr vertraut hat. Das Ende hat mich dann total umgehauen! Ich hab mit vielem geregnet aber ganz sicher nicht damit. Die Reaktionen von Micahs & Julians Eltern ist sowas von ekelhaft, sie haben mich wirklich sehr genervt und zu Weißglut gebracht. Nichtsdestotrotz fand ich es am Ende total emotional und hab ein paar Tränen fließen lassen, da ich mich für alle Beteiligten so gefreut hatte, auch für Micahs beste Freundin Lilly hab ich mich sehr gefreut.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

fatimaa_el fatimaa_el

Veröffentlicht am 14.07.2020

Wichtige Message

Es ist etwas länger her, dass ich dieses Buch gelesen habe! Das ist das erste Buch, welches ich von Laura Kneidl gelesen habe. Alle haben immer von ihrem Schreibstil gesprochen und mochten diesen auch ... …mehr

Es ist etwas länger her, dass ich dieses Buch gelesen habe! Das ist das erste Buch, welches ich von Laura Kneidl gelesen habe. Alle haben immer von ihrem Schreibstil gesprochen und mochten diesen auch sehr, weshalb ich mich getraut habe, das Buch vorzubestellen. Beginnen wir mal mit dem wunderbaren Schreibstil von ihr. Denn dieser ist so gut und einfach zu lesen, dass man einfach nur staunen kann. Das Cover ist sehr schön und auch die Illustrationen sind umwerfend.
Kommen wir jetzt zur Story. Die Message, die uns Laura Kneidl gerne mitgeben möchte ist klar und deutlich. Man lernt eine komplette andere Seite der Welt kennen und wird sich einiges bewusster, obwohl man die Sache schon kennt. Ich finde jedoch, dass die Geschichte sehr schleppend voran kam. In der erste Hälfte, vielleicht sogar etwas mehr, da ist einfach nichts großartiges passiert. Und erst in den letzten paar Seiten kam alles auf einmal, was ich persönlich als störend empfand. Die Probleme, die Laura angesprochen hatte, sind zwar alltäglich und begegnen uns wirklich sehr oft, jedoch fand ich auch hier, dass es zu negativ dargestellt wurde. Auch das Geheimnis, dass Julian vor Micah für eine sehr lange Zeit verheimlicht hat, kam erst sehr spät raus, obwohl sich die Leser bereits vorher denken konnten, worum es ging. Und dafür, dass Julian so eine wichtige Information Micah vorenthalten hat, finde ich ihre Reaktion nicht ganz berechtigt.
Das Buch bekommt von mir 3 Sterne. Da ich die Message und den Schreibstil wirklich gut fand, jedoch für mich nicht so richtig dargestellt.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autorin

Laura Kneidl

Laura Kneidl - Autor
© Olivier Favre

Laura Kneidl schreibt Romane über alltägliche Herausforderungen, phantastische Welten und die Liebe. Sie wurde 1990 in Erlangen geboren und studierte Bibliotheks- und Informationsmanagement in Stuttgart. Inspiriert von ihren Lieblingsbüchern begann sie 2009 an ihrem ersten eigenen Roman zu arbeiten. Nach einem längeren Aufenthalt in Schottland lebt die Autorin heute in Leipzig, wo ihre Wohnung einer Bibliothek ähnelt. Sie ist auf Instagram und Twitter (@laurakneidl) aktiv und tauscht sich …

Mehr erfahren
Alle Verlage