Stay Here - New England School of Ballet
 - Anna Savas - eBook
Coverdownload (300 DPI)

9,99

inkl. MwSt.

LYX
New Adult
495 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7363-1724-6
Ersterscheinung: 30.06.2023

Stay Here - New England School of Ballet

Band 2 der Reihe "New England School of Ballet"

(88)

Es beginnt mit einem Song

Seit dem Tod ihrer Eltern hat Rayne Bellamy jeden Halt verloren. In der Hoffnung, sich so ihrer Mutter näher zu fühlen, zieht sie nach Boston und beginnt ein Studium an der New England School of Ballet. Dort trifft sie Easton, der sie versteht wie niemand sonst auf der Welt. Doch sie kann die Gefühle, die er in ihr weckt, nicht zulassen, auch wenn sie sich tiefer und echter anfühlen als alles, was sie zuvor empfunden hat. Denn eigentlich ist sie doch nur nach Boston gekommen, um zu tanzen und den Traum ihrer Mutter zu verwirklichen  ̶  und nicht, um sich in den Sänger zu verlieben, der mit seiner Band kurz vor dem Durchbruch steht. Aber je tiefer sie sich in Eastons Musik verliert, desto stärker gerät ihre eigene Welt ins Wanken …

»Rayne und Easton sind der Inbegriff von Vertrauen und ergänzen sich auf die beste Weise. Annas emotionaler Schreibstil macht STAY HERE zu einem der gefühlvollsten New-Adult-Romanen über eigene Wünsche und schmerzhafte Selbstfindung.« BECCASBIBLIOTECA

Band 2 der New-Adult-Reihe an der NEW ENGLAND SCHOOL OF BALLET von Anna Savas

Rezensionen aus der Lesejury (88)

Elain_E_Black Elain_E_Black

Veröffentlicht am 03.02.2024

Wunderbar gefühlvoll

Nachdem mich bereits Band 1 der Reihe total begeistert hat, bin ich nur so durch die Seiten von „Stay here" geflogen.
Anna hat es auch diesmal geschafft die Atmosphäre der Akademie und des Balletts einzufangen.
Und ... …mehr

Nachdem mich bereits Band 1 der Reihe total begeistert hat, bin ich nur so durch die Seiten von „Stay here" geflogen.
Anna hat es auch diesmal geschafft die Atmosphäre der Akademie und des Balletts einzufangen.
Und diesmal war auch die Musik ein ganz wichtiger Teil.
Aber tatsächlich war die Atmosphäre diesmal nicht der Punkt, der mich am meisten begeistert hat, auch wenn sie noch so toll ist.

„Stay here" glänzt mit wunderbaren Protagonisten!
Insbesondere zu Beginn empfand ich das Band zwischen Rayne und Easton als unglaublich besonders.
Ich möchte jetzt nicht zu viel verraten, aber besonders die Art, wie Easton (in den ersten Kapiteln) reagiert, hat mir das Herz zusätzlich gebrochen. Nicht, weil die Reaktionen so schlecht sind, im Gegenteil. Er reagiert einfuhlsam, liebevoll, unterstutzend, bedingungslos und macht die Situation für mich deshalb noch dramatischer.
Dieses Buch ist Trauer und Schmerz, Freude und Hoffnung und Liebe und ich kann es euch nur ans Herz legen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Susannareadsbooks Susannareadsbooks

Veröffentlicht am 23.01.2024

So ein wunderschönes, emotionales Buch

Anna Savas hat es mal wieder geschafft, mich mit so einem tollen Buch auf eine emotionale Achterbahnfahrt zu nehmen.

Ich habe mich in die wundervolle Story und auch in die Charaktere verliebt. Rayne ... …mehr

Anna Savas hat es mal wieder geschafft, mich mit so einem tollen Buch auf eine emotionale Achterbahnfahrt zu nehmen.

Ich habe mich in die wundervolle Story und auch in die Charaktere verliebt. Rayne und Easton waren so gut gewählt und passen total gut zueinander. Easton ist ebenso wie Jace ein Good Boy, was seinen Charakter umso authentischer macht.

Der Anfang hat mich so schnell gepackt und mich emotional mitgenommen, sodass ich nur durch die Seiten geflogen bin. Auch hier war wieder das Ballett Setting gegeben, was aber hierbei einen noch kleineren Anteil hatte als im vorherigen Band. Zoe und Jase sind auch teilweise vorgekommen, da es gemeinsame Freundesgruppen mit den beiden gab.

Was ich für total positiv befunden habe, war, dass Rayne und Easton viel miteinander kommuniziert haben und somit vielen Problemen aus dem Weg gehen konnten. Beide konnten sich ineinander einfühlen und wussten auch wie es den anderen geht.

Wer gerne eine Friends-to-Lovers lesen möchte und auch eine längere Story mag, ist bei diesem Buch total richtig.

Ein gefühlvolles und emotionales  Wohlfühlbuch ❤️

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Isareadbooks Isareadbooks

Veröffentlicht am 14.01.2024

Wenn zwei Unbekannte etwas verbindet und daraus was Großes entsteht

Ich war von Beginn an gefangen in der Geschichte von Rayne und Easton. Ich bin auch wirklich froh, dass von Beginn an klar war, dass die beiden miteinander geschrieben haben. Genau dieses Schreiben hat ... …mehr

Ich war von Beginn an gefangen in der Geschichte von Rayne und Easton. Ich bin auch wirklich froh, dass von Beginn an klar war, dass die beiden miteinander geschrieben haben. Genau dieses Schreiben hat mich zu Beginn gecatcht und mich dazu gebracht das Buch im ganzen zu verschlingen. Die musikalischen Einflüsse und das finden der eigenen Träume fand ich sehr gut dargestellt und generell war es sehr schön zurück an die Ballettschule zu kehren. Mir hat das Buch wirklich sehr gut gefallen!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

papaschluff papaschluff

Veröffentlicht am 04.11.2023

Besser als Teil 1

Dieses Buch erzählt von einem tragischen, traurige Ereignis. Von einem Mädchen, dem alles genommen wird. Nur einer, der steht ihr immer bei. Ihr bester Freund Easton, den sie noch nie gesehen hat. Und ... …mehr

Dieses Buch erzählt von einem tragischen, traurige Ereignis. Von einem Mädchen, dem alles genommen wird. Nur einer, der steht ihr immer bei. Ihr bester Freund Easton, den sie noch nie gesehen hat. Und aus den Trümmer Ihrer Vergangenheit entsteht etwas, dass beiden die Welt bedeutet.



Dieser zweite Teil der Reihe, hat mir noch besser gefallen, als Band 1 und der war schon richtig gut. Der Schreibstil hat auch hier überzeugt. Die Autorin schreibt sehr fesselnd und mit viel Liebe zum Detail. Es gibt so viele unterschiedliche Charaktere in diesem Buch und jeder einzelne davon, könnte ein eigenes Buch füllen. Das sind Menschen die auf dem Weg zum Erwachsenwerden die ein oder andere Hürde überwinden müssen. Menschen die sich neu erfinden, sich neu ins Leben kämpfen müssen. All das wird bildreich beschrieben und mit Leidenschaft erzählt.



Ich mochte Rain und Easton sehr gerne. Sie sind wunderbare Menschen mit tiefgründigen Persönlichkeiten. Beide noch jung, beide haben das Leben noch vor sich. Das Buch erzählt von dem Mut, den man aufbringen muss, um seinen Platz in der Welt zu finden. Es erzählt aber auch davon, dass man nicht immer alles alleine meistern muss. Wer diese Freunde in seinem Leben hat, der kann jedes Hindernis hinter sich lassen.



Das Buch hat mir richtig gut gefallen und ich habe mich sehr gut unterhalten gefühlt.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

isolatet isolatet

Veröffentlicht am 02.11.2023

Wohlfühlbuch voller Emotionen

*Meine Meinung*
Anna Savas hatte mich schon, als es hieß, »Stay Here‹ wird Slow Burn. Denn ich liebe Slow Burn. Die Spannung, das Prickeln, die unterschwelligen Gefühle. Und dieses Buch hat mich nicht ... …mehr

*Meine Meinung*
Anna Savas hatte mich schon, als es hieß, »Stay Here‹ wird Slow Burn. Denn ich liebe Slow Burn. Die Spannung, das Prickeln, die unterschwelligen Gefühle. Und dieses Buch hat mich nicht enttäuscht.

Seit dem Tod ihrer Eltern hat Rayne Bellamy jeden Halt verloren. In der Hoffnung, sich so ihrer Mutter näher zu fühlen, zieht sie nach Boston und beginnt ein Studium an der New England School of Ballet. Dort trifft sie Easton, der sie versteht wie niemand sonst auf der Welt. Doch sie kann die Gefühle, die er in ihr weckt, nicht zulassen, auch wenn sie sich tiefer und echter anfühlen als alles, was sie zuvor empfunden hat. Denn eigentlich ist sie doch nur nach Boston gekommen, um zu tanzen und den Traum ihrer Mutter zu verwirklichen und nicht, um sich in den Sänger zu verlieben, der mit seiner Band kurz vor dem Durchbruch steht. Aber je tiefer sie sich in Eastons Musik verliert, desto stärker gerät ihre eigene Welt ins Wanken ...

Rayne und Easton sind von vorne bis hinten einfach purer Zucker – auf die beste, nicht kitschige Weise! Raynes Liebe ist die Musik, das spürt man von der ersten Seite an. Das hat sie von ihrem Vater. Und doch ist es das Tanzen, für das sie sich nach dem Tod ihrer Eltern entscheidet, um sich ihrer Mutter näher zu fühlen, die auch irgendwie immer gehofft hat, dass Rayne einmal Tänzerin wird. Ich habe Rayne geliebt. Sie versinkt in Trauer und versucht sich doch irgendwie durchzukämpfen, irgendwie den Kopf oben zu behalten. Ihr Bestes zu geben für ihre Mutter, obwohl sie ständig das Gefühl hat zu versagen, nicht gut in dem zu sein, was sie tut.

Und dann ist da Easton. Easton, der Rayne versteht wie kein zweiter, der für sie da ist und sie mit jeder Faser seines Seins respektiert. Er selbst liebt die Musik genauso wie Rayne und stand mit seiner Band kurz vor dem Durchbruch, bevor doch wieder alles den Bach runtergangen ist. Seitdem kämpft er sich mit seiner Band so durch.

Dieses Buch lässt, genau wie sein Vorgänger und die Keeping-Reihe von Anna Savas, nichts zu Wünschen übrig an Emotionen und Gefühlen. Wie schon viele andere geschrieben haben: Dieses Buch ist eine Liebeserklärung an die Musik (obwohl es ja eigentlich um Ballett geht xD). Die Handlung lässt sich Zeit, man kann die Gefühle und Situationen voll auskosten, ohne dass es langweilig oder langatmig wird. Ich liebe einfach Anna Savas Schreibstil, weil er so viel transportiert. Wenn ich ein Beispiel für »Show, don't tell« nennen müsste, dann wäre es dieser Schreibstil.

*Fazit*
Ich habe »Hold me« geliebt und ich liebe »Stay Here«, das vielleicht sogar noch ein bisschen mehr als »Hold me«, aber eigentlich kann man sie nicht vergleichen, weil sie ganz unterschiedlich sind. Rayne und Easton sind wie füreinander gemacht und einfach so sweet zusammen, dass ich permanent in mein Kissen giggeln musste. Obwohl beide natürlich auch mit Problemen zu kämpfen haben und man das ein oder andere mal seine Taschentücher bereitlegen sollte, weil es wirklich emotional wird. Auf die beste Weise. Ich kann's gar nicht erwarten an die New England School of Ballet zurückzukehren.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autorin

Anna Savas

Anna Savas - Autor
© Anna Savas

Anna Savas wurde 1993 geboren und kann sich ein Leben ohne Bücher nicht vorstellen. Seit ihrer Kindheit ist Schreiben für sie wie Atmen, und, weil Ideen oftmals aus dem Nichts kommen, hat sie immer ein Notizbuch dabei. Die Autorin freut sich immer, von ihren Leser:innen auf Instagram zu hören (@annasavass).

Mehr erfahren
Alle Verlage