Tell Me No Lies
 - A.V. Geiger - eBook

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

9,99

inkl. MwSt.

LYX
New Adult
333 Seiten
Altersempfehlung: ab 14 Jahren
ISBN: 978-3-7363-1046-9
Ersterscheinung: 27.11.2019

Tell Me No Lies

Band 2 der Reihe "Follow Me Back"
Übersetzt von Katrin Reichardt

(51)

Was ist mit Eric Thorn geschehen?
Wo ist Eric Thorn? Ist er am Leben? Tessa Hart ist die Einzige, die die Wahrheit kennt. Aber sie hat beschlossen, ihre Eric-Thorn-Fangirl-Zeiten ein für alle Mal hinter sich zu lassen – und nie wieder in die Nähe einer Twitter-App zu kommen. Denn auch wenn sie sich inzwischen traut, ihr Zimmer zu verlassen, so fürchtet sie sich noch immer vor der Vergangenheit. Doch genau dieser muss sich Tessa früher stellen als gedacht ...
"Von Anfang bis Ende ein fesselnder Pageturner!" ANNA TODD über FOLLOW ME BACK
"Der nächste große YA-Thriller." ALI NOVAK

Die packende Fortsetzung von FOLLOW ME BACK!

Rezensionen aus der Lesejury (51)

TiffiG TiffiG

Veröffentlicht am 15.11.2020

Tell me no lies ist ein Liebesroman mit deutlichen Thrilleranteil.

BUCHDETAILS
Autor: A.V. Geiger
ISBN: 9783736310452
Seiten: 336
Verlag: LYX
Genre: Liebesroman, Jugendthriller
Preis: 12,90€

Tell me no lies von A.V. Geiger

KLAPPENTEXT - Was ist mit Eric Thorn geschehen?

Wo ... …mehr

BUCHDETAILS
Autor: A.V. Geiger
ISBN: 9783736310452
Seiten: 336
Verlag: LYX
Genre: Liebesroman, Jugendthriller
Preis: 12,90€

Tell me no lies von A.V. Geiger

KLAPPENTEXT - Was ist mit Eric Thorn geschehen?

Wo ist Eric Thorn? Ist er am Leben? Tessa Hart ist die Einzige, die die Wahrheit kennt. Aber sie hat beschlossen, ihre Eric-Thorn-Fangirl-Zeiten ein für alle Mal hinter sich zu lassen - und nie wieder in die Nähe einer Twitter-App zu kommen. Denn auch wenn sie sich inzwischen traut, ihr Zimmer zu verlassen, so fürchtet sie sich noch immer vor der Vergangenheit. Doch genau dieser muss sich Tessa früher stellen als gedacht ...

AUTOR – A.V. Geiger lebt mit ihrer Familie in New Jersey. Sie begann ihre Autorenkarriere mit dem Schreiben von Fanfiction und veröffentlich ihre Geschichten heute sehr erfolgreich auf Wattpad. Für ihren Debütroman konnte sie aus ihren Erfahrungen aus den Bereichen Fankultur und Social Media schöpfen.

COVER – Wie bereits „Follow me Back“ ist auch „Tell me no lies“ ein absoluter Eyecatcher. Diesmal wurde das Cover in hellen metallischen Farben gehalten. Wieder zieren Pinselstriche das Deckblatt und in Großbuchstaben prangt der Titel darauf.

SCHREIBSTIL - Die Autorin schreibt in der 3. Person, weshalb sich die Geschichte sehr gut lesen lässt. Es trägt dazu bei, dass man innerhalb weniger Seiten sofort gefesselt wird und wäre die Leseprobe nicht so kurz gewesen, hätte ich gleich das komplette Buch verschlungen.

ZUM BUCHINHALT- Dies ist der zweite Band zur „Follow me Back“ Reihe. Wer den ersten Teil nicht gelesen hat, sollte dies definitiv vor „Tell me no lies“ machen, denn sie schließen nahtlos aneinander an. Band eins dieser Reihe endete mit einem sehr krassen und schockierenden Cliffhanger, weswegen ich dieses Büchlein gleich im Anschluss inhaliert habe, sobald es erschienen war… und was soll ich sagen. Ohh mein Gott.

Die Charaktere
Tessa ist zu einem starken Charakter herangewachsen. Denke ich noch zurück, wie sie ganz zu Beginn war. Sie gibt sich selbst die Kraft und das ist beeindruckend, wenn man an ihre Vergangenheit denkt. Ich konnte mich mit ihren Charakter sehr gut identifizieren.
Eric: man spürt seine Leidenschaft, die er für Tessa hegt und auch die Sorgen, die er sich macht. Alle beide wurden mega authentisch herüber gebracht, nach dem Motto: gemeinsam sind sie stark, kämpfen sie um die Wahrheit.

Das Buch beginnt mit einem Vernehmungsprotokoll: Eine Leiche wurde gefunden und von Tessa und Eric fehlt jegliche Spur. Wer überhaupt ermordet wurde, bleibt lange Zeit ein Geheimnis. Natürlich stellte man sofort wieder Spekulationen, diese wurden aber gleich durch eine neue Handlung wieder über Bord geworfen.
A.V. Geiger weiß, was es heißt einen Spannungsbogen zu schaffen und zu halten. Bis zuletzt war mir völlig unklar, wer, wie, was und dies macht ein gutes Buch aus. Es ist nicht vorhersehbar. Die Handlungen wurden authentisch und realistisch übermittelt und man saß zeitweise mit trockener Kehle da vor lauter Unglauben.

Die Auflösung zu allembwar für mich ein absoluter WOW-Moment und ich hoffe von dieser Autorin noch weit mehr Bücher zu lesen, die auch im Deutschen veröffentlicht werden.

FAZIT – Tell me no lies ist ein Liebesroman mit deutlichen Thrilleranteil. Zu Recht wird dieses Buch als absoluter Pageturner bezeichnet. Diese Geschichte ist spannend und wahnsinnig gut durchdacht. Bitte mehr davon. Von mir gibt es fünf von fünf Flüstersterne.

BEWERTUNG
5/5

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Chapterxlover Chapterxlover

Veröffentlicht am 16.08.2020

Ein gutes Ende für die Geschichte von Tessa und Eric

Tell me no lies“ ist die Fortsetzung von „Follow me back“, was mir wirklich sehr gut gefallen hat. Ich kam wie beim ersten Teil sehr schnell in das Geschehen herein und hab mich auch direkt wohlgefühlt. ... …mehr

Tell me no lies“ ist die Fortsetzung von „Follow me back“, was mir wirklich sehr gut gefallen hat. Ich kam wie beim ersten Teil sehr schnell in das Geschehen herein und hab mich auch direkt wohlgefühlt. Die Charaktere sind gleich geblieben, somit musste man sich keine neuen Namen merken, und man wusste sofort wo man sich befindet.

Die zweite Hälfte des Buches war der Part, der mich wirklich wie bei Band 1 gepackt hat. Man wollte sofort wissen wie es Eric und Tessa geht, und es wurde immer spannender und spannender. Ich habe mitgefiebert und war geschockt von dem Plottwist am Ende. Damit hatte ich nicht gerechnet, aber ich wurde auch nicht enttäuscht. Es war ein Ende das wirklich überraschend war.
Der Schreibstil war wieder flüssig, das Buch ließ sich gut runterlesen.

Alles in Allem war dies hier ein würdiges Ende für die Reihe und ich freue mich mehr von der Autorin zu lesen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Snow_Whites_booklove Snow_Whites_booklove

Veröffentlicht am 29.05.2020

Definitive Leseempfehlung für jeder der die Mischung aus Spannung, Action und Romance liebt!

Meine Meinung:


Cover: Auch dieses Cover gefiel mir wie bei Band eins nicht so wirklich, in meinen Augen war es einfach nicht so ansprechend.


Schreibstil: Der Schreibstil hat mir ähnlich wie in Band ... …mehr

Meine Meinung:


Cover: Auch dieses Cover gefiel mir wie bei Band eins nicht so wirklich, in meinen Augen war es einfach nicht so ansprechend.


Schreibstil: Der Schreibstil hat mir ähnlich wie in Band eins wirklich sehr gut gefallen. Es war fesselnd und eine ausgewogene Mischung aus Gefühl und Spannung.


Meinung: Tell me No Lies war definitiv eine Steigerung zu Band 1, auch wenn der Spannungsfaktor gelegentlich zu kurz kam. Trotzdem war es ein absolut genialer Finalband!
Nach dem wir ja mit einem Cliffhänger zurück gelassen wurde, konnte ich es kaum erwarten weiter zu lesen.
Und ich wurde belohnt, man ging etwas mehr auf die Beziehung zwischen Eric und Tessa ein.
Man konnte kurz die Zweisamkeit mit den beiden genießen, doch auch dies wie gesagt wirklich nur kurz.
es geht gefühlt wieder schlag auf Schlag und Eric und Tessa sind wieder im wahren leben angekommen.
Sie werden im Prinzip auseinander gerissen. Sie dürfen ihre Beziehung nicht öffentlich zeigen sondern müssen den jeweils anderen wie einen fremden behandeln und leiden.
Dieses Buch war einfach grandios, diese Mischung aus Spannung Action und Romance war einfach absolut stimmig und hat einen süchtig werden lassen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Lulu345love12 Lulu345love12

Veröffentlicht am 09.05.2020

Super Fortsetzung

Erstmal zum Klappentext:
Was ist mit Eric Thorn geschehen?

Wo ist Eric Thorn? Ist er am Leben? Tessa Hart ist die Einzige, die die Wahrheit kennt. Aber sie hat beschlossen, ihre Eric-Thorn-Fangirl-Zeiten ... …mehr

Erstmal zum Klappentext:
Was ist mit Eric Thorn geschehen?

Wo ist Eric Thorn? Ist er am Leben? Tessa Hart ist die Einzige, die die Wahrheit kennt. Aber sie hat beschlossen, ihre Eric-Thorn-Fangirl-Zeiten ein für alle Mal hinter sich zu lassen - und nie wieder in die Nähe einer Twitter-App zu kommen. Denn auch wenn sie sich inzwischen traut, ihr Zimmer zu verlassen, so fürchtet sie sich noch immer vor der Vergangenheit. Doch genau dieser muss sich Tessa früher stellen als gedacht ...

Nachdem mich „Follow me back“ so geflasht hat, musste ich unbedingt mit Teil 2 anfangen.
„Tell me no lies“ schließt fast nahtlos an Band 1 an.
Wie in Band 1 ist „Tell me no lies“ auch wieder so aufgebaut das es wieder Verhöre gibt in denen man sich fragt: Wie ist es überhaupt so weit gekommen?
Aber anders als in Band 1 gibt es viel mehr Protagonisten als Tessa und Eric.

Die Autorin hat einen sehr flüssigen, frischen und angenehmen Schreibstil. Sie weiß auf jeden Fall wie man Spannung aufbaut.

Ich muss sagen ich hatte in Band 1 sehr viele Vermutungen, die sich als wahr herausgestellt haben, trotzdem hat A.V.Geiger geschafft mich zu überraschen. (Was sehr schwer ist.)
Ein mega gutes Buch, für jeden der NA und Crime mag.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

kaeferchen kaeferchen

Veröffentlicht am 01.02.2020

fast so gut wie Band 1

Achtung – 2. Band. Inhaltliche Spoiler zum ersten Band vorhanden – Achtung

Follow me back war mein Jahreshighlight 2019. Dementsprechend hoch waren meine Erwartungen – vor allem nach dem fiesen Ende des ... …mehr

Achtung – 2. Band. Inhaltliche Spoiler zum ersten Band vorhanden – Achtung

Follow me back war mein Jahreshighlight 2019. Dementsprechend hoch waren meine Erwartungen – vor allem nach dem fiesen Ende des ersten Teils, das mich ziemlich ratlos zurückgelassen hat.

Bitte lest nicht weiter, wenn ihr Band 2 schon lesebereit liegen habt und komplett offen und neugierig an das Buch herangehen wollt. Zwar versuche ich, Spoiler in der Rezension zu vermeiden, aber nach dem superfiesen Cliffhanger ist zwangsläufig jeder Satz ein Spoiler. Schließlich stellt sich hier eine Frage auf Leben und Tod.

Vorwissen ist zum Verständnis des Buches zwingend notwendig. Die Handlung setzt kurz nach den Ereignissen des ersten Bandes ein. Es wird auf viele Geschehnisse bezug genommen, wobei nur auf die wichtigsten Details ganz kurz zurückgeblickt wird.

Grundsätzlich ist Tell me no lies ähnlich aufgebaut wie auch schon Follow me back. Erneut gibt es Ermittlungsprotokolle und wieder stellt sich die Frage: was genau ist vorgefallen, worüber reden die in ihrer Vernehmung überhaupt?! Häppchenweise klärt die Geschichte über die Vorgänge auf, bevor neue Vernehmungsprotokolle neue Fragen aufwerfen.
Dadurch empfand ich auch diesen Band als unheimlich spannend – dabei war ich selbst überrascht davon, dass das selbe Prinzip nochmal genauso gut funktioniert.
Es fiel mir schwer, Lesepausen einzulegen, weil mich die Geschichte total gefesselt hat. Ich wollte wissen, was passiert ist und wie es mit den Figuren weitergeht. Mehrfach konnte mich das Buch dabei mit neuen Verstrickungen und unerwarteten Hintergründen überraschen. Nach und nach fügen sich lauter kleine Puzzelteile zusammen, ohne dabei völlig konstruiert zu wirken (nur ein bisschen vielleicht 😉 ).

Tessa und Eric mag ich total gern. Beide sind etwas verrückt und wissen dies auch. Tessa hat ihre bereits bekannte Angststörung. Mediale Aufmerksamkeit ist für sie der absolute Horror. Da passt es natürlich überhaupt nicht, dass sie ausgerechnet zu Eric Kontakt hat, der kaum einen Schritt ohne Paparazzis im Nacken wagen kann. Und auch Popstar Eric ist durch das Showbiz und die Sorge vor übergriffigen Fans stark geprägt und psychisch angespannt. Immer wieder nett sind hierbei Tessas Ausflüge ins therapeutische Begriffswirrwarr. Sie wirft gern mit psychologischen Fachbegriffen um sich, erklärt diese aber in einfachen Worten und mit nachvollziehbaren Beispielen.

So gefühlsgeladene die Geschichte an vielen Stellen auch ist – weil beide durch ihre Ängste stark belastet sind und immer neue Vorfälle die Gefühle hochkochen lassen, fehlten mir die Emotionen an anderer Stelle ein klein wenig. Die intensive Verbindung, die sich zwischen Tessa und Eric im ersten Band aufbaut, kommt in diesem Teil etwas zu kurz, da es vergleichsweise wenig gemeinsame Szenen gibt.

Das Ende lässt zwar wenig Frage offen, ich hätte aber dennoch nichts gegen einen weiteren Band aus diesem Twitterversum.

Fazit

Irgendwie nochmal genau wie Teil 1 und doch wieder gar nicht. Erneut konnte mich die Erzählweise mit den eingeschobenen Polizeiprotokollen, die mehr Frage naufwerfen als Antworten zu geben, total fesseln. Die gefühlsgeladene, teilweise sehr dramatische Handlung konnte mich mehrfach überraschen, sodass es mir schwer fiel, das Buch überhaupt aus der Hand zu legen. Band 1 war dennoch ein klein bisschen spannender und durch die emotionale Annährung zwischen Tessa und Eric noch ein wenig schöner.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autorin

A.V. Geiger

A.V. Geiger - Autor
© James DeSalvo

A.V. Geiger lebt mit ihrer Familie in New Jersey. Sie begann ihre Autorenkarriere mit dem Schreiben von Fanfiction und veröffentlich ihre Geschichten heute sehr erfolgreich auf Wattpad. Für ihren Debütroman konnte sie aus ihren Erfahrungen aus den Bereichen Fankultur und Social Media schöpfen.

Mehr erfahren
Alle Verlage