The Ivy Years – Bevor wir fallen
 - Sarina Bowen - eBook

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

9,99

inkl. MwSt.

Lyx
New Adult
311 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7363-0473-4
Ersterscheinung: 29.03.2018

The Ivy Years – Bevor wir fallen

Übersetzt von Ralf Schmitz

(163)

Die Liebe kann dich heilen ... aber auch zerstören.
Wegen eines schweren Sportunfalls muss Corey Callahan das College im Rollstuhl beginnen. In ihrem Wohnheim trifft sie Adam Hartley, einen sexy Eishockeyspieler, der sich das Bein gebrochen hat und wegen seiner Krücken im benachbarten barrierefreien Zimmer untergebracht wurde. Ein Glücksfall, denn Adam behandelt sie als Einziger ganz normal. Corey entwickelt schnell Gefühle für Adam, die über enge Freundschaft weit hinausgehen – aber Adam hat eine wunderhübsche Freundin und gegen die hat Corey in ihrem Rollstuhl doch sowieso keine Chance ...
"Ich liebe Sarina Bowens Geschichten. Ich werde alles von ihr lesen!" Colleen Hoover, Spiegel-Bestseller-Autorin
Band 1 der Ivy-Years-Reihe von USA-Today-Bestseller-Autorin Sarina Bowen

Pressestimmen

"Dieses Buch ist OMG-großartig-besser-geht-New-Adult-nicht!"

Rezensionen aus der Lesejury (163)

Zeilenfluegel Zeilenfluegel

Veröffentlicht am 16.04.2018

Ein Buch mit viel Herz

Nach einer sehr schwierigen Zeit in ihrem Leben, zieht die von nun an auf Rollstuhl und Krücken angewiesene Corey ins barrierefreie Wohnheim des Harkness College. Mehr als tausende Kilometer von zu Hause ... …mehr

Nach einer sehr schwierigen Zeit in ihrem Leben, zieht die von nun an auf Rollstuhl und Krücken angewiesene Corey ins barrierefreie Wohnheim des Harkness College. Mehr als tausende Kilometer von zu Hause entfernt, muss sie nun neue Freunde finden und sich wie alle Erstsemester an das Collegeleben gewöhnen. Besonders ersteres fällt Corey nicht schwer, da sie sich bereits im Voraus mit ihrer neuen Zimmergenossin angefreundet und gleich am ersten Tag den sympathischen Adam Hartley, aus dem Zimmer gegenüber, kennengelernt hat.

Die beiden sind ihr tolle Freunde und unterstützen Corey, wo sie nur können und soweit diese es zulässt. Da Hartley für gewisse Zeit ebenfalls die Hilfe von Krücken benötigt, verbringen er und Corey sogar noch mehr Zeit miteinander und kommen sich immer näher. Doch Hartley hat eine Freundin, die er wirklich zu lieben scheint und Corey ist sich dessen schmerzlich und überdeutlich bewusst. Dass zwischen ihnen immer mehr Funken sprühen, dürfte eigentlich keine Rolle spielen...

Corey ist sehr taff und schlagfertig. Ich liebe ihre (manchmal leicht ruppige) Art, mit anderen Menschen und ihrer schwierigen Situation umzugehen. Trotz all dem Leid, was ihr in letzter Zeit widerfahren ist, bleibt Corey optimistisch und kämpft sich wacker durch das erste Jahr am College. Natürlich geht es in ihrem Inneren auch manchmal ganz anders zu, doch das lässt sie nur selten andere sehen. Ich habe Corey im Laufe des Buches wirklich sehr ins Herz geschlossen und hätte gerne noch mehr von ihr gelesen.

Hartley mag ich fast genauso gerne wie Corey und manchmal sogar noch ein kleines bisschen mehr. Er ist unglaublich süß und freundlich, gleichzeitig aber auch sexy und verführerisch. Ihm macht es nichts aus, dass Corey nicht mehr normal laufen kann und bewundert ihren Charakter umso mehr. Er und Corey passen so gut zusammen, sie scheinen wie füreinander geschaffen. Auch er hat sein Päckchen zu tragen und auch er lässt es nur selten andere sehen.

In dem ersten Band von 'The Ivy Years' gab es gar nicht so viele wichtige Nebencharaktere. Ich hatte das Gefühl, dass sie noch gar nicht so ausgearbeitet waren, was aber auch daran liegt, dass der Fokus sehr auf Corey und Hartley lag. Dana, Coreys Mitbewohnerin und Bridger, Hartleys bester Freund, mag ich trotzdem sehr und freue mich vor allem auf Bridger und seine Schwester, die wir beide im nächsten Band noch näher kennenlernen dürfen.

Der Schreibstil von Sarina Bowen ist unglaublich. Dieses Buch ist mein erstes von ihr, und es hat mich so unglaublich berührt! Die Geschichte hat sich herzzerreißend echt angefühlt und ich habe mit den Protagonisten geliebt und gelitten. Der Einstieg fiel mir ein bisschen schwer und ich habe etwas gebraucht, bis mich die Geschichte richtig gepackt hatte, aber dann hat sie mich nicht mehr losgelassen. Vor allem die vielen kleinen, und doch so bedeutenden Momente habe ich so geliebt!
Ich möchte unbedingt mehr von der Autorin lesen und kann es kaum erwarten, dass der zweite Teil der Reihe erscheint.


Fazit:

Nach leichten Einstiegsschwierigkeiten hat mich das Buch mit großartigen Protagonisten und einem tollen Schreibstil unglaublich berührt und gefesselt. Ich kann das Buch nur weiterempfehlen.

Ich gebe 'The Ivy Years - Bevor wir fallen' 4 von 5 Sternen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Inkblot_tintenklecks Inkblot_tintenklecks

Veröffentlicht am 16.04.2018

Wunderbar

Jeder Mensch hat sein Päckchen zu tragen. Selbst die, die nach außen hin perfekt wirken. Dieses Buch zeig wie schwer es ist und wie man behandelt wird wenn man zum Beispiel im Rollstuhl sitzt ich bewundere ... …mehr

Jeder Mensch hat sein Päckchen zu tragen. Selbst die, die nach außen hin perfekt wirken. Dieses Buch zeig wie schwer es ist und wie man behandelt wird wenn man zum Beispiel im Rollstuhl sitzt ich bewundere die Protagonisten was für eine innere Stärke sie hat und sich durchs leben kämpft. Man merkt auch das es einfach wichtig ist Freunde zu haben. Die super süße Liebesgeschichte zwischen Corey und Adam zeigt das liebe alles überwindet und das wichtigste ist was es gibt. Sarina Bowen hat ein Buch geschrieben an dem man sich ein Beispiel nehmen kann. Man muss strak sein und für das kämpfen was man will und liebet.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

bookwhispering bookwhispering

Veröffentlicht am 15.04.2018

"The ivy years - bevor wir fallen" von Sarina Bowen

Infos

Autor: Sarina Bowen
Verlag: LYX
Genre: New Adult
ISBN:
Seitenzahl:
Preis: 12,90 (Rezensionsexemplar)


Inhalt/Klappentext

Die Liebe kann dich heilen... ... …mehr

Infos

Autor: Sarina Bowen
Verlag: LYX
Genre: New Adult
ISBN:
Seitenzahl:
Preis: 12,90 (Rezensionsexemplar)


Inhalt/Klappentext

Die Liebe kann dich heilen...
aber auch zerstören...
Seit einem Sportunfall ist Corey Callahan auf den Rollstuhl angewiesen, doch ihren Platz am renommierten Harkness College will sie auf keinen Fall aufgeben! Im Wohnheim trifft sie auf Adam Hartley - aus dem Zimmer direkt gegenüber. Corey weiß augenblicklich, dass sie das in Schwierigkeiten bringen wird: Denn auch wenn Corey sich von niemandem besser verstanden fühlt als von Adam und sie sich sicher ist, dass es ihm genauso geht -für sie gibt es keine Chance...


Gedanken zum Buch

Wer mir auf Instagram folgt und sich meine Storys anschaut weiß, dass ich sehr viel aus dem Genre New Adult lese. Irgendwann gleichen sich jedoch die Probleme der Protagonisten und man legt das Buch zu Seite, weil man einfach genug hat. Als ich dann auf dieses Buch gestoßen bin (natürlich wegen dem wunderschönen Cover) wurde ich neugierig. Anders als bei anderen Büchern aus diesem Genre geht es nicht um dunkle Vergangenheiten und Geheimnisse, sondern um einen schweren, offensichtlichen Schicksalsschlag.
Der Schreibstil der Autorin gefiel mir auf anhieb. Ich kam gut in die Geschichte rein, wurde gefesselt und konnte das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen. Die Perspektiven wechselten zwischen Coreys und Adams immer hin und her, was eine gute Abwechslung hinein brachte.

Corey war mir sehr sympathisch. Die Autorin hat es geschafft eine Protagonistin zu erschaffen, in die man sich auch ohne Behinderung gut hineinversetzen konnte. Ich denke nicht, dass viele sich darüber Gedanken machen, was es bedeutet an den Rollstuhl gefesselt zu sein. Mit dieser Geschichte werden all die Probleme und Herausforderungen auf "schöne" Weise gezeigt. Corey meistert mit eisernen Willen ihr Leben und versucht das beste daraus zu machen, egal wie unmöglich es scheint und dafür bewundere ich sie.!
Adam war ein echt lieber Kerl. Trotzdem konnte er mich nicht ganz von sich überzeugen, da er an einigen Stellen zu oberflächig war. Wieso müsst ihr allerdings selbst herausfinden...

Obwohl die Geschichte bis zum Mitte des Buches lustig und spannend war, wurde es zum Ende hin sehr vor raussehbar und verlor so an Spannung. Das bedeutet nicht, dass das Ende nicht gut war.!


Fazit

Die Problematik der Geschichte fand ich bei diesen Buch sehr gut. Es war, zu all den anderen New Adult Büchern die ich zuvor gelesen habe, mal etwas total anderes.Die Handlung konnte mich fesseln und auch in Hartley konnte ich mich sehr gut hineinversetzten.
Das Ende konnte mich leider nicht mehr mitreißen, da das gewisse Etwas fehlte.

Dennoch bekommt das Buch von mir 4/5 Lesezeichen..

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

leighannesbooks leighannesbooks

Veröffentlicht am 15.04.2018

Super Grundidee

Kommen wir zuerst zum Cover des Buches. Ich bin immer wieder unglaublich begeistert von den LYX - Covern. Auch bei diesem Buch hat sich der Verlag wieder richtig viel mühe gegeben. Hut ab!

Der Klappentext ... …mehr

Kommen wir zuerst zum Cover des Buches. Ich bin immer wieder unglaublich begeistert von den LYX - Covern. Auch bei diesem Buch hat sich der Verlag wieder richtig viel mühe gegeben. Hut ab!

Der Klappentext hat mich sofort angesprochen. Nachdem ich auch noch die Leseprobe zu dem Buch gelesen hatte, war ich sofort hin und weg. Ich musste mich einfach für die Leserunde bewerben, und siehe da: Ich war dabei.
Natürlich habe ich mich riesig darüber gefreut, aber vielleicht hatte ich auch zu hohe Erwartungen an das Buch. Aber die Grundidee, mit einer Behinderten Protagonistin fand ich sehr spannend, eben weil es auch im echten Leben viele Leute mit Behinderungen und Handicaps gibt und ich wollte unbedingt wissen, wie die Autorin das umsetzt.

Ich fange mal mit den beiden Protagonisten an: Corey und Hartley.
Mir hat es sehr gut gefallen, dass man in diesem Buch aus zwei Seiten lesen konnte.
So konnte ich versuchen zu verstehen wie jemand, wie Corey mit einer Behinderung durchs Leben "geht" (ist nicht das passende Wort, aber du weißt bestimmt, wie ich das meine).
Was ich gut fand, war eine Stelle in der Corey einem Mädchen aus Versehen in die Hacken gefahren ist. Es wurde beschrieben, wie das Mädchen sich sauer umgedreht hat und als sie Corey im Rollstuhl entdeckt hat, machte sie einen erschrockenes Gesicht und hat sich bei Corey entschuldigt.
Daraufhin hat sich die Protagonistin darüber beschwert, dass sie immer mit Samthandschuhen angefasst wird und ihr das ganz und gar nicht passt.
Mit Hartley bin ich nicht ganz warm geworden und leider kann ich nicht so genau sagen woran das lag.
Seinen Humor fand ich super, aber irgendwas hat mich dann doch an ihm gestört.
Vielleicht die Tatsache, dass er - für meine Verhältnisse - zu viele Sprüche geklopft hat. Eine genaue Antwort kann ich aber leider nicht geben.
Immerhin hat er mich oft genug unterhalten und mich auch das ein oder andere mal zum schmunzeln gebracht.

Jetzt kommt auch leider schon der unschöne Teil: die Kritik.
Meiner Meinung nach ist das Buch im großen und ganzen echt gut, aber ich habe so das Gefühl es ist wieder ein Buch, was zu sehr in den Himmel gelobt wird.
Die Grundidee der Autorin ist einfach super, aber dementsprechend nicht wirklich gutumgesetzt.
Was mich besonders an diesem Buch gestört hatte, war die Oberflächlichkeit des Schreibstils.
Man hat zwar erfahren, dass Corey unbeschreiblich in Hartley verschossen war, aber so genau hat man auch nichts über ihre Gefühlswelt erlesen können. Die Emotionen haben mir hier sehr gefehlt!
Dazu kommt (Achtung Spoiler), dass Hartleys Freundin ihn im Ausland betrügt und ihn das überhaupt nicht interessiert. Im Gegenteil. In dem Moment benutzt er auch noch Corey als Ablenkung und das geht in meinen Augen gar nicht. Corey wusste zwar worauf sie sich einlässt, trotzdem hätte dieser Part nicht sein müssen.
Was mich außerdem gestört hat war, dass Hartley nur über seine Freundin geschwärmt hat, wenn sie da war oder sie kurz Erwähnt wurde.



Ein Buch mit einer tollen Grundidee, die leider nicht gut durchdacht wurde.
Als ich das Buch zu Ende gelesen hatte, habe ich zu meiner Mutter gesagt:
"Kein Wunder, dass das Buch nur knapp 311 Seiten hat."
Nachdem sie mich gefragt hat, wie das Buch war.

Man hätte die Emotionen besser ausschreiben können und generell etwas tiefgründiger an die Sache rangehen können, sodass man mehr über die Charaktere erfahren könnte und etwas mehr und eine bessere Geschichte gehabt hätte.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Luna-liest Luna-liest

Veröffentlicht am 15.04.2018

Starke Protagonistin

Der Schreibstil von Sarina Bowen ist wie immer sehr angenehm, locker und flüssig. Auch der Einstieg in das Buch fällt sehr leicht.

Die Geschichte wird abwechselnd aus der Ich-Perspektive von Corey und ... …mehr

Der Schreibstil von Sarina Bowen ist wie immer sehr angenehm, locker und flüssig. Auch der Einstieg in das Buch fällt sehr leicht.

Die Geschichte wird abwechselnd aus der Ich-Perspektive von Corey und Hartley erzählt. Die Charaktere fand ich besonders gelungen, vor allem Corey fand ich großartig. Sie ist eine starke, junge Frau, die seit einem Sportunfall im Rollstuhl sitzt. Sie lässt sich von ihrer Situation aber nicht entmutigen, im Gegenteil sie setzt alles daran ihr Leben so normal wie möglich zu führen, dazu gehört auch das College. Dort lernt sie Hartley kennen, welcher zurzeit durch seinen Gips Fuß ebenfalls etwas eingeschränkt ist. Corey ist sofort hin und weg von ihm und die Situation schweißt die beiden auch zusammen, doch mehr als Freundschaft ist nicht drinnen, denn Hartley ist mit der überaus attraktiven Stacia zusammen.

Die Idee der Story hat mir sehr gefallen, Corey die nach ihrem Unfall im Rollstuhl sitzt und jetzt wieder LEBEN will. Die Stellen, die beschrieben haben wie es ihr in ihrer jetzigen Situation geht und was ihre Behinderung mit sich bringt, fand ich gut.

Leider war die Geschichte aber teilweise zu oberflächlich. Im Vergleich zu anderen Büchern von Sarina Bowen, waren die Emotionen leider nicht ganz so tief. Und ganz typisch für New Adult, muss man auch hier mit dem ein oder anderen Klischee rechnen.

Zwischendurch plätschert die Geschichte so vor sich hin und zum Ende hin ging es mir persönlich fast etwas zu schnell. Vor allem den Teil mit Hartley und seinem Vater wurde zu schnell abgehandelt.
Dennoch macht das Buch einfach Spaß. Es ist schön zu lesen wie aus zwei Freunden die große Liebe wird und sie gemeinsam die Hürden des Lebens meistern. Auch das Setting konnte mich begeistern.

Fazit:
Alles in allem ein schöner, erfrischender Liebesroman mit großartigen Charakteren und tollem Setting. Leider bringt dieses Buch nicht ganz so viel Tiefe mit, wie man es von Sarina Bowen gewohnt ist. Die Geschichte macht dennoch Spaß und ich freue mich schon auf die Folgebände.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autor

Sarina Bowen

Sarina Bowen - Autor
© Michael Lake

Sarina Bowen und Elle Kennedy leben und schreiben in den USA. Beide haben bereits zahlreiche Bestseller veröffentlicht. HIM - Mit ihm allein ist ihr erstes gemeinsames Projekt. Der Roman konnte Tausende englischsprachiger Fans begeistern und stieg aus dem Stand in die USA-Today-Bestsellerliste ein.

Mehr erfahren
Alle Verlage