The Ivy Years – Was wir verbergen
 - Sarina Bowen - eBook

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

9,99

inkl. MwSt.

LYX
New Adult
316 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7363-0791-9
Ersterscheinung: 29.06.2018

The Ivy Years – Was wir verbergen

Übersetzt von Ralf Schmitz

(175)

Wie lange kannst du ein Geheimnis verbergen, bevor es deine Liebe für immer zerstört?
Direkt bei ihrer ersten Begegnung am Harkness College spüren Scarlet Crowley und Bridger McCaulley die starke Anziehung, die zwischen ihnen herrscht. Jeder Blick, jede flüchtige Berührung lässt ihre Herzen höher schlagen – und es fällt ihnen immer schwerer, einander zu widerstehen. Dabei haben Scarlet und Bridger gute Gründe, sich dem anderen nicht vollkommen zu öffnen. Denn sie verbergen beide ein Geheimnis, das nicht nur ihr bisheriges Leben am College, sondern vor allem auch ihre gemeinsame Zukunft zerstören könnte …
"Sarina Bowen schreibt New Adult, wie es besser nicht sein könnte!" Tammara Webber
Band 2 der Ivy-Years-Reihe von USA-Today-Bestseller-Autorin Sarina Bowen

Rezensionen aus der Lesejury (175)

kathisbooks kathisbooks

Veröffentlicht am 30.06.2020

Eine emotionale und authentische Liebesgeschichte

Schon der erste Teil der Reihe hat mir sehr gut gefallen, daher war ich gespannt auf den zweiten Teil. Die Bücher kann man jedoch auch unabhängig voneinander lesen.

*Darum geht's:*
In dem Buch geht es ... …mehr

Schon der erste Teil der Reihe hat mir sehr gut gefallen, daher war ich gespannt auf den zweiten Teil. Die Bücher kann man jedoch auch unabhängig voneinander lesen.

*Darum geht's:*
In dem Buch geht es um Scarlet Crowley, deren Vater verhaftet wurde und sie und Ihre Familie deswegen von den Medien belästigt werden. Sie nimmt fürs College einen neuen Namen und eine neue Identität an und lernt dort Bridger kennen, welcher selbst ein Geheimnis hütet. Wegen seiner drogenabhängigen Mutter hat er seine kleine Schwester bei sich im Wohnheim aufgenommen und kümmert sich um sie. Beide lernen sich besser kennen und ihre Geheimnisse drohen aufzufliegen...

*Der Schreibstil:*
Wie von der Autorin gewohnt, hat mir der Schreibstil auch in diesem Teil wieder sehr gut gefallen. Der Schreibstil ist locker, leicht und super angenehm zu lesen. Es gibt sowohl emotionale und tiefgründige Dialoge, als auch sehr humorvolle, was eine gute Mischung war. Ich bin wahnsinnig schnell durch die Seiten geflogen und habe gar nicht gemerkt, wie die Zeit vergeht. Einfach toll!

​*Meine Meinung:*
Die Geschichte um Scarlet und Bridger hat mir sehr gut gefallen und beide Charaktere waren mir sofort sympathisch. Scarlets Entscheidung Ihren Namen zu ändern konnte ich sofort nachvollziehen und allgemein war sie einfach ein sehr interessanter Charakter. Grade wie sie sich zu Anfang in Bridgers Gegenwart verhalten hat und ihre etwas tollpatschige Art war total niedlich und erfrischend. Bridger selbst habe ich, für das was er leistet und sich an Stress aufbürgt, total bewundert. Beide zusammen hatten eine tolle Dynamik und wirkten einfach authentisch und nicht unecht oder gewollt. Ich bin begeistert, wie die Autorin es schafft, Charaktere zu schaffen, die wirken als wären sie direkt aus dem Leben gegriffen worden. Es ist auch definitiv keine Friede-Freude-Eierkuchen Geschichte, denn es werden auch ernste Themen und Probleme behandelt, die Definitiv in Erinnerung bleiben und zum Nachdenken anregen.
Zum Ende hin wurde die Story noch einmal total spannend und glich fast schon einem Krimi, was mich total positiv überrascht hat. Ich war total gefesselt und konnte nicht aufhören zu lesen.

*Fazit:*
Alles in allem eine schöne Geschichte, mit Emotionen und Humor und authentischen Charakteren, welche aber auch eine wichtige Message vermittelt.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Tynes Tynes

Veröffentlicht am 21.06.2020

Scarlet & Bridger

Der zweite Teil der Reihe kommt für mein Empfinden sehr viel reifer und erwachsener rüber, als das noch beim ersten Teil der Fall gewesen ist.
Das mag sicher zum Großteil am persönlichen Background der ... …mehr

Der zweite Teil der Reihe kommt für mein Empfinden sehr viel reifer und erwachsener rüber, als das noch beim ersten Teil der Fall gewesen ist.
Das mag sicher zum Großteil am persönlichen Background der beiden Protagonisten liegen.
Klar, jeder hat sein Päckchen zu tragen - aber der eine zerbricht daran, der andere wächst.
Scarlet und Bridger gehören definitiv zur zweiten Kategorie, sie versuchen trotz aller Rückschläge das Beste aus ihrem Leben zu machen.
Sie wirken auf mich sehr sympathisch und authentisch, greifbar und vor allem erwachsen.
Die Geschichte, welche die beiden erzählen, ist mit all ihren grausamen Details trotz allem sehr einfühlsam und ehrlich erzählt - so bin ich das von der Autorin gewohnt.
Ich mochte die beiden wirklich gerne, habe gespannt ihre gemeinsame Geschichte verfolgt.
Einzig die Episode mit Scarlets Onkel war mir ein wenig too much - sorry, aber das Maß an Drama, was bis zu diesem Zeitpunkt niedergeschrieben wurde, wäre absolut ausreichend gewesen.
Das war in meinen Augen einfach haarsträubend und fern ab jeder Realität - ganz im Gegensatz zur eigentlichen Geschichte...

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Noras_buchwelt Noras_buchwelt

Veröffentlicht am 14.06.2020

Wie lange können Geheimnisse geheim bleiben?

Wenn alle sich von die Abwenden, obwohl du nichtmal etwas getan hast, dann ist der einzige Ausweg, die Flucht in eine neues Leben. Das denkt sich Scarlet und will am College ein ganz neues Leben beginnen. ... …mehr

Wenn alle sich von die Abwenden, obwohl du nichtmal etwas getan hast, dann ist der einzige Ausweg, die Flucht in eine neues Leben. Das denkt sich Scarlet und will am College ein ganz neues Leben beginnen. Dabei schweigt sie über ihre Vergangenheit, ändert sogar ihren Namen und das ganze nur, weil ihr Vater mehr als nur einen schwerwiegenden Fehler gemacht hat. Besser könnte der Neuanfang für sie nicht sein, doch als sie Bridger kennenlernt und das ganze zwischen ihnen ernster zu werden scheint, ist sie sich nicht mehr sicher, wie lange sie das Geheimnis noch für sich behalten kann.

Da die Bücher immer aus beiden Perspektiven geschrieben sind, lernen wir auch die Geschichte von Bridger näher kennen, denn auch er hat viele Geheimnis und eins größer als das andere. Für ihne zählt die Familie mehr als alles andere und da scheut er auch nicht davor, die Elternrolle für seine kleine Schwester zu übernehmen, als die nicht mehr in der Lage dazu sind. Doch niemand soll davon erfahren, weil er Angst hat, dass sie ihm seine Schwester wegnehmen.

Für uns Leser als Außenstehende ist es spannend zu beobachten, wie beide mit einem Geheimnis leben müssen und gar nicht wissen, wie einfach es doch ist, sich gegenseitig zu vertrauen. Denn die Lehre aus diesem Buch ist, dass Probleme, die mit Freunden und Familie geteilt werden, nur noch halb so schlimm sind und sich auch meist schneller Lösungen dafür finden lassen!

Ich kann dieses Buch nur wärmstens empfehlen, ich selbst habe es verschlungen :D

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Hanna_hmb9 Hanna_hmb9

Veröffentlicht am 08.05.2020

Erwartungen übetroffen!!!

Ich hatte an die beiden Bände von Soul mates wirklich hohe Erwartungen, denn Bianca gehört zu meinen liebsten Autoren. Schon die Sturmtochter Trilogie habe ich verschlungen, genauso wie Falling fast, Flying ... …mehr

Ich hatte an die beiden Bände von Soul mates wirklich hohe Erwartungen, denn Bianca gehört zu meinen liebsten Autoren. Schon die Sturmtochter Trilogie habe ich verschlungen, genauso wie Falling fast, Flying high und den ersten Teil der First Reihe (Der letzte erste Blick). Von dem ersten Band (Souk mates – Flüstern des Lichts) war begeistert. Zwar hat sich die Geschichte meiner Meinung nach sehr in die Länge gezogen und manchmal fehlte mir die Spannung, aber insgesamt war es ein schöner Roman. Nach dem Ende wollte ich dann, verständlicherweise, direkt weiterlesen und kann nur sagen, dass mir Band 2 sogar noch besser gefallen hat, als Band 1. Rayne und Colt sind so tolle Protagonisten und ich liebe die Anziehung zwischen den beiden. Auch, dass Raynes Familie diesmal ein wenig mehr im Vordergrund stand habe ich gemocht! Manchmal ging mir das Hin und Her zwischen den Licht- und Dunkelseelen zwar ein bisschen auf die Nerven, aber nichtsdestotrotz habe ich bei jedem Kampf mitgefühlt. Die anderen Charaktere gefielen mir ebenfalls (wieder) unglaublich gut und bei einigen war es interessant die Entwicklung zu beobachten, ob negativ oder positiv. Caitlin und Gray sind für mich auch sehr starke Persönlichkeiten, genauso wie Liv, Miles und Keira. Das Ende war bis zum letzten Satz offen und ich habe mitgefiebert und sogar die ein oder andere Träne vergossen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

lauri2001 lauri2001

Veröffentlicht am 14.04.2020

Kann mit dem ersten Teil mithalten

Der zweite Teil de Ivy-Years-Reihe handelt von Bridger und Scarlet und kann somit unabhängig vom ersten gelesen werden.
Schon bei ihrer ersten Begegnung ist die Anziehung zwischen Bridger und Scarlet spürbar. ... …mehr

Der zweite Teil de Ivy-Years-Reihe handelt von Bridger und Scarlet und kann somit unabhängig vom ersten gelesen werden.
Schon bei ihrer ersten Begegnung ist die Anziehung zwischen Bridger und Scarlet spürbar. Beide haben aber große familiäre Probleme und verbergen ein Geheimnis, das ihr jetziges und zukünftigen Leben zerstören kann. Kann ihre Liebe dem standhalten?
Ich finde es gut, wenn eine Reihe nicht nur von den gleichen Charakteren handelt, da man so viele verschiedene Figuren und auch ihre persönlichen Geschichten kennenlernt. Ich habe mich also schon sehr auf dieses Buch gefreut und wurde nicht enttäuscht. Der Schreibstil liest sich sehr flüssig und es ist wieder nicht der typische Collegeroman, was mir sehr gut gefällt. Die Figuren sind gut ausgearbeitet und sehr sympathisch.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autor

Sarina Bowen

Sarina Bowen - Autor
© Michael Lake

Sarina Bowen und Elle Kennedy leben und schreiben in den USA. Beide haben bereits zahlreiche Bestseller veröffentlicht. HIM - Mit ihm allein ist ihr erstes gemeinsames Projekt. Der Roman konnte Tausende englischsprachiger Fans begeistern und stieg aus dem Stand in die USA-Today-Bestsellerliste ein.

Mehr erfahren
Alle Verlage