The Ivy Years – Was wir verbergen
 - Sarina Bowen - eBook

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

9,99

inkl. MwSt.

Lyx
New Adult
316 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7363-0791-9
Ersterscheinung: 29.06.2018

The Ivy Years – Was wir verbergen

Übersetzt von Ralf Schmitz

(92)

Wie lange kannst du ein Geheimnis verbergen, bevor es deine Liebe für immer zerstört?
Direkt bei ihrer ersten Begegnung am Harkness College spüren Scarlet Crowley und Bridger McCaulley die starke Anziehung, die zwischen ihnen herrscht. Jeder Blick, jede flüchtige Berührung lässt ihre Herzen höher schlagen – und es fällt ihnen immer schwerer, einander zu widerstehen. Dabei haben Scarlet und Bridger gute Gründe, sich dem anderen nicht vollkommen zu öffnen. Denn sie verbergen beide ein Geheimnis, das nicht nur ihr bisheriges Leben am College, sondern vor allem auch ihre gemeinsame Zukunft zerstören könnte …
"Sarina Bowen schreibt New Adult, wie es besser nicht sein könnte!" Tammara Webber
Band 2 der Ivy-Years-Reihe von USA-Today-Bestseller-Autorin Sarina Bowen

Rezensionen aus der Lesejury (92)

Buecherwesen Buecherwesen

Veröffentlicht am 16.08.2018

Zwei Schicksale, die geheim bleiben müssen

Inhalt:

Scarlet Crowley fängt gerade am Harkness College an, jedoch unter einem anderen Namen. Niemand soll wissen, wer sie eigentlich ist, denn ihr Vater scheint etwas Schlimmes getan zu haben und ist ... …mehr

Inhalt:

Scarlet Crowley fängt gerade am Harkness College an, jedoch unter einem anderen Namen. Niemand soll wissen, wer sie eigentlich ist, denn ihr Vater scheint etwas Schlimmes getan zu haben und ist andauernd in der Presse. Ihr letztes Schuljahr war ziemlich einsam und jetzt möchte sie neu beginnen.

Bridger McCaulley ist ein sehr guter Schüler, ein ehemaliger Sportler und ein sehr guter Freund von Adam Hartley (aus dem ersten Teil). Doch auch bei ihm gibt es ein Geheimnis, das gut behütet bleiben muss, denn sollte irgendjemand davon erfahren, könnte er vom College fliegen und seine Schwester müsste ins Kinderheim.

Ziemlich schnell begegnen sich die zwei und beiden fällt es schwer, dem anderen die Wahrheit zu verschweigen.

Meine Meinung:

Wow! Ich mochte ja “Bevor wir fallen” schon wirklich, wirklich gerne, aber mit “Was wir verbergen”, hat die Autorin sich nochmal gesteigert.

Scarlett, die eigentlich Shannon heißt, hatte es im letzten Jahr nicht leicht, denn bis auf eine Freundin, scheinen sich alle von ihr abgewendet zu haben. Von Selbstvorwürfen zerfressen, versucht sie den Kontakt zur Familie so gut es geht, zu beenden, doch immer wieder melden sich die Mutter, oder der Bodyguard des Vaters. Als sie schon in der ersten Vorlesung auf den attraktiven Bridger trifft, scheint wenigstens dieses Fach sie abzulenken. Auch in einem weiteren Fach, haben sie gemeinsame Vorlesungen und nach ein paar süßen Peinlichkeiten, werden die beiden Freunde und empfinden immer mehr füreinander.

Für mich war Scarletts Geschichte schlimm, zumindest das, was der Vater getan haben soll. Ich stelle es mir schrecklich vor, mit der Frage zu leben, ob der Vater diese Dinge wirklich getan hat und ob man etwas hätte verhindern können. Auf der anderen Seite hatte ich keinerlei Mitleid mit dem Vater, denn man erfährt, wie er sich ihr gegenüber immer verhalten hat.

Bridgers Geschichte ging mir noch viel näher, denn Bridger stellt sein Wohl hinter das seiner Schwester. Von der Mutter im Stich gelassen, versucht er “Familie”, Schule und Jobs unter einen Hut zu bringen und so sind die Treffen mit Scarlett rar, wirken aber immer liebevoll und ehrlich.

Obwohl er eine wildere Vergangenheit hat, ist er hier der sanfte und ruhige Typ. Er war in diesem Teil auch mein Favorit, wobei auch Scarlett toll war und Andy, Bridgers Zimmernachbar, hatte auch eine kleine, aber wichtigere Rolle. Ich freue mich darauf alle im dritten Teil wieder zu erleben und hoffe, dass ich auch dann wieder so begeistert sein werde, wie bei den ersten beiden Teilen.

Fazit:

Zwei Schicksale, die geheim bleiben müssen, damit zwei junge Menschen in Ruhe leben und lernen können. Zwei Menschen, die das Gefühl haben, alles alleine schaffen zu müssen und erleben, was Freundschaft bedeutet.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

LisasZeilenliebe LisasZeilenliebe

Veröffentlicht am 15.08.2018

Sehr überzeugende Charaktere!

Charaktere:
Ganz anders als in Band 1 hatte ich direkten, unbeschwerten Zugang zu den Charakteren. Da man ja in Band 1 schon minimale Erklärungen für Bridgers Verhalten bekommen hat, konnte ich schnell ... …mehr

Charaktere:
Ganz anders als in Band 1 hatte ich direkten, unbeschwerten Zugang zu den Charakteren. Da man ja in Band 1 schon minimale Erklärungen für Bridgers Verhalten bekommen hat, konnte ich schnell erahnen, wieso sich Bridger wie verhält. Er als Charakter ist besonders bewundernswert, da er als junger Mann mehr Verantwortung übernehmen muss als jeder andere in seinem Alter und diese selbstlose Eigenschaft an ihm mochte ich besonders.

Scarlet ist aber auch ein sehr interessanter Charakter gewesen, von der ich alles erwartet hätte, aber nicht, dass sie wirklich mit und an Bridgers Seite kämpft. Schließlich will sie sich selbst schützen und vermeiden, dass jemand etwas über ihre Vergangenheit herausfindet. Dadurch, dass sie sich an Bridgers Seite zu erkennen gibt, setzt sie vieles aufs Spiel und das kann man ihr hoch anrechnen.

Andere Charaktere hatten nicht sehr große Auftritte, aber das ist gar nicht so schlimm, da der Schwerpunkt so ziemlich gut auf den Beiden liegt.

Schreibstil:
Wieder einmal hat mich Sarina Bowens Schreibstil überzeugt. Mir gefällt ihre Art, wie sie Charaktere und ganz bestimmte Situationen beschreibt. Es fühlt sich oft wirklich so an als wäre ich dabei. :)

Mein persönliches Fazit:
Anders als in Band 1 habe ich hier diese gewisse Tiefe der Geschichte gefunden. Mir gefiel das Thema absolut und ich muss sagen, dass ich an der ein oder anderen Stelle wirklich mitgefiebert habe. Bridger und Scarlet sind einfach ein unfassbares Team und mir gefiel die Leichtigkeit ihrer Beziehung, wenn sie die dann zugelassen haben.

Nebencharaktere gefielen mir auch sehr, sehr gut und haben dem Ganzen etwas Dramatisches mitgegeben. Es wirkte in meinen Augen an keiner Stelle gezwungen.

Ich bin froh, dass ich den zweiten Band gekauft und auch gelesen habe.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

SandysBunteBuecherwelt SandysBunteBuecherwelt

Veröffentlicht am 12.08.2018

Emotionsstarke Liebesgeschichte

...das Buch ist so toll, ich habe es an wenigen Tagen durch gehabt.

Unsere Protagonisten Scarlet und Bridger bemerken bereits am ersten Tag am College eine ganz besondere Anziehung zueinander. Beide wollen ... …mehr

...das Buch ist so toll, ich habe es an wenigen Tagen durch gehabt.

Unsere Protagonisten Scarlet und Bridger bemerken bereits am ersten Tag am College eine ganz besondere Anziehung zueinander. Beide wollen mehr voneinander, als Sie bereit sind zu geben. Warum hat Bridger so wenig Zeit und was hat Scarlet zu vergebergen? Lest selbst und findet es heraus...

Bereits das erste Buch der Autorin habe ich sehr gemocht, da es beste Unterhaltung gibt und auf einem guten Niveau gehalten wird. Das heißt genau die richtige Mischung Leidenschaft, Liebe, Emotionen und Drama bringt. Auch bei diesem Buch hat die Mischung absolut gestimmt...

Ich habe die Protagonisten geliebt, die Stärke und der Zusammenhalt in der Familie, doch auch die Grenzen die familiär nicht zu überschreiten sind. Eine Thematik die überzeugt.

Die Protagonisten aus Band eins haben wir wieder getroffen, dass feiere ich immer wieder. Hartley ist hier der beste Freund von Bridger.

Leider ist mir das Ende zu Hoppla Hopp gewesen. Denn mir ist nicht richtig aufgegangen, wie es mit Scarlets Familie zum Schluss gelaufen ist. Dazu wusste man bereits am Anfang wohin die Reise ungefähr geht, dafür ein Stern Abzug.

FAZIT

Absolute Leseempfehlung für alle Fans von New Adult, die dazu noch das Setting eines College mögen. Die Protagonisten sind beide absolut herzlich und man schließt Sie sofort ins Herz. Die Story dreht sich rund um die Konflikte der Familien, das fand ich toll... Also, Lesen Leute!!!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Luzie Luzie

Veröffentlicht am 11.08.2018

Gefühlvoll, romantisch, einfach nur schön

Achtung, Spoilergefahr!

Im zweiten Teil dieser Reihe geht es um Bridger McCaulley, den wir ja schon im ersten Teil getroffen haben. Da hat er sich aber zunehmend als wilder Party Boy gegeben, während ... …mehr

Achtung, Spoilergefahr!

Im zweiten Teil dieser Reihe geht es um Bridger McCaulley, den wir ja schon im ersten Teil getroffen haben. Da hat er sich aber zunehmend als wilder Party Boy gegeben, während er in diesem Buch ein gereifter, überaus verantwortungsbewusster Kerl geworden ist, also sozusagen eine 180-Grad-Wendung unternommen hat. Gleich am Anfang des Buches trifft er auf Scarlet Crowley die ihn vom ersten Moment an fasziniert. Das Problem ist dass beide Geheimnisse, sowohl voreinander als auch vorm Rest der Welt, haben. Aber wie es auch meistens kommt, so können diese Geheimnisse nie lange geheim bleiben. Ich fand die Story um Längen besser als den ersten Teil, obwohl ich ihr nur einen Stern mehr gegeben habe. Als ich das erste Buch gelesen habe sind mir die kuriosen Ausdrücke und Gespräche aufgefallen, die ich etwas kindisch fand, die in diesem Buch aber, Gott sei Dank, nicht enthalten waren und es für mich dadurch ein deutlich angenehmeres Leseerlebnis wurde. Auch die Geschichte die Scarlets und Bridgers Probleme beleuchtet hat, hat mich, als Leser, sowohl interessiert als auch fasziniert, da beide so viel im Leben schon durchmachen mussten. Das einzige was mich bei solchen Geschichten etwas irritiert, ist das sich meistens solch negativen Ereignisse häufen, und sich dadurch unrealistischer anfühlen als wenn ein-zwei unschöne Dinge passieren. Der Schreibstil von Sarina Bowens Büchern ist wie immer locker-leicht, was auch dazu beiträgt, warum ich ihre Bücher so unbeschreiblich unterhaltsam finde.

Die Charaktere haben mich begeistern können. Obwohl man Bridger im ersten Teil als Partytier erlebt hat, musste ich die Wendung im zweiten Teil der Autorin hoch anrechnen und sie hatte auch eine glaubenswürdige Erklärung warum er sich im ersten Teil so benommen hatte. Scarlet dagegen hat sich ihren früheren Ereignissen entsprechend zurückhaltender gegeben, war aber trotzdem eine starke und selbstbewusste Frau, was mich als gefreut hat, was soviel heißen soll wie ich fand sowohl Scarlet als auch Bridger waren würdige Protagonisten und haben die Geschichte schöner gestaltet.

Schlussendlich war dies ein gelungener zweiter Teil, den ich definitiv mehr empfehlen könnte als den ersten Teil, obwohl dieser auch nicht schlecht war, ich persönlich aber eher den zweiten Teil besser fand.

4/5 Sterne

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

papaschluff papaschluff

Veröffentlicht am 09.08.2018

Tolles Buch, klasse geschrieben

Shannon flüchtet sich von ihrem Elternhaus zum College, ohne sich von ihren Eltern zu verabschieden. Zu schwer wiegen die Probleme zuhause. Ihr Vater, ein gefeierter Eishockey-Trainer, wurde beschuldigt, ... …mehr

Shannon flüchtet sich von ihrem Elternhaus zum College, ohne sich von ihren Eltern zu verabschieden. Zu schwer wiegen die Probleme zuhause. Ihr Vater, ein gefeierter Eishockey-Trainer, wurde beschuldigt, sich an seinen Schützlingen vergriffen zu haben. Damit wurde Shannon zur Ausgestoßenen, niemand wollte mehr mir ihr sprechen.

Am College angekommen soll sich alles für sie ändern, ein neuer Name, eine neue Identität, ein neuer Anfang. Aus Shannon wird Scarlet. Aber wie es oft so ist, die Vergangenheit holt sie immer wieder ein. Und plötzlich scheint alles ganz anders zu sein, als sie erwartet hatte.

Bridger, Eishockeystar am College, gibt das Spiel ziemlich überstürzt auf, ohne sich groß zu erklären. Niemand kennt die Gründe dafür, niemand weiß, dass er seine 8jährige Schwester zu sich geholt hat.

Diese beiden, Scarlet und Bridger, lernen sich kennen, freunden sich an und aus Freundschaft wird tiefe Liebe. Die Probleme holen sie ein, sie müssen sich damit auseinander setzten. Und komme was wolle, sie halten zusammen.

Dies ist der zweite Teile der Ivy-Reihe und er hat mir fast noch besser gefallen, als Band 1. Die Bücher können durchaus unabhängig gelesen werden, ich rate jedoch dazu, bei Band 1 anzufangen. Ganz einfach, weil es ein tolles Buch war.

Band 2 strotzt vor Dramatik, Sarina Bowen schafft es jedoch nicht ins kitschige abzurutschen. Ihre Bücher enthalten ernste Themen, die sie gekonnt in Szene setzt. Sie schreibt extrem fesselnd, die Spannung bleibt über das gesamte Buch erhalten.

Ihre Figuren beschreibt sie sehr detailliert, man kommt nicht durcheinander. Ihre Figuren wirken natürlich, weil sie eben auch Fehler machen, oft zu impulsiv handeln und auch einmal jemanden vor den Kopf stoßen, den sie lieben. So sind junge Menschen eben, die machen Fehler und aus denen lernen sie. Sie wachsen daran und entwickeln sich zu tollen Persönlichkeiten.

Ein großartiges Buch, von einer großartigen Autorin. Ich habe das Buch sehr gerne gelesen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autor

Sarina Bowen

Sarina Bowen - Autor
© Michael Lake

Sarina Bowen und Elle Kennedy leben und schreiben in den USA. Beide haben bereits zahlreiche Bestseller veröffentlicht. HIM - Mit ihm allein ist ihr erstes gemeinsames Projekt. Der Roman konnte Tausende englischsprachiger Fans begeistern und stieg aus dem Stand in die USA-Today-Bestsellerliste ein.

Mehr erfahren
Alle Verlage