The Ivy Years - Wenn wir vertrauen
 - Sarina Bowen - eBook

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

9,99

inkl. MwSt.

Lyx
New Adult
398 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7363-1009-4
Ersterscheinung: 29.04.2019

The Ivy Years - Wenn wir vertrauen

Übersetzt von Ralf Schmitz

(47)

Kannst du auf dein Herz vertrauen, obwohl es gebrochen ist?
Eine Nacht voller Leidenschaft haben Bella und Rafe zusammen verbracht. Und obwohl Bella spürt, dass die Zeit mit Rafe etwas ganz Besonderes war, traut sie sich nicht, ihren Gefühlen nachzugeben. Denn sie hat auf schmerzhafte Weise gelernt, ihr Herz gut zu schützen. Doch Rafe will die Verbindung, die zwischen ihnen herrscht, nicht aufgeben und versucht ihr zu beweisen, dass sie so viel mehr füreinander sein könnten. Aber da wird Bella Opfer einer Mobbingattacke, die sie dazu bringt, sich vor der ganzen Welt zu verstecken. Wird es Rafe jemals gelingen, ihr Vertrauen zu gewinnen?
"Wunderbar gefühlvoll und romantisch. Eine Protagonistin, mit der du mitfieberst, und ein Protagonist, der dein Herz höher schlagen lassen wird." KRISTEN CALLIHAN
Band 4 der IVY-YEARS-Reihe von USA-TODAY-Bestseller-Autorin Sarina Bowen

Rezensionen aus der Lesejury (47)

Zeilenflut Zeilenflut

Veröffentlicht am 14.07.2019

Etwas schwächer als die vorherigen Bände

Zusammenfassung:
Eine spontane, heiße Nacht voller Leidenschaft und schon ist es um Rafe geschehen. Er kann und will Bella an seiner Seite wissen.
Nach einer unerfüllten Liebe beschützt Bella ihr Herz ... …mehr

Zusammenfassung:
Eine spontane, heiße Nacht voller Leidenschaft und schon ist es um Rafe geschehen. Er kann und will Bella an seiner Seite wissen.
Nach einer unerfüllten Liebe beschützt Bella ihr Herz vor einer neuen möglichen Verletzung. Nachdem sie auch noch Oper einer üblen Mobbingattacke wird, sperrt Bella die ganze Welt aus.
Doch Rafe kämpft für und um Bella und die Beziehung, welche er sich so sehr mit ihr wünscht.

Meine Gedanken:
Auch das Cover des 4. Bandes passt einfach perfekt zu den anderen Bänden. Sie unterscheiden sich alle von der Farbe und sind ansonsten fast identisch - aber nur fast.
"The Ivy Years - Wenn wir vertrauen" ist der vierte Band der bisher 5 1/2 bändigen Reihe von Sarina Bowen.
Der halbe Band ist eine Novelle, welche zwischen Band 2 und 3 spielt und ist bereits als eBook erschienen.
Sarina Bowen hat in der "The Ivy Years"-Reihe einen sehr schönen und flüssigen Schreibstil. "Wenn wir vertrauen" ist in der ersten Person aus der Sicht von Rafe und Bella geschrieben.
Sarina Bowen schreibt in dieser Serie oft über eher heikle Themen. So ging es in den vergangenen Bänden um Behinderung und Vergewaltigung. In diesem Band geht es um Mobbing.
Alle Bände können unabhängig voneinander gelesen werden. In jedem Band gibt es neue Hauptcharaktere, wir treffen aber immer wieder auf bereits liebgewonnene Charaktere aus den vorherigen Bänden.
Da Bella auch schon in den anderen Bänden eine mehr oder weniger große Rolle spielt, ist es diesmal aber definitiv zu empfehlen zumindest den 3. Band vorher zu lesen, damit man Bella's Verhalten besser verstehen kann.
Bella ist die Managerin der Eishockeymannschaft des Harkeness College und hat keinerlei Berührungsängste mit den Jungs. So steht sie immer wieder ungeniert mit den Jungs in der Umkleide während diese sich umziehen oder duschen.
Bella war schon mit so ziemlich jedem Spieler der Mannschaft im Bett. Doch das macht sie nur um sich nicht binden zu müssen und so ihr Herz schützen zu können.
Rafe ist ein absoluter Romantiker und eine treue Seele durch und durch. Nachdem seine Freundin ihn betrogen hat, beendet er schweren Herzens an seinem Geburtstag die Beziehung. Durch einen Zufall und zu viel Alkohol wird daraus eine leidenschaftliche Nacht mit Bella, die ihm ab diesem Moment nicht mehr aus dem Kopf geht.
Als sich Bella nach einer üblen Mobbingattacke von allen abschirmt und ihr Zimmer nicht mehr verlässt, weicht Rafe ihr kaum noch von der Seite und tut alles dafür, dass es Bella wieder besser geht.

Fazit:
Eigentlich ist auch "The Ivy Years - Wenn wir vertrauen" eine wundervolle Geschichte voller Gefühle. Aber im Vergleich zu den anderen Bänden, konnte mich Dieser nicht ganz so überzeugen.
Nichts desto trotz möchte ich den Band nicht missen und möchte ihn allen ans Herz legen, die New Adult- und Sarina Bowen- Romane lieben!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

bluetenzeilen bluetenzeilen

Veröffentlicht am 05.07.2019

Sarina Bowen's Schreibstil ist einzigartig!

Inhalt:

Kannst du auf dein Herz vertrauen, obwohl es gebrochen ist?

Eine Nacht voller Leidenschaft haben Bella und Rafe zusammen verbracht. Und obwohl Bella spürt, dass die Zeit mit Rafe etwas ganz ... …mehr

Inhalt:

Kannst du auf dein Herz vertrauen, obwohl es gebrochen ist?

Eine Nacht voller Leidenschaft haben Bella und Rafe zusammen verbracht. Und obwohl Bella spürt, dass die Zeit mit Rafe etwas ganz Besonderes war, traut sie sich nicht, ihren Gefühlen nachzugeben. Denn sie hat auf schmerzhafte Weise gelernt, ihr Herz gut zu schützen. Doch Rafe will die Verbindung, die zwischen ihnen herrscht, nicht aufgeben und versucht ihr zu beweisen, dass sie so viel mehr füreinander sein könnten. Aber da wird Bella Opfer einer Mobbingattacke, die sie dazu bringt, sich vor der ganzen Welt zu verstecken. Wird es Rafe jemals gelingen, ihr Vertrauen zu gewinnen?

Fazit:
Im vierten Teil der „ The Ivy Years“ Reihe geht es um Bella und Rafe.
Bella hat mir bereits im 3. Teil der Reihe wirklich gut gefallen und war einer meiner liebsten Charaktere, weswegen es für mich klar war, dass ich mir den 4. Teil auch gleich holen musste. Wie immer bei Sarina Bowen Büchern kam ich ziemlich schnell in die Geschichte rein. Ich liebe einfach ihren Schreibstil. Man merkte sofort, dass die Chemie zwischen den Beiden stimmt und nach dem letzten Band hatte ich Bella auch nur ganz viel Glück gewünscht und dass sie jemanden findet, der sie versteht und für sie da ist. In Rafe hat sie meiner Meinung nach diesen Jemand gefunden. Er ist für sie da, als es ihr nicht gut ging. Insgesamt kann ich nur sagen, dass ich auch diesen Band sehr gut fand und es kaum noch erwarten kann bis endlich der 5. Band der Reihe rauskommt.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

papaschluff papaschluff

Veröffentlicht am 04.07.2019

Hat mir sehr gut gefallen

In diesem Band der Reihe geht es um Bella. Bella liegt nichts an einer festen Beziehung. Wenn es um Männer geht, möchte sie Spaß haben und das mit unterschiedlichen Männern. Das ist bekannt und für ... …mehr

In diesem Band der Reihe geht es um Bella. Bella liegt nichts an einer festen Beziehung. Wenn es um Männer geht, möchte sie Spaß haben und das mit unterschiedlichen Männern. Das ist bekannt und für sie auch völlig in Ordnung.

Rafe ist da ganz anders. Er hatte noch nie etwas mit einer Frau und hofft, dies bald mit seiner Freundin zu ändern. Er hat sie nie gedrängt und auch das war für beide okay. Als er jedoch erfährt, dass sie ihr erstes Mal mit einem anderen hatte, bricht für ihn eine Welt zusammen.

Genau in dieser Situation treffen Bella und Rafe aufeinander und es kommt, wie es kommen muss. Sie verbringen die Nacht miteinander.

Dies ist ein sehr emotionaler Teil der Reihe gewesen. Sarina Bowen behandelt hier einige wichtige Themen. Sie erzählt Bellas Geschichte, was ihr angetan wurde, ist schon sehr hart. Bella verliert ihr Vertrauen in alle, selbst in denen die ihr eigentlich sehr nahe stehen. Nicht einmal ihre eigene Familie glaubt ihr und unterstützt sie.

Einzig Rafe weicht nicht von ihrer Seite und steht ihr bei, auch wenn sie einfach in Ruhe gelassen werden will. Bella bekommt ihre Rache und entdeckt, dass es gar nicht so schlecht ist, sich ganz und gar auf jemanden einzulassen.

In der Geschichte geht es um einen tiefen Fall, um Angst, Wut und Hass. Aber auch um tiefe Freundschaften, den Rückhalt den man von guten Freunden erfahren kann. Es geht darum zu Vertrauen, einen Neustart zu wagen und vergangene Geschichten zu einem Abschluss zu bringen.

Das Buch ging mir stellenweise sehr unter die Haut. Was Menschen in der Lage sind, anderen anzutun, ohne Rücksicht auf Verluste. Es ist erstaunlich dass die Opfer dennoch Mut fassen können und es schaffen wieder aufzustehen.

Eine bewegende, sehr emotionale Geschichte. Ein tolles Buch.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Libellus Libellus

Veröffentlicht am 03.07.2019

das gewisse Etwas fehlte

Lange Zeit lag dieser Schatz auf meinem digitalen SUB. Nun habe ich das Ebook von dort befreit und an einem Tag verschlungen.
Das Cover ist wie schon bei seinen Vorgängern sehr schlicht. Von den Elementen ... …mehr

Lange Zeit lag dieser Schatz auf meinem digitalen SUB. Nun habe ich das Ebook von dort befreit und an einem Tag verschlungen.
Das Cover ist wie schon bei seinen Vorgängern sehr schlicht. Von den Elementen her gleich mit den anderen 3 Teilen. Lediglich die Farbe der Rosen und auch deren Anordnung sind verschieden.
Der Schreibstil der Autorin war wie immer sehr leicht und flüssig. Daher hatte ich keine Probleme der Geschichte zu folgen. Erzählt wird das Ganze aus der Sicht von Rafe und Bella, was uns einen guten Einblick in deren Gedanken und Gefühle gibt.

Der Einstieg fiel mir super leicht. Schnell war ich mitten im Geschehen. Bisher konnten mich alle Teile mit ihren Charme und Emotionen locken, aber dieses Mal fehlte etwas. Versteht mich nicht falsch. Es war eine schöne Geschichte, aber die Verbindung zu den Charakteren und dem emotionalen fehlte mir.
In der Geschichte treffen wir auf Bella und Rafe. Zwei völlig unterschiedliche Typen. Schon klar- Gegensätze ziehen sich an- aber Rafe war oft sehr schüchtern und zurückhaltend und dann wirft er in einem schwachen Moment alles über Bord? Er wurde mir ein wenig zu schnell draufgängerisch. Klar, er hatte Bella als Führerin- aber mir hat hier dieses Mal das besondere Flair gefehlt.

Auch Bellas „Problem“ war relativ flach gehalten worden. Hier fehlte mir die Tiefe und vielleicht ein wenig mehr Drama. Die handlung verlief für mich eher flach ohne viel Tiefe (was ich von den anderen teilen her kenne).

Im diesen Teil fehlte mir definitv das gewisse Etwas. Es war eine nette Geschichte für Zwischendurch, aber mehr leider nicht.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

naddisblog naddisblog

Veröffentlicht am 30.06.2019

Bella & Rafe

Cover:
Das Cover ist wie die Vorgänger gestaltet und gefällt mir einen ticken besser. Da es heller und freundlicher wirkt.

Mein Meinung
Wenn wir vertrauen ist der vierte Band der Reihe und auch dieser ... …mehr

Cover:
Das Cover ist wie die Vorgänger gestaltet und gefällt mir einen ticken besser. Da es heller und freundlicher wirkt.

Mein Meinung
Wenn wir vertrauen ist der vierte Band der Reihe und auch dieser ist in sich abgeschlossen und kann unabhängig von den anderen gelesen werden. Die beiden Vorgänger „Was wir verbergen“ und „Solange wir schweigen„ habe ich bereits gelesen und haben mir unheimlich gut gefallen.

In diesem Band geht es um die frühere Flamme von Graham und mit einem neuen Protagonisten Rafe. Bella konnten wir im vorherigen Band kurz kennenlernen, da sie die immer mal wieder Affäre von Graham war. In diesem Band bekommt sie ihr ganz eigenes Abenteuer. Bella hat mir von Anfang an gefallen. Sie ist eine taffe, selbstbewusste und starke Frau. Die lieber mittendurch die Wand rennt, als es normal wie alle anderen zu machen. Ihr Lebensstil ist eher unkonventionell und eckt dadurch gerne mal an. Bis ihr was sehr Schreckliches passiert.

Rafe hingegen war eher der ruhige und stille. Jemand der nicht auffällt und immer sein Ding gemacht hat. Er ist gegenüber Bella und auch anderen der totale Gentleman. Der typische Niceguy sozusagen. Er ist durch und durch eine treue Seele und das macht ihn sehr sympathisch.

Die Geschichte zwischen den beiden war eher etwas lockerer, obwohl ich erst dachte, dass es hier ein weniger wilder zugehen würde, aufgrund des Klappentextes und wie sie im vorherigen Buch drauf war. Was der Geschichte keinen Abbruch tat. Weil ich fand, dass sie hier die beiden Protagonisten gut miteinander harmonisieren, obwohl sie unterschiedlicher nicht sein könnten. Beide entwickeln sich in diesem Buch weiter und wachsen über sich hinaus, besonders Bella. Sie lernen voneinander und geben sich gegenseitig halt und kraft. Das hat diesem Buch die nötige stärke und tiefe gegeben.

Der Schreibstil war wie immer locker und leicht. Ich konnte mich sofort in der Handlung fallen lassen. Durch den Perspektiven wechsel zwischen den beiden konnte ich die Emotionen und Gefühle der beiden gut nachvollziehen. Ich habe mit ihnen zusammen gefiebert bis zum Schluss.

Fazit:
Mit Ivy Years – Wenn wir vertrauen hat Sarina Bowen einen wunderbaren vierten Band geschrieben. Der mich begeistern konnte, aber schwächer war als „Solange wir schweigen“ war. Eine wundervolle Geschichte über tiefe Freundschaft die zu Liebe wird und über sich hinauszuwachsen. 4,5 Feen von mir.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autor

Sarina Bowen

Sarina Bowen - Autor
© Michael Lake

Sarina Bowen und Elle Kennedy leben und schreiben in den USA. Beide haben bereits zahlreiche Bestseller veröffentlicht. HIM - Mit ihm allein ist ihr erstes gemeinsames Projekt. Der Roman konnte Tausende englischsprachiger Fans begeistern und stieg aus dem Stand in die USA-Today-Bestsellerliste ein.

Mehr erfahren
Alle Verlage