When We Dream
 - Anne Pätzold - eBook

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

9,99

inkl. MwSt.

LYX
New Adult
416 Seiten
Altersempfehlung: ab 14 Jahren
ISBN: 978-3-7363-1261-6
Ersterscheinung: 30.04.2020

When We Dream

(80)

Wenn sich der größte K-Pop-Star der Welt in ein ganz normales Mädchen verliebt ...
Die 19-jährige Ella lebt seit dem Tod ihrer Eltern bei ihrer älteren Schwester in Chicago. Die Stadt ist ihr zu groß, zu laut, zu voll, und am liebsten würde sich Ella mit ihren Büchern und ihrem Zeichenblock in ihr Zimmer zurückziehen und die Außenwelt, so oft es geht, vergessen. Doch dann lernt sie Jae-yong kennen. Dass er ein Mitglied der bekanntesten K-Pop-Gruppe der Welt ist, weiß sie nicht. Was sie weiß, ist, dass der junge Mann mit den tiefbraunen Augen ihre Welt von einem Moment auf den anderen aus den Angeln hebt ...
"Anne Pätzold hat eine zauberhafte Liebesgeschichte geschrieben, bei der sich die Seiten wie ein Zuhause anfühlen." MONA KASTEN
⁓ 우리가 꿈을 꿀 때 ⁓
Die LOVE-NXT-Reihe von Anne Pätzold:
1. When We Dream
2. When We Fall (28.08.2020)
3. When We Hope (30.12.2020)

Rezensionen aus der Lesejury (80)

Textmarker Textmarker

Veröffentlicht am 31.05.2020

Einer der besten Liebesromane, die ich gelesen habe

Die 19-jährige Ella Archer lebt mit ihren Schewestern in Chicago. Sie traut sich nicht etwas zu sagen, doch eigentlich hasst Ella die Stadt und das Leben das sie dort führt, bis sie Jay kennenlernt. Sie ... …mehr

Die 19-jährige Ella Archer lebt mit ihren Schewestern in Chicago. Sie traut sich nicht etwas zu sagen, doch eigentlich hasst Ella die Stadt und das Leben das sie dort führt, bis sie Jay kennenlernt. Sie weiß nicht wer er ist, nur dass er nett und humorvoll ist und dass sie ihn vom ersten Moment an mag.

Ella hat zwei Schwestern (eine Ältere und eine Jüngere) und wohnt mit ihnen zusammen in Chicago. Obwohl der Tod ihrer Eltern schon Jahre zurückliegt ist das Thema für alle drei noch aktuell und keine hat es schon richtig verarbeitet. Sie sudiert internationales Wirtschaftsmanagement und hasst jede einzelne Vorlesung. Trotzdem traut sie sich nicht etwas anderes zu machen, wie eine ihrer großen Leidenschaften nachzugehen: dem Lesen und besonders dem Zeichnen/Malen. Sie ist sehr talentiert und nimmt in jeder frien Minute einen Stift in die Hand.

Mir hat das Buch total gefallen und emphehle es auf jeden Fall weiter!! Es ist klassisch, aber schön und es lohnt sich. Jetzt nach dem ersten Band kann ich es kaum erwarten, dass es weiter geht und werde mir natürlich die folgenden Teile auch besorgen:)

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

SweetSmile SweetSmile

Veröffentlicht am 31.05.2020

Liebe fragt nicht, Liebe ist!

Zum Inhalt:

Wenn sich der größte K-Pop-Star der Welt,
in ein ganz normales Mädchen verliebt...

Die 19-jährige Ella lebt seit dem Tod ihrer Eltern bei ihrer älteren Schwester in Chicago. Die Stadt ist ... …mehr

Zum Inhalt:

Wenn sich der größte K-Pop-Star der Welt,
in ein ganz normales Mädchen verliebt...

Die 19-jährige Ella lebt seit dem Tod ihrer Eltern bei ihrer älteren Schwester in Chicago. Die Stadt ist ihr zu groß, zu laut, zu voll, und am liebsten würde sich Ella mit ihren Büchern und ihrem Zeichenblock in ihr Zimmer zurückziehen und die Außenwelt, so oft es geht, vergessen. Doch dann lernt sie Jae-yong kennen. Dass er ein Mitglied der bekanntesten K-Pop-Gruppe der Welt ist, weiß sie nicht. Was sie weiß, ist, dass der junge Mann mit den tiefbraunen Augen ihre Welt von einem Moment auf den anderen aus den Angeln hebt...



persönliche Wertung:

Bei dieser Geschichte war ich von Anfang an ein wenig zwiegespalten... Einerseits liebe ich ja Geschichten mit dem Thema "normales" Mädchen von nebenan trifft auf Rock-, Popstar und die beiden verlieben sich dann. Besonders spannend immer dann wenn Sie überhaupt nicht weiß, dass er berühmt ist. Von daher hat "When We Dream" schon einmal vieles, was ich an Geschichten toll finde. Allerdings war ich mir bei dieser K-Pop-Sache nicht so sicher... Ich habe von K-Pop ja mal so gar keine Ahnung und bis jetzt hatte ich auch nicht das Gefühl deswegen etwas verpasst zu haben. Ich weiß einfach instinktiv, dass es nicht so richtig meine Welt ist und deswegen habe ich mich auch nie damit beschäftigt und hatte es auch zukünftig eigentlich nicht vor. Aber nun ist es ein großer Teil dieser Geschichte und von daher blieb mir gar nichts anderes übrig als mich dahingehend zu öffnen und mich einfach überraschen zu lassen.
Ich bin richtig gut in die Geschichte gestartet und habe mich mit dem Schreibstil von Autorin Anne Pätzold gleich sehr wohl gefühlt. Die Seiten sind nur so an mir vorbei gezogen, die Geschichte hatte mich sehr schnell gefangen genommen.
Sehr schön fand ich das Kennenlernen von Ella und Jae-yong. Ich mochte den Witz in ihren Unterhaltungen wirklich gern und habe im Laufe der Geschichte besonders auf die Chatverläufe der Beiden hin gefiebert. Dadurch, dass es sich um eine 3 teilige Reihe handelt lässt sich die Autorin mit dem Kennenlernen der beiden Hauptprotagonisten Zeit. Dieser verhältnismäßig langsame Aufbau der Gefühle zwischen den beiden hatte bei mir die Folge, dass ich dieses Kribbeln, welches sich nach und nach zwischen Ella und Jae-yong entwickelt, am eigenen Leib mitempfinden konnte. Ich hatte das Gefühl den Beiden besonders nahe zu kommen, sie richtig kennen zu lernen und eine tiefere Beziehung zu ihnen aufzubauen. Als klitzekleinen Minuspunkt möchte ich ganz leise erwähnen, dass mir die Beziehung der Beiden lange Zeit ein ganz klein wenig zu brav war. Ich mochte das langsame Kennenlernen sehr gern, aber ab und an hatte ich das Gefühl, dass in manchen Momenten für meinen Geschmack ein klein wenig mehr die Funken hätten sprühen können.

"Und du meinst, ich bin die Merkwürdige von uns beiden? Wer bei Disneyfilmen nicht mitsingt, hat die Kontrolle über sein Leben verloren." Kapitel 1, Seite 13

Ella gefällt mir als Charakter richtig gut. Ihre Liebe zu Büchern und Disneyfilmen hat mich gleich von ihr überzeugt und auch ihr liebevoller Umgang mit ihren Schwestern hat mein Herz erwärmt. Außerdem ist ihre beste Freundin gerade für ein Jahr in Australien und wie ihr wisst bekommt jede Geschichte in der auch nur kurz die Rede von diesem wundervollen Kontinent ist von mir schon aus Prinzip gleich erst mal einen Pluspunkt.
Schön finde ich auch, dass man durch Jae-yong und seine Erzählungen einen kleinen Einblick in die strengen Regeln der K-Pop-Szene bekommt. Gerade für mich als absolute Unwissende war es sehr spannend ein wenig hinter die Kulissen schauen zu können. Wie sehr sich diese Welt doch von unserer unterscheidet...
Bei Jae-yong hatte ich anfangs echt die Befürchtung, dass ich mit ihm nicht so recht warm werden könnte, einfach weil er halt irgendwie im ersten Moment so gar nicht in mein "Beuteschema" passen wollte. Doch seine Art konnte mich sehr schnell eines Besseren belehren. Ich liebe seine aufmerksame Art und dass er ein riesiger Harry Potter Fan ist, gab gleich noch einen großen Pluspunkt. Er ist ein sehr ehrlicher Charakter, dem ich alles was er sagt und macht 100% abkaufe. Nichts an ihm wirkt übertrieben oder unauthentisch. Was soll ich sagen, auch wenn ich das nie für möglich gehalten hätte, Jae-yong ist definitiv ein Glücksgriff und ich kann absolut verstehen, dass Ella seinetwegen Schmetterlinge im Bauch hat.

"Jae-young: Harry Potter, Ella. Darüber macht man keine Scherze." Kapitel 16, Seite 182

Nicht immer ganz glücklich war ich mit Ellas Familienkonstellation. Liv, ihre kleine Schwester ist super und ich habe sie gleich in mein Herz geschlossen. Dass sie ein riesiger NXT-Fan ist und Ella somit mehr über die Band von Jae-yong herausfinden kann ist super. Außerdem bekommt man durch sie einen schönen Einblick für den Bekanntheitsgrad und den Hype um die Band. Ich finde dies ist ein absoluter Gewinn für die Geschichte. Mel, Ellas große Schwester hingegen, ist mir mit der Zeit leider immer unsympathischer geworden. Ihre kühle Art passt für mich nicht wirklich in dieses Schwesterngespann. Ich bin sehr gespannt, ob sie in den weiteren beiden Teilen noch mehr Raum bekommt und ich sie dann vielleicht besser verstehe.
Das Ende des Buches war, wie erwartet, ziemlich gemein. Also versteht mich nicht falsch, es ist super und absolut passend für die Geschichte. Es hätte nicht besser sein können und nicht anders sein dürfen, aber für mich als Leser ist es mal wieder die Hölle jetzt bis zum Erscheinungstermin des zweiten Teiles, Ende August, warten zu müssen. Ich glaube es spricht definitiv für die Geschichte, dass ich am allerliebsten sofort weiter gelesen hätte und nicht wirklich weiß wie ich es so lange aushalten soll ohne zu wissen wie es weiter geht. "When We Fall" wird definitiv direkt am Erscheinungstag bei mir einziehen!!!


Fazit:

Anne Pätzold hat mit "When We Dream" einen tollen Anfang für eine herzergreifende, sehr emotionale Liebesgeschichte geschaffen, welche mich sicherlich lange begleiten wird. Sie transportiert so viel Gefühl in ihren Worten und zeigt wie wunderbar und einzigartig schön das Kennenlernen der großen Liebe ist. Eine Geschichte die sich Zeit nimmt für kleine Glücksmomente, tiefgründige Gespräche und Gänsehautmomente.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

BookRomance BookRomance

Veröffentlicht am 31.05.2020

Highlight am New Adult Himmel

_Er war mir so nah, dass ich das Gefühl hatte, wir befänden uns in unserer ganz eigenen Blase. Ich konnte außer ihm niemanden sehen, dachte nicht mal darüber nach, ob uns irgendwer beobachten könnte. Er ... …mehr

_Er war mir so nah, dass ich das Gefühl hatte, wir befänden uns in unserer ganz eigenen Blase. Ich konnte außer ihm niemanden sehen, dachte nicht mal darüber nach, ob uns irgendwer beobachten könnte. Er schirmte uns mit seinem Körper weitestgehend von den anderen ab und stand so nah vor mir, dass ich die Wärme, die von ihm ausging, spüren konnte._

"When We Dream" hat mich mit seinem verspielten und traumhaften Cover in den Bann gezogen und mit einer liebenswerten, mitreißenden Geschichte überrascht, die ich so nie erwartet hätte. New Adult ist ein Genre, welchem ich zwar immer wieder neue Chancen gebe, aber welches mich letztendlich meistens enttäuscht. Um so erfreutet war ich mit dem Debüt von Anne Pätzold genau richtig gelegen zu haben! Die Geschichte von Ella und Jae-yong hat genau meinen Geschmack getroffen und besonders die realistische Entwicklung konnte mich sofort überzeugen. Viel zu oft konfrontieren uns Autoren mit einer überstürzten Liebesgeschichte, in denen sich alle Hals über Kopf verlieben. "When We Dream" wählt einen anderen Weg, wofür ich dankbar war und weshalb ich das Buch definitiv weiterempfehlen kann. Wenn mich meine Erinnerung nicht täuscht, ist es sogar das erste New Adult Buch welchem ich mit gutem Gewissen 5 Sterne geben kann! Ich bin jetzt schon gespannt auf die Fortsetzungen.

Normales Mädchen trifft Superstar. So könnte man den Inhalt von "When We Dream" wohl zusammenfassen, aber es steckt so viel mehr in der Geschichte. Ella ist Studentin und lebt seit dem Verlust ihrer Eltern mit ihren Schwestern zusammen in Chicago. Sie liebt Bücher und Malen und verbringt ihre Zeit am liebsten in fiktiven Welten. Seit ihre beste Freundin für ein Auslandsjahr nach Australien gegangen ist, beschränken sich ihre sozialen Kontakte auf ein Minimum. Als sie ihre jüngere Schwester auf ein Musikevent begleiten muss, trifft sie auf Jae-yong. Während sie den jungen Mann aus Südkorea näher kennenlernt, bleibt ihr eine Sache verborgen. Jae-yong ist Mitglied einer weltberühmten K-Pop Band, der von einem normalen Leben nur träumen kann.

Nachdem ich in das Buch reingelesen habe, war ich direkt von dem lockeren Schreibstil und der mitreißenden Handlung angetan und habe das Buch letztendlich in einer einzigen Nacht beendet, weil ich es nicht mehr aus der Hand legen konnte. Mit jeder Seite bin ich tiefer in die Geschichte um Ella und Jae-yong getaucht und musste unbedingt erfahren wie es ausgeht. Obwohl ich dabei jede Leseminute genossen habe, wünsche ich mir nun das Erscheinungsdatum des nächsten Teils würde näher liegen. Aber man kann nicht alles haben! Perfekt ist die Geschichte zwar nicht, aber es war die Liebesgeschichte die mich überzeugen konnte, dem Buch die volle Punktzahl zu geben und ich kann nur hoffen die beiden Fortsetzungen werden genau so gut.

Ella ist eine Protagonistin, in die ich mich ohne Probleme hineinversetzen konnte. Das mag auch daran liegen, dass ich ihre Liebe zu Büchern teile und direkt verstehen konnte, weshalb sie sich so gerne in fremde Welten flüchtet. Ein Großteil der Handlung konzentriert sich auf Ellas Gedankenwelt, wodurch der Leser sie gut kennenlernt und ihre Handlungen besser nachvollziehen kann. Der Verlust ihrer Eltern hat alle drei Schwestern geprägt, wobei dieses Thema kaum angeschnitten wird. Mel, die älteste Schwester, hat die Verantwortung für ihre beiden Schwestern übernommen, die bei ihr eingezogen sind und seitdem zusammen leben. Das Verhältnis zwischen den Schwestern spielt eine große Rolle, wobei ich damit ein paar Mal Probleme hatte. Mel fand ich einen interessanten Charakter, der aber zu kurz kommt. Liv, die jüngere Schwester von Ella, bekommt mehr Aufmerksamkeit, allerdings war sie mir nicht wirklich sympathisch.

_Wir führten kein tief greifendes Gespräch über unsere Gefühle, wir unterhielten uns nicht anders als vorher. Und trotzdem wussten wir beide, dass sich etwas verändert hatte. Etwas, das die Entfernung schwerer machte. Was die Nächte einsamer werden ließ, die Tage ein bisschen weniger bunt und schillernd._

Mit Liv, die noch zur Schule geht und Ella, die studiert, liegt es an Mel für den Haushalt der Schwestern aufzukommen und sie begräbt sich unter viel Arbeit um ihren Schwestern ein angenehmes Leben ermöglichen zu können. Ich hätte mir gewünscht dieser Thematik wäre mehr Aufmerksamkeit geschenkt worden. Besonders Liv erscheint meistens egoistisch und ich konnte nicht verstehen wie sorglos sich Liv und Ella manchmal verhalten. Aber es mag gut sein, dass die nächsten Bände sich mehr dem Thema widmen werden, schließlich kann nicht alles bereits im ersten Band der Trilogie abgehandelt werden. Ich würde mir wünschen mehr über die Schwestern zu erfahren und hoffe besonders auf mehr Einblicke in das Leben von Mel.

Trotz einiger Handlungsstränge rund um Ellas Leben in Chicago, ihrem Studium und Nebenjob, ist das Herzstück von "When We Dream" die Liebesgeschichte zwischen Ella und Jae-yong und es gibt einige Gründe weshalb ich davon so begeistert war. Zum einen finde ich die Entwicklung zwischen den beiden sehr realistisch. Sie liegen sich nicht bereits nach wenigen Kapiteln in den Armen und als Leser begleitet man Ella dabei, wie sie Jae-yong kennenlernt und sich in ihn verliebt. Die Geschichte ist komplett aus der Sicht von Ella erzählt. Ich hätte mir gewünscht auch Jae-yong als Erzähler kennenzulernen und bin gespannt, ob sich die Autorin dazu entscheiden ihn im nächsten Band selbst zu Wort kommen zu lassen. Durch Nachrichten Verläufe und Telefonate bleiben Ella und Jae-yong in Kontakt und schließlich steht das erste Date an, welches die beiden näher kommen lässt und verdeutlich wie perfekt die Chemie zwischen den beiden ist.

Ich finde es toll und mutig wie realistisch die Liebesgeschichte dargestellt wird. Einige Male habe ich von anderen Lesern den Kommentar gelesen, die Geschichte wäre zu unschuldig und ich finde es schade, dass New Adult Bücher scheinbar nur danach gemessen werden, wie schnell sich die Charaktere näher kommen. Auf die Entwicklung scheinen viele gar keinen Wert mehr zu legen. Viele New Adult Romane sind mir zu oberflächlich und klischeehaft und genau dort setzt sich "When We Dream" von der Maße ab! Ich habe gemeinsam mit Ella auf das nächste Date und die nächsten Nachrichten hingefiebert und finde die Entwicklung sehr gut gelungen.

Natürlich bleibt das Geheimnis von Jae-yong nicht lange geheim und ich fand die Einblicke in die K-Pop Welt und Südkorea interessant zu lesen, man merkt das die Autorin gewissenhaft recherchiert hat. Ich hätte gerne noch mehr über die Band von Jae-yong erfahren und genau deshalb fände ich Kapitel aus seiner Sicht großartig. Wir lernen nur einen seiner Bandkollegen kennen, Minho, den ich aber direkt ins Herz geschlossen habe und von dem wir hoffentlich noch mehr lesen werden. Sich in einen Superstart zu verlieben, bringt einige Probleme mit sich und gemeinsam mit Ella erlebt auch der Leser einige Hochs und Tiefs. Das Ende der Geschichte hat mich sprachlos zurück gelassen und ich kann es nicht erwarten endlich den nächsten Teil zu lesen.

Die Autorin hat einen angenehmen Schreibstil und es fiel mir leicht das Buch ohne Unterbrechung durchzulesen. Für ein Debüt fand ich "When We Dream" vielversprechend und bin gespannt was man von der Autorin in Zukunft noch hören wird. Die Charaktere sind gelungen dargestellt und die Entwicklungen finde ich realistisch und nachvollziehbar. Ich war gefesselt von der Geschichte rund um Ella und Jae-yong und es ist eines dieser Bücher, die einem richtig gut tun. Die Geschichte lädt zum träumen ein, hat aber gleichzeitig einige spannende Wendungen und es wird definitiv nicht langweilig!

_Ich sah es in seinen Augen: Langsam bemerkte er, dass wir beide der Realität nicht mehr aus dem Weg gehen konnten. Dass es keinen goldenen Mittelweg gab. Irgendwer würde verletzt werden. Entweder wir beide - oder die halbe Welt._

Fazit
"When We Dream" gehört zu den wenigen New Adult Romanen, die mich vollkommen überzeugt haben! Die Geschichte rund um Ella und Jae-yong ist mitreißend und die Charaktere sind gelungen dargestellt. Endlich mal eine realistische Liebesgeschichte, die einen nicht nur zum träumen einlädt, sondern auch viele spannende Wendungen bereit hält. Ein tolles Debüt und ein richtiges Highlight am New Adult Himmel.

_5 von 5 Sternen_

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Cinderellaunderco_er Cinderellaunderco_er

Veröffentlicht am 31.05.2020

Eine sehr süße und zarte Liebesgeschichte!-Märchenhaft zum Wohlfühlen

*„Es bedeutet nicht niemals. Es bedeutet nur nicht jetzt.“*

Zitieren
"When We Dream" ist Band 1 der LOVE-NXT-Reihe und gleichzeitig das Debüt von Anne Pätzold. Da ich mich in der Vergangenheit bisher ... …mehr

*„Es bedeutet nicht niemals. Es bedeutet nur nicht jetzt.“*

Zitieren
"When We Dream" ist Band 1 der LOVE-NXT-Reihe und gleichzeitig das Debüt von Anne Pätzold. Da ich mich in der Vergangenheit bisher nicht wirklich mit K-Pop beschäftigt habe, war ich sehr gespannt, wie und in welcher Tiefe man in das Thema eingeführt wird.
Gerne, wollte ich mich in die Welt entführen lassen.

Das Cover ist einfach so wunderschön. Es ist in zarter Art gestaltet und verrät nicht viel über den Inhalt. Ich persönliche liebe die Farben und wie sie ineinander verlaufen.

Die Leseprobe hat mich damals richtig neugierig zurückgelassen. Umso erstaunter war ich, als ich mir in den nächsten zwei-drei Kapiteln etwas schwerer tat, wieder in die Geschichte reinzukommen. Das legte sich jedoch schnell wieder und ab da hatte ich einen großartigen Lesefluss.

Der Schreibstil gefiel mir so unfassbar gut. Er hatte etwas sehr leichtes, was mich ganz und gar an die Geschichte gefesselt hat. Er war irgendwie, wie ein Stückchen Schokolade, süchtig machend nach einer ganzen Tafel.

Ella ist mir richtig sympathisch gewesen und ähnelt mir in sehr vielen Dingen. Ich habe gerne aus ihrer Perspektive gelesen und tauchte in ihre Gedankenwelt ein. Das Zusammenleben mit ihren Schwestern zu verfolgen gefiel mir gut. Liv ist für ihr Alter schon sehr reif, blieb aber in den richtigen Momenten auch kindlich.

*„Und du meinst, ich bin die Merkwürdige von uns beiden? Wer bei Disneyfilmen nicht mitsingt, hat die Kontrolle über sein Leben verloren.“*

Ich lieeeeebe die gemeinsamen Disneyabende und die Ze­le­b­rie­rung, welche die Beiden ausleben. Am liebsten wäre ich direkt in das Buch gehüpft, um mitzumachen.
Melanie ist für mich nur einmal, wie eine Knospe aufgeblüht. Sie ist mir schlussendlich zu blass und kalt geblieben. Keine Ahnung, ob ich nochmal Sympathie für sie entwickeln kann.

Mein Wissen über die Kultur in Korea und K-Pop hielt sich in Grenzen. Ich konnte mir einiges bildlich sehr genau vorstellen, aber andere Punkte sind nicht immer für mich greifbar gewesen. Jae-yong war mir alleine durch seine Harry Potter Liebe sympathisch.

Die Entwicklung war sehr ruhig und langsam, was mir auf den ersten Blick gut gefallen hat und eine realistische Note bot. In der Hinsicht bin ich ziemlich zwiegespalten. Auf der eine Seite ist es vollkommen verständlich, da sonst das Pulver schnell verschossen wäre für die Folgebände. ABER irgendwo ist mir das einfach ein wenig zu ruhig gewesen. Die Geschichte verzauberte mich trotzdessen durch den wirklich traumhaften und märchenhaften Stil, sodass ich nur so durch die Seiten geflogen bin.

Außerdem kam der Humor echt nicht zu kurz. Ich konnte mir einige Male mein Lachen einfach nicht verkneifen. Ich konnte etwas von der koreanischen Kultur, dem Essen und auch von dem Showbusiness dort erfahren.

Im letzten Drittel kam endlich das Knistern auf, welches ich schon so sehnsüchtig erwartet habe. Für die Folgebände ist noch unendlich viel Potenzial vorhanden. Das Ende war wirklich fies und hat mich mit den letzten Sätzen sprachlos zurückgelassen. Ich bin von der Geschichte, bis auf ein-zwei Kritikpunkte sehr begeistert.

Abschließend kann ich nur schreiben, dass mich das Buch sehr überrascht hat. Anne Pätzold hat eine schöne und angenehme Atmosphäre erschaffen. "When We Dream" ist so ein richtiges Wohlfühlbuch mit tollen Charakteren.

Es war eine sehr süße und zarte Liebesgeschichte, welche auf jeden Fall zu Teil 2 einlädt.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Freakinminds Freakinminds

Veröffentlicht am 30.05.2020

Westliche Popkultur feat. K-Pop

Meine Meinung zu When We Dream
Dieser Young Adult Roman war eine Empfehlung der lieben Valja. Ich war zunächst etwas skeptisch, weil ich mit K-Pop so gar nichts anfangen kann und auch die Story selbst ... …mehr

Meine Meinung zu When We Dream
Dieser Young Adult Roman war eine Empfehlung der lieben Valja. Ich war zunächst etwas skeptisch, weil ich mit K-Pop so gar nichts anfangen kann und auch die Story selbst nicht unbedingt neu ist. Aber Anne Pätzold hat es binnen weniger Seiten geschafft, mich an den ersten Band ihrer Trilogie zu fesseln. Noch selten habe ich so schnell 400 Seiten gelesen. Alleine 350 Seiten an einem Nachmittag. Aber nein, ich mag K-Pop immer noch nicht, aber die vielen Anspielungen auf die Popkultur, wie Harry Potter und Disney, waren wie für mich gemacht. Irgendwie fühle ich mich ein wenig wie Protagonistin Ella. Gefangen zwischen zwei Welten – auf der einen Seite die westliche Popkultur auf der anderen Seite koreanischer K-Pop. Denn auch Ella kann erstmal nichts mit K-Pop anfangen. Dass sie Jae-Yong kennenlernt, ist vermutlich der glücklichste Zufall ihres Lebens.

Ella und Jae wirken beide trotz ihres Alters recht naiv, aber genau das macht sie wiederum sympathisch. Während Ella ihre Studenten-Dasein fristet, hatte ich dauerhaft das Gefühl, dass ich sie schütteln will, um ihr zu sagen, dass niemand sauer sein wird, wenn sie ihrem Traum folgt. Ähnlich ging es mir mit Jae-Yong. Sehr schnell bekommt der Leser das Gefühl, dass er sich in dieser Welt, in der er sich bewegt, nicht wohl fühlt. So viel: Bis zur letzten Seite sagt er nichts dazu. Glaubt es mir, ein Spoiler ist das nicht. Eher ein Cliffhanger! Ihr sollt genauso leiden wie ich, als ich die letzte Seite geschlossen habe. Ich kann es kaum noch abwarten, bis der zweite Band endlich im August erscheint.

Fazit
Ein absolutes Lesevergnügen für Fans der westlichen Popkultur und K-Pop

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Video

When We Dream von Anne Pätzold

Abspielen

Autor

Anne Pätzold

Anne Pätzold - Autor
© Simone Belack

Anne Pätzold ist 22 Jahre alt und lebt in Hamburg. Sie ist ausgebildete Buchhändlerin und arbeit derzeit in einem Hörbuchverlag. Ihre große Leidenschaft sind Bücher, Bananenbrot und Südkorea.

Mehr erfahren
Alle Verlage