When You Come Back to Me
 - Emma Scott - eBook
Coverdownload (300 DPI)

9,99

inkl. MwSt.

LYX
New Adult
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7363-1797-0
Ersterscheinung: 23.12.2022

When You Come Back to Me

Band 2 der Reihe "Lost-Boys-Trilogie"
Übersetzt von Inka Marter

(74)

Es gibt nur einen, der die Kälte in ihm besiegen kann

Holden Parrish ist ein brillanter Geist – und bis ins tiefste Innere zerbrochen. Er hat sich geschworen, niemals wieder anderen Macht über sich zu geben, und flüchtet mit Zynismus, Alkohol und bedeutungslosen One-Night-Stands vor jeglicher Nähe. Nur noch ein Jahr Highschool, bevor er endlich sein Milliardenvermögen erbt und sich aus dem Staub machen kann. Was er am wenigsten erwartet hat, ist, sich zu verlieben. Ausgerechnet in River Whitmore, den Star-Quarterback der Footballmannschaft! Doch bald erkennt Holden, dass River eine Lüge lebt und die explosiven Gefühle zwischen ihnen nicht nur seine eigene eisern auf-rechterhaltene Fassade zum Einsturz bringen könnten …

"Holt euch jede Menge Taschentücher, bevor ihr euch in dieses Buch fallen lasst. Ich habe geweint, gelacht, geseufzt, gewütet, gehofft. Danke, Emma Scott, für dieses Buch!" BEWARE OF THE READER

Band 2 der LOST-BOYS-Trilogie

Rezensionen aus der Lesejury (74)

Luzi97 Luzi97

Veröffentlicht am 15.08.2023

Extrem emotional!

When you come back to me war meine erste Gay Romance und ich hatte keine genaue Vorstellung, was mich erwarten würde. Jetzt kann ich aber klar sagen: Das Buch und die transportierten Emotionen haben mich ... …mehr

When you come back to me war meine erste Gay Romance und ich hatte keine genaue Vorstellung, was mich erwarten würde. Jetzt kann ich aber klar sagen: Das Buch und die transportierten Emotionen haben mich extrem begeistert zurückgelassen!

Die Geschichte rund um River und Holden ist zwar erst mein zweites Buch von Emma Scott, ich kann aber jetzt schon sagen, dass ihre Bücher einfach immer wieder krass emotional sind, mich tief berühren und jedes Mal aufs Neue fordern! Sie schreibt keine Bücher, die man eben mal so nebenbei liest, sondern man muss sich voll auf die Charaktere einlassen!

Holden und River haben beide schwierige Vergangenheiten und auch aktuell viele Schwierigkeiten und alles daran, sowohl die beiden Protagonisten an sich, als auch die Storyline und der Schreibstil haben mich so extrem berührt und mitgenommen, dass es mir schwer fällt, meine Gedanken und Gefühle beim Lesen in Worte zu packen und meine Begeisterung angemessen rüber zu bringen!
Deshalb versuche ich es gar nicht erst, sondern sage nur so viel: Ich war von Anfang bis Ende völlig in der Geschichte abgetaucht, ich habe alles an River, Holden und ihrer Beziehung geliebt, vor allem aber auch die Entwicklung, die sie gemeinsam, aber auch jeder für sich durchgemacht haben!

Fazit: Sogar noch emotionaler als Band 1, ganz große Liebe für dieses Buch und von mir gibt es eine absolute Leseempfehlung!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

buecherliebe31 buecherliebe31

Veröffentlicht am 01.07.2023

Lesehighlight

When you come back to me, spiegelt sich im Buch total wieder. Manchmal frage ich mich, wie Autoren auf den Titel kommen. Hier ist der Titel Programm.
Wie auch schon die All in Reihe von Emma Scott, habe ... …mehr

When you come back to me, spiegelt sich im Buch total wieder. Manchmal frage ich mich, wie Autoren auf den Titel kommen. Hier ist der Titel Programm.
Wie auch schon die All in Reihe von Emma Scott, habe ich hier an viele Stellen, weinen müssen. Die Autorin hat mich emotional wieder total abgeholt.
Die tiefgründige und ergreifende Geschichte zwischen Holden und River, hat etwas ganz besonders. Nicht nur Holden hat seine Dämonen, mit denen er Tag ein Tag aus kämpft, sondern auch River, der als Kopf der Footballmannschaft, seine Wahres Ich, immer wieder aufs neue zu verbergen versucht, kommt an seine Grenzen.
Triggerne Inhalte wie Alkoholkonsum, Verlust eines Familienmitgliedes oder auch Selbsthass und Selbstzerstörung, werden hier sehr einfühlsam, realistisch und authentisch beschrieben. Oft wollte ich Holden schütteln, damit er sein Glück annimmt, geliebt zu werden.
Die Protagonisten sind nicht nur authentisch, ich hab sie auch total ins Herz geschlossen. Die Handlungen sowie die tolle Wendung am Ende, haben mein Leserherz beflügelt.
Das Cover ist total toll gestaltet, und spiegelt sich im inneren wieder.
Der Lesestil ist einfach, flüssig und passt einfach zur Geschichte.

Zum Schluss möchte ich noch kurz sagen, das es egal sein sollte, wer sich in wen verliebt. Liebe lang man nicht steuern. Und ich als Mama werde hinter meinen Kindern stehen, egal in wen sie sich einmal verlieben.

Ich kann dieses Buch total empfehlen.
Dieses Buch wandert auf meine Highlightliste 🥰❤️

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Fifteen-reading-elephants Fifteen-reading-elephants

Veröffentlicht am 09.06.2023

Gefühle pur

aber mit diesem Buch hat Emma Scott nochmal einen drauf gesetzt.

Der Handlungsstrang verläuft parallel zu Band 1, wodurch einige Szenen aufgelöst werden.
Wie auch in Band 1, gibt es mehrere Zeitsprünge, ... …mehr

aber mit diesem Buch hat Emma Scott nochmal einen drauf gesetzt.

Der Handlungsstrang verläuft parallel zu Band 1, wodurch einige Szenen aufgelöst werden.
Wie auch in Band 1, gibt es mehrere Zeitsprünge, wodurch man erneut die Entwicklung der Protagonisten miterlebt.

Holden fand ich auch eine besondere Art und Weise schon im ersten Band irgendwie witzig. Dies ist in When you come back to me geblieben, dennoch lernt man noch so viel mehr Facetten von ihm kennen. Sein Schmerz ist spürbar und man möchte ihn so gerne in den Arm nehmen. Zu Beginn waren seine Bewältigungsstrategien für mich wirklich schwierig zu ertragen bzw. dachte ich oftmals „bitte, bitte such dir Hilfe“. Aber mir ist bewusst, dass dies in der Realität ebenso wenig schnell geschieht und die betroffene Person Hilfe aus eigenem Antrieb suchen muss, somit hat Emma Scott hier alles richtig gemacht.

Auch River fand ich einfach nur toll. Ich denke es geht vielen Jugendlichen ähnlich wie ihm und ich fand es spannend zu sehen, wie er sich nach und nach immer mehr Dinge eingestand und auch gelernt hat für sich einzustehen. Wenn auch der Schlüsselmoment für mich etwas plötzlich kam.
Anhand von River wird deutlich, dass man Menschen nie einfach in eine Schublade stecken sollte, bloß weil man ein Merkmal dieser Person kennt.

Emma Scott hat in diesem Buch gewisse Themen unfassbar Gefühlvoll und gewissenhaft thematisiert. Sie hat es nie übertrieben und ich denke, dass all die einzelnen Themen so auch in der Realität möglich wären. Mehr als einmal flossen bei mir die Tränen.

Kleiner Bonus für alle Spice Liebhaber. Dieses Buch ist definitiv SPICYYY

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Annis-Buecherstapel Annis-Buecherstapel

Veröffentlicht am 16.05.2023

Sehr emotionaler und berührender Roman…

Holden Parrish muss nur noch das letzte Highschooljahr durchhalten,, bevor er sich mit seinem Milliardenvermögen zur Ruhe setzen kann. Um die Vergangenheit zu vergessen und sich die letzte Zeit so einfach ... …mehr

Holden Parrish muss nur noch das letzte Highschooljahr durchhalten,, bevor er sich mit seinem Milliardenvermögen zur Ruhe setzen kann. Um die Vergangenheit zu vergessen und sich die letzte Zeit so einfach wie möglich zu machen, versucht er sich durch seine Art und zu viel Alkohol alles und jeden vom Leib zu halten. Bis plötzlich River Whitmore vor ihm steht, der Star Quarterback der Schule, in den er sich Hals über Kopf verliebt, aber glaubt, er dürfe nicht glücklich werden. Auch River beschäftigt sich mehr mit dem, was andere von ihm erwarten und stellt das immer über sein eigenes Glück. Werden die beiden trotzdem zueinander finden?

Holden ist ein sympathischer Kerl, wenn man erst hinter seine Fassade schauen durfte. Mein Gott, was musste er schon alles ertragen. So viel Negatives in seinem Leben hat ihn geprägt, dass er gar nicht mehr erkennen kann, wenn es jemand gut mit ihm meint. Im Grunde hätte ich ihn die ganze Zeit in die Arme nehmen wollen, um ihm zu zeigen, wie besonders er ist. Bisweilen ist er eher der schrille Typ, der zu viel trinkt, um so eine Mauer um sich zu bauen, doch er muss erkennen, dass das Bauen von Mauern nicht immer so einfach ist, wie man sich vorstellt. Man begleitet Holden eine ganze Weile und er macht eine so wundervolle Entwicklung durch. Was habe ich mich über jeden Schritt nach vorn gefreut. Ich habe so mit ihm mitgefiebert und nur das Beste für ihn gehofft. Er ist sympathisch und ich fand ihn in seiner Art super nachvollziehbar und authentisch.

River ist genauso ein Herzchen wie Holden. Auch er hat seine Päckchen zu tragen und die sind echt schwer. Ständig versucht er, es allen recht zu machen, deren Erwartungen zu erfüllen, um sie alle glücklich zu machen, doch sich selbst vergisst er darüber. Der Schicksalsschlag in seiner Familie ist echt krass und zieht ihm natürlich den Boden unter den Füßen weg. Doch wieder achtet er nur darauf, alle anderen zu unterstützen, als mal an sich selbst zu denken. Mit Holden scheint er endlich sein Glück zu finden, doch hat er zu viel Angst, andere wären von ihm enttäuscht, wenn sie die Wahrheit erfahren. Er weiß aber, dass sie zusammengehören und gibt nie auf, zu hoffen. Er kämpft im Laufe der Geschichte wirklich um Holden und gibt diesem aber den Raum, den er braucht. River macht eine genauso tolle Entwicklung durch, wie Holden und auch er ist für mich super authentisch. Ich habe beide in mein Herz geschlossen. Es sind zwei ganz besondere Charaktere, die ich nie vergessen werde.

Alle anderen Figuren haben mir auch sehr gefallen, allen voran Rivers Mutter. Sie ist großartig. Aber auch andere Figuren haben mich mit der Zeit für sich eingenommen, vor allem in der eigenen Entwicklung. Rivers Vater war toll, aber auch Holdens Tante und Onkel.

Die Handlung hat mir sehr gut gefallen. Es wurde eine ansteigende Spannungskurve mit vielen kleineren und größeren Konflikten und überraschenden Wendungen entwickelt. Mich hat es durchweg im Buch gehalten, aber die Liebesgeschichte zwischen Holden und River ist auch einfach zu berührend, so viele Hürden, so viel Schmerz. Ich musste mir einige Male dieTränen verdrücken. Die gewählten Themen fand ich hervorragend bearbeitet und das Ende war einfach nur schön.

Der Schreibstil ist wundervoll. Alles liest sich flüssig und sehr harmonisch. Sprachlich passt es prima ins Genre und zu dieser Geschichte. Die Dialoge sind authentisch und unterhaltsam und jede Figur hat eine eigene Stimme. Die Beschreibungen der Settings und atmosphärischen Beschreibungen haben mich in die Geschichte gesogen. Alles war so lebendig und ich wurde dadurch zu einem Teil davon. Und die Darstellung der emotionalen Ebene war einfach genial. Ich konnte mich perfekt in die Figuren hineinversetzen und habe alles mit ihnen gemeinsam durchlebt. Ein wirkliches Leseerlebnis!

Von mir erhält dieses Buch eine ganz klare Kaufempfehlung (5/5 Sterne), weil Holden und River zwei liebenswerte, einzigartige Charaktere sind, weil die Geschichte super emotional und berührend ist und weil der Schreibstil, passend zu dieser Geschichte, ein Genuss war. Kritikpunkte habe ich keine.

Vielen Dank Emma Scott, Inka Marter und den LYX-Verlag für diese Geschichte.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

carinas_bookish_world carinas_bookish_world

Veröffentlicht am 04.05.2023

Ein wundervoller Band

Ich bin ein großer Fan von Emma Scotts Büchern, weshalb ich mich auch auf dieses Buch wieder sehr gefreut habe.

Im Dezember habe ich den ersten Band der Reihe (The Girl in the Lovesong) verschlungen ... …mehr

Ich bin ein großer Fan von Emma Scotts Büchern, weshalb ich mich auch auf dieses Buch wieder sehr gefreut habe.

Im Dezember habe ich den ersten Band der Reihe (The Girl in the Lovesong) verschlungen und bereits da mein Herz an die drei Lost Boys verloren, weshalb ich mich total auf Holdens Geschichte gefreut habe. Auch in diesem Buch hat mir der Schreibstil von Emma Scott wieder echt gut gefallen. Im ersten Band hat mir ein wenig die Verbundenheit gefehlt. Ich konnte zwar spüren, wie emotional die Handlung sein sollte, bei mir kam die Emotionalität aber nur bedingt an. Das war in diesem Band wieder ganz anders und hat mich an all ihre anderen Bücher erinnert. Die Story hat mir richtig gut gefallen. Ich habe besonders die Atmosphäre geliebt, durch die ich die Emotionen ganz anders wahrnehmen konnte. Holden und River haben ihre eigene Geschichte zu erzählen und sie hat es definitiv verdient gelesen zu werden. In diesem Band gibt's ein Wiedersehen mit einem alten Bekannten, was ich sehr gefeiert habe. Im ersten Moment konnte ich es gar nicht richtig glauben, aber es hat total Sinn ergeben, denn die zwei Charaktere verbindet eine gemeinsame Vergangenheit.

Holden Parish und River Whitemore haben es geschafft, mein Herz zu brechen, obwohl ich es bei der kalten äußeren Schale von Holden wirklich nicht erwartet hätte. Holden musste in seiner Vergangenheit viel Schlimmes erwarten, sodass ich es total gut nachvollziehen konnte, dass er keinen mehr nah an sich herangelassen hat, die meisten weggestoßen hat und sich ein hartes Äußeres zugelegt hat. Er tat mir richtig leid, denn was ihm widerfahren ist, möchte ich wirklich keinem zumuten. Umso schöner fand ich es, dass er in den Lost Boys richtige Freunde fürs Leben gefunden hat und in ihrer Gegenwart auch aufgetaut ist. Aber auch Rivers Leben ist nicht einfach. Die Situation mit seiner Mutter verlangt ihm viel ab, was ich total gut verstehen konnte. Aus diesem Grund war es auch total verständlich, dass es ihm zuviel wurde, sich auch noch mit sich selbst auseinanderzusetzen. Dass er in Violett so eine gute Freundin gefunden hat, hat mich total gefreut.
River und Holden sind intensiv, leidenschaftlich und absolute Vorbilder. Durch Emma Scotts kann man immer etwas lernen.

Emma Scott hat es mal wieder geschafft, ich bin verliebt. Ich freue mich so sehr auf Ronans Geschichte. "When you come back to me" bekommt von mir 5 Sterne.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autorin

Emma Scott

Emma Scott - Autor
© Emma Scott

Emma Scott schreibt am liebsten Liebesgeschichten mit nicht so perfekten Charakteren, über Menschen mit einer Künstlerseele, Menschen, die Bücher lieben und schreiben. Diversität, Toleranz und Offenheit sind ihr ein wichtiges Anliegen. Mit ihren Romanen, die sie als Self-Publisherin herausbrachte, hat sie sich eine treue und begeisterte Fangemeinde erschrieben.

Mehr erfahren
Alle Verlage