Wie das Feuer zwischen uns
 - Brittainy C. Cherry - eBook

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

9,99

inkl. MwSt.

LYX
New Adult
383 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7363-0357-7
Ersterscheinung: 21.07.2017

Wie das Feuer zwischen uns

(142)

Es gab einmal einen Jungen, den ich liebte.
 
Logan Francis Silverstone und ich waren das komplette Gegenteil. Ich tanzte, er stand still. Er brachte kein Wort heraus, ich hörte nie auf zu reden. Er konnte sich kaum ein Lächeln abringen, während ich zu keinem einzigen finsteren Blick fähig war. 
 
Doch in der Nacht, als er mir die Dunkelheit zeigte, die in ihm tobte, konnte ich nicht wegsehen. 
 
Wir waren beide zerbrochen und zusammen doch irgendwie ganz. Alles an uns war falsch, und doch fühlte es sich irgendwie richtig an. 
Bis zu dem Tag, als ich ihn verlor. 
 
Es gab einmal einen Jungen, den ich liebte. 
 
Und ich glaube, ein paar Atemzüge lang, für einige wenige Momente liebte er mich auch. 

 
 
"Bewegend, atemberaubend, wunderschön und herzzerreißend!" Bookbabes Unite

Rezensionen aus der Lesejury (142)

karinlovesbooks karinlovesbooks

Veröffentlicht am 16.05.2020

Dramatisch und wunderschön

Es hat lange gedauert bis ich endlich die Zeit gefunden habe, dieses Buch, welches schon eine Weile auf meinem SuB lag, zu lesen.

Ich liebe ja Brittainy C. Cherrys Bücher und so hatte ich natürlich auch ... …mehr

Es hat lange gedauert bis ich endlich die Zeit gefunden habe, dieses Buch, welches schon eine Weile auf meinem SuB lag, zu lesen.

Ich liebe ja Brittainy C. Cherrys Bücher und so hatte ich natürlich auch hohe Erwartungen an das Buch. Vor allem, nachdem mir Band 1 ja so gut gefallen hat. Und was soll ich sagen? Die Autorin hat mich nicht enttäuscht.
Der Schreibstil war wieder mal einsame Spitze. Große Gefühle, haufenweise Drama, tolle Protagonisten und die Worte, die sie verwendet hat. Herrlich. Ein absoluter Lesegenuss.

Alyssa hat mir von der ersten Seite weg als Protagonistin sehr gut gefallen. Sie war so liebevoll, stark und herzensgut. Eine Kämpferin, eine Frau, die niemals aufgibt, egal, welche Steine ihr das Leben in den Weg legt. Sie hat mich zu keinem Zeitpunkt genervt. Jeder könnte froh und stolz sein, einen so tollen Menschen wie Alyssa in seinem Leben zu haben. Ein Mensch, der nie aufhört, an einen zu glauben.

Auch Logan hat mir sehr gut gefallen. Er hatte eine schreckliche Vergangenheit, eine, die mich oft geschockt auf die Seiten blicken hat lassen. Er tat mir so unfassbar leid. Das Loch, in dem er gewesen ist, war so tief, dass man den Boden kaum gesehen hat. Und dennoch war er tief drinnen ein lieber und toller Mensch. Aber man muss beharrlich sein und darf sich nicht direkt von ihm wegstoßen lassen. Immer und immer wieder wurde ihm die Bratpfanne des Lebens um die Ohren gehauen und hat ihn tief in die Knie gezwungen. Und doch macht er im Laufe des Buches eine tolle Entwicklung durch. Eine Entwicklung, die ihn stärker denn je aus all dem hervorkommen lässt.

Die Handlung war sehr dramatisch, es gab viele überraschende Momente die mich den Atem anhalten haben lassen. Die Autorin versteht sich darin, Spannung aufzubauen und den Leser am Damm zu halten. Ich wollte einfach immer wieder wissen, es weitergeht.

Diese Geschichte war berührend, tragisch und schön zugleich und ich kann sie wärmstens weiterempfehlen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

thebookchaser thebookchaser

Veröffentlicht am 11.05.2020

Eins der besten Bücher von Brittainy C. Cherry!

In manchen Büchern verliert man sich, aber findet auch gleichzeitig zu sich selbst. Manchmal wenn ich in Geschichten eintauche habe ich das Gefühl mehr über das Leben und seine manchmal auch hässligen ... …mehr

In manchen Büchern verliert man sich, aber findet auch gleichzeitig zu sich selbst. Manchmal wenn ich in Geschichten eintauche habe ich das Gefühl mehr über das Leben und seine manchmal auch hässligen Seiten zu erfahren, als ich jemals aus der Realität entziehen könnte. Brittainy C. Cherry ist das beste Beispiel dafür, in ihren Charakteren und deren Vergangenheit das Leben so darzustellen wie es auch in Wirklichkeit ist: echt, hüllenlos und nicht immer vorzeigehaft. Denn durch unsere Vergangenheit und die Erfahrungen die wir bisher gesammelt haben wurden wir alle zu den Menschen geformt die wir heute sind – wir alle sind verbogen und bei niemanden von uns läuft es perfekt.

Brittainy C. Cherry lehrt uns das auf jeder einzelner Seite ihrer Romane. Ihre Werke enthalten so viel Tiefgründigkeit und wirken so echt, dass man beim Lesen immer wieder den Atem anhalten muss um sich zu fangen. Ihre Bücher kann man keinesfalls mal so eben wegsuchten, man muss sich Zeit dafür lassen die Erlebnisse zu verarbeiten. Auch nach dem Beenden von Wie das Feuer zwischen uns ist die Geschichte weiterhin in meinem Kopf präsent und lässt mich einfach nicht mehr los. Als ich letzten Monat den dritten Teil der Romance Elements Reihe „Wie die Stille unter Wasser“ gelesen habe, ging es mir übrigens genauso.

Ich ärgere mich wirklich diese Bücher nicht früher gelesen zu haben, obwohl ich wusste das viele sie hypen. Aber nun bin ich umso glücklicher wirklich die für mich besten Liebesromane überhaupt gefunden zu haben. Obwohl man vom Anschein der Cover vermittelt bekommt, dass es sich wahrscheinlich in diesen Romanen um sexy Typen und eine heiße Geschichte handelt – würde ich die Romance Elements Reihe nicht als New Adult bezeichnen. Ich habe mich zwar hier auch total in den männlichen Protagonisten Logan verliebt, allerdings ist er das komplette Gegenteil von dem was das Cover vielleicht erahnen lässt.

Man merkt, ich bin leider kein Fan von den Covern, allerdings sind die Titel zu jedem einzelnen Band perfekt gewählt und fassen die Geschichten wirklich gut zusammen. Ich bin komplett unvoreingenommen an Wie das Feuer zwischen uns herangegangen – habe mir nicht mal groß den Klappentext durchgelesen und das empfehle ich jedem der eines dieser Bücher noch lesen will. Je weniger man darüber weiß, desto mehr kann man sich von der Handlung mitreißen lassen und mit den Charakteren lachen und weinen.

Neben dem unfassbar tollen Schreibstil waren es aber auch die Charaktere die mir ganz besondere Lesestunden verschafft haben. Das Buch wird abwechselnd aus der Sicht von Alyssa & Logan erzählt – ich liebe den Perspektivwechsel bei Brittainy C. Cherry’s Romanen. Normalerweise bin ich nicht der größte Fan davon, da ich oft finde das männliche Figuren auf eine falsche Art dargestellt werden – aber hier war es komplett das Gegenteil. Logan war mir sogar noch sympatischer als Alyssa, obwohl ich sie durch ihre herzliche und bodenständige Art sehr mochte. Ich habe in ein paar Rezensionen gelesen, dass manche am Anfang ein paar Probleme mit Logan hatten – aber ich hatte den Eindruck im Verlauf der Geschichte immer besser in sein Inneres hineinblicken zu können und mich mit ihm zu identifieren. Und das trotz der besonderen Situation in die er drin steckt – aber was das genau ist, müsst ihr selbst erfahren.

Alyssa & Logan haben so eine besondere und tiefe Verbindung und die hat man beim Lesen auf jeder einzelnen Seite gespürt. Obwohl ihrer Beziehung viele Hürden in den Weg gestellt ist und sie gezeichnet von vielen Schicksalsschlägen sind, die von ihrer Teenagerzeit bis in die Gegenwart reichen, ist sie doch so wunderschön und besonders und wirkt auf keiner Seite kitschig oder übertreiben.

Am Ende musste ich sogar ein paar Tränen verdrücken, was für mich beim Lesen ehrlich gesagt eine Seltenheit ist – aber bei diesem Buch musste ich die Geschehnisse erst einmal verarbeiten, da mich manche Dinge zutiefst berührt haben. Ich bin gespannt darauf noch die anderen Werke die von Brittainy C. Cherry bisher erschienen sind zu lesen, da ich weiß das diese Autorin mich nicht enttäuschen wird! Im Gegeneil: Ihre Bücher brennen sich tief ins Unterbewusstsein rein und verweilen dort

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Lieblingsbuchhaendlerin_Nancy Lieblingsbuchhaendlerin_Nancy

Veröffentlicht am 08.05.2020

Anwärter auf das Lieblingsbuch des Jahres!

Dieses Buch geht unter die Haut. Eine einzigartige, berührende Liebesgeschichte mit jeder Menge Hoch&Tiefs. Eine Achterbahn der Gefühle! …mehr

Dieses Buch geht unter die Haut. Eine einzigartige, berührende Liebesgeschichte mit jeder Menge Hoch&Tiefs. Eine Achterbahn der Gefühle!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Celine-E-Jones Celine-E-Jones

Veröffentlicht am 12.04.2020

Wunderschön und schmerzhaft zugleich!

Logan Francis Silverstone.









Dieser Junge ist ganz große Liebe. Ich kam nun schon zum zweiten mal in den Genuss von Alyssa und Logans Geschichte. Ich liebe sie.Brittainys Geschichten handeln immer ... …mehr

Logan Francis Silverstone.









Dieser Junge ist ganz große Liebe. Ich kam nun schon zum zweiten mal in den Genuss von Alyssa und Logans Geschichte. Ich liebe sie.Brittainys Geschichten handeln immer von tiefer echter Liebe. Das war auch bei dieser hier so.




Logan und Aly waren völlig verschieden. Ihre Leben waren es. Aber zusammen waren sie perfekt. Vollkommen.




Logans und Alyssas Freundschaft ist auch perfekt. Allerdings wird wie in jeder guten Geschichte mehr aus der Freundschaft und sie verlieben sich ineinander. Rettungslos.




Aber Logan ist ein Wrack. Seine Seele hat Narben und ist voller Wunden. In ihr brennt ein Feuer, das Niemand löschen kann, außer ihm selbst.




Logan hat nie wirklich Liebe erfahren, deswegen weiß er nicht, wie sich das anfühlt. Und er fürchtet sich selbst davor zu lieben. Bis Alyssa kommt.




Ihre Liebe ist hell und gut. Sie liebt ihn offen und strahlend.




Alyssa ist sein bestes High.




Alysaa weiß, Logan wird ihr tiefstes Low sein. Das nimmt sie in Kauf.




Allerdings gerät eine Situation außer Kontrolle und Logan geht fort. Er stellt sich seinen Dämonen und geht ohne zurück zu blicken.




Als er zurückkehrt ist er jemand anders. Jemand besseres.




Aber er kann sich selbst nicht vergeben und gibt sich an Dingen die Schuld, für die er nichts kann. Er errichtet eine Mauer und weigert sich seine Gefühle für Alyssa zuzulassen.




Die Jahre sind verstrichen aber das Leben ist nicht weniger hart als vorher.




Auch Alyssa weiß, das es besser wäre, Logan ziehen zu lassen .




Sie hat ihn aus ihrem Leben gelassen. Aber nicht aus ihrem Herzen.




In Logan brennt noch immer ein Feuer aber Alyssa kann es in Schach halten.




Viele sagen, Logan und Alyssa sind nicht für einander bestimmt. Aber ich glaube, irgendwie sind sie das doch. Diese Geschichte ist härter. Die Thematik ist realistisch. Der Schreibstil ist flüssiger als Wasser und die Nebenprotagonisten wichtig.


Die Beziehung zwischen Logan und Kellan ist sehr wichtig. Sie ist besonders.




Ich glaube, ohne Kellan, wäre diese Geschichte nicht so verlaufen wie sie es getan hat. Kellan ist der eigentliche Held. Und er hilft Logan, auch einer zu sein. Zwar mit löchrigem Cape, aber dennoch ein Held.




Logan und Aly kennen die Wahrheit. Sie wissen wie hässlich diese Welt ist. Und wie sehr sie einander lieben.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Zeilenmoment Zeilenmoment

Veröffentlicht am 01.04.2020

Atembetaubend!

Meine Meinung:
Nach "Wie die Luft zum Atmen" musst gleich der zweite Band her. Da momentan ja durch Corona eh alles weitesgehend flach liegt, hat man nun auch Zeit alles ein bisschen mehr Zeit. So auch ... …mehr

Meine Meinung:
Nach "Wie die Luft zum Atmen" musst gleich der zweite Band her. Da momentan ja durch Corona eh alles weitesgehend flach liegt, hat man nun auch Zeit alles ein bisschen mehr Zeit. So auch zum lesen. Das Cover hatte mich damals schon angesprochen. Die rote Farbe, die am Rand zu sehen ist, kann auch symbolisch für das Feuer im Titel stehen. Genauso, wie die Flammenornamete auf beiden Seiten des Worts Feuer. Das männliche Model wird wahrscheinlich den männlichen Protagonisten "Logan" darstellen. Der Titel sticht in der weißen Farbe gut leserlich hervor und es lässt sich ein Wiedererkennungswert zwischen den beiden Bänden erkennen. Er passt auch seht gut zu der Geschichte, wie man im Laufe der Geschichte festellt. Der Klappentext ist sehr kryptisch und erzählt recht wenig über die Geschichte, die das Buch erzählt, was einen nur umso neugieriger auf das Lesen macht.
Die Handlung hat mich zerstört. Sie hat mich wirklich richtig kaputt gemacht. Bereits am Anfang wurde mein Herz mehrmals gebrochen und mit jeder Seite brach es einfach immer ein kleines Stück mehr, bis es am Ende wieder zu einem kompletten kleinen Herzen zusammengesetzt wurde. Ich liebte diese Geschichte wirklich von ganzem Herzen. Alles passte so gut zusammen und hat in jedem Abgrund und in jedem Hoch Sinn ergeben. Ich bin in eine neue Welt eingetaucht und mir wurde eine Geschichte erzählt, die real, kaputt und traurig war, jedoch so viel Liebe enthielt, dass es einem das Herz erwärmte. Es fühlte sich nicht mehr an wie eine fiktive Geschichte, sondern wie eine Erzählung, die einem die Freundin erzählt. Der Schreibstil war also bombastisch, sodass ich das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen konnte. Es war so anschaulich beschrieben, dass man das Gefühl hatte ein Teil dieser ganzen Geschichte zu sein. Man musste einfach mit den Protagonisten mitfühlen.
Alyssa und Logan waren die unterschiedlichsten Charaktere, die ich je gesehen habe. Sie waren komplette Gegenteile, beide auf ihre Art und Weise kaputt und gebrochen, was alles noch viel realer machte. Sie haben einen Wunden Punkt in einem selbst getroffen, dass es schon beinahe wehtat. Umso schöner war es die Entwichklung zu beobachten. Vor allem Logan ist unglaublich gewachsen und aus sich heraus gekommen. Aber auch Kellan und Erika waren tolle Charaktere, die einem gezeigt haben, dass das Leben nicht fair ist, aber gutes daraus entstehen und hervorgehen kann.

Fazit:
Alles in allem ist das Buch richtig toll! Und ich kann es allen nur empfehlen. Lest das Buch und leidet genauso, wie ich gelitten habe. Das Buch bekommt 5/5 vollen ⭐ von mir.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autor

Brittainy C. Cherry

Brittainy C. Cherry - Autor
© Brittainy Cherry

Brittainy C. Cherrys erste große Liebe war die Literatur. Sie hat einen Abschluss der Carroll Universität in Schauspiel und Creative Writing und schreibt hauptberuflich Theaterstücke und Romane. Sie lebt mit ihrer Familie in Milwaukee, Wisconsin.

Mehr erfahren
Alle Verlage