Wie die Erde um die Sonne
 - Brittainy C. Cherry - eBook

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

9,99

inkl. MwSt.

Lyx
New Adult
327 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7363-0571-7
Ersterscheinung: 27.07.2018

Wie die Erde um die Sonne

Übersetzt von Katja Bendels

(103)

Eine Liebe wie nicht von dieser Welt

Graham und ich waren nicht füreinander bestimmt.
Und doch hatten wir zusammen unsere höchsten Höhen erreicht, und waren zusammen in die tiefsten Tiefen hinabgestürzt. Seine Luft war zu meinem Atem geworden, sein Boden war meine Erde. Die Flammen seines Herzens waren mein Feuer und seine Tränen mein Wasser.
Sein Geist wurde zu meiner Seele.
Und dennoch war nun der Moment gekommen, Abschied zu nehmen.

"Dieses Buch hat mich lachen und weinen lassen. Dieses Buch hat mein Herz gestohlen! Wie die Erde um die Sonne erzählt eine unvergessliche Geschichte von Liebe, Verlust, Familie, Freundschaft und der einen besonderen Person, die ein Hoffnungsschimmer ist, auch wenn die Welt um sie herum in Dunkelheit liegt!" Steamy Reads Blog

Band 4 der Romance-Elements-Reihe von Bestseller-Autorin Brittainy C. Cherry

Rezensionen aus der Lesejury (103)

GrimMoon GrimMoon

Veröffentlicht am 10.11.2018

Das 4. Element

_,,Luft über mir, Erde unter mir, Feuer in mir, Wasser um mich, Geist wird zu mir..."_

>>Wie die Erde um die Sonne<< ist der vierte und somit abschließende Teil der Romance-Elements Reihe von Brittainy ... …mehr

_,,Luft über mir, Erde unter mir, Feuer in mir, Wasser um mich, Geist wird zu mir..."_

>>Wie die Erde um die Sonne<< ist der vierte und somit abschließende Teil der Romance-Elements Reihe von Brittainy C. Cherry. Dieser Teil erschien 2018 im Lyx-Verlag.

Zum *Cover* muss ich glaube nicht mehr viel sagen. Es ist einfach perfekt! Die Farben passen super zum Thema ,,Erde" und der Mann verkörpert aus meiner Sicht einfach super Graham. Er sieht stark aber gleichzeitig sehr verletzlich aus.

Zur *Handlung*:
In diesem Teil geht es um Graham und Lucille, die von allen nur Lucy genannt wird. Ihr kennenlernen kann man schon fast Schicksal nennen. Sie schließen sich beide in einen Hinterraum ein, der nur von außen zu öffnen geht. Graham ist Autor und Lucy ein großer Fan. Sie kommen ins Gespräch, bis sie aus dem Raum geholt werden.
Noch am selben Tag bringt Grahams Frau, die zugleich auch Lucys Schwester ist, ihr Kind zu Welt. Knappe 10 Wochen zu früh. Ihr Kind landet auf der Intensivstation. Jane kann diesem Druck nicht standhalten und verlässt Graham. Nun steht Graham, der eigentlich nie Kinder haben wollte, mit der kleinen Talon alleine da. Als Lucy von der ganzen Sache etwas mitbekommt ist sie immer an seiner Seite um ihm vor allem mit Talon zu helfen, doch er weißt sie immer wieder zurück. Schnell merkt er, dass er Talon nicht ohne Hilfe ein guter Vater sein kann. Da kommt Lucy wieder ins Spiel.
Es folgen noch weitere Hindernisse doch kann ihre Liebe das überstehen?

Der *Schreibstil* von Brittainy ist wie immer einfach super! So viel Gefühl mit Worten rüber zu bringen ist einfach Klasse!

Meiner *Meinung* nach, ist dieser Teil ein würdiger Abschluss einer perfekten Reihe. Die Story ist diesmal etwas anders aufgebaut und das finde ich wirklich toll! Ein Muss für alle Fans von Brittainy C. Cherry!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

dieBUCHRUECKER dieBUCHRUECKER

Veröffentlicht am 31.10.2018

Maktub

Ich liebe die Romance-Elements-Reihe von Brittainy C. Cherry. Aus diesem Grund waren meine Erwartungen an den Finalen Band sehr hoch.

Gefühle lässt der erfolgreiche Schriftsteller Graham schon lange nicht ... …mehr

Ich liebe die Romance-Elements-Reihe von Brittainy C. Cherry. Aus diesem Grund waren meine Erwartungen an den Finalen Band sehr hoch.

Gefühle lässt der erfolgreiche Schriftsteller Graham schon lange nicht mehr zu. Die Ehe zu seiner hochschwangeren Frau Jane, zweckmäßig. Auf der Trauerfeier seines verhassten Vaters trifft er dann auf Lucy, einer jungen Frau, die voller Gefühle steckt. Bald darauf stellt sich heraus, dass Lucy die Schwester von Jane ist. Da beide schon seit einer Ewigkeit keinen Kontakt mehr haben, ist das Aufeinandertreffen für sie ziemlich schockierend. Dann setzen bei Jane frühzeitig die Wehen ein und sie bringt ihr Kind zur Welt, um dessen Leben es sehr kritisch steht. Jane wird es zu viel und sie flieht vor ihrer Verantwortung. Auf der Suche nach seiner Frau, fährt Graham zu Lucy. Als diese erfährt, dass Jane verschwunden ist, und Graham mit seiner Situation völlig überfordert ist, greift sie ihm kurzerhand mit der kleinen Talon unter die Arme. Durch den ständigen Kontakt mit Lucy lernt Graham, seine Gefühle zuzulassen und sich den Menschen um sich herum zu öffnen.

Auch dieser Band war wieder eine sehr bewegende Geschichte. Die beiden Protagonisten sind wie Tag und Nacht. Dennoch ziehen sie beide an einem Strang und geben für Talon ihr Bestes. Die Wandlung, die Graham dabei in dieser Story durchgemacht hat, ist der Wahnsinn. Er war verschlossen, von seiner Vergangenheit gezeichnet. Durch Lucys oftmals auch aufdringliches und sonniges Gemüt jedoch, lernt er sich zu öffnen, und wieder zu lieben. Dies passiert aber nicht ganz plötzlich, sondern Stück für Stück, über die ganze Geschichte hinaus. Man halt als Leser also Zeit, sich selbst in diesen grummeligen, abweisenden jungen Vater zu verlieben und all seine Facetten kennen zu lernen. Diese Entwicklung zu beobachten war wirklich fantastisch. Ich hatte jede Menge Spaß beim Lesen.

Auch alle weiteren Charaktere haben sich wunderbar ins Bild eingefügt. Zeigen Grahams Freund Olli und seine Familie, was es bedeutet einander zu lieben und eine Familie zu sein, so sind die beiden Schwestern von Lucy das komplette Gegenteil. Verbittert, einsam und neidisch - Mari und Jane haben von mir auch am Ende kaum Sympathien sammeln können.

Die kleine Talon ist allgegenwärtig. Im Prinzip ist sie der Dreh- und Angelpunkt von allem. Ich finde es wunderbar, wie Graham lernt, mit ihr umzugehen und auch, wie er und Lucy mit ihr gemeinsam wachsen.

Die Autorin hat es in diesem Band geschafft, dass ich weine. Aber auch, mich zum Lächeln zu bringen. Ihre Geschichte nimmt die Seele auseinander und setzt sie Stück für Stück wieder zusammen. Dennoch fehlte für mich etwas. Ich konnte mich nicht so ganz in die beiden hineinversetzen, wie es bei den Protagonisten der Bände zuvor der Fall war. Dies schmälert den Lesespaß aber nicht im Geringsten.

Fazit: Die Entwicklung in den Gefühlen der Charaktere hat mich begeistern können. Was bedeutet es, eine Familie zu sein? Was bedeutet es, Gefühle und besonder die Liebe zuzulassen? Wie geht man mit Verlusten um? Hier werden viele emotionale Themen aufgearbeitet und tiefgründig verpackt. Auch meine Augen blieben nicht trocken. Von mir daher eine große Empfehlung.
Maktub.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Blubb0butterfly Blubb0butterfly

Veröffentlicht am 28.10.2018

Für mich ein enttäuschendes gehyptes Buch.

Eckdaten
eBook
LXY digital Verlag
251 Seiten
Roman
Übersetzung: Katja Bendels
Romance-Elements-reihe
Band 4
2018
ISBN: 978-3-7363-0571-7

Cover
Es wirkt irgendwie sehr maskulin und simpel, dennoch ist ... …mehr

Eckdaten
eBook
LXY digital Verlag
251 Seiten
Roman
Übersetzung: Katja Bendels
Romance-Elements-reihe
Band 4
2018
ISBN: 978-3-7363-0571-7

Cover
Es wirkt irgendwie sehr maskulin und simpel, dennoch ist es ausdrucksstark.

Inhalt
Luft über mir, Erde unter mir, Feuer in mir, Wasser um mich.
Nach dem Tod seines Vaters und mit einer Deadline im Nacken will Bestsellerautor Graham Russell nur eins: seine Ruhe! Doch als seine Frau Jane ihn und seine neugeborene Tochter von einem auf den anderen Tag verlässt, hat er plötzlich ganz andere Probleme. Völlig überfordert mit der kleinen Talon wendet er sich an Janes Schwester Lucy – obwohl er genau weiß, dass sie alles nur noch mehr durcheinander bringen wird. Wie ein Wirbelwind rauscht Lucy in sein Leben, kümmert sich liebevoll um seine Tochter und überstrahlt mit ihrem Lächeln die Dunkelheit, mit der Graham sich normalerweise umgibt. Er will sie nicht bei sich haben, und doch merkt er bald, dass Lucy überraschend heilsam für seine abweisende Seele ist. Wenn ihr Blick ihn trifft, verschwindet für eine kurzen Moment die Kälte aus seinem Herz – und für den Bruchteil einer Sekunde spürt Graham ein wenig von dem Schmerz, der tief in ihr zu wohnen scheint. Mit Lucy hat er das erste Mal das Gefühl, jeden Tag zu leben, als wäre es die letzte Seite ihrer Geschichte, jeden Moment zu atmen, als wäre er das letzte Wort. Doch je stärker die Anziehungskraft sie im Griff hat, desto deutlicher spürt Graham, dass er und Lucy nicht zusammen sein können…

Autorin
Brittainy C. Cherrys erste große Liebe war die Literatur. Sie hat einen Abschluss der Caroll Universität in Schauspiel und Creative Writing und schreibt hauptberuflich Theaterstücke und Romane. Sie lebt mit ihrer Familie in Milwaukee, Wisconsin.

Meinung
Das ist mein erstes Buch dieser Autorin und wenn man den vielen Leserstimmen Glauben schenken möchte, wird diese Autorin und ihre Werke hoch gelobt. Mal sehen, ob ich diesem gehypten Buch etwas abgewinnen kann. Ich bin bei solchen Werken immer etwas skeptisch, denn was die Masse mag, muss nicht unbedingt auch mein Geschmack sein, was ziemlich häufig der Fall war.
Lucy hatte keine leichte Kindheit, denn die Mutter war sehr flatterhaft, was einen bleibenden Eindruck auf alle drei Schwestern hinterlassen hat.
Graham ist ein sehr karriereorientierter Mensch, der in Jane die perfekte Frau gefunden zu haben scheint, doch der äußere Schein trügt.
Beide treffen sich das erste Mal auf der Beerdigung seines Vaters, wobei sich die Schwestern auch das erste Mal seit langem wiedersehen. Die weitere Handlung wird bereits im Klappentext erwähnt.
Joa, ich konnte dem Buch nicht wirklich viel abgewinnen. Es war leider nicht so spannend, wie ich angenommen hatte, vor allem, weil es überall hoch gepriesen wird. Für mich jedenfalls ist dieses Buch nichts gewesen. Ich bin sogar etwas enttäuscht, weil meine Erwartungen einfach durch das ganze Lob so hochgeschraubt wurden. Es konnte mich einfach nicht packen und ehe ich mich weiter durch das Buch quäle, beende ich es lieber vorzeitig.

❤❤ von ❤❤❤❤❤

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Kapitelleserin Kapitelleserin

Veröffentlicht am 27.10.2018

Wie die ERde um die Sonne

Brittainy C. Cherrys Bücher sind unverwechselbar wundervoll! Ich liebe, liebe, liebe sie! …mehr

Brittainy C. Cherrys Bücher sind unverwechselbar wundervoll! Ich liebe, liebe, liebe sie!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Manja1982 Manja1982

Veröffentlicht am 26.10.2018

ein guter aber nicht ganz überzeugender 4. Teil

Meine Meinung
Bereits die anderen Teile der „Romance Elements“ von Brittainy C. Cherry haben mich immer richtig begeistert. Jetzt durfte ich auch Band 4, den Abschlussteil dieser Reihe, „Wie die Erde um ... …mehr

Meine Meinung
Bereits die anderen Teile der „Romance Elements“ von Brittainy C. Cherry haben mich immer richtig begeistert. Jetzt durfte ich auch Band 4, den Abschlussteil dieser Reihe, „Wie die Erde um die Sonne“ lesen und entsprechend gespannt war ich auf die Geschichte hier.
Das Cover gefiel mir wieder richtig gut und der Klappentext versprach mir eine tolle Story. Also habe ich mich auch flott ans Lesen gemacht.

Die hier auftauchenden Charaktere sind der Autorin wieder einmal richtig gut gelungen. Man kann sie sich gut vorstellen und ihre Handlungen sind auch gut zu verstehen.
Lucy, die Protagonistin, ist herrlich. Sie ist locker und lebt ihr Leben frei und leicht. Sie passt sehr gut ins Geschehen hinein. Sie sieht auch immer das Gute im Menschen, so auch in Graham.
Graham wirkte sehr interessant auf mich. Am Anfang wusste ich nicht ganz wie ich ihn nehmen sollte, er wirkte irgendwie kühl auf mich. Mit der Zeit aber habe ich ihn richtig gerne gemocht.

Auch die Nebenfiguren haben mir wirklich gut gefallen. Sie wirkten auf mich vorstellbar und passen sehr gut in die Gesamtgeschichte hier rein.

Der Schreibstil der Autorin ist klasse. Da gibt es echt nichts zu rütteln. Sie schreibt flüssig und leicht, man kommt sehr gut durch die Geschichte hindurch und kann sehr gut folgen.

Geschildert wird das Geschehen abwechselnd aus den Sichtweisen von Lucy und Graham. Ich empfand dies als passend gewählt, man lernt die Charaktere so gut kennen, bekommt einen guten Einblick in ihre Gedanken und Gefühle.
Der Einstieg in die Handlung hier ist mir dieses Mal etwas schwieriger gefallen als bei den anderen Teilen. So genau kann ich auch gar nicht sagen warum, es war einfach so. Dann aber, nachdem ich drin war, war die Handlung wieder wie gewohnt klasse. Es geht hier emotional zu, es gibt Wendungen, die man so nicht erwartet, Dinge, die Spannung erzeugen und den Leser ins Geschehen ziehen. Man kann sich in alles hineinversetzen, kann mitfiebern. Es ist wirklich eine berührende Geschichte, die hier von der Autorin erzählt wird.

Das Ende kam mir persönlich leider ein wenig zu schnell und es ist mir ehrlich gesagt auch etwas zu kitschig. Ich fand es schade, dass das Geschehen hier so einen Schluss findet. Er passt aber gut zur Gesamtgeschichte und macht dann alles rund.

Fazit
Insgesamt gesagt ist „Wie die Erde um die Sonne“ von Brittainy C. Cherry ein guter 4. Teil der Reihe, der aber nicht ganz mit den anderen Bänden mithalten kann.
Gut gezeichnete, interessante Charaktere, ein flüssig zu lesender lockerer Stil der Autorin und eine Handlung, bei der ich ein wenig brauchte um wirklich anzukommen, die dann aber emotional und spannend gehalten ist, haben mir sehr unterhaltsame Lesestunden beschert.
Durchaus lesenswert!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autor

Brittainy C. Cherry

Brittainy C. Cherry - Autor
© Keith Gasper

Brittainy C. Cherrys erste große Liebe war die Literatur. Sie hat einen Abschluss der Carroll Universität in Schauspiel und Creative Writing und schreibt hauptberuflich Theaterstücke und Romane. Sie lebt mit ihrer Familie in Milwaukee, Wisconsin.

Mehr erfahren
Alle Verlage