Wie die Erde um die Sonne
 - Brittainy C. Cherry - eBook

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

9,99

inkl. MwSt.

LYX
New Adult
327 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7363-0571-7
Ersterscheinung: 27.07.2018

Wie die Erde um die Sonne

Übersetzt von Katja Bendels

(127)

Eine Liebe wie nicht von dieser Welt

Graham und ich waren nicht füreinander bestimmt.
Und doch hatten wir zusammen unsere höchsten Höhen erreicht, und waren zusammen in die tiefsten Tiefen hinabgestürzt. Seine Luft war zu meinem Atem geworden, sein Boden war meine Erde. Die Flammen seines Herzens waren mein Feuer und seine Tränen mein Wasser.
Sein Geist wurde zu meiner Seele.
Und dennoch war nun der Moment gekommen, Abschied zu nehmen.

"Dieses Buch hat mich lachen und weinen lassen. Dieses Buch hat mein Herz gestohlen! Wie die Erde um die Sonne erzählt eine unvergessliche Geschichte von Liebe, Verlust, Familie, Freundschaft und der einen besonderen Person, die ein Hoffnungsschimmer ist, auch wenn die Welt um sie herum in Dunkelheit liegt!" Steamy Reads Blog

Band 4 der Romance-Elements-Reihe von Bestseller-Autorin Brittainy C. Cherry

Rezensionen aus der Lesejury (127)

Lieblingsbuchhaendlerin_Nancy Lieblingsbuchhaendlerin_Nancy

Veröffentlicht am 08.05.2020

Brittainy C. Cherry, die Queen der Emotionen, hat es wieder geschafft, mich zu Tränen zu rühren.

Dieses Buch hat mich emotional auf eine Achterbahn der Gefühle geschickt und mich an jedes einzelne Wort gefesselt. Es ist einfach atemberaubend schön und eine gänzlich andere Art Liebesgeschichte, als ... …mehr

Dieses Buch hat mich emotional auf eine Achterbahn der Gefühle geschickt und mich an jedes einzelne Wort gefesselt. Es ist einfach atemberaubend schön und eine gänzlich andere Art Liebesgeschichte, als ich es je gelesen habe.

Jegliche Art der Liebe, sei es zwischen Geschwistern, zwischen Vater und Tochter, zwischen Mann und Frau oder die Liebe zu einer Vaterfigur und bestem Freund, ist so bezaubernd und liebevoll dargestellt, das man jede noch so winzige Emotion hautnah mitfühlt.

Lucy ist so liebenswert in ihrer Art und Weise, das man sie sofort ins Herz schließt. Graham ist das genaue Gegenteil von Lucy. Lucy fühlt alles und Graham nichts. Und doch ergänzen sich die beiden so wunderbar.

Dennoch wusste ich bis zum Schluss nicht, ob die beiden ihr Happy End bekommen oder nicht.

Lest es einfach selbst und verliebt euch in die wunderbaren Charaktere, die Brittainy C. Cherry erneut erschaffen hat. Ich liebe jedes einzelne Wort und es war die vielen Tränen auf jeden Fall wert.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Zeilenmoment Zeilenmoment

Veröffentlicht am 25.04.2020

Der beste Reihenabschluss, den ich je gelesen habe!

Meine Meinung:
Von Buch zu Buch hat mich diese Reihe mehr und mehr überzeugt, weshalb ich wirklich sehr hohe Erwartungen an den letzten Band hatte. Natürlich war das Cover hier wieder sehr ansehnlich, ... …mehr

Meine Meinung:
Von Buch zu Buch hat mich diese Reihe mehr und mehr überzeugt, weshalb ich wirklich sehr hohe Erwartungen an den letzten Band hatte. Natürlich war das Cover hier wieder sehr ansehnlich, was nicht zuletzt durch den durchaus atraktiven jungen Mann kam. Wer das Buch gelesen hat, wird das Cover später auch nochmal wieder erkennen und genau dieses kleine Detail fand ich so toll, denn hier wurde auf den Inhalt eingegangen, ohne das man es am Anfang weiß. Somit steht aber gleichzeitig auch fest, dass der junge Mann den Protagonisten darstellen könnte, und meiner Meinung nach es auch tut. Die orangenen und braunen Farben passen zu dem Titel und dem damit verbundenen Element Erde. Wenn man nach dem Lesen nochmal über die Titelwahl nachdenkt, passt auch dieser erstaunlich gut. Der Klappentext ist, wie bei den anderen Bänden auch, eher kryptisch und offen gehalten, was den Leser neugierig werden lässt. Einen aber auch nicht mehr loslässt. Es scheint eine unmögliche Verbindung zu sein.
Diese Geschichte war der reinste Wahnsinn. Von Anfang an sprühte es vor Spannung und Emotionen. Es hat von Anfang an alles gepasst, so gut mit einander verwoben und sich ganz heimlich direkt in mein Herz geschlichen. Die Charaktere und ihre Geschichten sind mir so nah gegangen und haben mich tief berührt. Trotzdem musste man das Buch auch mal zur Seite legen und alles sacken lassen, darüber nachdenken, was man da gerade gelesen hatte. Es ist einfach so viel in so kurzer Zeit geschehen. Aber die Handlung zeigt, dass jeder eine zweite Chance verdient und das Liebe viel stärker ist. Doch auch, dass Blut nicht immer dicker als Wasser ist. Der Schreibstil hat mich gefesselt und in eine eigene Welt voller Schmerz und Liebe entführt. Es fühlte sich an, wie nach Hause kommen und jedes Mal, wenn ich das Buch in die Hand nahm, breitete sich unendliche Freude in mir aus. Ich hatte einfach unglaublich viel Spaß daran.
Die Charakter waren einfach nur Zucker und haben sich sehr gut ergänzt. Aus dem gebrochenen Mann, der den Glauben an die Liebe verloren hat, wird ein offener, glücklicher Mann voller Hoffnung. Und auch Lucy muss erst zu sich selbst finden und sich über einiges klar werden, bevor sie einiges verstehen konnte. Mit ihrer selbstlosen und bedingungslosen Liebe hat sie den verschlossenen Graham geöffnet und uns somit gezeigt, dass die richtige Liebe Menschen zum besseren verändern können, indem sie das Beste hervorkitzelt und sich einen entfalten lässt, einen so sein lässt, wie man wirklich ist. Doch auch andere Charaktere, wie Talon, Mari oder Ollie haben schöne und auch wichtige Rollen übernommen. Sie hatten alle ihre eigenen Probleme und Schwächen, aber genau das machte die Charaktere menschlich und tiefgründig, weshalb man sie in sein Herz schließen musste.

Fazit:
Alles in allem war das der beste Band der Reihe und es hat mich einfach nur mit Glück und Freude beschenkt. Das Buch ist eine absolute Empfehlung von mir und sollte von jedem New Adult Liebhaber gelesen werden. Es erhält 5/5⭐.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

freie_buchelfe freie_buchelfe

Veröffentlicht am 22.04.2020

Gelungener Abschluss der Reihe

AUTORIN
Den Schreibstil von Brittainy C. Cherry habe ich echt ins Herz geschlossen. Ihre Bücher sind so emotional geschrieben und haben immer ein tiefgründiges Thema, gleichzeitig hat sie ein Talent einem ... …mehr

AUTORIN
Den Schreibstil von Brittainy C. Cherry habe ich echt ins Herz geschlossen. Ihre Bücher sind so emotional geschrieben und haben immer ein tiefgründiges Thema, gleichzeitig hat sie ein Talent einem die Charaktere so nah zu bringen, dass man richtig mir ihnen fühlt.

EIN BUCH ...
... das wieder super emotional war
... das zwar sehr schön war, aber dennoch das schwächste der Reihe
... das leider das Ende einer schönen Reihe eingeleitet hat
... das wieder tolle Charaktere zu bieten hat

GESTALTUNG
Ich bin ehrlich, ich bin kein Fan von dem Cover - okay da ist ein attraktiver Mann drauf, aber irgendwie spricht mich das in Kombination mit den Farben nicht wirklich an. Auf mich wirkt das eher als würde er für die älteren Generationen geschrieben sein. Natürlich macht die Farbgebung Sinn, denn in der Elemten-Reihe geht es nun mal um dieselben und in diesem Fall ist es Erde, und das das Buch leicht schmutzig aussieht, ist daher perfekt getroffen.

LIEBLINGSCHARAKTER
In diesem Fall ist es tatsächlich die Protagonistin Lucy selber. Meistens sind meine lieblingscharaktere ja irgendwelche lieben Nebenrollen oder die Männer :P aber in diesem Fall mag ich Lucy richtig gerne. Sie will eigentlich nichts anderes als Harmonie, steht selber noch nicht richtig mit beiden Beinen im Leben und ist aufopferungsvoll. Doch sie steht zu sich selbst und zu ihren Gefühlen und dafür braucht man eine große Portion Mut und Selbvertrauen. Für mich einfach eine wirklich starke Frau, von der man sich eine Scheibe abschneiden kann.

MEIN(E) HIGHLIGHT(S)
Ich liebe die Szene als die beiden sich kennenlernen, irgendwie ist diese Szene so klischeehaft wie in den amerikanischen Filmen, aber es ist dennoch irgendwie tiefsinnig und mit ein wenig Situationskomik.

GEDANKEN & FAZIT
Wie die Erde um die Sonne war wieder ein wirklich gelungener Roman in der Romance Elements Reihe. Er hatte wieder einige tiefgründige Themen, auch neben den beiden Protagonisten - dadurch gibt es einfach schöne Verflechtungen von Charakteren die das ganze zu einem so schönen komplex geworden ist. Dadurch wirkt alles so real und echt und macht die ganze Geschichte total authentisch! Wie auch in den anderen Roman ist es alles etwas over-the-top. Das ist nicht negativ gemeint, es häufen sich einfach eine Menge Ereignisse in kurzer Zeit und es gibt zu viele Zufälle. Es ist eher unwahrscheinlich, dass das real ist, aber das ist in meinen Augen auch die Kunst in den Büchern von Brittainy C. Cherry, denn genau dadurch werden einen die Moralthemen erst so richtig bewusst.
Emotional gesehen hatte das Buch auch wieder viel zu bieten, wenn auch weniger als bei den drei vorher gehenden Bändern - aber mich hat wie die Stille unter Wasser so begeistert und zu Tränen gerührt, da konnte des letzte Band einfach nicht mehr mithalten. Für mich war die Haupt-Emotionen allerdings Wut, besonders auf das Verhalten von Lyric ist zwar vielleicht auf einer Seite gedanklich verständlich für mich aber überhaupt nicht nachvollziehbar - und ich könnte ihr nun mindestens eine Seite Monolog zu halten, aber leider leider würde euch das nur Spoilern 🤷‍♀️. Daher möchte ich die Rezension hier schließen und dem Buch noch lieb gemeinte 4 von 5 Elfen 🧝🏼‍♀️🧝🏻‍♂️🧝🏻dalassen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Celine-E-Jones Celine-E-Jones

Veröffentlicht am 12.04.2020

Der wohl beste Teil der Reihe!

Nun habe ich alle Teile der Elements von Brittainy erneut gelesen. Und genau wie die anderen Drei hat mir auch dieser unglaublich gut gefallen.

Graham ist kalt wie Eis und genauso schön. Lucy hingegen ... …mehr

Nun habe ich alle Teile der Elements von Brittainy erneut gelesen. Und genau wie die anderen Drei hat mir auch dieser unglaublich gut gefallen.

Graham ist kalt wie Eis und genauso schön. Lucy hingegen ist warm wie die Sonne an einem Nachmittag im Juli. Sie ist hell und präsent, trägt ihr Herz auf der Zunge und liebt offen. Graham liebt leise. Fast unsichtbar. Graham liebt Lucy leise.Sie sind so unterschiedlich, und genau aus diesem Grund, sind sie so perfekt für einander.

Lucy bekommt Grahams kalte Seite mehr als einmal zu spüren, aber sie merkt auch, dass in ihm Licht wohnt. Ein helles Licht, welches von Lucy zum Vorschein gebracht wird. Der Mann der nichts fühlt, öffnet sich langsam aber sicher, für die Frau, die alles fühlt.Aber sie sind nicht für einander bestimmt. Und schließlich, steht alles bereits geschrieben. Oder?

Wie die Erde um die Sonne, war wunderbar. Graham und Lucy dabei zuzusehen, wie sie sich langsam aber sicher ineinander verliebten, war wunderschön. Den wahren Graham zu treffen, war wunderschön. Den Graham, den Lucy hinter den Mauern hervorgelockt hat.

Der Schreibstil war wie immer fantastisch, die Geschichte wundervoll, der Schmerz unbeschreiblich intensiv und das Happy End wie immer vollkommen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Nadinesbuecherwelt Nadinesbuecherwelt

Veröffentlicht am 07.04.2020

Anders als die Vorgänger

Nachdem ich Band 1 und 3 der Reihe bereits gelesen hatte, konnte ich die anderen zwei bereits erschienenen kaum abwarten! Band 4 war definitiv nochmal etwas anderes als die anderen zwei, doch auch hier ... …mehr

Nachdem ich Band 1 und 3 der Reihe bereits gelesen hatte, konnte ich die anderen zwei bereits erschienenen kaum abwarten! Band 4 war definitiv nochmal etwas anderes als die anderen zwei, doch auch hier bin ich froh, das Buch gelesen zu haben! Für alle die es nicht wissen – jedes Buch der Reihe ist unabhängig von den anderen lesbar. Sie stehen nicht in Verbindung zueinander.

Lucy ist eine sehr sympathische, einzigartige und vor allem bunte Persönlichkeit! Ich habe sie von Anfang an gern begleitet, denn sie war unwillkürlich für ihre Familie und die Leute in ihrem Umfeld da und hat so keinen Zweifel daran gelassen, dass sie jeden ohne Hintergedanken gut behandelt, auch wenn sie selbst nicht immer ähnlich behandelt wird.

Graham wirkt als zweiter Protagonist erst einmal wie das komplette Gegenteil, denn er verhält sich in vielen Momenten wie der größte Idiot und das nicht nur Lucy, sondern jedem gegenüber. Durch Lucys flippige und lebensfrohe Art erfährt man auch mehr über seine eigentliche Persönlichkeit, die sich durch viele Ereignisse in seinem Leben verändern musste.

Ich fand es wieder einmal beeindruckend, wie gekonnt die Autorin auch hier die Geschichten der Charaktere zusammengeführt hat und ihr Verhalten dadurch erklären konnte, muss aber auch sagen, dass ich beide Protagonisten mit der Zeit sehr lieb gewonnen habe. Doch es gibt ebenso einige Nebencharaktere, die Gefühle mit in die Story bringen.

So spielen Grahams Vater und seine Freundin, vor allem aber auch Ollie und Mary, deren Tochter und ihre Frau, sowie Talon und Lucys Geschwister Lyric und Mari eine wichtige Rolle für den weiteren Verlauf. Es sollte mich nicht überraschen, doch auch in diesem Buch hat die Autorin mich mehrmals mit ihren Wendungen packen können und völlig unvorbereitet erwischt!


Fazit:
Dieses Buch hat mich gleich mehrmals zum Weinen gebracht! Es ist gefühlvoll, chaotisch, flippig, bunt und dann wieder grau, glücklich und traurig, schön und hässlich – es ist irgendwie alles! Die Charaktere haben mich auf ganzer Linie überzeugt und zwischendurch immer wieder überrascht und auch das Ende hat mir unheimlich gut gefallen! Das Einzige Manko war der Anfang, denn ich hatte es wirklich nicht ganz leicht, mich sofort von der Gefühls- und Alltagswelt Grahams einnehmen zu lassen. Dennoch konnten mich letztendlich beide überzeugen und vor allem haben sie so reif gehandelt, wie es sich für ihr Alter gehört und mich damit positiv überrascht! Von mir gibt es diesmal 4 Federn!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autor

Brittainy C. Cherry

Brittainy C. Cherry - Autor
© Brittainy Cherry

Brittainy C. Cherrys erste große Liebe war die Literatur. Sie hat einen Abschluss der Carroll Universität in Schauspiel und Creative Writing und schreibt hauptberuflich Theaterstücke und Romane. Sie lebt mit ihrer Familie in Milwaukee, Wisconsin.

Mehr erfahren
Alle Verlage