XXL-Leseprobe: The Ivy Years – Bevor wir fallen
 - Sarina Bowen - eBook

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

0,00

inkl. MwSt.

LYX
New Adult
52 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7363-0949-4
Ersterscheinung: 29.03.2018

XXL-Leseprobe: The Ivy Years – Bevor wir fallen

Band 1 der Reihe "Ivy-Years-Reihe"
Übersetzt von Ralf Schmitz

(249)

XXL-Leseprobe zu Sarina Bowens "The Ivy Years – Bevor wir fallen":
Die Liebe kann dich heilen ... aber auch zerstören.
Wegen eines schweren Sportunfalls muss Corey Callahan das College im Rollstuhl beginnen. In ihrem Wohnheim trifft sie Adam Hartley, einen sexy Eishockeyspieler, der sich das Bein gebrochen hat und wegen seiner Krücken im benachbarten barrierefreien Zimmer untergebracht wurde. Ein Glücksfall, denn Adam behandelt sie als Einziger ganz normal. Corey entwickelt schnell Gefühle für Adam, die über enge Freundschaft weit hinausgehen – aber Adam hat eine wunderhübsche Freundin und gegen die hat Corey in ihrem Rollstuhl doch sowieso keine Chance ...
"Ich liebe Sarina Bowens Geschichten. Ich werde alles von ihr lesen!" Colleen Hoover, Spiegel-Bestseller-Autorin
Band 1 der Ivy-Years-Reihe von USA-Today-Bestseller-Autorin Sarina Bowen
Diese Leseprobe enthält außerdem zwei kurze Bonusszenen.

Rezensionen aus der Lesejury (249)

Kathilist Kathilist

Veröffentlicht am 04.03.2021

WOW!!

Ich kann von dem Buch wirklich nur schwärmen. Ich fand es einfach toll. Die Charakter waren einfach erste Klasse, ich fand sie vom ersten Augenblick super sympathisch und mochte sie wirklich sehr.

Der ... …mehr

Ich kann von dem Buch wirklich nur schwärmen. Ich fand es einfach toll. Die Charakter waren einfach erste Klasse, ich fand sie vom ersten Augenblick super sympathisch und mochte sie wirklich sehr.

Der schreibstill war sehr gut und ich bin wirklich durch geflogen und habe es verschlungen. Ich fand die Handlung super, die Wendungen waren toll und auch die Ereignisse selbst waren sehr unterhaltsam.

Ich hatte in den Buch viele Highlights und auch emotionale Momente. Eine Szene bzw Handlung fand ich etwas seltsam und auch komisch, da sie nicht ganz zu der vorigen Handlung gepasst hat. Bis auf diese Szene fand ich das Buch wirklich toll und auch eine absolute Empfehlung meinerseits.
Freue mich auf den zweiten teil, hoffe das die Charakter aus diesen Teil im zweiten teil auch nich etwas Aufmerksamkeit bekommen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Sasi1704 Sasi1704

Veröffentlicht am 12.08.2020

Liebe gibt dir Kraft

Da ich zur Zeit auf dem New Adult Trip bin und die Bücher des Lyx-verlages nahezu verschlinge, wollte ich mich an die Ivy Years Reihe wagen und schon der Klappentext des Buches hat mich neugierig gemacht. ... …mehr

Da ich zur Zeit auf dem New Adult Trip bin und die Bücher des Lyx-verlages nahezu verschlinge, wollte ich mich an die Ivy Years Reihe wagen und schon der Klappentext des Buches hat mich neugierig gemacht. Zusätzlich ist das Cover einfach nur wunderschön.

Die ehemalige Eishockeyspielerin Corey Callahan sitzt nach einem Sportunfall im Rollstuhl, nicht gerade der ideale Start im College. Aufgrund ihrer Behinderung sind sie und ihre Mitbewohnerin im Gegensatz zu den anderen Neulingen im behindertengerechten Wohnheim untergebracht. Was Corey zu Beginn eher lästig erscheint, entpuppt sich aber schnell als Vorteil, denn nebenan wohnt Adam Hartley, der sich das Bein gebrochen hat und deshalb auf Krücken geht. Da sich die beiden in einer ähnlichen Situation befinden, kommen sie sich schnell näher, nach Coreys Meinung aber zu nahe, denn Adam Hartley hat eine bildhübsche Freundin und diese geht im Gegensatz zu ihr auf zwei Beinen.

Dies war mein erstes Buch der Autorin Sarina Bowen und sie hat mich mit ihrem wunderbaren Schreibstil und den Emotionen in der Handlung einfach überzeugt, so dass sie jetzt einen großen Fan mehr hat. Das Buch liest sich flüssig und man wird regelrecht in die Geschichte hineingezogen, so dass man gar nicht aufhören kann zu lesen und die Zeit vergisst. Nur schweren Herzens konnte ich das Buch mitten in der Nacht aus der Hand legen um ein paar Stunden zu schlafen, aber nach dem aufwachen ging es gleich weiter, denn die Geschichte ist einfach zu fesselnd. Mir hat es gefallen, dass man gleich zu Beginn mitten in der Geschichte und in Coreys schwerem neue Leben war, denn so konnte man richtig mit ihr mitfühlen. Corey ist generell ein besonderer Charakter, denn sie hat nicht nur aufgrund ihrer Behinderung, die sie wegstecken muss, eine starke Persönlichkeit. Sie ist ein sehr authentischer Charakter, denn auch sie leidet unter der Situation und erlebt Hochs und Tiefs, was in der Situation sehr realistisch vermittelt wird. Sie ist einfach eine Kämpferin aber sie hat auch Schwächen, denn sie zweifelt teilweise sehr stark an sich, aber mit Hilfe ihrer Freunde kann sie fast jedes Problem bewältigen. Hartley ist hingegen ein Charakter, der sich erst nach und nach in das Herz der Leser schleicht. Während dem lesen habe ich mich oft gefragt, warum er mit seiner Freundin zusammen ist, jedoch wurde diese Frage im Verlaufe des Buches beantwortet, so dass es eine Weile braucht bis man hinter seine Fassade schauen kann, denn sein Problem ist nicht ganz so offensichtlich wie Coreys. Obwohl ich nicht wirklich an Eishockey interessiert bin, hat mich auch der Eishockeyteil nicht "kalt" gelassen und auch die Mannschaft mit ihren sympathischen Spielern hat es in mein Herz geschafft. Generell sind die Nebencharaktere sehr liebevoll gestaltet. Ich fand es schön, dass die Autorin dieses nicht ganz so einfache Thema in eine so wundervolle Geschichte gepackt hat und die Protagonisten echte Porbleme erleben und keine unnötigen Dramen.

Ich liebe dieses Buch einfach und habe es leider viel zu schnell gelesen. Zum Glück hatte ich schon die zwei nächsten Teile der Reihe gekauft, denn sonst hätte ich ein großes Problem gehabt, da ich den nächste Teil kaum abwarten konnte.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

be_madame_pince be_madame_pince

Veröffentlicht am 29.06.2020

Absolut süße College-Liebesgeschichte mit tollen Protagonisten!

Als Corey ihr Studium am Harkness College beginnt ist sie fast komplett auf ihren Rollstuhl angewiesen. Sie ist trotzdem fest entschlossen ihr Studium bestmöglich zu absolvieren. Direkt am ersten Tag trifft ... …mehr

Als Corey ihr Studium am Harkness College beginnt ist sie fast komplett auf ihren Rollstuhl angewiesen. Sie ist trotzdem fest entschlossen ihr Studium bestmöglich zu absolvieren. Direkt am ersten Tag trifft sie auf den charmanten und witzigen Adam Hartley, von allen nur Hartley genannt. Er bezieht für dieses Studienjahr das zweite barrierefreie Zimmer gegenüber von Corey, da er sich bei einem Eishockey-Unfall das Bein gebrochen hat. Corey findet ihren neuen Nachbarn von Anfang an toll und zwischen beiden entwickelt sich eine Freundschaft. Corey hätte gern mehr als das, doch Hartley hat eine unglaublich tolle und perfekte Freundin. Er würde sie sicher niemals verlassen, die beiden haben keine Chance …
Das Cover gefällt mir unglaublich gut und ist sehr ansprechend. Es verrät nicht allzu viel über den Inhalt und wirkt auf mich mit den Blumen sehr erfrischend. Die Geschichte von Corey und Hartley hat mich komplett überzeugt und der Einstieg ins Geschehen fiel mir sehr leicht. Die beiden waren mir sofort sympathisch und blieben es auch über die gesamte Handlung und ich mochte sie einfach sehr gern zusammen. Es gab einige gefühlvolle Stellen aber auch humorvolle und witzige. Neben Corey und Hartley haben mir auch die anderen Charaktere gefallen. Der Erzählstil war unglaublich leicht und es machte großen Spaß das Buch zu lesen, ich hatte es innerhalb von 24h komplett verschlungen.
Insgesamt kann ich diese leichte aber verzaubernde College-Liebesgeschichte nur jedem New Adult-Fan empfehlen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

_lealiest_ _lealiest_

Veröffentlicht am 27.06.2020

Eine wunderschöne und hoffnungsvolle Liebesgeschichte

Inhalt:
Corey Callahan liebt Eishockey über alles. Doch bei einem schweren Unfall verletzt sie sich, sodass sie erst einmal an einen Rollstuhl gefesselt ist. Um sowohl sich selbst als auch ihren Eltern ... …mehr

Inhalt:
Corey Callahan liebt Eishockey über alles. Doch bei einem schweren Unfall verletzt sie sich, sodass sie erst einmal an einen Rollstuhl gefesselt ist. Um sowohl sich selbst als auch ihren Eltern etwas zu beweisen, will sie dennoch ihren Platz am Harkness College wahrnehmen. Direkt gegenüber im barrierefreien Wohnheim wohnt der heiße Eishockeyspieler Adam Hartley, der aufgrund eines gebrochenen Beins dort untergebracht ist. Corey und er beginnen schnell viel Zeit gemeinsam zu verbringen, da beide mit ähnlichen Einschränkungen leben müssen. Zwischen den beiden entwickelt sich eine enge Freundschaft und schon bald ahnt Corey, dass da mehr zwischen ihnen sein könnte. Denn Adam ist weit mehr als der beliebte und gutaussehende Sportler. Er ist der Einzige, der sie völlig normal behandelt und ihr hilft, ihren Unfall zu verarbeiten. Doch Corey macht sich keine Hoffnungen, dass Adam für ein Mädchen im Rollstuhl seine hübsche Freundin verlassen würde und ein gebrochenes Herz kann Corey nach all dem Schmerz nicht auch noch ertragen.

Bewertung:
Über „The Ivy Years“ hatte ich schon sehr widersprüchlich Meinungen gehört, noch bevor ich mit dem Buch überhaupt begonnen habe. Doch ich kann mich auf jeden Fall den Fans von diesem Buch anschließen! Von Beginn an war ich von der Geschichte und ihren Charakteren gefesselt, habe mit Corey und Adam mitgefühlt und gehofft, dass ihre Geschichte ein Happy-End nimmt.
Corey ist nach ihrem Unfall natürlich wütend und es schmerzt sie unheimlich, dass sie nie wieder ihre Leidenschaft wird ausleben können. Gerade deshalb finde ich es unglaublich mutig von ihr, dass sie den Schritt wagt und weit weg von zuhause ein Studium beginnt. Sie ist ein unglaublich fröhlicher und offener Mensch und hat so auch keine Schwierigkeiten, in der fremden Umgebung Anschluss zu finden.
Ich bin so froh, dass Adam nicht der klassische Bad-Boy ist, sondern wirklich ein herzensguter junger Mann. Er ist zwar der gutaussehende und beliebte Sportler, aber er hat keinerlei Hemmungen, Zeit mit Corey zu verbringen, obwohl sie im Rollstuhl sitzt. Er ist ihr ein Freund in der Zeit, in der sie ihn dringend braucht. Umso schöner ist es zu sehen, dass er irgendwann begreift, dass Corey nicht nur eine gute Freundin, sondern durchaus mehr für ihn sein kann.
Mich würde total interessieren, wie Corey weiterhin mit ihrer Verletzung umgeht und ob sie es schafft, irgendwann wieder ohne Rollstuhl zu leben.

Fazit:
Eine wunderschöne Liebesgeschichte, die Hoffnung gibt. 5/5 Sterne.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Josireads Josireads

Veröffentlicht am 25.06.2020

Leichter Liebesroman

Meine Meinung:
Ich habe zuvor noch nie ein Buch gelesen, wo einer der Protagonisten im Rollstuhl sitzt. Ehrlich gesagt, hat mich das etwas abgeschreckt, weswegen ich die Geschichte lange Zeit vor mir hergeschoben ... …mehr

Meine Meinung:
Ich habe zuvor noch nie ein Buch gelesen, wo einer der Protagonisten im Rollstuhl sitzt. Ehrlich gesagt, hat mich das etwas abgeschreckt, weswegen ich die Geschichte lange Zeit vor mir hergeschoben habe. Ich konnte mir dieses Handicap einfach nicht so gut in einer Liebesgeschichte vorstellen. Vor ein paar Tagen habe ich dann doch die Leseprobe gelesen. Einfach, weil es um Eishockey gehen sollte. Die ersten Kapitel haben mich so überzeugt, dass ich ganz überrascht war, als die Leseprobe plötzlich zu Ende war.
Natürlich hatte ich das Buch nicht zu Hause und musste noch einige Tage warten, eh ich endlich weiterlesen konnte. Jeden Tag dachte ich, dass ich unbedingt weiterlesen muss, weil die Leseprobe mich so überzeugt hatte.

Das Zimmer von Hartley ist genau gegenüber von Coreys kleiner Wohnung. Die Beiden freunden sich schnell an und gehen oft gemeinsam in die Mensa essen oder spielen Videospiele zusammen. Ich liebe es, wenn die Protagonisten gerne gemeinsam Zocken. Irgendwie ist es immer total niedlich, wenn sie sich dabei gegenseitig herausfordern und provozieren.
Hartley hat allerdings eine Freundin, was Corey nicht so toll findet. Nicht, weil Corey so übermäßig in ihn verliebt ist (zumindest am Anfang), sondern weil seine Freundin eine richtige Bitch ist. Sie erfüllt alle Klischees einer reichen Tussi. Sie hilft niemanden, denkt immer, dass sie die tollste ist und geht sogar fremd. Und das ist kein Spoiler, denn Hartley weiß, dass sie auch andere Kerle hat. (Die Beiden führen eine Fernbeziehung.)
Trotzdem ist Hartley ihr gegenüber loyal und treu. Er fasst keine andere an und behandelt sie gut. Das zeigt mir, dass Hartley ein wirklich netter Typ ist. Außerdem ist er lustig und versucht das beste aus jeder Situation zu machen. Er ist auch ein guter Zuhörer und ist bei ernsteren Themen immer bodenständig und realistisch.
Corey hat sich damit abgefunden, dass sie im Rollstuhl sitz. Manchmal ist sie noch etwas unsicher deswegen. Sie fühlt sich in einigen Situationen unwohl und denkt, dass sie nicht gut oder nicht schön genug ist. Ich verstehe sie allerdings auch. Es ist nervig, wenn alle denken, dass du zerbrechlich bist oder manche Aufgaben nicht hinbekommst nur, weil du im Rollstuhl sitzt. Dennoch versucht auch sie das Beste daraus zu machen. Sie springt über ihren Schatten und versucht neue Dinge.
Von Hartleys Freunden bekommt man nicht viel mit, was eigentlich schade ist. Ich denke, dass man so noch weitere tolle Charaktere kennengelernt hätte.
Coreys Mitbewohnerin war wirklich zauberhaft. Sie ist wie ein kleiner Tornado und trotzdem bodenständig. Mit ihr kann man reden und Spaß haben. Sie hilft Corey zurechtzukommen, denkt aber nicht, dass sie aus Porzellan ist.
Die Handlung hat mir gut gefallen. Ich habe das Buch innerhalb von zwei Nachmittagen beendet und es ist nie langweilig geworden oder hat sich gezogen.
Es war eine eher leichte Spannungskurve vorhanden, was mich aber nicht gestört hat. Die Unterhaltungen der Figuren und die Handlungen im Allgemeinen waren wirklich toll und haben mich gut unterhalten.
Im Nachhinein hätte ich vielleicht noch gerne mehr über den Unfall von Corey und dessen Verlauf erfahren. Auch die Vergangenheit von Hartley hätte mehr beleuchtet werden können. Während des Lesens ist mir das jedoch nicht negativ aufgefallen.
Um Eishockey ging es leider auch nicht wirklich. Beide betreiben zwar diesen Sport oder haben ihn gemacht, jedoch wurde er höchstens dreimal erwähnt. Mehr aber auch nicht. Natürlich hätte ich gerne mehr dazu gehört. Wirklich gestört hat es mich aber auch nicht.

Fazit:
Ich habe alle Momente zwischen den Protagonisten genossen. Die entspannten, die lustigen, die romantischen, die ernsten und sogar die Meinungsverschiedenheiten. Es gab wirklich lustige Szenen, aber auch tiefere Gespräche, was wirklich sehr schön war.
Ich freue mich schon sehr den zweiten Teil der Reihe zu lesen. Jeder, der eine leichte und schöne Liebesgeschichte sucht, ist hier genau richtig!

SPOILER
Ich fand es so süß von Hartley, als er Corey und Dana zu Thanksgiving eingeladen hat. Er ist ja eigentlich nur mir Corey gut befreundet, diese hatte allerdings vor mir Dana den Feiertag in der Uni zu bleiben. Deswegen hat Hartley einfach sofort beide eingeladen, damit niemand allein ist. Es ist so goldig, dass er sogar an ihre Freundin denkt und nicht nur an Corey!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autorin

Sarina Bowen

Sarina Bowen - Autor
© Michael Lake

Sarina Bowen und Elle Kennedy leben und schreiben in den USA. Beide haben bereits zahlreiche Bestseller veröffentlicht. HIM - Mit ihm allein ist ihr erstes gemeinsames Projekt. Der Roman konnte Tausende englischsprachiger Fans begeistern und stieg aus dem Stand in die USA-Today-Bestsellerliste ein.

Mehr erfahren
Alle Verlage