XXL-Leseprobe: The Ivy Years – Bevor wir fallen
 - Sarina Bowen - eBook

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

0,00

inkl. MwSt.

Lyx
New Adult
52 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7363-0949-4
Ersterscheinung: 29.03.2018

XXL-Leseprobe: The Ivy Years – Bevor wir fallen

Übersetzt von Ralf Schmitz

(201)

XXL-Leseprobe zu Sarina Bowens "The Ivy Years – Bevor wir fallen":
Die Liebe kann dich heilen ... aber auch zerstören.
Wegen eines schweren Sportunfalls muss Corey Callahan das College im Rollstuhl beginnen. In ihrem Wohnheim trifft sie Adam Hartley, einen sexy Eishockeyspieler, der sich das Bein gebrochen hat und wegen seiner Krücken im benachbarten barrierefreien Zimmer untergebracht wurde. Ein Glücksfall, denn Adam behandelt sie als Einziger ganz normal. Corey entwickelt schnell Gefühle für Adam, die über enge Freundschaft weit hinausgehen – aber Adam hat eine wunderhübsche Freundin und gegen die hat Corey in ihrem Rollstuhl doch sowieso keine Chance ...
"Ich liebe Sarina Bowens Geschichten. Ich werde alles von ihr lesen!" Colleen Hoover, Spiegel-Bestseller-Autorin
Band 1 der Ivy-Years-Reihe von USA-Today-Bestseller-Autorin Sarina Bowen
Diese Leseprobe enthält außerdem zwei kurze Bonusszenen.

Rezensionen aus der Lesejury (201)

YaBiaLina YaBiaLina

Veröffentlicht am 11.08.2019

Adam & Corey - zwei verletzte Körper die sich gegenseitig heilen und ihr Herz dabei verlieren

In den meisten Geschichten ist es ja so,das ein perfektes Mädchen einen Jungen trifft und sich in ihn verliebt,jedoch ist es hier etwas anders.Denn Corey Callahan ist nicht das perfekte Mädchen,zumindest ... …mehr

In den meisten Geschichten ist es ja so,das ein perfektes Mädchen einen Jungen trifft und sich in ihn verliebt,jedoch ist es hier etwas anders.Denn Corey Callahan ist nicht das perfekte Mädchen,zumindest nicht auf den ersten Blick,denn sie sitzt in einem Rollstuhl aufgrund eines Eishockeyunfalls.Das ist für sie schon schlimm genug,aber schlimmer ist es noch,wenn Leute sie einfach übersehen oder sie Mitleid mit ihr empfinden und sie deswegen mit Samthandschuhen anfassen...

Worum geht es:
Die Liebe kann dich heilen ... aber auch zerstören.
Seit einem Sportunfall ist Corey Callahan auf den Rollstuhl angewiesen, doch ihren Platz am renommierten Harkness College will sie auf keinen Fall aufgeben! Gleich an ihrem ersten Tag trifft sie auf Adam Hartley, der sich beim Eishockey das Bein gebrochen hat und deshalb im behindertengerechten Wohnheim einquartiert wurde - im Zimmer direkt gegenüber. Corey weiß augenblicklich, dass sie das in Schwierigkeiten bringen wird: Adam ist gutaussehend, lustig und schlau. Aber er hat eine Freundin. Und auch wenn Corey sich von niemandem besser verstanden fühlt als von Adam und sie sich sicher ist, dass es ihm genauso geht - für sie beide gibt es keine Chance ..

Meine Meinung:
Erst habe ich es mir unbedingt gewünscht,dann bekommen und dann stand es doch wieder einige Monate in meinem Schrank...wie immer ;)
Und innerhalb weniger Tage habe ich es dann ausgelesen.

Corey mochte ich sehr gerne.Auch wenn sie mit dem Unfall und den daraus entstandenen Folgen immer noch zu kämpfen hat,lässt sie sich nicht unterkriegen.Sie geht ans College,lässt sich es nicht gefallen,wenn sie jemand aufgrund des Rollstuhls abstempelt,sondern zeigt demjenigen wie der Hase läuft und beweist den Leuten,das sie sie unterschätzen.Sie ist stark,kämpft um Dinge die ihr wichtig sind und kann jede Menge Spaß haben.Und sich verlieben,ja,das kann sie auch...

Adam ist Coreys Zimmernachbar und sie verstehen sich auf Anhieb super miteinander.Er nimmt sie so wie sie ist,Mitleid schenkt er ihr nicht,zumindest nicht offensichtlich.Er hilft ihr wo er kann und sie machen ihre Scherze miteinander,haben Spaß zusammen und Corey entdeckt ein neues Hobby,was sie mit ihm verbindet und es entstehen Gefühle.Jedoch hat Adam eine Freundin,die eine ganz schreckliche Person ist,zumindest in meinen Augen.Doch die Gefühle vor Corey kann er auch nicht leugnen.

Die beiden haben super miteinander harmoniert,mir hat es Spaß gemacht,ihre Geschichte und den Entwicklungsverlauf zu verfolgen.Der Schreibstil war locker-leicht und die Perspektivenwechsel zwischen Adam und Corey haben für Abwechslung gesorgt,denn man konnte erfahren,wie der jeweils andere denkt und fühlt.Das ist bei mir immer ein großer Pluspunkt.

Ich freu mich schon sehr darauf,die anderen Teile zu lesen,denn die Autorin hat nun einen neuen Fan :)

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

zeilennebel zeilennebel

Veröffentlicht am 10.08.2019

Unglaublich realistische Liebesgeschichte

Corey Callahans größte Leidenschaft ist das Eishockeyspielen, doch durch einen Unfall, wird es ihr auf einmal für immer verwährt bleiben, sich wieder aufs Eis zu stellen. Ihr erstes Jahr auf dem College ... …mehr

Corey Callahans größte Leidenschaft ist das Eishockeyspielen, doch durch einen Unfall, wird es ihr auf einmal für immer verwährt bleiben, sich wieder aufs Eis zu stellen. Ihr erstes Jahr auf dem College beginnt sie daher im Rollstuhl in einem barrierefreien Zimmer fern ab, der anderen Zimmer. Nur ihre von nun an beste Freundin und Zimmergenossin Dana ist in ihrer Nähe UND ihr sehr gut aussehender Zimmernachbar Adam Hartley, der sich ein Bein gebrochen hat und deshalb ebenfalls ein barrierefreies Zimmer benötigt. Die beiden freunden sich an, doch schnell gehen Coreys Gefühle für ihn über eine Freundschaft hinaus. Problem: Er hat wohl das schönste Mädchen vom Campus als Freundin und Corey schätzt ihre Chancen bei ihm daher auf 0...

"The Ivy Years - Bevor wir fallen" ist der erste Band der Reihe, auf welchen bisher 4 weitere Bände folgen. Die Cover der Reihe zeigen alle das gleiche Blumenmuster, nur dass sich die Farben ändern, was sich bestimmt, wenn man alle hat, sehr hübsch im Bücherregal macht :-)

An sich ist die Liebesgeschichte nichts all zu besonderes von der Geschichte her, allerdings ist die Umsetzung wunderbar gelungen. Manchmal kommt es vor, dass in Liebesromanen alles viel zu schnell geht und sie innerhalb weniger Kapitel miteinander ausgehen und total verliebt sind und was weiß ich nicht. Hier ist aber das Gegenteil der Fall und dadurch wirkt es einfach super realistisch, was definitiv ein Pluspunkt ist.
Vorallem liebe ich Coreys Charakter. Trotz der Tatsache, dass sie nicht mehr ihren Lieblingssport betreiben kann und jeder sie bemitleidet und fast noch bemuttert, bleibt sie eine taffe, junge Frau mit super Humor und sehr sympathischer Art, die man direkt als Freundin haben möchte.
Adam Hartley mochte ich tatsächlich nicht so gerne. Er ist mir zu undurchsichtig, überstürzt manchmal Sachen und ist kein Mann der großen Worte, so dass er manchmal Dinge, so wie sie sind, einfach im Raum stehen lässt, aber am Ende meint er es ja doch nur gut mit jedem und immerhin ist er sehr verständnisvoll, da er weiß, dass jeder sein Päckchen zu tragen hat ;-)
Seine Freundin Stacia war mir anfangs echt sympathisch, denn obwohl alle anderen Charaktere meist eher negativ über sie geredet haben und eher mit belustigtem Unterton, so muss man ihr lassen, dass man ihre Liebe zu Hartley wirklich gemerkt hat und sie in dieser Hinsicht eigentlich echt süß war. Nur zum Ende hin legt sie eine Charakterentwicklung vom feinsten hin, so dass ich sie dann immer unsympathischer fand.

Zusammenfassend hat mr das Buch echt gefallen, durch die Realistik, den angenehmen Schreibstil, die wundervolle Charakterin Corey und ihre Authenzität, so wie, dass ich einfach Spaß mit diesem Buch hatte <3-)

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Nine55 Nine55

Veröffentlicht am 09.08.2019

Eine sehr schöne Geschichte...

Eine sehr schöne Geschichte über eine junge starke, selbstbewusste Frau Namens Corey. Ich habe mich sehr gut in die Geschichte einfinden können und habe die Liebesgeschichte sehr genossen. Sie ist sehr ... …mehr

Eine sehr schöne Geschichte über eine junge starke, selbstbewusste Frau Namens Corey. Ich habe mich sehr gut in die Geschichte einfinden können und habe die Liebesgeschichte sehr genossen. Sie ist sehr gut zu lesen, ich habe grade mal 2 Tage gebraucht.

Ich bin immer begeistert von Büchern die mit einem schweren Schicksalsschlag hervorgehen. Auch dieses Buch hat das. Corey ist sehr selbstbewusst und genau das hat mich unheimlich beeindruckt. Man kann sie sich als Vorbild nehmen. Hartley ist ein sehr liebevoller Mann, der alles für sie tun würde. Wer hätte nicht selbst gerne einen Hartley als Freund? Die Entwicklung der Geschichte war hervor zusehen, was ich aber überhaupt nicht schlimm fand. Man hat trotzdem mitgefiebert und auch mitgelitten.

Das Cover ist ein Traum. Wunderschön. Ich freue mich sehr auf die anderen Bände, die ich leider noch nicht in meinem Regal stehen habe. -Wird sehr bald nachgeholt. Absolut empfehlenswert.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Stinsome Stinsome

Veröffentlicht am 06.08.2019

Neckereien & Herzklopfen - lustige, aber auch berührende Momente. Ich liebe dieses Buch! ♥

Dies ist keine Rezension, sondern eine Liebeserklärung, denn: Ich liebe dieses Buch! Es war eine einzige Aneinanderreihung von Szenen mit Herzklopfen, breitem Grinsen und gelegentlichem Haareraufen. Und ... …mehr

Dies ist keine Rezension, sondern eine Liebeserklärung, denn: Ich liebe dieses Buch! Es war eine einzige Aneinanderreihung von Szenen mit Herzklopfen, breitem Grinsen und gelegentlichem Haareraufen. Und es hat mich rundum glücklich zurückgelassen.

Das Buch lebt von seinen Charakteren – sie machen das Besondere der Geschichte aus. Corey ist nach einem Unfall an einen Rollstuhl gefesselt und nicht mehr in der Lage, ihrer Leidenschaft für Eishockey nachzugehen, was ihr schwer zusetzt. Hartley ist ebenfalls Hockeyspieler, vorübergehend aber außer Gefecht gesetzt, weil er sich einen doppelten Beinbruch zugezogen hat. Aufgrund dessen lernen sich die beiden überhaupt kennen: Wegen ihres (bei Hartley vorübergehenden) Handicaps werden sie im gleichen Wohnheim eingeordnet und sind von da an Nachbarn und Verbündete, wenn es darum geht, Treppen zu überwinden oder ihr Essen in der Mensa auf Tabletts zu transportieren. Sie sind sofort auf einer Wellenlänge. Das einzige Problem: Corey empfindet langsam aber sicher mehr als Freundschaft für Hartley, der aber hat eine Freundin, Stacia, die ein Auslandssemester in Frankreich macht.

Es dauerte nicht lange, bis mich das Buch voll und ganz abgeholt hat, denn wir werden sofort mit einer wunderbaren Protagonistin konfrontiert. Corey ist mit ihrer Situation alles andere als zufrieden, aber sie ist eine Kämpferin und versucht, nach vorne zu blicken. Schon auf den ersten Seiten hat sie mich – und auch Hartley – mit ihrer selbstbewussten, kämpferischen Haltung beeindruckt. Sie hat sich ihren Humor bewahrt, aber es gibt dennoch einige Momente, in denen sie um ihr früheres Ich trauert, die mich ständig mit ihr haben mitfühlen lassen. Sie ist eine starke Protagonistin, die ich sofort ins Herz geschlossen habe.

Hartley war ein unglaublich sympathischer männlicher Gegenpart. Charismatisch, auf charmante Weise selbstbewusst und vor allem: lustig! Er hat immer wieder sofort gute Laune versprüht und mich nicht selten breit zum Grinsen gebracht, obwohl ich sein Verhalten so oft nicht nachvollziehen konnte und mich teilweise furchtbar darüber aufgeregt habe. Seine Begeisterung für seine oberflächliche, unmögliche Freundin Stacia ist unglaublich nervig und doch war es ein Aspekt des Buches, der mir gut gefallen hat, weil man sich so schön darüber aufregen konnte.

Er bildet mit Corey das perfekte Duo, weshalb das Buch auch so unglaublich viel Spaß gemacht hat. Die beiden verstehen sich auf tieferer Ebene, können miteinander auch über unangenehme Dinge reden, einander alles anvertrauen und teilen den gleichen Humor. Mit ihrem lässigen, neckenden Umgang miteinander hatten die beiden mich sofort. Bei jeder Kabbelei stieg meine Begeisterung für ihre Liebesgeschichte.

Was gibt es auszusetzen? Rein gar nichts! Dieser Liebesroman hat alles, was er braucht: Eine toughe, sympathische Protagonistin, ein frecher, witziger Book Boyfriend, Grinseattacken, Schmetterlinge im Bauch, berührende Hintergrundgeschichten und hin und wieder überraschend süße Momente, die das Herz des Lesers höher schlagen lassen.

Fazit

Unbedingt lesen! Das Buch hebt sich aus dem New Adult Genre heraus und erzählt dennoch eine Liebesgeschichte, die sich genau so zutragen könnte, ohne in die Dramakiste zu greifen. Die Charaktere sind hier wirklich das Beste und haben sich direkt zu meinen Lieblingscharakteren katapultiert. Bitte mehr davon!
Ich vergebe die volle Punktzahl und freue mich auf die nächsten Bände aus der Reihe.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Lesefluss Lesefluss

Veröffentlicht am 03.08.2019

Ich liebe es

Ein super schönes Buch. Ich kann The Ivy Years - Bevor wir fallen jedem empfehlen, Jedem. …mehr

Ein super schönes Buch. Ich kann The Ivy Years - Bevor wir fallen jedem empfehlen, Jedem.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autor

Sarina Bowen

Sarina Bowen - Autor
© Michael Lake

Sarina Bowen und Elle Kennedy leben und schreiben in den USA. Beide haben bereits zahlreiche Bestseller veröffentlicht. HIM - Mit ihm allein ist ihr erstes gemeinsames Projekt. Der Roman konnte Tausende englischsprachiger Fans begeistern und stieg aus dem Stand in die USA-Today-Bestsellerliste ein.

Mehr erfahren
Alle Verlage