Blood Destiny - Bloodrage
 - Helen Harper - eBook

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

4,99

inkl. MwSt.

LYX
Romantische Fantasy
350 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7363-0898-5
Ersterscheinung: 06.09.2018

Blood Destiny - Bloodrage

Übersetzt von Andreas Heckmann

(15)

"Ich bin Blut und Feuer"
Um Freunden dabei zu helfen, einen Fluch aufzuheben, hat Mack beschlossen, sich an der Magier-Akademie ausbilden zu lassen. Doch kaum hat sie die geheiligten Hallen betreten, ist sie umgeben von unfreundlichen Erwachsenen und launischen Teenagern – und alle scheinen nur darauf aus, Mack scheitern zu sehen. Da sie sich so unter Beschuss fühlt, gerät Macks Temperament – ein heißer Zorn, die seit jeher in ihr schlummert – jedoch immer weiter außer Kontrolle. Als sie dann auch noch Corrigan, der Alpha der Gestaltwandler, ihr immer näherkommt und deutliche Avancen macht, stehen ihre Gefühle kopf. Doch da stolpert Mack über eine Schrift in der Bibliothek, der endlich alles erklären könnte: ihre Herkunft, die Magie in ihrem Blut – bis sie erkennen muss, dass damit die richtigen Probleme gerade erst beginnen …
"Action, Humor und jede Menge Herz! Ich kann nicht fassen, wie unglaublich gut diese Geschichte geschrieben ist. Die Figuren haben so viel emotionale Tiefe, und die Story ist einfach nur großartig!" Good Reads
Band 3 der abenteuerlich-romantischen Blood-Destiny-Serie
  • eBook (epub)
    4,99 €

Rezensionen aus der Lesejury (15)

Dorothea Dorothea

Veröffentlicht am 02.12.2019

Magierschule

Mack zum Dritten.

Sie muss sich einfügen, gehorchen, ihre Ungeduld zügeln. Alles sehr schwere Eigenschaften, die Mack schwer zusetzen. Aber sie lernt. Langsam, aber immerhin.

Die Zeit in der Magier Ausbildung ... …mehr

Mack zum Dritten.

Sie muss sich einfügen, gehorchen, ihre Ungeduld zügeln. Alles sehr schwere Eigenschaften, die Mack schwer zusetzen. Aber sie lernt. Langsam, aber immerhin.

Die Zeit in der Magier Ausbildung ist leider etwas ausschweifend beschrieben worden. Ich nehme allerdings an, das es für die weiteren Bücher wichtig sein wird.

Das Liebesleben geht nicht so richtig voran. Wir erfahren nun aber, wer oder was Mack ist. Sie kann ihre Aufgabe erfüllen und sich nun endlich ihrer eigenen Gestalt und Aufgabe widmen.

Ich bin sehr neugierig auf den Folgeband.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

EvaMaria EvaMaria

Veröffentlicht am 25.10.2019

Fand ich gut

Dies ist der dritte Teil der Mackenzie-Smith – Reihe, was ich nicht wusste, aber ich hatte kein Problem als Quereinsteiger. Die Autorin gibt immer mal wieder, was in der Vergangenheit passiert ist und ... …mehr

Dies ist der dritte Teil der Mackenzie-Smith – Reihe, was ich nicht wusste, aber ich hatte kein Problem als Quereinsteiger. Die Autorin gibt immer mal wieder, was in der Vergangenheit passiert ist und so würde ich sagen, dass man das Buch auch absolut ohne Vorkenntnis lesen kann.

Mack landet auf einer Akademie für Magier, um einem Freund zu helfen. Sie ist alles andere als begeistert und so ist auch bereits der dortige Beginn für sie nicht einfach. Als dann auch noch der Chef der Gestaltwandler in Erscheinung tritt, geht es in ihrem Leben rund.

Persönlich hat mir das Buch gut gefallen. Gerade der Einstieg und wie sie sich auf der Schule macht, hat mich begeistert, denn obwohl es nicht einfach für sie war, gab es auch durchaus amüsante Momente. Der Spannungsbogen wurde von Beginn an langsam gesteigert und dann auch bis zum Ende hin gehalten. Zusätzlich zu der Sache mit der Schule, kommt dann auch noch Corrigan und veranstaltet Chaos, aber auch Alex hat eine große Bitte an Mack.

Das Setting fand ich klasse und es war toll, wie detailliert die Autorin die Akademie und das dortige Leben beschreibt. Hat mir richtig gut gefallen.

Mack fand ich eine gelungen Hauptprotagonistin und sie war mir von Anfang an wirklich sympathisch. Ich finde es bewundernswert, wie sie versucht einem Freund zu helfen und so die Strapazen der Akademie auf sich zu nehmen. Auf mich machte sie einen authentischen Eindruck und ich konnte auch ihre Handlungen durchwegs nachvollziehen.

Die Nebencharaktere haben mich auch wunderbar amüsiert und da sind schon ein paar seltsame Individuen dabei.

Der Schreibstil war durchwegs locker und so hat sich das Buch sehr flüssig lesen lassen. Alles war gut verständlich und man konnte der Geschichte sehr gut folgen.

Das Cover finde ich sehr gelungen und ich finde die dunkle Gestaltung passt toll zum Inhalt der Geschichte.



Fazit:
Tolle Gestaltwandlergeschichte. Amüsant und spannend. Klare Weiterempfehlung von mir.

4 von 5 Sterne

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Buecherliebe22 Buecherliebe22

Veröffentlicht am 18.11.2018

Wer oder was ist Mack wirklich?

Teil 3 der Blood destiny Reihe. Band 1 und 2 habe ich regelrecht verschlungen, somit war die Freude groß endlich zu erfahren wie es weiter geht Leider bin ich doch ein wenig enttäuscht, mir fehlte einfach ... …mehr

Teil 3 der Blood destiny Reihe. Band 1 und 2 habe ich regelrecht verschlungen, somit war die Freude groß endlich zu erfahren wie es weiter geht Leider bin ich doch ein wenig enttäuscht, mir fehlte einfach die fesselnde Spannung und ein wenig auf die Story. Der Schreibstil ist wirklich gut, doch ich wurde Gefühl nicht los das mit diesen Teil die Reihe nur "gestreckt" wurde. Aber man hat nun endlich etwas mehr über Mack-Attack heraus gefunden, besonders zum Ende Dennoch freue ich mich heraus zu finden was noch alles in Mack's Welt passieren wird.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

NikasLesewahnsinn NikasLesewahnsinn

Veröffentlicht am 23.10.2018

Blood Destiny 3

Helen Harper - Blood Destiny Bloodrage

Klappentext

"Ich bin Blut und Feuer"

Um Freunden dabei zu helfen, einen Fluch aufzuheben, hat Mack beschlossen, sich an der Magier-Akademie ausbilden zu lassen. ... …mehr

Helen Harper - Blood Destiny Bloodrage

Klappentext

"Ich bin Blut und Feuer"

Um Freunden dabei zu helfen, einen Fluch aufzuheben, hat Mack beschlossen, sich an der Magier-Akademie ausbilden zu lassen. Doch kaum hat sie die geheiligten Hallen betreten, ist sie umgeben von unfreundlichen Erwachsenen und launischen Teenagern – und alle scheinen nur darauf aus, Mack scheitern zu sehen. Da sie sich so unter Beschuss fühlt, gerät Macks Temperament – ein heißer Zorn, der seit jeher in ihr schlummert – jedoch immer weiter außer Kontrolle. Als sie dann auch noch Corrigan, der Alpha der Gestaltwandler, ihr immer näherkommt und deutliche Avancen macht, stehen ihre Gefühle kopf. Doch da stolpert Mack über eine Schrift in der Bibliothek, der endlich alles erklären könnte: ihre Herkunft, die Magie in ihrem Blut – bis sie erkennen muss, dass damit die richtigen Probleme gerade erst beginnen …
__
Mein Fazit


Leider sitzt ich hier etwas enttäuscht. Nach den ersten beiden Büchern der Reihe habe ich mich sehr auf den 3. Teil gefreut .
Die Handlung ist mir aber viel zu langatmig und langweilig. Mir fehlte die Tiefe und die Spannung. In den anderen beiden Büchern war mehr Action vorhanden und viel mehr der Wille des lesens.

Es fühlt sich an als wurde dieses Buch nur so schnell runter geschrieben, als Brücke zum nächsten.

Im Grunde genommen ist man nicht schlauer als im 2. Teil auch, nur das am Ende die Katze aus dem Sack ist ...

Das Gesamtbild des Buches konnte mich nicht überzeugen, dennoch hoffe ich, das es noch einen weiteren Teil gibt, welcher mich wieder voll fesselt.

Für diesen Teil vergebe ich leider nur 3 von 5 Sterne.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

lisamarie_94 lisamarie_94

Veröffentlicht am 22.10.2018

Potential nicht genutzt

Ich bin Blut und Feuer.

Um Freunden dabei zu helfen, einen Fluch aufzuheben, hat Mack beschlossen, sich an der Magier-Akademie ausbilden zu lassen. Doch kaum hat sie die geheiligten Hallen betreten, ist ... …mehr

Ich bin Blut und Feuer.

Um Freunden dabei zu helfen, einen Fluch aufzuheben, hat Mack beschlossen, sich an der Magier-Akademie ausbilden zu lassen. Doch kaum hat sie die geheiligten Hallen betreten, ist sie umgeben von unfreundlichen Erwachsenen und launischen Teenagern – und alle scheinen nur darauf aus zu sein, Mack scheitern zu sehen. Da sie sich so unter Beschuss fühlt, gerät Macks Temperament – ein heißer Zorn, der seit jeher in ihr schlummert – jedoch immer weiter außer Kontrolle. Als ihr dann auch noch Corrigan, der Alpha der Gestaltswandler immer näherkommt und deutliche Avancen macht, stehen ihre Gefühle kopf. Doch da stolpert Mack über eine Schrift in der Bibliothek, welche endlich alles erklären könnte: ihre Herkunft, die Magie in ihrem Blut – bis sie erkennen muss, dass damit die richtigen Probleme erst beginnen …

Meine Meinung:

Leider konnte mich der zweite Teil der Reihe nicht sonderlich begeistern, um die Buchreihe aber abzuschließen zu können, machte ich mich voller Hoffnung an „Blood Destiny – Bloodrage“.
Meine Erwartungen an dieses Buch waren nicht allzu groß, ich erhoffte mir einfach eine Auflösung der vielen Geheimnisse und vielleicht auch ein bisschen das Corrigan und Mack letztendlich doch noch zusammenfinden.

Leider wurden meine Wünsche aber nur mittelmäßig erfüllt.

Es traten nochmals viele neue Charaktere in Macks Leben, neue Freundschaften und auch Feindschaften wurden geschlossen. Für meinen Geschmack gab es aber im Laufe der Geschichte viel zu viele Nebencharaktere. Als Leser tat man sich schwer, sich mit den durchaus sympathischen Nebenfiguren anzufreunden, da sie einfach viel zu schnell in der Geschichte auftauchten und kurz darauf schon wieder keine richtige Rolle mehr hatten. Gerne hätte ich eine tiefere Verbundenheit zu den Charakteren aufgebaut, dies war mir aber leider aus den oben genannten Gründen nicht möglich.

Auch die Handlung selbst – die Auflösung von Macks Herkunft war für meinen Geschmack zu umständlich und verwirrend dargestellt, ich mag es nicht, wenn ich mich beim Lesen dermaßen konzentrieren muss um alles zu verstehen (und manchmal Seiten sogar doppelt lesen muss). Ich denke, vieles hätte nicht so kompliziert abgehandelt werden müssen. Dafür wäre dann auch mehr Platz für die Liebesgeschichte zwischen Mack und dem Oberhaupt der Alphas geblieben. Diese blieb nämlich leider in allen drei Büchern komplett auf der Strecke.
Die Funken sprühten ja nur zwischen den beiden und trotzdem wurde dieses Potential leider so gut wie gar nicht genutzt. Ein bisschen geflirte und das wars – sehr schade :-(

Im Großen und Ganzen kann ich leider nicht viel Gutes über dieses Buch bzw. auch über diese Buchreihe sagen. Die Bücher sind keinesfalls schlecht geschrieben, nur leider habe ich schon einige ähnliche Fantasyromane gelesen die um Welten besser waren. Oberflächlich dargestellte Charaktere, gepaart mit einer sehr komplizierten Geschichte und einer zwar angedeuteten aber nicht ausgebauten Liebesgeschichte sind leider nichts für mich.

Fazit:

Für mich waren diese Bücher leider nichts. Ich lese für mein Leben gerne Fantasyromane und bin daher vielleicht auch schon ein bisschen wählerisch und anspruchsvoll geworden. Hier war wirklich sehr viel Potential vorhanden, es wurde aber meiner Meinung nach nicht ausreichend genutzt.

Liebe Grüße, lisamarie_94

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Alle Verlage