Breeds - Lawes Gerechtigkeit
 - Lora Leigh - eBook

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

8,99

inkl. MwSt.

LYX
Romantische Fantasy
448 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7363-1827-4
Ersterscheinung: 01.07.2022

Breeds - Lawes Gerechtigkeit

Band 18 der Reihe "Breeds-Serie"
Übersetzt von Silvia Gleißner

(8)

Sie sind füreinander bestimmt, doch er muss ihr widerstehen


Der Löwe-Breed Lawe Justice weiß ganz genau, wer seine Seelengefährtin ist – nämlich niemand geringeres als Diane Broen, eine Jägerin, die außer Kontrolle geratenen und gefährlichen Breeds nachstellt. Seit Lawe sie von einer fehlgeschlagenen Mission gerettet hat, tut er alles, um sich von ihr fernzuhalten. Und doch verzehrt er sich nach ihr und schnell wird klar, dass die brennende Anziehung zwischen ihnen kaum aufzuhalten ist …


„Ganz viele heiße Szenen, großartige Action und eine Liebe, wie wir sie uns alle wünschen.“ GOODREADS

  • eBook (epub)
    8,99 €

Rezensionen aus der Lesejury (8)

jadomat jadomat

Veröffentlicht am 26.07.2022

Super Reihe!!

Breeds - Lawes Gerechtigkeit (Breeds-Serie 18)
von Lora Leigh
Zum Inhalt wurde schon viel gesagt, deshalb nur meine persönliche Meinung.
Ich gebe die volle Punktzahl, da der Schreibstil sowohl auch ... …mehr

Breeds - Lawes Gerechtigkeit (Breeds-Serie 18)
von Lora Leigh
Zum Inhalt wurde schon viel gesagt, deshalb nur meine persönliche Meinung.
Ich gebe die volle Punktzahl, da der Schreibstil sowohl auch das Erzählen der Geschichte sehr gut ist! Die Geschichte selbst hat Tiefgang, es geht nicht nur um das Thema Sex, auch wenn das natürlich nicht fehlt. Das Kämpfen mit den Gefühle zueinander, lässt es nicht langweilig werden. In einem Moment denkt man sich: "Das ist jetzt das Happy End" und dann kommt doch nochmal eine Überraschung / Wendung und der Lesespaß geht weiter. Lora Leigh schreibt und beschreibt auch in diesem Buch mitreißend emotional und lässt dennoch Freiraum für persönliche Interpretationen und Spekulationen. Die Charaktere sind vielschichtig und entwickeln sich interessant. Lora Leigh versteht es den Leser für einige Stunden in eine andere Welt zu entführen. Die Protagonisten, Diane und Lawe sind sympathisch und authentisch, liebenswert und geheimnisvoll die ganz Geschichte ist sehr romantisch und spannend, zusammen sind die beiden fantastisch. Sie tun einander so gut und die Spannung zwischen ihnen war stellenweise beinahe sogar greifbar. Die Charaktere aus vorherigen Büchern finden sich wieder und sind ein kleiner Teil dieser neuen Geschichte. Der Schreibstil der Autorin ist angenehm flüssig und bildhaft zu lesen. Das Cover passt sich der Reihe an !

Fazit:
Eine gute Reihe die sich lohnt zu lesen wenn man Gestalten Wandler Romane mit Erotik Anteilen mag. Von mir gibt es volle Punktzahl und eine absolute Lese Empfehlung – vielen Dank für die wundervolle Lesezeit!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Sasa03 Sasa03

Veröffentlicht am 06.07.2022

Lawe & Diane

„Lawes Gerechtigkeit“ wurde von Lora Leigh geschrieben. Es handelt sich dabei um den 18. Band ihrer BREEDS-Serie. In diesem Band stehen Lawe und Diane im Fokus. Es ist sinnvoll einige der Vorgänger gelesen ... …mehr

„Lawes Gerechtigkeit“ wurde von Lora Leigh geschrieben. Es handelt sich dabei um den 18. Band ihrer BREEDS-Serie. In diesem Band stehen Lawe und Diane im Fokus. Es ist sinnvoll einige der Vorgänger gelesen zu haben, da die Nebenhandlung aufeinander aufbaut.
Klappentext:
Der Löwe-Breed Lawe Justice weiß ganz genau, wer seine Seelengefährtin ist - nämlich niemand geringeres als Diane Broen, eine Jägerin, die außer Kontrolle geratenen und gefährlichen Breeds nachstellt. Seit Lawe sie von einer fehlgeschlagenen Mission gerettet hat, tut er alles, um sich von ihr fernzuhalten. Und doch verzehrt er sich nach ihr und schnell wird klar, dass die brennende Anziehung zwischen ihnen kaum aufzuhalten ist ...
Meine Meinung:
Das Cover passt optisch gut zur Reihe. Der Schreibstil ist wie gewohnt, locker und flüssig, wodurch man der Handlung sehr gut folgen kann. Auch wenn im Fokus die sich entwickelnde Beziehung von Lawe und Diane steht, nimmt die Nebenhandlung endlich an Fahrt auf. Endlich geht es weiter. Im letzten Teil gab es kaum Neuigkeiten darüber, was mit Amber passiert. Ich bin schon gespannt, wann sie auf die Personen treffen, die das Serum überlebt haben um das Leben der Kleinen zu retten. Die Hauptcharaktere haben mir gut gefallen. Es war interessant mitzuverfolgen, wie Lawe zu seinem Namen gekommen ist. Sowohl er als auch Diane sind dominante Charaktere, die nicht gerne zurückgehalten werden. Es war spannend mitzuverfolgen, wie die Beiden versucht haben, der Seelengefährten-Sache aus dem Weg zu gehen und sich einzureden, dass sie nicht perfekt füreinander sind. Auch wenn es etwas gedauert hat, haben beide verstanden und akzeptiert, dass sie perfekt füreinander sind.
Besonders die Szenen zwischen Diane und ihrer Nichte haben mir gut gefallen. Sie lässt sich im Gegensatz zu Ambers Mutter nicht so anmerken, dass sie Ambers Veränderungen besorgen. Auf die Entwicklung bin ich besonders gespannt. Finden sie die Personen, die das Serum überlebt haben? Was ist mit Gideon – trifft er auf der Jagd auf seine Seelengefährtin?
Es sind noch so viele Fragen offen, so wenig über das Serum bekannt. Daher freue ich mich schon auf die Fortsetzung.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

tkmla tkmla

Veröffentlicht am 01.07.2022

Bewährtes Schema

„Breeds – Lawes Gerechtigkeit“ ist der achtzehnte Band der paranormalen Romance Reihe von Lora Leigh.
Lawe Justice ist ein Löwe-Breed und ein dominanter Alpha. Sein Lebensinhalt ist die Jagd nach den Menschen, ... …mehr

„Breeds – Lawes Gerechtigkeit“ ist der achtzehnte Band der paranormalen Romance Reihe von Lora Leigh.
Lawe Justice ist ein Löwe-Breed und ein dominanter Alpha. Sein Lebensinhalt ist die Jagd nach den Menschen, die ihn als Kind mit ihren grausamen Versuchen quälten und seine Mutter in ihren Laboren brutal töteten. Als er bei einer Rettungsmission die für ihn bestimmte Gefährtin erkennt, hält sich Lawe zunächst zurück. Die Jägerin Diane Broen ist selbst permanent auf gefährlichen Missionen unterwegs und riskiert dabei ihr Leben. Lawe würde sie am liebsten in einen Käfig packen und sie von jeglicher Gefahr fernhalten, aber mit dieser Einstellung treibt er seine Seeelengefährtin immer weiter von sich weg.

Man sollte kein Neuling in der Reihe sein und zumindest schon einige Vorkenntnisse besitzen, denn ansonsten werden einen die vielen Namen und vorangegangenen Ereignisse ziemlich verwirren. Lora spinnt ihre Story um die Versuche an den Breeds ohne Unterbrechung weiter und schreckt auch nicht vor expliziten und blutigen Darstellungen zurück.
Lawe ist ein Opfer dieser Versuche und kam nie richtig über den Tod seiner Mutter hinweg. Das verstärkt seinen schon vorhandenen Beschützerinstinkt, mit dem er Diane zu ersticken droht. Wie auch in den anderen zahlreichen Teilen der Serie, können die beiden Gefährten dem Paarungsrausch nicht lange widerstehen, aber trotzdem ist Diane innerlich weiterhin auf dem Absprung, was auch Lawe nicht verborgen bleibt.
Diane ist schon immer eine starke Kämpferin gewesen, die ohne ihre Unabhängigkeit zugrunde gehen würde. Es zieht sich durch die gesamte Handlung, wie sie zwischen den beiden Seiten hin- und hergerissen wird. Einerseits zieht es sie zu Lawe, aber andererseits ist sie sich sicher, dass sie niemals sein behütetes unselbstständiges Frauchen im goldenen Käfig sein könnte.
Die alles umspannende Rahmenhandlung läuft eher im Hintergrund, da hauptsächlich der Konflikt der unterschiedlichen Lebenseinstellungen der beiden Hauptfiguren thematisiert wird. Dieser löst sich zwar am Ende auf, aber dafür bleiben so ziemlich alle anderen Fragen komplett offen.

Mein Fazit:
Lora Leigh hält sich an ihr bewährtes Schema und auch wenn es nicht mein persönlicher Lieblingsteil wird, kann ich für Fans der Serie trotzdem eine Leseempfehlung geben.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Gypsy Gypsy

Veröffentlicht am 31.07.2022

Es geht weiter mit den Breeds

Inhalt:
Sie sind füreinander bestimmt, doch er muss ihr widerstehen
Der Löwe-Breed Lawe Justice weiß ganz genau, wer seine Seelengefährtin ist - nämlich niemand geringeres als Diane Broen, eine Jägerin, ... …mehr

Inhalt:
Sie sind füreinander bestimmt, doch er muss ihr widerstehen
Der Löwe-Breed Lawe Justice weiß ganz genau, wer seine Seelengefährtin ist - nämlich niemand geringeres als Diane Broen, eine Jägerin, die außer Kontrolle geratenen und gefährlichen Breeds nachstellt. Seit Lawe sie von einer fehlgeschlagenen Mission gerettet hat, tut er alles, um sich von ihr fernzuhalten. Und doch verzehrt er sich nach ihr und schnell wird klar, dass die brennende Anziehung zwischen ihnen kaum aufzuhalten ist ...

Meinung:
Mir hat die Geschichte um Lawe und Diane gut gefallen. Sie durchleben im Vergleich zu anderen in der Reihe eine eindeutigere Entwicklung, die mich überzeugen konnte. Aber auch der Plott ist hier stark im Vordergrund, obwohl es sich um einen erotischen Roman handelt, sind nicht so viele explizite Szenen wie in den vorherigen Bänden, was mich hier positiv überrascht hat, da die Hintergrundgeschichte der Serie endlich weiterkommt.
Obwohl es ein klein wenig langatmig war, sind viele neue Aspekte angesprochen worden, die mich auf die nächsten Bände gespannt warten lassen.

Fazit:
Erotischer Roman mit der richtigen Menge an Plott und Charakterentwicklung.

Infos:
Das ist ein erotischer Roman, also kommen hier eindeutig explizite Szenen vor, wer damit nicht klar kommt, sollte die Finger hiervon lassen.

Was auch wichtig anzusprechen ist, ist dass es hier -wenn auch nur am Rande beschrieben- Szenen von Gewalt gibt, die im Namen der Wissenschaft gegen Lebewesen verübt wurde/wird.
Auch wenn es "nur" eine fiktionale Geschichte ist, kann sehr viel davon tatsächlich bereits im Verborgenen existieren.

Lawes Gerechtigkeit ist Band 18 der Breeds-Reihe von Lora Leigh, da aber jedes Band due Geschichte eines anderen Pärchens erzählt ist es nicht notwendig die vorherigen Bänder zu lesen. Ich empfehle trotzdem die vorherigen Bände zu lesen, damit einige Zusammenhänge besser verstanden werden können.

Ich habe dieses Rezensionsexemplar Lyx-Verlag über NetGalley erhalten, was meine Meinung jedoch nicht beeinflusst hat.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Ascora Ascora

Veröffentlicht am 19.07.2022

Der Paarungsrausch schlägt zu

Der Klappentext: „…Der Löwe-Breed Lawe Justice weiß ganz genau, wer seine Seelengefährtin ist - nämlich niemand geringeres als Diane Broen, eine Jägerin, die außer Kontrolle geratenen und gefährlichen ... …mehr

Der Klappentext: „…Der Löwe-Breed Lawe Justice weiß ganz genau, wer seine Seelengefährtin ist - nämlich niemand geringeres als Diane Broen, eine Jägerin, die außer Kontrolle geratenen und gefährlichen Breeds nachstellt. Seit Lawe sie von einer fehlgeschlagenen Mission gerettet hat, tut er alles, um sich von ihr fernzuhalten. Und doch verzehrt er sich nach ihr und schnell wird klar, dass die brennende Anziehung zwischen ihnen kaum aufzuhalten ist

Zum Inhalt: „Lawes Gerechtigkeit“ ist inzwischen der 18. Band der Breeds Reihe von Lora Leigh. Die Breeds sind Experimente mit menschlicher und tierischer DANN, vor Jahren wurden sie aus Laboratorien befreit und versuchen sich nun in der Welt zu behaupten, doch ihre Feine und Gegner sind zahlreich. Das Schicksal der Breeds ist quasi die Rahmenhandlung und jeder Band dreht sich dann um die (Liebes)Geschichte eines anderen Paares. Grundsätzlich kann man die Bücher mehr oder weniger gut einzeln lesen, ich selbst kenne nicht alle Teile der Reihe und habe teilweise den Eindruck, dass mir Hintergrundinformationen fehlen, man kommt zwar zurecht, aber ich würde einem Neueinsteiger empfehlen, mit einem früheren Band der Reihe zu beginnen.
Lawe hat lernen müssen alle Emotionen in sich zu versperren und auf eine Gefährtin will er sich schon gar nicht einlassen, sie würde ihn nur schwächen und Gefühle einfordern. Dumm nur, dass er seiner Gefährtin schon begegnet ist und Diane ist noch dazu eine Söldnerin, eine Frau, die keine Gefahr scheut und ständig Risiken eingeht. Auch Diane weiß um ihre Paarung mit Lawe, aber sie ist nicht bereit ihre Freiheit und ihren Job aufzugeben, schon gar nicht um Heimchen am Herd zu spielen. Sie ist auf einer Mission und da darf ihr keiner in die Quere kommen, schon gar nicht ihr Gefährte.

Meine Meinung: Die Autorin Lora Leigh hat mit ihrer Breeds Reihe eine sehr komplexe Welt voller Gefahren und verfeindeten Lagern erschaffen, selbst die verschiedenen Breed-Rassen sind sich nicht immer wohlgesonnen und arbeiten nicht immer zusammen. Bereits seit einigen Bänden schwebt eine ganz besondere Bedrohung über einem kleinen Mädchen, das Dianes Nichte ist und alle versuchen ihr zu helfen. Dieser rote Faden wird über mehrere Bände weiterverfolgt und auch in dem vorliegendem nicht aufgelöst, somit gibt es bei der Rahmenhandlung einmal mehr ein offenes Ende und man wartet gespannt auf den nächsten Teil. Das ist mit der Grund, warum ich einem Neueinsteiger nicht unbedingt diesen Band als ersten empfehlen würde. Es ist aber gerade diese Rahmenhandlung, die für richtig Spannung sorgt, man fiebert richtig mit Dianes Nichte mit und will möglichst schnell wissen wie es weitergeht. Bei der eigentlichen Geschichte rund um Lawe und Diane geht es wie so oft um den Paarungsrausch, der verleugnet wird, der beiden beteiligten überhaupt nicht passt und der doch eine unwiderstehliche Anziehung ausübt.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autorin

Lora Leigh

Lora Leigh - Autor
© Holly Daniel

Lora Leigh lebt mit ihrer Familie in Kentucky. Mit ihren erotischen Liebesromanen hat sie sowohl im Bereich der Romantic Fantasy als auch des Romantic Thrill eine große Leserschaft gewonnen.

Mehr erfahren
Alle Verlage