Dragon Hunter Diaries - Drachenküssen leicht gemacht
 - Katie MacAlister - eBook

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

8,99

inkl. MwSt.

LYX
Romantische Fantasy
304 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7363-1155-8
Ersterscheinung: 20.12.2019

Dragon Hunter Diaries - Drachenküssen leicht gemacht

Übersetzt von Theda Krohm-Linke

(31)

So heiß wie Drachenfeuer!
Als Thaisa Moore eines Nachts zufällig in dem Antiquitätengeschäft, in dem sie jobbt, zwei Einbrecher stellt, ahnt sie nicht, wie grundlegend diese Begegnung ihr Leben verändern wird: Denn einer der beiden Männer ist Archer Andras, Anführer der Schattendrachen – und ihr Seelengefährte. Eine völlig neue, fantastische Welt tut sich vor Thaisa auf, und auf einmal scheint nichts mehr gewiss, außer einer Sache: Archer, der große düstere Drache, bedeutet zu 100% Ärger. Da wird Thaisa von Archers Bruder, dem Oberhaupt des verfeindeten Schattendrachen-Clans entführt, – und ehe sie es sich versieht, ist sie Spielball zweier mächtiger Drachen, die sich in einem Krieg gegenüberstehen …
"Ein leichtherziges, humorvolles und sexy Lesevergnügen!" BOOKLIST
Band 2 der DRAGON HUNTER DIARIES

Rezensionen aus der Lesejury (31)

Lesemietze Lesemietze

Veröffentlicht am 08.03.2020

besser als Band 1 aber auch nicht überzeugend

Mit der Reihe werde ich leider nicht wirklich warm.
Der erste Band war für mich eine reinste Katastrophe und da Band 2 in den Bewertungen besser abgeschnitten hat, hatte ich was Hoffnung gehabt.
Die ersten ... …mehr

Mit der Reihe werde ich leider nicht wirklich warm.
Der erste Band war für mich eine reinste Katastrophe und da Band 2 in den Bewertungen besser abgeschnitten hat, hatte ich was Hoffnung gehabt.
Die ersten 40% fand ich gar nicht so schlecht.
Okay wir haben wieder eine weibliche Protagonistin mit einen Makel und einen männlichen Charakter mit interessanter Herkunft in diesen Fall.
Anfangs fand ich die Geschichte Solide und interessant, aber dann fand ich die Handlung streckenweise wieder etwas merkwürdig um es positiv zu erwähnen. Nach Kidnapping und erfolgreicher Flucht, direkt ein Stell dich ein im Wald zu haben, paßte für mich so gar nicht in die Handlung . Die Szene hat mich schlichtweg irritiert.
Die Geschichte der Brüder hat mir an sich gefallen, die war an sich für das Einzige interessante hier.
Bei mir ist wieder Mal nicht die Funke übergesprungen was Thaisa und Archer Liebesentwicklung anging. Zwar fand ich die Dialoge teilweise unterhaltsam, aber wie sich hier eine Liebesbeziehung entwickeln konnte ist mir schleierhaft. Eher was eine Besitzübernahme und in der Hinsicht habe ich schon Geschichten mit ein wenig mehr Gefühl gelesen.
Daher habe ich für mich die beschlossen die Reihe an dieser Stelle für mich abzubrechen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Dorothea84 Dorothea84

Veröffentlicht am 01.03.2020

heiß und / oder gefährlich

Thaisa Moore liebt ihren Job, aber ihr Chef ist ein Arsch. Als nachts in dem Antiquitätengeschäft eingebrochen wird verändert sich ihre Welt. Archer Andras wollte nur holen was ihm gehört. Thaisa wird ... …mehr

Thaisa Moore liebt ihren Job, aber ihr Chef ist ein Arsch. Als nachts in dem Antiquitätengeschäft eingebrochen wird verändert sich ihre Welt. Archer Andras wollte nur holen was ihm gehört. Thaisa wird in eine neue Welt gezogen und steht dabei zwischen zwei Drachen.
Meine Macho Drachen und die starken Frauen, die ihnen den Kopf verdrehen. Ich liebe die Geschichte von Katie MacAlister über die Drachenwelt und freue mich immer wieder eine neue Geschichte daraus zu lesen. Auch hier wieder war ich gefesselt von ihr. Thaisa und Archer passen irgendwie perfekt zusammen obwohl es am Anfang nicht gerade danach aussieht. Außerdem gibt es in dieser Geschichte sehr viele Ungereimtheiten, die einen immer wieder auffallen. Doch am Schluss erfährt man, das waren Hinweise und sie hatten ihren Nutzen. Beide Charaktere sind einfach der Wahnsinn und bringen mich immer wieder zum Lachen und ich wollte, dass die Geschichte ewig weitergeht. Humorvoll, Leidenschaftlich und voller Magie verbringt sich in diesen Seiten. Natürlich kommt die Spannung nicht zu kurz.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Blubb0butterfly Blubb0butterfly

Veröffentlicht am 25.02.2020

Sehr enttäuschend! Für mich blieben viel zu viele Fragen offen.

Archer Andras‘ Tag wäre mit Sicherheit nicht mit fünf Sternen ausgezeichnet worden.
Er hatte schon schlecht angefangen und wurde langsam immer schlimmer.
„Wer ist das?“, fragte Miles an jenem Morgen, als ... …mehr

Archer Andras‘ Tag wäre mit Sicherheit nicht mit fünf Sternen ausgezeichnet worden.
Er hatte schon schlecht angefangen und wurde langsam immer schlimmer.
„Wer ist das?“, fragte Miles an jenem Morgen, als Archer, der vor einem flachen Gezeitentümpel in der Hocke saß, eine Wasserleiche umdrehte und in ein Gesicht blickte, das er kannte.
„Davide.“ Er presste die Lippen zusammen, als er das graue Pulver, das die Augen des Mannes, seine Nase, seine Ohren und seinen Mund umgab, berührte. E brauchte nicht daran zu riechen, um zu wissen, was es war.
„Heiliger Christus“, sagte Miles leise. „Ist er…?“

Eckdaten
eBook
227 Seiten
LXY digital Verlag
Roman
Band 2
Übersetzung: Theda Krohm-Linke
Dragon Hunter Diaries-Reihe
2019
ISBN: 978-3-7363-1155-8

Cover
Ich hätte mir mehr Drachenartiges gewünscht und nicht nur den kleinen Drachen im Titel. Es wirkt auf mich eher langweilig und unterscheidet sich nicht wirklich allzu sehr von den anderen Verlagscovern mit halbnackten Männern.

Inhalt
Thaisa Moore traut ihren Augen nicht, als sie zwei Einbrecher in dem Antiquitätengeschäft, in dem sie arbeitet, überrascht. Die beiden wollen augenscheinlich die verschollen geglaubte Seite eines alten Manuskripts stehlen. Doch schnell entpuppen sich die muskulösen Typen als rechtmäßige Käufer des Artefakts, die nur zu voreilig an ihr Hab und Gut gelangen wollten. Sie hinterlassen dem Laden allerdings nicht nur eine großzügige Kaufsumme, sondern auch einen nachhaltigen Eindruck auf Thaisa. Vor allem Archer Andras hat es der jungen Frau angetan und lässt sie atemlos zurück, hin- und hergerissen zwischen Wut und Verlangen. Als Thaisa daraufhin ihrem jähzornigen Boss von dem guten Preis, den sie für die Manuskriptseite bekommen hat, erzählt, rastet er jedoch aus. Er beginnt, Thaisa und ihre kranke Oma zu bedrohen, wenn sie nicht augenblicklich das Artefakt von Archer zurückholt! Thaisa setzt nun alles daran, den Mann ausfindig zu machen, der ihr seither nicht mehr aus dem Kopf geht. Als es ihr gelingt, wird Thaisas Welt auf den Kopf gestellt: Sie landet mitten in der Anderwelt, die bevölkert ist von fantastischen Kreaturen. Beispielsweise Drachen – so wie Archer, Anführer des Sturmdrachen-Clans. Thaisa ist völlig überwältigt, aber eines ist gewiss: Zwischen ihr und Archer sprühen die Funken. Doch da wird sie von Hunter, Archers Bruder und Oberhaupt des verfeindeten Schattendrachen-Clans, entführt. Ehe es sich Thaisa versieht, ist sie Spielball zweier mächtiger Drachen, die sich in einem Krieg gegenüberstehen – und plötzlich ist nur nicht Thaisas Herz, sondern auch ihr Leben in Gefahr…

Autorin
Katie MacAlister hat über dreißig Romane verfasst und wurde in zahlreiche Sprachen übersetzt. Insbesondere mit ihren Romantic-Fantasy-Romanen um Vampire und Drachen hat sie eine große Leserschaft gewonnen und landet regelmäßig auf den internationalen Bestsellerlisten.

Meinung
Ich bin gespannt eine neue Reihe der Autorin zu entdecken. Auch wenn es sich hierbei um Band 2 handelt, hoffe ich einfach, dass es auch ohne Vorkenntnisse verständlich ist. Leider habe ich den Fehler begangen und mir vorm Lesen einige Bewertungen zum Buch angesehen und nun habe ich nicht allzu große Hoffnungen, dass es mich mitreißen wird. Naja, vielleicht überrascht mich das Buch doch noch. 😉
Ich muss auch gleich vorwegsagen, dass ich den Klappentext viel zu lang finde. Er nimmt unglaublich viel vorweg und das sage ich, bevor ich mit dem Lesen begonnen habe. Denn so langsam weiß ich nicht, ob sich das Lesen überhaupt lohnt. Es wird doch eigentlich schon so gut wie alles gesagt. Na gut, das Ende ist nicht ganz eindeutig, aber man kann es sich durchaus denken. Naja, ich gebe dem Ganzen trotzdem eine Chance.
Ein Stammesgenosse von Archers Sturmdrachenclan wird ermordet aufgefunden. Der Täter scheint eindeutig zu sein, dennoch unternimmt Archer nichts direkt gegen diesen. Ein Verdacht rechtfertigt noch keinen Angriff, vor allem nicht, wenn es sich dabei um den eigenen Bruder handelt. Doch so langsam muss er sich wehren, denn die Anzahl seiner Clanmitglieder dezimiert sich immer mehr. Einziger Hoffnungsschimmer soll ein sagenumwobenes Medaillon sein, das dem Drachenjäger helfen soll. Was genau ein Drachenjäger ist, wird nicht genauer erläutert. Aber Archer soll auf jeden Fall einer sein. Wie das zustande kommt, keine Ahnung. Ich frage mich ja, ob die Geschichte seiner Eltern irgendwo näher erläutert wird. Denn momentan verstehe ich nur Bahnhof und kann die einzelnen Puzzleteile nicht zusammenfügen.
Die erste Begegnung zwischen Thaisa und Archer wird bereits im Klappentext erwähnt und auch, wie es mit den beiden weitergeht. Mehr weiß ich auch nicht, weil ich das Ganze vorzeitig abgebrochen habe. Es ist einfach völlig uninteressant und mir wird einfach zu wenig erklärt. Mir schwirren beim Lesen unzählige Fragen durch den Kopf, die einfach nirgendwo näher erläutert werden. Hinzukommt noch, dass es keinerlei Hinweise auf Perspektivwechsel gibt und das ist bei einer Ich-Erzählung für mich immer sehr problematisch. Das hier war für mich eine Verschwendung an Lesezeit. Da bleibe ich doch lieber bei ihren älteren Werken…

♥♥ von ♥♥♥♥♥

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Ascora Ascora

Veröffentlicht am 16.02.2020

Eine enorme Steigerung zum ersten Band

Der Klappentext: „Als Thaisa Moore eines Nachts zufällig in dem Antiquitätengeschäft, in dem sie jobbt, zwei Einbrecher stellt, ahnt sie nicht, wie grundlegend diese Begegnung ihr Leben verändern wird: ... …mehr

Der Klappentext: „Als Thaisa Moore eines Nachts zufällig in dem Antiquitätengeschäft, in dem sie jobbt, zwei Einbrecher stellt, ahnt sie nicht, wie grundlegend diese Begegnung ihr Leben verändern wird: Denn einer der beiden Männer ist Archer Andras, Anführer der Sturmdrachen - und ihr Seelengefährte. Eine völlig neue, fantastische Welt tut sich vor Thaisa auf, und auf einmal scheint nichts mehr gewiss, außer einer Sache: Archer, der große düstere Drache, bedeutet zu 100% Ärger. Da wird Thaisa von Archers Bruder, dem Oberhaupt des verfeindeten Schattendrachen-Clans entführt, - und ehe sie es sich versieht, ist sie Spielball zweier mächtiger Drachen, die sich in einem Krieg gegenüberstehen…“

Zum Inhalt: Thaisa ist Historikerin und auf die Übersetzung alter Texte spezialisiert, ihre besondere Leidenschaft gilt dem Entschlüsseln von Coden, außerdem arbeitet sie in einem Antiquitätengeschäft, ihr Chef ist zwar ein Ekel, aber irgendwie muss man seine Rechnungen ja zahlen. Privat ist sie eher schüchtern und nicht sehr selbstbewusst, ist sie doch überzeugt hässlich zu sein. Als sie ein Manuskript verkauft, trifft sie auf einen faszinierenden Mann, genauer einen Sturmdrachen und wird in einen jahrhundertealten Kampf zweier verfeindeter Clans hineingezogen.
Zum Stil: Bei Drachenküssen leicht gemacht handelt es sich um den zweiten Teil der Dragon Hunter Diaries Serie der Autorin Katie MacAlister. Ich muss sagen, dass ich den ersten Teil überhaupt nicht mochte, aber ich habe der Serie noch eine Chance gegeben und ehrlich gesagt habe ich das nicht bereut. Grundsätzlich würde ich sagen, dass man den ersten Teil nicht kennen muss um diesen Band zu lesen. Ja es gibt Fragen, Namen und Begriffe, bei denen ich mir mehr Informationen gewünscht hätte, die werden im ersten Teil aber auch nicht erklärt. Aber ansonsten ist es eine wirklich tempo- und abwechslungsreiche Story mit viel Witz und einiges an Spannung. Bei der Erzählweise kommt es zu einem Perspektivwechsel, die Aktivitäten des Drachenmeisters Archer werden in der 3. Person erzählt, während Thaisa als Ich-Erzählerin fungiert. Thaisa wird unvorbereitet in die Geschichte der Drachen hineingeschmissen und muss sich erst zurechtfinden (was ihr sehr schnell und gut gelingt) und in diesem Tempo erfährt auch der Leser das Wichtigste. Ansonsten sorgt vor allem ihre unverblümte Art und ihre recht seltsame Freundin für einige Lacher. Bei einem heißblütigen Drachenmann mit Alphagehabe kommt natürlich auch die Erotik nicht zukurz.

Mein Fazit: Eine interessante Story über Drachen, in meinen Augen deutlich besser als der erste Teil und die Lust auf mehr macht.

Ich danke dem Verlag LYX.digital und NetGalley für das Rezensionsexemplar, meine Meinung wurde davon natürlich nicht beeinflusst.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

jadomat jadomat

Veröffentlicht am 26.01.2020

Ein weiteres tolles Buch von Katie MacAlister !

Dragon Hunter Diaries - Drachenküssen leicht gemacht (Dragonhunter-Serie 2)
von Katie MacAlister

Kurzbeschreibung:
Ein Mann so heiß wie die Hölle

So heiß wie Drachenfeuer!

Als Thaisa Moore eines Nachts ... …mehr

Dragon Hunter Diaries - Drachenküssen leicht gemacht (Dragonhunter-Serie 2)
von Katie MacAlister

Kurzbeschreibung:
Ein Mann so heiß wie die Hölle

So heiß wie Drachenfeuer!

Als Thaisa Moore eines Nachts zufällig in dem Antiquitätengeschäft, in dem sie jobbt, zwei Einbrecher stellt, ahnt sie nicht, wie grundlegend diese Begegnung ihr Leben verändern wird: Denn einer der beiden Männer ist Archer Andras, Anführer der Schattendrachen - und ihr Seelengefährte. Eine völlig neue, fantastische Welt tut sich vor Thaisa auf, und auf einmal scheint nichts mehr gewiss, außer einer Sache: Archer, der große düstere Drache, bedeutet zu 100% Ärger. Da wird Thaisa von Archers Bruder, dem Oberhaupt des verfeindeten Schattendrachen-Clans entführt, - und ehe sie es sich versieht, ist sie Spielball zweier mächtiger Drachen, die sich in einem Krieg gegenüberstehen ...

Meine Meinung:
Zum Inhalt will ich nichts weiter verraten, das müsst ihr selbst lesen.
Aber soviel es ist eine spritzige Geschichte mit Herz und Humor welche mich durchweg überzeugen konnte.
Der Schreibstil ist von Beginn an angenehm flüssig zu lesen und ich habe schnell in die Geschichte hinein gefunden.
Die Protagonisten finde ich sehr lebendig, sie wirken auf mich echt. Ich konnte mitfühlen, miterleben und hatte einen Riesenspaß dabei!
Es hat ordentlich geprickelt zwischen den beiden, es war während der ganzen Story niemals langweilig, ich war immer Neugierig und finde die Geschichte rund und mir hat sie sehr gut gefallen!

Mein Fazit:
ein weiteres tolles Buch der Autorin mit einem Cover, welches absolut zum ersten Teil passt.
Von mir gibt es verdiente 5 Sterne und eine klare Leseempfehlung!
Danke für die wunderschönen Lesestunden!


Vielen Dank an den LYX.digital Verlag und netgallery für das Rezensionsexemplar. Dieses hat aber meine Meinung in keinster Weise beeinflusst!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autorin

Katie MacAlister

Katie MacAlister - Autor
© Michael Arends

Katie MacAlister hat über dreißig Romane verfasst und wurde in zahlreiche Sprachen übersetzt. Insbesondere mit ihren Romantic-Fantasy-Romanen um Vampire und Drachen hat sie eine große Leserschaft gewonnen und landet regelmäßig auf den internationalen Bestsellerlisten.

Mehr erfahren
Alle Verlage